Benötige Hilfe für Bandaufnahmen (Demos) bin totaler Neuling!

von Sowbug, 07.03.07.

  1. Sowbug

    Sowbug Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.07
    Zuletzt hier:
    22.10.08
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.03.07   #1
    Aloha Zusammen!

    Also unsere Band besteht aus:

    - einem Sänger
    - 2x Gitaristen (+ 2. bzw. 3. Stimme)
    - Bassist
    - Drummer

    so nun wollten wir mal ein "Demotape" aufnehmen. Also ich weiss nur soviel, dass ich des ja mitm PC machen kann und ne spezielle Soundkarte, oder ein "Interface?" benötige, richtig so? Dann brauch ich auch noch Preamps für Gitarre, Bass und Gesang oder? Ok ich machs kurz: Die beste Methode scheint ja die zu sein, alle Instrumente nacheinander aufzunehmen...Also ich möchte den Gesang, die 2 Gitarren, den Bass und die Drums aufnehmen und frage euch nun, was ich alles dafür benötige um ein akzeptables Ergebnis zu erzielen (also man sollte es schon als "gutes" Demotape" verwenden können.

    Budget ist immer die Frage: also es sollte kein Schrott sein, aber auch kein Profizeug. Wie gesagt, sind wir Anfänger und haben nicht die Kohle :(

    Also bräuchte ich sozusagen Informationen für:

    - Alle Preamps die ich benötige
    - Mikrofone (für Drums usw.)
    - Soundkarte usw.

    Hab gehört, dass es Mischpulte mit integrierten Preamps gibt aber kenn mich da wie gesagt nicht aus.

    Ich hoffe ihr könnt mir etwas passendes Vorschlagen, was meine Erwartungen erfüllen könnte.

    Ich hab mir zwar diverse "Anleitungen" in diesem forum durchgelesen, bin aber irgendwie trotzdem noch nicht so sicher was eigentlich Sache ist :confused: und wenns um Geld geht, frägt man ja doch lieber noch einmal nach.

    Schonmal einen RIESEN Dank im vorraus!

    Gruß,
    Sowbug
     
  2. danielt131990

    danielt131990 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.06
    Zuletzt hier:
    28.03.11
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 07.03.07   #2
    Puhh, da du kein preislimit genannt hast, kann ich dir da nicht sonderlich weiterhelfen..vllt sind dir 1000€ zuviel...vllt liegt deine grenze schon bei 300€ ohne so eine angabe kann ich nicht viel sagen...
    1. Mikrofon preamp wäre ein günstiger der Behringer MIC200 oder ein modell von ArtTube (39€ der kleine, und die größeren Brüder 59€ und 79€ glaube ich)
    2. Als Interface kann ich dir den Toneport UX1 oder UX 2 empfehlen. Hat mich noch nie im stich gelassen das teil! Hat auch eine beigelegte software für amps pedale effekte etc..
    Vllt reicht für deine Zwecke auch was anderes...ein Alesis .
    3. Was die drums angeht musst du dir ein Mischpult und ein Mikrofonset anschaffen. mischpuölt sollte für 150€ zu bekommen sein (bin mir abner nicht sicher, kenne mich damit nicht aus) und das mikrofonset kostet dich mindestens 100€...also das sind dann die ganz billigen, die ich auch ohne antesten nicht empfehlen würde ^^
    so 300€ sollten die für ein Demotape schon gekostet haben ( aber vllt seit ihr mit was billigerem zufrieden )

    ich hoffe ich konnte helfe =)
     
  3. Sowbug

    Sowbug Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.07
    Zuletzt hier:
    22.10.08
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.03.07   #3
    also vom Budget her sollte "alles Zusammen" nicht über 500 € gehen.
    Hoffe, dass man nun genauer drauf eingehen kann.

    gruß, Sowbug
     
  4. danielt131990

    danielt131990 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.06
    Zuletzt hier:
    28.03.11
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 07.03.07   #4
    Mal gucken also:

    Interfaces:
    https://www.thomann.de/de/line6_toneport_ux2.htm
    https://www.thomann.de/de/line6_toneport_ux1.htm
    https://www.thomann.de/de/alesis_io2.htm

    Ich habe zweiters, kann aber sowohl den UX 2 als auch den Alesis empfehlen. Ich find die richtig gut. Der Toneport hat noch entsprechende software dabei für Ampsimulation etc und die effektewr werden in fast echtzeit wiedergegeben über monitor.

    Preamps:

    https://www.thomann.de/de/art_tube_mp.htm
    https://www.thomann.de/de/behringer_mic200_tube_ultragain_preamp.htm

    Ich kenne nur den von Behringer, und finde das dieser für normale sachen genügt, da brauch man ja jetzt nich sowas im HiEnd bereich kaufen =)

    Drums:

    https://www.thomann.de/de/the_tbone_dc1500_drummikrofonset.htm

    Also auf was billigeres würde ich jetzt nicht gehen ! Auch wenn es schwer fällt, wenn du dir was vernünftiges kaufst, dann bist du auch länger mit dem zufrieden was du hast!

    Mixer:

    https://www.thomann.de/de/behringer_rx_1202_fx.htm

    Das sollte für den Mix der drums reichen...

    Ich habe jez Preislich nicht mitgerechnet, aber es sollte nich alzuviel sein! hoffentlich konnte ich helfen =)

    Edit: Ich komme mit Toneport UX 1 + Behringer Preamp + Mixer + Mikroset auf 552€.....15€ kannse am Preamp sparen indem du den anderen nimmst..aber ob sich das lohnt weiß ich nicht

    Gruß Daniel
     
  5. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 07.03.07   #5
    Wenn man in das Mischpult ein Mikrofon reinstecken kann, dann hat es an der Stelle einen PreAmp :-)
    Die Antworten von danielt131990 sind jetzt etwas verwirrend. Denn wenn man sich z.B. den Toneport als Soundkarte kauft, dann benötigt man ja keinen Extra PreAmp, weil der Toneport (wie die meisten anderen USB-Soundkarten auch)eingebaute PreAmps hat. Da kann man direkt MIkros anschließen. Wenn Du allerdings die Drums mit mehr als zwei MIkros abnehmen willst, dann benötigst Du ein Mischpult, wo du die Mikros reinsteckst, und die fertige Mischung schickst Du dann in die Line-Eingänge der Soundkarte. Wenn Du ein Mischpult hast, dann benötigst Du aber auch keinen extra PreAmp und keine Soundkarte mit eingebautem PreAmp. Du kannst ja das Gesangsmikro auch in das Mischpult stecken. Der Weg ist einfach immer MIkro->PreAmp->Soundkarte. Dabei kann aber der PreAmp ein einzelenes GErät sein, oder im Mischpult sitzen oder in der SOundkarte.
    Bei Gitarre und Bass stellt sich immer die Frage, ob man mikrofonieren oder modelln will. Der Gag an dem schon erwähnten Toneport ist eine beiligiende Modellingsoftware. Also Du kannst die Gitarre direkt in den Toneport stecken und aufnehmen. Oder habt Ihr eh Multieffektgerät mit Ampmodelling? Könntet Ihr auch nehmen. Im Endeffekt kann man es auch probieren oder kombinieren. Ihr müsst euch eh Mikros für die Drums holen, dann könnt Ihr damit auch die Amps mikrofonieren.
    Die Drums sind eh der Knackpunkt. Weil sich da eben die Frage stellt, in wie viele Mikros man investieren will, und ob man die Spuren getrennt aufnehmen will oder eine Stereomischung. BEi getrennten Spuren benötigt man halt eine Soundkarte mit entsprechend vielen EIngängen, das ist dann teurer. Außerdem stellt sich noch die Frage, ob es USB/Firewire sein muss, oder es auch eine PCI-Soundkarte sein darf.
    Hmm, 500€... irgendwo muss man da etwas sparen, man muss halt nur überlegen an wlcher Stelle, also ob man lieber bessere Mikros nimmt und nur die Summe aufnimmt, oder lieber getrennte Spuren mit günstigeren Mikros, oder oder... Ich probier mal was:

    Snare/Amp-Mikro:
    DAP Audio PL-07 Set
    Bass-Mikro:
    DAP Audio PL-02 Bassdrum Microphone
    Overheads (2 Stück davon):
    Beyerdynamic Opus 53 Mikrofon
    Gesang:
    MXL 2006
    Ich würde sagen, da hätte man schon was ordentliches. Aber ist auch ne Menge Geld, hinzu kommen ja noch Kabel und Ständer (außer beim Dap 07, das ist ja ein Set), da ist man schon bei fast 400€. Und dann kommt ja noch Soundkarte/PreAmp/Mischpult dazu... Man könnte die Opus 53 als Overhead weglassen, stattdessen ein zweites MXL 2006 kaufen und die dnan auch als Overhead nehmen. Hätte man 60€ gespart.

    Billigste Möglichkeit 4 Spuren aufzunehmen:
    Diese Soundkarte:
    ESI Maya 44
    gibt es sogar zum gleichn Preis als USB-Variante, das ist ungewöhnlich:
    ESI Maya44 USB
    Und dazu diesen PreAmp:
    SM Pro Audio SM PR-4v 4 Kanal Preamp

    Ich merke gerade, dass Ihr gar nicht viel Sparen würdet, wenn Ihr nur 2 Spuren aufnimmt, weil dann benötigt Ihr ja ein Mischpult mit vier Mikroanschlüssen, und das hat auch seinen Preis:
    Behringer XENYX 1202
    Und dazu halt eine Soundkarte mit nur 2 Eingängen:
    M-Audio Delta Audiophile 2496 Stereokarte
     
  6. Sowbug

    Sowbug Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.07
    Zuletzt hier:
    22.10.08
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.03.07   #6
    Also wenn ich zb. das Schlagzeug mit 8 Mikros aufnehmen will, benötige ich ein Mischpult in das ich 8 Mikros stecken kann( wenn ich mit 4 Mikros aufnehme ein Mischpult für 4 Mikros usw.), richtig? Am Mischpult kann ich des Schlagzeug dann noch abmischen und als Mix an die Soundkarte schicken. (also hätte ich in dem Mischpult normalerweise auch schon die benötigten Preamps für die Drums und zb. den Gesang) sprich ich bräuchte in der Soundkarte keinen Preamp mehr, richtig? Dann könnte ich mit einer Soundkarte die zb. 4 oder 8 Eingänge hat, sozusagen 4 oder eben 8 einzelne Spuren übers Mischpult aufnehmen und diese an die Soundkarte schicken und am PC noch bearbeiten, so richtig?

    Für Gitarren und Bass benötige ich einen eigenen Preamp den ich dann an die Soundkarte anschließe, richtig?

    Dann wäre diese Konstellation doch machbar oder?:

    - Ein Mischpult mit zb. 4 Mikroeingängen und integrierten Preamps damit ich 4 Spuren vom Schlagzeug und den Gesang problemlos abnehmen kann

    - Dann halt eine Soundkarte ohne Preamp (intern oder extern) mit 2, 4, oder 8 Eingängen, je nachdem wieviel Mikros ich fürs Schlagzeug benutze

    - Einen Preamp für Gitarren und Bass (oder halt Gitarre und Bass über die Mikros vom Schlagzeug aufnehmen)


    Und jetzt die Frage, ob das so stimmt und ich es endgültig verstanden hab oder doch noch Fehler drin sind :screwy:

    Achso Nochwas: den Preamp kann ich schon für Gitarre "und" Bass benutzen oder?

    Nochmal danke im vorraus

    gruß,
    Sowbug
     
  7. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 07.03.07   #7
    Wenn deine Soundkarte nur 2 Eingänge hat dann macht man das so, also einen Schlagzeugmix erstellen und den Aufnehmen.
    Wenn Du die Spuren einzeln aufnimmst benötigst Du kein Mischpult, weil man ja eben NICHT vorher mischt, sondern in der Software. Es reihct dann ein reiner PreAmp (es sei denn die Eingäneg der Soundkarte sind vorverstärkt, dann noch nicht mal den). In meinem Beispiel habe ich doch auch den 4-fach PreAmp gennant, wenn Du vier Spuren aufnehmen willst. Ein komplettes Mischpult ist dann unnötig.
    Ähm, jein. ALso jedes Mikrofon muss vorverstärkt werden. Willst Du denn Mikrofonieren oder nicht? Wenn ja, nimmst du ja einfach den Amp ab, so wie du auch Drums und Gesang mit Mikros aufnimmst. Wenn Du direkt aufnimmst und modellst, dann benötigst Du ihn eigentlich nicht. Also ein Gitarrensignal ist eigentlich zu schwach für einen Line-Eingang (Line Pegel nennt man den Standardpegel an enstrpechenden Ein/Ausgängen, MIkrofon sind zu leise und müssen eben vorverstärkt werden, um auf LIne-Epgel zu kommen). Aber da kannst Du den vorhandene nehmen, oder deine Effektgerät oder eben dich eine Soundkarte mit Instrumteneingang...naja, auf jeden Fall musst Du dir nicht extra einen "Gitarren-PreAmp" kaufen.
     
  8. Sowbug

    Sowbug Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.07
    Zuletzt hier:
    22.10.08
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.03.07   #8
    Okay. Also bräuchte ich im Endeffekt (für optimale Aufnahme) eine Soundkarte (mit integrierten Preamps) mit 8 Eingängen für die Mikros zum Aufnehmen der Drums und des Gesangs und einem Eingang für Gitarre und Bass.

    So jetzt richtig? :o


    Sprich:

    könnte ich dann schon mit soetwas arbeiten?: ESI M8U

    bzw.

    Presonus Firepod Firewire-Interface
    Mit diesem Teil kann ich doch beim Schlagzeug alle 8 Micspuren einzeln aufnehmen, Gesang und Gitarre/Bass aufnehmen ohne irgendwelche Zusatzsachen oder?

    gruß,

    ebenfalls Sebastian ;)
     
  9. sunracer

    sunracer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.192
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    3.648
    Erstellt: 07.03.07   #9
    Hi,
    das ESI M8U ist ein Midi-Interface.Damit kannst du nichts anfangen.

    Das Firepod ist ein Audiointerface mit 8- fach Preamp.Da würdest du nur noch Mikrofone und
    einen vernünftigen PC mit Firewire-Schnittstelle und entsprechender Software
    benötigen.

    Gruss
    sunracer
     
  10. danielt131990

    danielt131990 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.06
    Zuletzt hier:
    28.03.11
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 07.03.07   #10
    Ich dachte jez ein Röhrenpreamp ist was ganz nettes um vllt den ein oder anderen sound noch das gewisse Etwas zu geben. Ars ultima hat natürlich recht, das in vielen Geräten die Preamps schon drinnen sind, auch wenn ich finde das die Signalstäre zu wünschen übrig lässt =)
     
  11. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 07.03.07   #11
    Also das Firepod wäre eine All-In-One-Lösung, also eine Soundkarte mit acht eingängem, wovon auch alle acht Eingänge vorverstärkt sind, du also direkt acht MIkros anstecken kannst. Aber damit hättest Du ja schon nur mit dem Interface das Budget ausgereizt. Dann benötigst du ja auch noch acht MIkros.
    Eine etwas günstigere Alternative zum Firepod wäre das hier:
    Alesis IO-26 Firewire Interface
    Gibt es auch in einer Variante mit vier analogen Eingängen:
    Alesis IO-14 Firewire Interface
    Aber ob das lohnt? Ich habe dir ja eine Alternative für 4 eingäng genannt, die die Hälfte kostet. Oder muss es FireWire sein?
    So ziemlich die günstigste Alternative mit 8 Eingängen wäre die Soundkarte:
    M-Audio Delta 1010 LT
    plus diesen PreAmp:
    SM Pro Audio SM PR-8E 8-fach Mikrofonpreamp
    Aber du musst natürlich erstmal entscheiden, wie viele Drumspuren es denn jetzt sein müssen. Und man man sich ein billiges Set mit 8 Mikros kauft, oder besser 4 recht ordentlich Mikros.
    Also mit meiner Variante (Maya 44, SM Pro Audio PR-4, DAP PL-07, DAP PL-02, 2x MX L2006) käm man auf rund 500€ (Kabel und Ständer kosten halt noch was). Und ich behaupte mal, damit ließe sich schon ein ordentliches Demo produzieren. Meistens ist eh das KnowHow das Problem bzw. setzt die Grenzen, und weniger das Equipment.
    Wie probt Ihr eigentlich? Habt Ihr nicht eventuell schon Mischpult, Mikrofon etc.?
     
  12. Sowbug

    Sowbug Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.07
    Zuletzt hier:
    22.10.08
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.03.07   #12
    Also wir ham in unserem "Proberaum" (isn raum von der Gemeinde) zwar ein Mischpult aber des is dort fest eingebaut und hat nur einen eingang für Mic. Also wenn der

    Presonus Firepod Firewire-Interface

    was taugt, und man dazu nichts mehr benötigt, wärs mir die investition schon wert.

    achso und was kann man darüber sagen?:

    Superlux DRK-F5H3 Drum Microphone-Set


    oder isses besser anstatt des Sets diese hier zu nehmen? (also nur 4 Mics):

    Snare/Amp-Mikro:
    DAP Audio PL-07 Set
    Bass-Mikro:
    DAP Audio PL-02 Bassdrum Microphone
    Overheads (2 Stück davon):
    Beyerdynamic Opus 53 Mikrofon

    bzw. reichen die 4 Mics auch erstmal um gute Aufnahmen zu machen?

    weil wenn man die Kabel und Stative für de 8er Set noch dazu kaufen muss, kommst ja ungefähr auf den gleichen Preis wie die 4 "besseren" Mics oder?

    was würdet ihr empfehlen?

    gruß,

    Sebastian
     
  13. Sowbug

    Sowbug Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.07
    Zuletzt hier:
    22.10.08
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.03.07   #13
    Also wir ham in unserem "Proberaum" (isn raum von der Gemeinde) zwar ein Mischpult aber des is dort fest eingebaut und hat nur einen eingang für Mic. Also wenn der

    Presonus Firepod Firewire-Interface

    oder doch sowas? (Phonic Helix Board 18 Firewire)

    was taugt, und man dazu nichts mehr benötigt, wärs mir die investition schon wert.

    achso und was kann man darüber sagen?:

    Superlux DRK-F5H3 Drum Microphone-Set


    oder isses besser anstatt des Sets diese hier zu nehmen? (also nur 4 Mics):

    Snare/Amp-Mikro:
    DAP Audio PL-07 Set
    Bass-Mikro:
    DAP Audio PL-02 Bassdrum Microphone
    Overheads (2 Stück davon):
    Beyerdynamic Opus 53 Mikrofon

    bzw. reichen die 4 Mics auch erstmal um gute Aufnahmen zu machen?

    weil wenn man die Kabel und Stative für de 8er Set noch dazu kaufen muss, kommst ja ungefähr auf den gleichen Preis wie die 4 "besseren" Mics oder?

    was würdet ihr empfehlen?

    gruß,

    Sebastian
     
  14. danielt131990

    danielt131990 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.06
    Zuletzt hier:
    28.03.11
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 09.03.07   #14
    Im normalfall sind Bundles immer günstiger, aber da würde ich mich vllt direkt vor Ort in nem Musikladen deines Vertrauens beraten lassen, was jetzt für dich am passensten ist =)
     
  15. Sowbug

    Sowbug Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.07
    Zuletzt hier:
    22.10.08
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.03.07   #15
    Ich möchte halt wissen, was sinnvoller wäre, bzw. die anderen von euch machen würden ;)
     
  16. Gummel

    Gummel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.05
    Zuletzt hier:
    16.09.13
    Beiträge:
    67
    Ort:
    Langenfeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 10.03.07   #16
    Kannst dir auch nen Teil der Sachen ausleihen, z.b. die Drummiks.
    Dafür kannst du dich bei den Veranstaltern von Lokalkonzerten erkundigen, falls es sowas bei dir in der Stadt gibt (sind teils Kirchen [zumindest bei mir in der Stadt]) und mal nachfragen, bei denen würdest du das denke ich recht billig bekommen, weil die die Bands ja unterstützen wollen.
    Oder aber du fragst einfach bei einer Veranstaltungstechnikfirma nach, die sollten sowas haben. Ich würde dort auf jeden Fall auf die Finanzlage aufmerksam machen und versuchen zu handeln, ihr nutzt die Mics dann ja auch nicht auf ner Bühne, von daher ist das Risiko, dass etwas kaputt geht eher gering.
     
  17. Sowbug

    Sowbug Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.07
    Zuletzt hier:
    22.10.08
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.03.07   #17
    Also wir würden und ja ein Homerecording "Stuido" einrichten, von daher schon eigenes Zeug benutzen (also kaufen) nurn halt eben die Frage, ob son Set mit 8 mic gut wäre oder halt erstmal die 4 "besseren" mics und dann nach und nach aufrüsten.
    gruß,
    Seowbug
     
  18. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 11.03.07   #18
  19. Sowbug

    Sowbug Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.07
    Zuletzt hier:
    22.10.08
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.03.07   #19
    ich bins nochmal ^^

    könnt ihr mir etwas über das teil hier sagen?

    MOTU 828 MkII

    weil da steht, dass es nur 2 miceingänge hat, kann ich damit dann überhaupt 4 oder mehr spuren von nem schlagzeug aufnehmen ? (gitarre und bass schon auch odeR?) ^^

    gruß,
    Sowbug
     
  20. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 13.03.07   #20
    Das Teil hat insgesamt 10 analoge Eingänge, allerding sind davon nur zwei vorverstärkt. Die anderen Eingänge sind Line-Eingänge, wo du so kein Mikro einstecken kannst. Da müsstest Du dann noch vorvrstärker vorsetzen. Wie kommt es, dass euer Budget auf einmal so gestiegen ist ;-) MOTU macht schon sehr gute Sachen, allerdings halte ich das für deine Zwecke für unnötig, Alesis IO 26, Presonus Firepod und ähnliche Geräte lohnen sich da für euch mehr. Das gesparte Geld lieber in Mikros oder Raumakustik investieren, da habt ihr viel mehr von.
     
Die Seite wird geladen...

mapping