Bending & vibrato

von jomei, 15.04.07.

  1. jomei

    jomei Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.06
    Zuletzt hier:
    29.10.10
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 15.04.07   #1
    Hi,
    ich trau mich kaum diese Frage zu stellen. Es gibt ja zum Thema Bending und Vibrato schon einige Themen. Irgendwie fehlt aber in all den Themen, was mir wichtig wäre.

    Ich probiere schon seit einer kleinen Ewigkeit auf mein Bending noch ein Vibrato zu geben. Aber ehrlich, es hört sich schlimmer an als wenn jemand einer Katze auf den Schwanz tritt :( Ich glaube daran verzweifle ich noch. Ich sollte vielleicht anmerken, dass Bendings und Vibratos schon recht gut funktionieren. Nur beides zusammen irgendwie nicht. Gibt es für euch da eine bevorzugte Technik?

    Bin nicht sicher ob ich überhaupt eine Antwort erwarten darf. Selbst wenn ich es könnte, wüßte ich vermutlich auch nicht wie ich das beschreiben sollte. Dennoch will ich das hier nicht unversucht lassen.

    schönen sonnigen Sonntag :great:
    Jomei
     
  2. morpheusz

    morpheusz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.247
    Erstellt: 15.04.07   #2
    naja, es ist ja eigentlich nicht so häufig, dass das beides zusammen angewandt wird, oder täusch ich mich da? was ist dein den problem genau?
     
  3. Flame-Blade

    Flame-Blade Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.547
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    4.933
    Erstellt: 15.04.07   #3
    Ähm doch


    Versuch erst den Ton zu benden und dann einfach ganz leicht den Vibrato einsetzen.Du musst da erstmal den Grad der Bewegung raushaben.Wenn du zu stark Vibrato einsetzt klingts nicht so toll.

    Und wie immer gibts 100 Workshops bei Youtube

    http://www.youtube.com/watch?v=-KMrR_LqrOE

    Nur ein Beispiel
     
  4. jomei

    jomei Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.06
    Zuletzt hier:
    29.10.10
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 15.04.07   #4
    Ich denke wenn ich bende, fehlt mir wohl die Kraft um dann auch noch ein Vibrato einzusetzen. Ich meine ein Vibrato mit Gefühl, so das es keine Beleidigung für die Ohren ist. Da irgendwie am Ton rumzubiegen geht schon noch. Was ich nicht verstehe, ich mache die Bendings wenn möglich schon so wie in dem Video mit 3 Fingern. Danke übrigens für den Link Flame-Blade. Mehr Anleitung als in dem Video kann man wohl nicht verlangen. Gibt ja leider dinge die einem nicht angeboren sind, muß ich halt noch etwas üben
     
  5. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.151
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 15.04.07   #5
    Den Gedanken hatte ich beim Lesen Deines ersten Posts auch. Letztlich geht's ja immer darum, möglichst völlige Kontrolle und Dominanz über Saite und Ton auszuüben. Das erreicht man nur mit viel "Arbeit" physisch und gehörmäßig. Sonst beherrscht die Saite den Spieler und nicht umgekehrt. Also: Werde Dominator :D
     
  6. Flame-Blade

    Flame-Blade Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.547
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    4.933
    Erstellt: 15.04.07   #6
    War halt auch nur ein Beispiel von Youtube

    Wenn du noch mehr Anleitungen willst ,gibts du einfach "Lesson Bending Vibrato" oder sowas ein
     
  7. foxytom

    foxytom Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    11.574
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    2.496
    Kekse:
    117.144
    Erstellt: 16.04.07   #7
    hallo,
    versuchs erstmal mit einem ganz kleinen Bending (Viertelton, Halbton) und setze dann mit Vibrato ein.
    Nicht gleich über 3 Halbtöne benden und dann noch Vibrato machen wollen. Das wird zum Kraftakt (bei Beginners) ;)

    Blues zum Gruß
    Foxy
     
  8. Löwe

    Löwe Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    26.09.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.705
    Ort:
    daheim
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    14.535
    Erstellt: 16.04.07   #8
    ..oder bende einfach so wie Du kannst.. und dann setzt Du das Vibrato ein, indem Du das Bending lockerst und anschließend straffst;
    also die Saite nicht höher als das Bending, sondern bis zu Deiner von Dir gesetzten max. Bendinghöhe ziehen und das eigentliche Vibrato dadrunter ausüben.


    Gruß - Löwe :)
     
  9. jomei

    jomei Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.06
    Zuletzt hier:
    29.10.10
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 16.04.07   #9
    Ja, auf die Idee bin ich auch gekommen. Ich probiere das jetzt hin und wieder auf der Position die mir am leichtesten fällt. Pausenloses üben bringt eh nichts außer verkrampfte Hände.
    Aber Löwe spricht hier noch einen Punkt an, wo ich mich gefragt habe wie es denn eigentlich richtig gemacht wird. Wenn es denn überhaupt ein "Richtig" oder "Falsch" gibt. Zieht oder drückt man beim Vibrato noch über den Zielton oder nicht? Auch wenn es für mich nicht sinnvoll sein sollte, ich verspreche klein anzufangen. Will ja schließlich mal Dominator werden.
    Übrigens spiele ich hauptsächlich über Kopfhörer, um einer Anzeige wegen Körperverletzung aus dem Wege zu gehen. Mir ist allerdings aufgefallen das besonders Nuancen dabei völlig untergehen. Ob das auf Dauer Sinn macht. Besonders wenn man etwas übt wo es auf diese Nuancen ankommt, um überhaupt Gefühl dafür zu entwickeln?
     
  10. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.151
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 16.04.07   #10
    Meistens schon. Denn das Vibrato soll sich ja möglichst um den Ton herum bewegen, damit es gut klingt.

    Eine Variante ist, was ich selbst als "großes Vibrato" bezeichne. Hierbei handelt sich eigentlich um eine vibratomäßige schnell gespielte Abfolge von Bending und Release zwischen Ausgangs- und Zielton. Also nicht um den Zielton herum. sondern

    5b7r5b7r5b7r5b7r5b7r5b7r5b7r5b7r5......

    Ist allerdings nebengeräuschempfindlich und sollte man nicht zu oft machen, weil's sonst penetrant wird. Passt auch nicht in jeden Song.
     
  11. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    9.772
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 16.04.07   #11
    Also eigentlich vibriert man den gebendeten ton und nicht kurz drunter und dann hochvibrieren.


    Was klingt wie katzenjammer ist wenn man v.a. bei längeren tönen das vibrato sofort einsetzt. Immer n bissl warten bis man damit anfängt, je nachdem wie lang der ton sein soll. Sonst klingt man wie celine dion :D


    Sowas ähnliches wie das von hansi beschriebene bending-vibrato macht auch george lynch, allerdings mit slides. Ich kann das leider nicht, aber wenn mans ab und an einsetzt klingt auch das sehr geil. nur mal so am rande :D
     
  12. ESPschredder

    ESPschredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.05
    Zuletzt hier:
    13.12.09
    Beiträge:
    602
    Ort:
    Uelzen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    200
    Erstellt: 16.04.07   #12
    Mein Tipp:

    Achte darauf, dass du die Saite beim Vibrato gleich weit nach oben UND unten bewegst und nicht nur nach oben ODER unten.
    Und nicht zu zaghaft sein. ;-)
    Versuch einmal, ein gaaaaaaanz sanftes und einmal ein gaaaaaanz extrem weites Vibrato zu machen.
    Nach ner Zeit bekommst du ein Gefühl dafür und merkst selbst, welche "Vibratoart" dir am besten gefällt.

    Hab das neulich zwei Freunden von mir gezeigt.. und ihr Vibrato hörte sich gleich viel erträglicher an.


    Durch das Bending verschiebt sich das ganze halt auf dem Griffbrett und du musst etwas mehr Kraft aufwenden, um die Saite an ihrem neuen Ort zu halten, bzw. um diesen Ort "herum zu vibrieren".

    Übung macht den Meister! :great:
     
  13. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    9.772
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 16.04.07   #13
    Oben und unten? Du meinst richtung hohe e-saite, dann wieder in ausgansposition und dann wieder zur tiefen E-saite runner?

    Das klingt imho(!!) nur dann gut wenn mans ganz schnell und am besten mit oberton macht, sonst hat man so nen langweiliges steve Vai ding.

    Hört euch ma Rory Gallagher an, der Mann hatte Cojones!
     
  14. ESPschredder

    ESPschredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.05
    Zuletzt hier:
    13.12.09
    Beiträge:
    602
    Ort:
    Uelzen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    200
    Erstellt: 16.04.07   #14
    Ja, genau das meine ich.;)
    Wenn man es richtig macht, also wirklich gleich weit nach oben und unten,
    klingt das - zumindest bei mir - besser und gleichmäßiger, als wenn ich die einfach nur hoch/runterdrücke und wieder zurückkommen lasse.

    Und ich persönlich finde zu schnelle Vibratos, die wie irgendein Insekt klingen, schrecklich ...
    .. der Herr Vai hat doch ein wunderschönes Vibrrrrato, weiß garnicht was du hast.:p
     
  15. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    9.772
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 16.04.07   #15
    Als "normales" vibrato find ichs ultraschnell auch eklig, aber manchmal kommts halt gut wenn mans als extremen effekt benutzt. Man muss net immer bodentreter benutzen :D


    Finde Vais vibrato zum einschlafen.



    Hoch und runter gleichmäßig klingt nur dann besser als das andere wenn man beim anderen nicht wieder 100% in ausgangsposition zurückkommt, das klingt dann echt nur schräg und scheisse :D
     
  16. ESPschredder

    ESPschredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.05
    Zuletzt hier:
    13.12.09
    Beiträge:
    602
    Ort:
    Uelzen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    200
    Erstellt: 16.04.07   #16
    TZ TZ.. Geniessen und beim Mittelteil - wo es richtig abgeht - schön aufpassen!

    -> http://youtube.com/watch?v=14rxZjGzo1c

    RICHTICH! Das sollte "meine" Methode ja verhindern ..aber wenn man bei der anderen Methode immer brav in die Ursprungsposition zurückkommt, spricht ja nichts dagegen, es so zu machen.

    Gute Nacht. ;)
     
  17. stupidomania

    stupidomania Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.07
    Zuletzt hier:
    22.04.09
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 17.04.07   #17
    Ich möchte an dieser Stelle auch noch erwähnen, dass die Gitarre dabei auch eine nicht unbeträchtliche Rolle spielt. Bspw bekomm ich das mit meiner Japan Les Paul ( -_- ) auch nicht sauber hin, aber mit meiner Fender gehts super. :-) Ich dachte anfangs, dass ich einfach zu blöd dazu wäre, aber mit anderen Gitarren gehts.
     
  18. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.151
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
  19. jomei

    jomei Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.06
    Zuletzt hier:
    29.10.10
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    29
    Erstellt: 18.04.07   #19
    Ich finde es sehr lobenswert wie hier auch erfahrene oder sogar Profis solche abgegriffenen Themen behandeln. Dank an alle!

    Für Hans_3 hätte ich noch einen Vorschlag. Würden Videos deinen Workshops nicht noch das i Tüpfelchen aufsetzen? Natürlich nur dort wo es auch Sinn macht.
     
  20. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.151
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 19.04.07   #20
    Dazu hatte ich damals nicht die technischen Möglichkeiten. Und kostet einen Haufen Zeit, wenn man's optisch und klanglich vernünftig machen will. Bei Youtube gibt's ja schon genügend abschreckende Beispiele :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping