bester allround-zerrer

von Daniel Johns, 01.02.04.

  1. Daniel Johns

    Daniel Johns Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    12.03.05
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.02.04   #1
    Was würdet ihr mir als "besten allroundzerrer" verschreiben. will nämlich ziemlich flexiebenl sein falls sinch mein musikgeschmack ändert (ist schon öffters innerhalb von tagen geschehen).

    also am besten overdrive & distortion in einem.der marshall jackhammer soll recht flexibel sein. stimmt das?

    womit hab ich dier beste allroundzerre?
     
  2. corey

    corey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.04
    Zuletzt hier:
    19.02.09
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.02.04   #2
    Vielleicht der Boss MT-2, ich hab gehört der soll recht flexibel sein.

    mfg corey
     
  3. mnemo

    mnemo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    5.251
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    505
    Kekse:
    8.897
    Erstellt: 01.02.04   #3
    ... www.tone-toys.de da findest du unter Effekte einige Sachen, die dich ansprechen werden...
     
  4. DEADdy

    DEADdy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    21.01.08
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    73
    Erstellt: 01.02.04   #4
    es gibt von boss so nen pedal, weiß grad leider nichw ie das heißt, da kannste nämlich auswähln, ob dein sound mehr in richtung dis oda ov gehn soll !!!

    allerdings sin die pedale von digitech auch seeehr flexibel !!! beispielsweise das hot rod oda der metalmaster... :D :D :D

    EDIT: hab ihn: http://www.musik-produktiv.de/shop2/shop04.asp/artnr/3440025/sid/!18121995/quelle/listen
     
  5. David.K

    David.K Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.03
    Zuletzt hier:
    9.07.09
    Beiträge:
    1.245
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    31
    Erstellt: 01.02.04   #5
    line 6 distortion-modeler
     
  6. RAGMAN

    RAGMAN Mod Emeritus - Gitarren Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    5.410
    Ort:
    zu Hause...
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.538
    Erstellt: 01.02.04   #6
    Oder wenn es vielseitig sein soll:

    [​IMG]

    für Infos Bild anklicken

    RAGMAN
     
  7. David.K

    David.K Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.03
    Zuletzt hier:
    9.07.09
    Beiträge:
    1.245
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    31
    Erstellt: 01.02.04   #7
    jo ragman , den meinte ich ... ( paralell-posting )
    trotzdem danke fürs bild :)
     
  8. Slider

    Slider Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.04
    Zuletzt hier:
    19.02.16
    Beiträge:
    1.363
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.140
    Erstellt: 01.02.04   #8
    also ich finde, dass der Boss Distortion sehr flexibel ist!
    Man kann von angehauchten Overdrive bis hin zu schon recht starker Zerre gehe... Im Handbuch gibt es sogar richtige einstellungen!
    Außerdem kostet er 50 Euro, und ich kann ihn nur weiterempfehlen!!
     
  9. MeatMuffin

    MeatMuffin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.06.06
    Beiträge:
    1.353
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    305
    Erstellt: 01.02.04   #9
    Also ich weiß, dass man mit nem Distortion Pedal bestimmt keinen angehauchten Overdrive erreichen kann.
    Das ist als wenn man sagt ich steig in einen Ferrari, bin aber nicht ganz so schnell und fahr deshalb jetzt Jeep. :D ;)

    Der OS-2 von Boss wurde meiner Meinung nach schon genannt, sehr flexibel, klaut allerdings ein wenig die Bässe, lässt sich aber problemlos weg machen mit ein Bisschen Fummeln.
     
  10. slalomsims

    slalomsims Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    4.11.16
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.453
    Erstellt: 01.02.04   #10
    Also der Jackhammer ist auf jeden Fall sehr flexibel.
    Hab ihn für eine längere Zeit getestet.
    Leider kann ich mit keinem Verleich dienen.
    Ist aber auf jeden Fall ein ordentliches Teil.
    Preis ist auch ok, bei ebay unter 60 Euro neu, hab gerade nachgeschaut.
     
  11. Tack

    Tack Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.03
    Zuletzt hier:
    13.02.11
    Beiträge:
    652
    Ort:
    Wuppertal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    38
    Erstellt: 01.02.04   #11
    Also ich finde den Marshall Guvnor ziemlich flexibel! Der is nicht ganz so hart wie der Jackhammer, damit kannste also auch nur leicht verzerrte Sounds gut hinbekommen, aber wenn du den Gain-Poti voll aufdrehst kann der auch ne ziemlich harte Zerre liefern! Für mich einer der absoluten Alrounder unter den Tretminen...
     
  12. Razamanaz

    Razamanaz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.03
    Zuletzt hier:
    17.06.07
    Beiträge:
    679
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.02.04   #12
    Danelectro Daddy O!!!! *inDeckunggehe*

    ich find da kann man schon einiges rausholen an Overdrive Sounds. UNd s geht auch ein bisschen in Richtung Brett ;)
     
  13. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.146
    Zustimmungen:
    1.122
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 02.02.04   #13
    Wenn du den Ds-1 meinst - den nehm ich gern für Soli in Balladen, die viel weiche Verzerrung brauchen aber nicht das Lautstärkebrett vertragen, dass lässt sich mit dem Tonregler am DS-1 ganz gut einstellen. Das ist wohl das, was du als angehauchten Overdrive beschrieben hast.

    Für 50 EUR ist das nach meiner Erfahrung ein korrektes Teil.


    Interessiert mich auch gerade. Es wurde ja schon der Link zu Tonetoys genannt. Die sind Deutschland-Händler des französischen Herstellers "Jacques", der einen Verzerrer hat, bei dem man einstellen kann, worauf sich die Verzerrung primär konzentriert (auf Bass, Mitte, Höhen - nicht zu verwechseln mit normaler Klangregelung)

    Im www konnte ich relativ viel Gutes drüber lesen, hab mir das Teil aber noch nicht gekauft. Hat jemand Erfahrungen damit?
     
  14. Axl

    Axl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    25.09.09
    Beiträge:
    824
    Ort:
    Bäch
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    113
    Erstellt: 02.02.04   #14
    Oh Mann, wenn ich höre was heir einige Leute Flexibel nennen... :rolleyes:

    Ich würde mal den "Jeckyll & Hyde" von Visual Sound probieren.
    2 "Kanäle"; einer für alle Overdrive Varianten, einer für Distortion, können auch zusammengeschaltet werden.
     
Die Seite wird geladen...

mapping