Beratung bei Proberaumkosten

von HEGER, 30.07.08.

  1. HEGER

    HEGER Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.880
    Zustimmungen:
    518
    Kekse:
    5.664
    Erstellt: 30.07.08   #1
    Hallo,

    tut mir Leid, wenn das Thema hier nicht ganz hingehört aber ich wusste sonst nicht wo es besser aufgehoben ist...

    Ich geh mal direkt über zu meinem Anliegen.

    Folgendes :

    Wir ( erst 2 leute ) haben jetzt einen Proberaum gefunden.


    Miete : 70 € im Monat

    Einmalige Kaution : 2 Monatsraten

    Abgesehen davon, dass es für 2 Leute ( Schüler ) finanziell nicht leicht ist, den Raum zu halten/bezahlen ( Bei 4 oder 5 bandmitgliedern wärs ja besser ),
    wäre meine Frage ob die Miete von 70 € pro Monat ( und diese einmalige Kaution würde man im Falle dass man die räume nicht mehr nutzt ja wieder zurückbekommen ) so gerechtfertigt bzw normal ist, oder ist das extrem teuer ?

    Grüße,
    Heger
     
  2. melgyspsy

    melgyspsy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.07
    Zuletzt hier:
    28.09.15
    Beiträge:
    440
    Zustimmungen:
    46
    Kekse:
    1.159
    Erstellt: 30.07.08   #2
    dazu wäre interessant: 1. lage, 2. größe, 3. ausstattung und 4.cnutzungszeiten. in hannover wären 70 euro für nen nicht allzu winzigen raum in zentraler lage absolut geschenkt.
     
  3. reservoir dog

    reservoir dog Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.07
    Zuletzt hier:
    13.06.14
    Beiträge:
    445
    Ort:
    Schriesheim, vor den Toren Heidelbergs
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    297
    Erstellt: 31.07.08   #3
    also wir sind auch zu zweit und zahlen zusammen 98€ im Monat. Der Raum ist auch gerade mal 12² m gross. Von der Lage her liegt er in nem kleinen Ort zwischen Heidelberg und Mannheim. Uns wurde, als wir uns auf die suche machten nach einem Proberaum, sogar noch kleinere, 10²m, schlecht erreichbare Räume für fast das doppelte angeboten.
    Ich sag mal so wir hätten auch gerene nen grösseren Raum, trauen uns aber net den aufzugeben. Da wir net sicher sind ob wir auf die schnelle etwas genauso gut erreichbares und finanziell vertretbares finden wie jetzt. Und er ist ja auch 24/7 bespielbar.
    Proberäume werden gerne für überteuert vermietet. Weil die Vermieter genau wissen wie schwer es für die Bands oftmals ist einen Raum zu finden wo sie richtig krachmachen können ohne das die Herren in Grün an die Tür klopfen. Und das hat zur folge das vielzuviele Musiker nen Raum suchen, welche es vielzuwenige gibt und dann irgendwelche Geldgirigen Personen das schamlos ausnutzen und Musiker mit ihrem Equipment in Baraken oder garagen oder viel zu engen Bunkern unterzubringen und ihnen dafür echt viel Kohle abnehmen.
    Und die wenigen Luxusräume kann sich keiner Leisten. Ausser man spielt bei sich zuhause oder kommt irgendwo bei irgendeinem Verein unter.
    Wenn der Raum Zentral (also gut erreichbarund was essbares in der Nähe zu kaufen) liegt und 24/7 bespielbar ist mit Toilette in der Nähe und auch grösser ist als unser Raum (12²m) dann seid ihr zu beneiden und könnt das Geld investieren.
     
  4. melgyspsy

    melgyspsy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.07
    Zuletzt hier:
    28.09.15
    Beiträge:
    440
    Zustimmungen:
    46
    Kekse:
    1.159
    Erstellt: 31.07.08   #4
    exakt so siehts aus, wir proben in nem schlauch, der ca. 10 meter lang, aber nur 2 meter breit und hoch ist, zahlen 150 euro im monat und können max. bis 22 uhr rein. dafür ist er aber top zentral gelegen. für hannoversche verhältnisse ist das standard.
     
  5. daenni

    daenni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.07
    Zuletzt hier:
    17.12.14
    Beiträge:
    195
    Ort:
    Gütersloh
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    278
    Erstellt: 31.07.08   #5
    Wir hatten auch einen ziemlich großen und guten Proberaum bei uns in Gütersloh gefunden. Monatlich 70€, war dann aber auch riesengroß, mit Couch, Drum-Podest, Regieraum, Hall-Killer an den Wänden und und und... durften 3 mal die Woche da rein, was auch gereicht hat. Letztens hat uns der Vermieter dann aber durch eine "bessere" Band ersetzt, also einfach rausgeschmissen. Sehr ärgerlich sowas... : /

    Damit ich auch noch was beitrage: Ein guter Tipp ist es wenn man einige Untermieter findet, also evtl. noch ein paar Leute, die im selben Raum spielen würden. Dann könnt ihr euch die Zeiten an denen ihr probt austauschen und fertig. Es sei denn ihr habt keine Lust auf eine zweite Band im gleichen Raum oder ihr wollt den Raum einfach 24/7 nur für euch haben.
     
  6. HempyHemp

    HempyHemp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    962
    Ort:
    Griesheim
    Zustimmungen:
    142
    Kekse:
    2.507
    Erstellt: 31.07.08   #6
    Oder, was vom Organisatorischen her oft angenehmer ist, ihr sucht euch einen Schlagzeuger der in dem Raum sein Schlagzeug abstellt und dann dort üben kann. Am besten einen Studenten, die können oft auch vormittags (kann man bei der Suche ja auch klar machen, vonwegen nutzbar Mo-Fr vormittags bis 13.00 Uhr o.ä.), dann seit ihr in keinster Weise eingeschränkt, weil ihr ja eh in der Schule seid und ihr habt jemanden der euch die Hälfte der Miete abnimmt... :great:

    Ich spiel mit verschiedenen Bands und bei Proberaummieten kann oft echt alles verlangt werden. In Heidelberg (deswegen auch die Idee mit den Studenten, von denen wimmelt es hier ja nur so) zahlen wir z.B. monatlich 300€ :screwy:, ohne Toilette (dafür mit Schlagzeug-Untermieter-Studenten :)), in Mannheim hab ich noch ne Band mit monatlich 250€. Mein eigener Raum, HD-Altstadt, ist zwar nur 15qm, aber ich zahl 95€, also fast ein Witz (mit Toilette und Parkmöglichkeit).
    Euer Preis geht schon in Ordnung, je nachdem wo ihr wohnt, ihr solltet, wenn es euch zu viel wird, lieber nen Untermieter finden, was wohl kein Problem sein dürfte, Proberäume sind ja gesucht (jetzt sitzt ihr ja mal auf der anderen Seite :rolleyes: ).
     
  7. melgyspsy

    melgyspsy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.07
    Zuletzt hier:
    28.09.15
    Beiträge:
    440
    Zustimmungen:
    46
    Kekse:
    1.159
    Erstellt: 31.07.08   #7
    alter finne, das sind ja mal nette preise bei euch. für 350 euro gabs hier grad nen raum incl. studioanschluß, das mal als vergleich, mal abgesehen davon, dass man sich für 200-300 euro auch locker ne kleine wohnung mieten könnte. ich dachte immer hannover wäre teuer, aber da ist dann wohl die "metropolregion" rhein-neckar noch ne spur unverschämter.
     
  8. DerZauberer

    DerZauberer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.07
    Beiträge:
    2.884
    Ort:
    New York City
    Zustimmungen:
    2.629
    Kekse:
    49.802
    Erstellt: 31.07.08   #8
    Ich sag' nur 440 EUR für 22m2, aber super gedämmt (Raum-in Raum, Teppich überall, etc.)... Mit 2 Bands und damit 10 Leuten sind's noch 44 EUR pro Person und Monat. München halt.

    @HEGER: Euer Beispiel ist also für mich "extrem billig" - und wie Du ja selbst sagst, sobald ne "Band" draus wird, wird's auch finanzierbarer. Oder eben (wie wir es gemacht haben) Untermieter/Mitmusiker reinnehmen (man muss halt aufpassen, was man sich da für Flöhe reinholt)...
     
  9. HempyHemp

    HempyHemp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    962
    Ort:
    Griesheim
    Zustimmungen:
    142
    Kekse:
    2.507
    Erstellt: 31.07.08   #9
    Da muss ich doch ganz spontan dran denken als, ich glaube letztes oder (und?) vorletzes Jahr zum Beginn des Wintersemesters, überall Plakate aufgestellt waren, dass man sich doch überlegen soll, wenn evtl. die Möglichkeit besteht, ein Zimmer an Studenten zu vermieten, weil es in Heidelberg einfach zu wenig Wohnungen gibt :rolleyes:...
     
  10. melgyspsy

    melgyspsy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.07
    Zuletzt hier:
    28.09.15
    Beiträge:
    440
    Zustimmungen:
    46
    Kekse:
    1.159
    Erstellt: 31.07.08   #10
    ein hoch auf das königreich hannover, durch die achse warschau-amsterdam haben wir hier mehr junkies als studenten, das hält immerhin die mieten niedrig.
     
  11. HEGER

    HEGER Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.880
    Zustimmungen:
    518
    Kekse:
    5.664
    Erstellt: 31.07.08   #11
    Hi,

    danke erstmal für eure Beiträge.
    Also :

    Den Raum gesehen habe ich noch nicht. Wir machen noch ein Treffen mit dem Typ aus.
    Dann können wir uns den Raum und die ganze Lage und alles was dazu gehört anschauen.
    Aber er meinte, der Raum ist nicht außerhalb. In der Nähe der Innenstadt ^^ ( Wesel :D )
    Und es ist wohl auch kein allzukleiner Raum. Aber das schaut man sich halt alles erstnocheinmal persönlich an.
    Ja und in der Miete sind halt Strom und Toilettenkosten enthalten meinte er.
    Außerdem wird der Raum schon von 2 Bands beutzt ( wobei eine davon momentan nicht so aktiv ist ). Wir hätten dann halt unsere bestimmten Tage, an denen wir ungestört proben können. Es heißt, das noch Platz für ein weiteres Schlagzeug vorhanden ist ( steht wohl schon eins drin ).
    Hm aber ich denke da wird dann so ziemlich viel rumstehen. Jeder hat seine eigene Gesangsanlage usw.
    An den Tagen wo wir spielen könnten, ist es glaube ich egal von wann bis wann.

    Und ich habe es so verstanden, dass das irgendwie ein Gebäude ist wo mehrere Bands ihren Proberaum haben ?!?! Gibts das ?? Frag mich ob das nicht sehr stört weil man dann die anderen hört oder sowas. Aber er meinte nicht. Naja. :)

    Das erstmal was ich jetzt schon weiß. Schreibe dann nochmal genaueres, wenn ich mir selber ein Bild machen konnte.

    Grüße,
    Heger :)
     
  12. conhead

    conhead Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.07
    Zuletzt hier:
    15.10.13
    Beiträge:
    154
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    319
    Erstellt: 31.07.08   #12
    Wir proben in einem 15m² Kellerloch. Auf dem Grundstück befinden sich noch 10 weitere Räume oder so.

    Wir bezahlen 105€ (80 Miete, und dann +Schwachsinnsnebenkosten Aufstellung)

    Geprobt werden darf unter der woche von 18:30Uhr - 23 (!) Uhr
    Am Wochenende, Sonn- und Feiertags darf schon ab 13 Uhr geprobt werden.


    Offtopic:
    1) Uns wurde mal ein "Proberaum" auf einem Bauernhof angeboten. War ein PArtyraum, von der Größe super aber total zugestellt. Die arme Frau dachte, dass sie das Ding für 100€ pro Probe (geprobt werden darf Freitag abends von 18-22 oder so) abgeben darf. Und dann natürlich bitte keine Rocker, sondern Alleinunterhalter und auf Zimmerlautstärke ...

    2) Ein Drummer aus der Gegend hat sich in seinem Haus nen Proberaum gebaut. Wollte auch was um die 100€ haben für einmal die Woche proben.
     
  13. conhead

    conhead Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.07
    Zuletzt hier:
    15.10.13
    Beiträge:
    154
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    319
    Erstellt: 31.07.08   #13
    1) Strom Nebenkosten und so ... Haha haben wir auch. Pro Monat nen Zehner an Stromkosten aber wenn man den tatsächlichen Verbrauch anschaut, wir haben einen Zähler im Raum, haben wir vielleicht dieses Jahr 20€ verbraucht (und das ist großzügig geschätzt)

    2) Ja es gibt es, dass jemand gleich ein ganzes Gelände nimmt, dort Räume abtrennt und vermietet. Ist sogar die Ideallösung denn du lernst Bands kennen und meist hat sich der Betreiber ordentlich Gedanken um Nachbarn usw. gemacht.

    Die andern Bands stören, zumindest bei uns, kaum. Neben uns ist ein Drummer ... der rödelt jeden Tag sein Coverband Programm rein ... Wenn man spielt hört man ihn nicht. Aber wehe du willst einen Song oder eine Melodie entwickeln oder dich unterhalten. Jeder Schlag wirbelt direkt in dein Hirn und lässt dich den Faden verlieren.

    Ansonsten isses ganz witzig sich mit den anderen zu vergleichen die man so hört.
    Naja und bei Aufnahmen kam es schon vor, dass wir gefragt wurden ob wir kurz 30 Minuten leise sein können. Immer wenn sie angefangen haben, haben wir in voller Lautstärke losgeknüppelt ;) aber ist ja okay.

    3) Wenn ihr den Raum teilen müsst bin ich gespannt auf die tatsächliche Größe. Bei uns ist es so: Unser Raum kostet 80€ + 25€ Nebenkosten. Wenn wir noch eine Band reinholen, sollen die auch extra Nebenkosten zahlen usw. usw. Wird unnötig teurer (10€ Strom im Monat ... wer soll das verbrauchen?) und ich glaube das Verhältnis zwischen m² pro € sinkt.

    Außerdem mag ich es nicht den Raum zu teilen. Lieber was kleines feines, als was großes wo man nich immer rein kann oder sich nach anderen richten.
     
  14. melgyspsy

    melgyspsy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.07
    Zuletzt hier:
    28.09.15
    Beiträge:
    440
    Zustimmungen:
    46
    Kekse:
    1.159
    Erstellt: 31.07.08   #14
    wenns nur ein geteilter raum ist, vor allem mit bands die man nicht kennt, sind 70 euro schon wieder ein anderer schuh. angenommen jede band zahlt 70 euro, kommt man auf insgesamt 210 euro und der raum ist nicht mehr wirklich günstig.
    ich kann dazu aus eigener erfahrung sagen, daß geteilte proberäume mit bands die man nicht kennt, fast immer zu streß führen. denn man weiß nie, was die dort veranstalten, zumal ja auch dein equipment drin steht. wir haben früher eine ähnliche konstellation gehabt, allerdings mit noch mehr bands und ohne sich untereinander zu kennen. letztlich wurde mir eine gitarre und unzählige kabel geklaut und der raum war ständig versifft. das führte dazu, dass wir uns schnellstens was anderes gesucht haben. unser glück muß man im nachhinein sagen, denn der vermieter war auch nur untermieter und hat sich kurz nachdem wir raus waren mit 3 monatsmieten aus dem staub gemacht. wir teilen uns den neuen raum mittlerweile mit alten freunden und alles ist top.
    ich will jetzt nicht den teufel an die wand malen, denn es gibt genug musiker die ihres und anderes equipment achten und pfleglich behandeln und auch so mit den räumen umgehen, es gibt aber eben auch genug chaoten und man weiß letztendlich nie, wen die mal zur probe mitbringen. muß ja nur mal aus versehen bier in dein topteil laufen, irgendwem dann zu beweisen, dass er das gewesen ist, ist nahezu unmöglich.
     
  15. soerenDirt

    soerenDirt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.07.08
    Zuletzt hier:
    27.07.09
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.07.08   #15
    also in börlin is das ja noch recht billig zu dem was ich hier so lese.

    und ich beschwer mich auch noch immer:screwy:
    wir bezahlen für ca. 45m2 -> 313€!
    die lage is ziemlich gut weil alle aus der nähe kommen und man kann im sommer bei geöffnetem fenster spielen. das stört echt niemanden.
    und wir können grob geschätzt 350tage im jahr 0-24uhr den raum benutzen.

    @HEGER
    am anfang haben wir uns in jugendclubs ungebracht.
    vorteil -man bezahl da viell. 20€ im monat.
    nachteil - man kann nur rein wenn offen ist.
    man kann auch in industriegebieten fragen. die haben fast alle leere räume.und machen das auch für wenig geld

    mfg:cool:
     
  16. HEGER

    HEGER Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    4.880
    Zustimmungen:
    518
    Kekse:
    5.664
    Erstellt: 01.08.08   #16
    Hi,

    ja jede Band bezahlt wohl für den Raum dann die ganzen kosten.
    Der Typ spielt übrigens in einer Band davon (nur mal so angemerkt)
    machte so eigentlich beim schreiben nen korrekten eindruck, sagte dass wir uns an die regeln halten sollen und der raum sauber bleiben soll und dann passt alles.

    aber aufjedenfall guck ich mir das noch selber an.

    hm und wenn gitarren geklaut werden ist das natürlich n bisschen scheiße ...
    eigentlich sollte man da doch das vertrauen haben, auch unter musikern dacht ich immer so ^^

    aber wie schon gesagt wurde, wer weiß welche idioten das sind oder die mit zur probe bringen... :(

    ja also industriegebiet/gewerbegebiet haben wir hier direkt nebenan auch (owhn eher im dorf ) vll frag ich mal auch noch hier bei uns ind er stadt nach. vll steht ja irgendwo aufm land irgendne baracke leer ?! :D

    aber ich danke euch erstmal allen, für eure tipps, anregungen und erfahrungen.

    Grüße,
    Heger :)
     
  17. Drummer1987

    Drummer1987 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.08
    Zuletzt hier:
    14.07.14
    Beiträge:
    824
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    156
    Erstellt: 06.08.08   #17
    Wir bezahlen für unsere Band (4 Musiker ca 35m²) 10€ pro Person im Monat.
    Damit sind Mietkosten und einen Teil der Stromrechnung gedeckt.
    Strom zahlen wir jährlich.
    Da wir erst seit Mai drin sind, kann ich leider nicht sagen wieviel das sein wird.
    Unser Proberaum liegt in einem alten Bunker neben einer christlichen Gemeinde, die von Rockmusik nichts halten und beim kleinsten Vorfall bei der Stadt anrufen.
    Sei es man unterhält sich nach der Probe noch auffem Parkplatz, oder eigentlich is um 22 Uhr Probeschluss, man kommt aber um 22.15h außem Bunker..und und und..
    Wir Bands sagen immer der Hausmeister der christlichen Gemeinde hätte auch vor 60 Jahren Blockwart werden können..
    Wir machen das mittlerweile so, wenn wir wissen das es später wie 22 Uhr wird, das wir die sogenannten "Gasschleusen" verschließen. Das sind so 2 Türen die Luftdicht abschließen und so kein Licht und kein Ton mehr nach außen dringt.
    Obwohl man auch ohne diese Schleusen draußen keinen Ton hört.
     
  18. fightham

    fightham Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.08
    Zuletzt hier:
    20.12.09
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.08.08   #18
    Hey, mein tipp:
    Fragt doch mal Euren Arbeitgeber oder den Arbeitgeber von nem Bekannten oder sonst wen ob er nicht nen Raum oder ne kleine Lagerhalle kurzfristig still liegen hat. Muss ja keine Lösung für die Ewigkeit sein!
    Mein Arbeitgeber hat nach nettem Nachfragen direkt einen Büroraum hergegeben, der eh still lag. Wenn wir da spielen ist ringsum keiner mehr den wir stören könnten, und wenn mal jemand vorbei schaut, dann darf er gerne zuhören. ;-)!
    Den Raum bekommen wir für Rocker-Nüsse ... 0€! Das Nachfragen hat sich also gelohnt.
    Ok, ich gebe zu, dass ist ein großes Stück Glück, der Chef muss da natürlich sehr Musik(er)-freundlich sein und weil unsere Musik Sommerfestkompatibel ist haben wir zum Ausgleich dort dieses Jahr umsonst gespielt.

    Rocker-Gruss,
    Veit!
     
  19. metalpete

    metalpete Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    22.12.13
    Beiträge:
    1.153
    Ort:
    Dresden - Pieschen-Süd
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    1.097
    Erstellt: 07.08.08   #19
    in dresden bezahlen wir insgesamt 37,50 euro im monat für ca. 20 m² in nem haus, wo auch andere bands proben - dürfen da offiziell täglich von 16:00 bis 0:00 proben, aber es stört auch niemanden, wenn man schon eher tagsüber drin ist und die fenster beim spielen schließt. ziemlich zentrale lage und sicher.

    also irgendwas macht ihr falsch.....
     
Die Seite wird geladen...