TIPP: Marshall Jackhammer als low/medium gain Overdrive!

von Jaydee79, 15.04.17.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Jaydee79

    Jaydee79 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.09
    Zuletzt hier:
    16.10.18
    Beiträge:
    2.198
    Ort:
    Bad Driburg
    Zustimmungen:
    618
    Kekse:
    5.310
    Erstellt: 15.04.17   #1
    Moin,
    hier mal ein kleiner Tipp für alle, die ein low gain Pedal a la Okko Diablo suchen:

    Der Jackhammer wird ja oft als Billigpedal nicht so richtig von gestandenen Musikern akzeptiert. Speziell die Spezies Gitarrist neigt ja eher dazu zu meinen, dass billig auch billig klingt und ein gescheiter Overdrive so ab 200,-EUR erst zu erlangen ist. Ist etwas spitz formuliert aber die Tendenz ist definitiv zu erkennen und da zähle ich mich leider auch zu.

    Na ja, ich hatte den Jackhammer damals bei Neuerscheinung schonmal gehabt und vor einem alten Fender Twin betrieben - klang a echt gut. Ich bin jetzt die Tage günstig auf ein Angebot gestoßen und hab mir den nochmal geschossen. Grund war der Wechsel vom JVM 205H auf den JVM410HJS. ich vermisse einfach den Clean/crunsh orange Sound des erstgenannten. Den kann der Satriani nämlich ned ab Werk.

    Also hab ich einige Pedale probiert und bin aber nie so richtig mit denen warm geworden und da fällt auch der an sich geniale Okko Diablo drunter.

    Lange Rede, kurzer Sinn: Der JH1 hat es geschafft, den gesuchten Ton zu reproduzieren! Vor allem wärmt er den im Vergleich zum std JVM an sich etwas kühl wirkenden Clean-Channel des Satriani etwas auf.

    Das Pedal ist wirklich gut, vor allem, für den günstigen Preis, speziell auf dem Gebrauchtmarkt. Man muss nur wissen, wie man mit der vielseitigen Klangregelung umgehen muss. ich fahre den JH1 im Overdrive-Mode, Gain steht bei 9 Uhr. Das bringt eine echt tollen low gain Zerre, die sehr vielseitig einzusetzen ist und die auch fantastisch auf unterschiedliche Pickups reagiert. Mit der Paula bin ich da schon bei AC/DC, die Strat nebst Hals-PU bluest traumhaft vor sich hin.

    Ich denke, der schlechte Ruf des JH1 rührt zum einen von dem in meinen Augen unbrauchbaren Distortion-Mode. Zum anderen aber auch bestimmt ein Stück weit davon, dass der aufgrund seines günstigen Preises auch gerne mal von Anfängern gekauft wird, die A) noch nicht die Erfahrung haben, einen EQ gescheit und bandtauglich einzustellen und B) auch nicht soooo das wertige Equipment am Start haben.

    Vor nem Marshall MG klingt der JH! sicherlich furchtbar ;-) und kommt mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht an den viel gesuchten JCM 800 Sound ran. Schwups wird das dann auf das Pedal geschoben und so auch für sich im Hirn abgespeichert: "Jackhammer taugt ned!"

    Verwendet man aber gescheite Instrumente und einen ordentlichen Amp hinter dem Pedal und weiß man, wie man einen Sound außerhalb der Bedroom-Kirk-Hammet-Liga einstellt, klingt das echt gut, ich war/bin schwer begeistert. Auch höhere Gain-Settings im Overdrive-Mode machen echt Spaß! Da ist man dann tatsächlich beim JCM 800.

    Probiert´s mal aus ob es euch ähnlich geht wie mir! Bei knapp 30,-EUR gebraucht kann man an sich wenig falsch machen.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  2. fajen

    fajen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.11
    Zuletzt hier:
    17.10.18
    Beiträge:
    546
    Ort:
    Hösbach
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    851
    Erstellt: 15.04.17   #2
    Ahaa hier ging also mein Jackhammer hin ;).

    Viel spaß damit!
     
  3. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    27.06.17
    Beiträge:
    9.977
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    464
    Kekse:
    7.848
    Erstellt: 15.04.17   #3
    "Der jcm800 Sound"....

    Nicht nur hier, aber hört auf das zu schreiben. Krieg ich jedes Mal Zustände. . .


    Der Jackhammer klingt aber wirklich ganz gut. So lang der amp dahinter passt, ist wie mit jedem
    Anderen Zerr-Pedal auch...
     
  4. Jaydee79

    Jaydee79 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.09
    Zuletzt hier:
    16.10.18
    Beiträge:
    2.198
    Ort:
    Bad Driburg
    Zustimmungen:
    618
    Kekse:
    5.310
    Erstellt: 15.04.17   #4
     
  5. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    27.06.17
    Beiträge:
    9.977
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    464
    Kekse:
    7.848
    Erstellt: 15.04.17   #5

    Es gibt keinen jcm800 Sound. Darauf will ich hinaus...
     
  6. ksx54

    ksx54 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.14
    Beiträge:
    2.718
    Zustimmungen:
    1.213
    Kekse:
    3.711
    Erstellt: 16.04.17   #6
    und was für ein Sound kommt denn dann aus einem JCM 800?
     
  7. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    27.06.17
    Beiträge:
    9.977
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    464
    Kekse:
    7.848
    Erstellt: 16.04.17   #7
    Welchen davon?

    2203?2204?2205?2210?1959?1987?1992?


    Und Es gibt noch mehr...


    Zumal die meisten damit auch etwas asoziieren, was eher aus einem DSL rauskommt.
     
  8. ksx54

    ksx54 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.14
    Beiträge:
    2.718
    Zustimmungen:
    1.213
    Kekse:
    3.711
    Erstellt: 16.04.17   #8
    da bin ich anderer Meinung.
    Klar gibt es einige JCM 800, aber ich denke mal, wer schon einige Zeit dabei ist, der weis um welchen Sound es sich beim DEM JCM 800 Sound handelt und genau den meint @Jaydee79 sicherlich auch.
     
  9. Jaydee79

    Jaydee79 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.09
    Zuletzt hier:
    16.10.18
    Beiträge:
    2.198
    Ort:
    Bad Driburg
    Zustimmungen:
    618
    Kekse:
    5.310
    Erstellt: 16.04.17   #9
    Genau. Wieder zum Thema, bitte......
     
  10. karstlevania

    karstlevania Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.16
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    177
    Kekse:
    1.578
    Erstellt: 17.04.17   #10
    Die Marshall Pedale haben ein gewöhnungsbedürftiges Gehäusedesign das etwas in die Jahre gekommen ist, aber im Vergleich zu so manchem Danelectro Pedal immer noch akzeptabel anzusehen :D
    Den JH1 hatte ich auch schon mal und den Sound habe ich noch sehr Positiv in Erinnerung, aber auf meinem Board hat sich dann vor ein paar Jahren das Nobels ODR-1 durchgesetzt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping