Beratung+++Neuer Fender-Amp gesucht

von smack1081, 24.01.07.

  1. smack1081

    smack1081 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.03
    Zuletzt hier:
    11.04.16
    Beiträge:
    1.212
    Ort:
    hotel california
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.873
    Erstellt: 24.01.07   #1
    Hi,

    also, ich versuch mal, meine Frage so zu formulieren, dass sie nicht wie diese 1000 "brauche Gitarre bis 250€ für Metal" Treads klingt:

    ich suche (nicht dringend aber so langsam) eine Alternative zu meinem Fender Blues Deluxe (kein RI der neuen serie, ca.10 Jahre alt).

    Was mir vorschwebt:


    MUSS:

    - Röhrenamp
    - Combo (Topteil und Box zu sperrig für Gig-Transporte (Fahre VW Polo;-))
    - Reverb, gern auch Tremolo

    KANN:

    - Mehrkanalig, allerdings bin ich mit Volumen-Pedal und H&K Tube-Factor recht gut gerüstet, daher braucht der Amp keine großen Zerrreserven

    Sound:

    Mein Amp hat im wesentlichen 2 Einschränkungen, die der neue Amp nicht haben sollte. Erstens klingt er sehr bluesig, mitunter etwas "schwammig". Zudem ist er mit dem 1x10er Speaker etwas "zugeschnürt". Der neue darf mehr von dem "perligen" Fender-Sound haben, soll durchsetzungsfähig sein, soll brilliant klingen, soll recht weiten Clean-Kanal haben, ohne zu verzerren.Ich liebe diesen gewissen SRV "punch", gerade die Basssaiten lingen bei meinem Amp immer etwas matt/topfig, da wär ne gewisse brillianz toll.

    An Gitarren werden Fender Strats (Relic und PLUS mit SD JB-Junior), Telecaster (52RI) und Gibson Blues Hawk eingesetzt.

    Sound so grob in Richtung Blues-Rock-Pop (Dire Straits, Vaughan, 60s, Kenny Wayne Shepard, mal rockiger, nix high-Gain-schredder)

    InsAuge gefasst hab ich Fender Vibro... Amps und Twins.

    Was denkt Ihr, könnte was für mich sein?

    Danke und Gruß

    Dave

    Wär übrigens schön, wenn ihr auch Links zu Soundbeispielen hättet
     
  2. skerwo

    skerwo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.532
    Ort:
    nähe München
    Zustimmungen:
    388
    Kekse:
    5.549
    Erstellt: 25.01.07   #2
    Da hast Du die richtigen Kandidaten im Prinzip ja schon genannt. Zusätzlich würde ich Dir aber empfehlen, auch mal den neuen Fender Supersonic anzuspielen. Ich konnte den neulich mal kurz für ne halbe Stunde spielen und war - bei aller vorangegangener Skepsis - dann doch beeindruckt, was der so kann.

    Sehr gut die Umschaltung im Clean-Kanal zwischen "Bassman" und "Vibrolux",die ist glaube ich sogar fußschaltbar. Das gibt dann sehr vintagemäßige, aber dennoch unterschiedliche Clean- und Crunchsounds. Und der Zerrkanal war endlich mal einer, den man für einen Fender auch richtig benutzen konnte, also sehr viel besser als z.B. bei einem HRD. Aber insbesondere die Möglichkeit, zwischen zwei verschiedenen Clean-Möglichkeiten zu wechseln, ist schon klasse. Klanglich lag das schon sehr nah am jeweiligen Original (also Bassman oder Vibrolux).

    Gruß Rainer
     
  3. gutmann

    gutmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    3.090
    Ort:
    88515
    Zustimmungen:
    603
    Kekse:
    15.077
    Erstellt: 25.01.07   #3
  4. comanche

    comanche Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.06
    Zuletzt hier:
    31.10.16
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    1.170
    Erstellt: 25.01.07   #4
    Hallo,

    der Super-Sonic steht auch ganz oben auf meiner Liste (spiele eine Strat und eine Tele). Witzigerweise möchte ich den Amp ebenfalls mit einem Tube Factor anblasen - zumindest um im Cleankanal noch flexibler zu sein. Der kaskadierte Gain des Leadkanal dürfte da keine Wünsche im Blues-/Rock-Bereich offen lassen.

    Die momentan einzige ernsthafte Alternative ist - u.a. auch wegen dem eingebauten Tremolo und den beiden Speakern - ein Framus Ruby Riot II. Konnte ihn bisher leider noch nicht anspielen. Vielleicht auch für Dich eine Alternative?

    Grüße,
    Andreas
     
  5. Patrick1966

    Patrick1966 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.07
    Zuletzt hier:
    2.07.10
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    135
    Erstellt: 25.01.07   #5
    ...spiele ich auch. Einen verkaufe ich gerade bei ebay - kannst ja mal gucken, stand vor einer Minute bei 460 Euro, endet am Sonntag. 1 A Zustand - steht in Wiesbaden, super Sound, gerade auch verzerrt mit dem H&K davor...

    Gruß

    Patrick

    PS: die neuen 85 Watt Reissuues kommen m.E. lange nicht an diese 135 Watt Version ran.
     
  6. Starfucker

    Starfucker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.04
    Zuletzt hier:
    21.09.14
    Beiträge:
    1.012
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    800
    Erstellt: 25.01.07   #6
    Bist du wirklich auf Fender eingeschränkt?
    Wirklich gut für Blues o.ä. sind auch Rivera Amps!
    Sollten in jedem größeren Musikladen eigentlich zu haben, oder zu bestellen sein!
    Auf deren Seite kann man sich auch Videos ansehen :)
    Paul Rivera war mal bei Fender, deswegen klingen die Teile auch ziemlich nach Fender!
    Hab mal den Knucklehead besessen, nagut der ist schon was anderes, aber Clean und Crunch sind vergleichbar :)
    Grüße Manuel
     
  7. Zottelviech

    Zottelviech Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    735
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    413
    Kekse:
    5.977
    Erstellt: 18.02.07   #7
    Will mir auch nen neuen Amp zulegen und habe ebenfalls ein Auge auf den Super-Sonic geworfen, soundtechnisch kommt er wirklich fast an die Vorbilder heran und sieht zudem in Blonde/Oxblood richtig fesch aus. Werde wohl im April mal mit meinem alten Herrn nach Köln tingeln und mich durchs Sortiment spielen, aber ich glaube fast wenns in die Richtung Blues geht gibt es momentan nicht viele so vielseitige Alternativen!

    Meiner Meinung nach ist der Amp im Virolux-Modus durchaus auch für funkige Sachen mehr als zu gebrauchen. Zwar wird ja gerne das Klangverhalten des Federhalls des Super-Sonic bemängelt, als ich ihn getestet hab fand ich ihn aber eigentlich ganz okay. Wer nun die ultimative Echoperfektion sucht muss sich da sicher anders behelfen, aber mir hat er soweit gefallen. :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping