Beratung Software, Intros, Outros, Filmmusik

von Fleshcult, 12.09.06.

  1. Fleshcult

    Fleshcult Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.06
    Zuletzt hier:
    24.09.06
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.09.06   #1
    Hallo Zusammen!

    Ich brauche kurz eure Meinung.

    Situation: Ich möchte Intros, Outros, Zwischenspiele und Begleitmusik für Filme erstellen. Jedenfalls möchte ich mich gerne mal daran probieren. Andererseits möchte ich aber auch "normale" Songs aufnehmen die lediglich aus Gitarre, Bass, Schlagzeug und Gesang bestehen. Betreffend Software bin ich mir noch etwas im Unklaren. Ich hätte an folgendes gedacht:

    Steinberg Cubase SE 3 (DAW Software)
    East West Colossus (VSTs)
    East West Symphonic Orchestra Silver (VSTs)

    Würde das für einen Einstieg reichen? Insbesondere Cubase SE3? Weil gleich mit dem SX 3 einsteigen, dass wär mir einfach zu teuer.

    Tausend Dank für euren Rat!
     
  2. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 12.09.06   #2
    Also SE reicht für deine Anforderungen völlig - so lange du kein Surround möchtest. Ist aber denke ich auch etwas übertrieben für den Anfang.
    Für VSTi-Geschichten ist es vielleicht interessant, dass 16 Slots zur Verfügung stehen. Aber gut, das ist ja kein Geheimnis, sondern steht auch auf der Steinbergseite ;).


    Zu den Samplelibraries kann ich jetzt mangels eigener Erfahrung nix sagen. Denke aber sie sind "ordentlich", die Namen sind einem schon ein Begriff.
     
  3. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 13.09.06   #3
    Find ich auch...auf jedenfall ausreichend. Das ist eine riesige Virtual Instrument Auswahl. Wenn du aber Gitarre oder Bass machen willst, empfehle ich dir nicht diesen Instrumenten Pool und würde entwerder Ampsimulationen (wie Amplitude, Guitar Rig oder Virtual Bassist) empfehlen oder mit einem Mic abnehmen. Ansonsten klingt das sehr gekünzelt.

    Hoffe ich konnte helfen. :)
     
  4. Fleshcult

    Fleshcult Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.06
    Zuletzt hier:
    24.09.06
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.09.06   #4
    Danke für eure Antworten. Also bin ich auf dem richtigen Weg, denke ich.

    Was Gitarre und Bass betrifft: Die werde ich natürlich schon selber einspielen und per Preamp oder per Mikrofonierung aufnehmen (mal schauen) ;)
     
  5. bod

    bod Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.06
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    145
    Ort:
    Koblenz
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    270
    Erstellt: 15.09.06   #5
    Mit Cubase solltest du definitiv gut eingedeckt sein. Ich erstelle selbst mitunter Musik für Filmsequenzen in Videospielen und die Hintergrundmusik und nutze Cubase sehr gerne wenn es um Standardsounds geht.
    Die Samplelibraries von EastWest kann ich dir nur wärmstens empfehlen. Das ist gut angelegtes Geld. :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping