Besserer Amp oder doch lieber Tretmine???

von crashonline, 07.10.04.

  1. crashonline

    crashonline Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.04
    Zuletzt hier:
    14.11.14
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    100
    Erstellt: 07.10.04   #1
    Hi

    Ich habe vor mir demnächst meinen ersten Amp zu kaufen. Ich weiß auch schon durchs anspielen, dass es vom Preis und Klang her ein Spider II von Line 6 sein soll. Ich kann mich aber nicht entscheiden, ob ich mir den 30 holen soll oder den 112...

    Folgende Gründe:

    30er ist billiger und ich weiß nich ob bei möglichen Gigs später man das ganze nich eh über ne PA laufen lassen würde. Jedoch hat er nicht so tolle Verzerrstufen (sind ja alles modelling apms).

    112 is ziemlich teuer für meine kleines Sparschweinchen. Dafür wär er sicher laut genug für kleinere-mittlere Gigs (nich über 100 leute) und Proben. Jedoch wäre es eh meist so, dass er bei mir zu Hause stände, weil wir hier die sog. Musikfabrik haben, wo man proben kann, und da stehen auch Verstärker rum.

    Also was würdet ihr machen? Lieber den großen oder den kleinen und ne bodeneffekt-zerre. (ich weiß halt auch nich, ob die diesen bluesigen sound hinkriegen würde, den ich beim 30er vermisse).

    Danke schonmal im Vorraus
     
  2. riff

    riff Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    24.10.10
    Beiträge:
    2.413
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.324
    Erstellt: 07.10.04   #2
    hi hast du den schon eine band bzw probt ihr schon ???

    ansonsten würd ich wenn das sparschweinchen nicht so dick ist den 30 er nehm ,für zuhause langt der allemal der hat sogar ein 12 speaker.

    wenn du allerdings jetzt schon proben gehst dann biste mit den 112 besser bedient es sei den wie du sagtest da stehen amps rum mit den du spielen kannst.Dann langt der 30 für zuhause zum üben.

    Ja und ob du bei einen modeling amp noch eine treter brauchst ist deine sache also ich brauch kein mir langt die soundvielfalt.
     
  3. Satan Claus

    Satan Claus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.10
    Beiträge:
    516
    Ort:
    Pulsnitz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    336
    Erstellt: 07.10.04   #3
    Der geht auch für Gigs mit 100.000 Leuten.
    Du stellst deinen Amp ja nicht zur Zuhörerbeschallung auf die Bühne, sondern nur zur Erzeugung des Grundsounds oder maximal zur Herstellung der Bühnenlautstärke ( als Monitor ). Der Rest läuft über PA. Von daher...
     
  4. Death Jester

    Death Jester Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    1.265
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 07.10.04   #4
    Nun du sagst ja selber, da wo geprobt wird stehen noch andere Verstärker, also nehm den Spider als Übungsamp für Zuhause und heb den Rest für später auf ;)
     
  5. inveteracy

    inveteracy Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.03
    Zuletzt hier:
    23.12.04
    Beiträge:
    1.081
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    12
    Erstellt: 07.10.04   #5
    Tretminen liefern generell keinen guten Sound. Auh nicht die mit Röhren sim.
    Verzerrer im Amp ist immer besser.
     
  6. hans86

    hans86 Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 07.10.04   #6
    hmm...was bedeutet dann das wort "PA"???
    ich schließ meinen amp an dieses pa an? wozu???
    (sry wenn die frage blöd ist, bin anfänger)
     
  7. Antichrist

    Antichrist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.04
    Zuletzt hier:
    5.08.05
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.10.04   #7
    Soviel ich weiss heisst PA Public Address oder so, also halt die Maßnahmen die man ergreifen kann, damit dass Publikum den Sound auch schön hört ! :)
    PA's werden dann auch meist vom Veranstalter "gestellt" weils schon dicke Kisten sind die da benutzt werden...
     
  8. Rockopa58

    Rockopa58 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.04
    Zuletzt hier:
    21.11.11
    Beiträge:
    254
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    71
    Erstellt: 08.10.04   #8

    Wie kommst Du denn auf diesen Spruch???
    Hast Du da Erfahrungen oder plapperst Du da irgendwelchen Gehirnschrott nach ?

    Mit ein par Tagen Erfahrung stelle ich hier mal, aus meiner Sicht, richtig:

    1. Den Grundsound sollte möglichst der Amp bestimmen. Röhre, Röhre,Röhre !!
    2. Reicht die Kohle nicht für son Teil geht das auch mit Preamps.
    H&K hat da mehrere gute Sachen im 9,5" Format gemacht. ( ebay gebraucht )
    3. Neben mir, als unbekanntem Altrocker, verwenden auch Rockgrößen Tretminen. Ich persönlich bevorzuge die von Marshall aber auch die von Boss erfreuen sich großer Beliebtheit.

    Wichtig ist, daß Dir der Sound gefällt und mit Deiner Musikrichtung hat das natürlich auch was zu tun.

    Versuch einfach im nächsten Laden mal was anzutesten. Dein Gehör können wir Dir hier im Forum natürlich nicht ersetzen
    Gruß Peter
     
  9. crashonline

    crashonline Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.04
    Zuletzt hier:
    14.11.14
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    100
    Erstellt: 08.10.04   #9
    OK

    Ihr meint also lieber den kleineren. Na gut, da wird sich mein sparschwein freun. aber is jetzt noch die Frage ob man mit tretern einen schönen bluesigen sound hinkriegt, wie ich ihn im 30er vermisse. und wie schauts aus mit "dreckssound" weil ich finde bei aller verzerrung klingt die ampzerre (zumindest vom spider II) doch recht glatt, oder irr ich mich da?
    wrauf müsste ich bei so nem treter achten und mit wie viel euro muss ich rechnen?

    danke
     
  10. inveteracy

    inveteracy Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.03
    Zuletzt hier:
    23.12.04
    Beiträge:
    1.081
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    12
    Erstellt: 08.10.04   #10
    Pa heißt jetzt glaub ich neuestens SR (=Sound Reinforcement).

    Ich fantasier mir nicht irgendwas zusammen, aber mit ner tretmine kriegst du lang nicht den sound her wieverzerrer im verstärker...da musst du schon einen sehr schlechten Amp haben...


    PS.: Kleiner Tipp fürs Forum leben:
    Erst mal so 10 Meinungen einfangen, es kann nämlich sein, dass da jemand einen riesen Mist erzählt, und du kaufst dir das dann....Also immer erst warten, bis mehrer Leute geantwortet haben, denn jeder kann sich mal irren...
     
  11. Stifflers_mom

    Stifflers_mom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.10.16
    Beiträge:
    1.576
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.032
    Erstellt: 08.10.04   #11
    *hüstel* bist du dir da absolut sicher? du weißt gar nicht wieviele schlechte amps es gibt. ich rede vorzugsweise von transenübungscombos. und dagegen hat ne tretmine ja wohl nen gottsound ;)
     
  12. M'tallica

    M'tallica Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.04
    Zuletzt hier:
    27.06.13
    Beiträge:
    507
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    33
    Erstellt: 08.10.04   #12
    he? das versteh ich jetz ent ganz ... :confused:
    also mit tretmine meint ihr doch en mutlibodeneffektgerät wie den korg 1500ag oder? also so was ich gehört hab ist der distorationeffekt prima.. aber ihr meint jetz dass ein amp mit eingebautem verzerrer (den ja somit fast jeder amp haben dürfte) einen besser verzertenton liefert? so richtig? un wenn ja warum das denn?!!
     
  13. GoreGoD

    GoreGoD Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.04
    Zuletzt hier:
    10.10.04
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Isny im Allgaeu
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.10.04   #13
    n gescheiter amp :D
     
  14. Melody Maker

    Melody Maker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.04
    Zuletzt hier:
    25.12.13
    Beiträge:
    1.075
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    407
    Erstellt: 08.10.04   #14
    Wenn sich die Bodentreter schlechter anhören würden als alle Amps brauchte man die ganzen Overdrive/DistortionPedale gar nicht.

    Das ist schwachsinn.

    Klar, wenn du nen 1000 € Röhrenverstärker hast trifft das schon zu.....
    Manche hier gehen immer von ihrer Sicht aus:
    2 mal Gibson Les Paul und eine Mesa Röhre. :rolleyes:

    Aber es gibt auch leute, die sich das nicht leisten könn und vielleicht nur ein 500 € Equipment spielen.
     
  15. E-Wok

    E-Wok Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.04
    Zuletzt hier:
    4.02.07
    Beiträge:
    1.678
    Ort:
    Stadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.10.04   #15
    Doch, es gibt ein paar. Das kann man so nicht pauschalisieren.
     
  16. E-Wok

    E-Wok Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.04
    Zuletzt hier:
    4.02.07
    Beiträge:
    1.678
    Ort:
    Stadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.10.04   #16
    Naja - auch bei nem teueren Verstärker über 1000€ kann sich eine Tretmine lohnen. Die kann man dann mit TF bzw. TS anpusten, damit noch ein Stück geht (kennst ja: Wenns kracht, geht noch ein Meter ;) )
     
  17. Jogi`s Rockfabrik

    Jogi`s Rockfabrik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    26.08.08
    Beiträge:
    1.590
    Ort:
    ich befinde mich auf der Suche nach einem neuen So
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    767
    Erstellt: 08.10.04   #17
    Ihr versteht also unter Tretminen nur Verzerrer?

    was ist mit all den anderen Effekten? Die bieten doch beim besten Willen nicht alle Verstärker, vor allen Dingen auch nicht die Röhrenverstärker.
     
  18. Rockopa58

    Rockopa58 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.04
    Zuletzt hier:
    21.11.11
    Beiträge:
    254
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    71
    Erstellt: 08.10.04   #18
    Vielleicht sollten wir alle mal wieder auf seine Frage zurückkommen.
    Er Fragte nach nem Spider II.
    Also wenn Du Dich schon auf die Teile eingeschossen hast solltest Du wenigstens den 112er nehmen.
    Aber lies ruhig noch mal alle bewegenden Beiträge dieses Threads. ;)
    Peter
     
  19. blueblues

    blueblues Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.04
    Zuletzt hier:
    8.04.15
    Beiträge:
    578
    Ort:
    Ditzingen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    134
    Erstellt: 08.10.04   #19
    ok rockopa:

    @crashonline:
    spiel den spider 30 mal an und überlege, ob du den zuhause auch voll auf drehen kannst. ist er zu lauf für dich oder deine mitbewohner, teste mal den 15er an. wenn der auch für zuhause reicht, hast du geld für andere investitionen gespart. ne tretmine von die kleinen spider sind perlen vor die säue. die eingebaute zerre reicht allemal zum üben und ein paar effekte hast du ja auch mit drin.

    den 112 spider solltest du dir nur dann kaufen, wenn du im proberaum oder nen gig (der in den nächsten monaten ansteht) keinen amp hast.

    tretminen sind einzelne effekte, die du mit einem schalter an und aus schaltest. die dinger gibt es in den verschiedensten ausführungen (tone modify, wah, compressor, noisgate, overdrive, distonation, modulation, delay, reverb uvm.) von ganz billig bis richtig teuer.

    multibodeneffekte (multieffekte, multi) sind die "eierlegende wollmilchsäue" da ist meist eine große anzahl voneinzelnen effekten in einem gehäuse integriert, die man z.b. dann über eine menuesteuerung auswählen kann. häufig sind auch ein oder zwei schwellpedale mit dabei, die man dann z.b. für ein wah-effekt oder als volumenregler benutzen kann. manchmal sind sogar auch ampsimulationen mit drauf, so das man dann damit gleich in die pa (deutsch frei übersetzt: beschallungsanlage) fahren kann.

    du hast recht, wenn du die worte "generell" und "immer" streichst. an einen recti, ac-30, twinmaster und co. würde ich auch nicht unbedingt generell ein effekt davorschalten wollen. aber ein effekt ist ein effekt, weil er ein effekt erzielen soll. und der heißt klangveränderung. das geht auch bei einem recti.

    die meisten bühnentauglichen preiswerteren amps (vor allem transen) können aber ein oder zwei effekte gut vertragen.

    effekte ersetzen kein gutes gitarrenspiel, aber sie können eine gewisse atmosphäre unterstreichen.
     
  20. Rockopa58

    Rockopa58 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.04
    Zuletzt hier:
    21.11.11
    Beiträge:
    254
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    71
    Erstellt: 08.10.04   #20
    Klasse blueblues ! :great: :great: :great:

    Keine Zusätze.
    Peter
     
Die Seite wird geladen...

mapping