Bestimmte Bünde surren auf den tiefen Saiten ... )c:

von Gitarren Newbie, 28.01.05.

  1. Gitarren Newbie

    Gitarren Newbie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.04
    Zuletzt hier:
    28.04.08
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.01.05   #1
    Nachdem ich meine gebraucht gekaufte Gitarre mal neu besaitet und richtig geputzt habe, surren einige Bünde, aber komischerweise immer nur 1-2 Bünde pro Saite!
    Also um genau zu sein sind es auf der E-Saite Bund 13, auf Saite A Bund 7&8 und auf der D-Saite bund 3&4 ...
    Die Saitenlage ist brutal hoch eingestellt, da ich weiche "Anfängersaiten" gekauft habe ... was sich als Fehler herausgestellt hat, da sie mir eh viel zu weich sind, aber egal darum gehts jetzt nicht direkt, daher liegt es also nicht an der Saitenhöhe (hab damit schon etwas experimentiert).

    Ich versteh das nicht ganz, es klingt nach dem Surren einer Mücke, ist aber immer nur auf einer Saite und jeweils anderen Bünden ... die G/B/e Saiten klingen in allen 22 Bünden 1a ...
    Vorher war alles ok, von den halb verrosteten Saiten mal abgesehn ...
    Eins hab ich zumindest schonmal gelernt, die Saiten immer nacheinander und nicht gleichzeitig entfernen ...
    Aber an der Halskrümmung sollte es doch nicht liegen, es sei denn der ist "verdreht krumm".

    Hört sich wohl merkwürdig für Euch an, aber vielleicht hatte schonmal jemand ein ähnliches Problem und bewahrt meinen Geldbeutel vor dem Gang zur Gitarrenwerkstatt.

    Grüße
     
  2. TelosNox

    TelosNox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.04
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    19
    Erstellt: 28.01.05   #2
    Falls du vorher dickere Saiten drauf hattest und jetzt zu dünneren gewechselt hast, dann ist das durchaus logisch, daß es jetzt schnarrt. Dünnere Saiten schwingen stärker.
    Gitarre richtig einstellen (Halskrümmung vor allem, denn durch ändern der Saitenstärke wird das nötig) oder wieder Saiten in gleicher Stärke wie zuvor drauf machen.
     
  3. Captain Crunch

    Captain Crunch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.04
    Zuletzt hier:
    12.05.05
    Beiträge:
    184
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 28.01.05   #3
    Jo ich kenn das, da muss ich auch jedesmal rumbasteln wenn ich andere Saiten draufmache. Muss man die Richtige Balance zwischen Höhe der Saiten, Federspannung des Tremolos und Halskrümmung finden.

    Falls du nen Gitarrenlehrer hast sprich ihn mal drauf an, er wird es dir in 5 Mins einstellen. :great: (Notfalls tut es auch ein Kumpel der sich damit auskennt!)

    Ausserdem ein klein bisschen rasseln bei ganz festem Anschlag macht nix. Wenn es aus dem Amp kommt hört man das nicht.
     
  4. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 28.01.05   #4
    Sehr gebraucht? Sind die Bünde vielleicht unregelmässig abgespielt?

    Wenn Bund 12 auf der E-Saite stärker abgespielt ist (=leicht tiefer ist), dann schnarrt die Saite auf dem 13.

    Dito für die anderen Fälle. Mal genau hingucken. Sollten da Kerben drin sein oder leicht ausgefeilte "Wannen", dann sind die Bünde unregelmässig abgespielt. -> Saitenlage hoch ->wenn nix nützt, Bundschliff

    auch ne Möglichkeit, wär allerdings dumm. Das kann man dann, bis zu einem gewissen Grad, durch bewusstes "Gegenkrumm-Schleifen" der Bünde beheben, aber da muss ein Fachmann ran...
     
  5. Captain Crunch

    Captain Crunch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.04
    Zuletzt hier:
    12.05.05
    Beiträge:
    184
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 28.01.05   #5
    Nene bevor er was Schleift!!!!


    Was hast den überhaupt für eine Gitarre?
     
  6. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 28.01.05   #6
    ER soll garnix schleifen. :-)

    WENN da tiefe Rillen sind, WENN eine höhere Saitenlage nix mehr bringt, DANN in den Laden gehen. Und DANN evtl. schleifen lassen, wenn alles andere nix bringt.


    Sollte das missverständlich gewesen sein: Kollege, NICHT mit der Feile rangehen ;)
     
  7. Gitarren Newbie

    Gitarren Newbie Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.04
    Zuletzt hier:
    28.04.08
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.01.05   #7
    Hmm also die Bünde sind kaum bis garnicht abgespielt ... der Gitarrenmann wollte 10-15€ (also 15€) fürs bereinigen des Problems (Hals einstellen), ich meinte aber es liegt vielleicht nur an den dünneren Saiten, da meinte er: Ok, dann nimm halt dickere und gut ist.
    Jetzt hab ich ein paar GHS TNT (10-52) hier rumliegen .... Problem ist nur, die Bassaiten scheinen mit verdammt fett zu sein (30, 44, 52) ... also renn ich wohl morgen wieder hin und tausch sie gegen einen Kompromiss um zb 10-48, hab a) ein bisschen Schiss das der Hals was abkriegt bei der brutalen Saitenstärke .... oder ich b) danach immer die dicken Dinger drauf machen muss um nicht den Hals neu einstellen zu lassen ...

    Vorher war ca. 10-46 drauf würd ich schätzen, waren halt uralte Saiten, daher gut ausgeleiert aber etwas dicker als die jetzigen 9-42 ....

    Scheiss Probleme sind das ... was würdet Ihr denn machen, die fetten TNT drauf und gut is?
     
  8. Captain Crunch

    Captain Crunch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.04
    Zuletzt hier:
    12.05.05
    Beiträge:
    184
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 28.01.05   #8
    Alter sach doch mal was du für ne Gitarre hast, sonst kann man das nicht beantworten :great:
     
  9. Gitarren Newbie

    Gitarren Newbie Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.04
    Zuletzt hier:
    28.04.08
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.01.05   #9
    Hab ne alte Les Paul Kopie und scheine mittlerweile des Rätsels Lösung gefunden zu haben!

    Nachdem ich die Saiten anschlage, hab ich einfach mal nen Finger auf ein Pickup gelegt und zack, weg war das surren!

    Hab dann mal mit der Höhe der Pickups herumgespielt und nun scheints wieder ok zu sein!
    Bin wohl beim saubermachen der Gitarre irgendwie dagegen gekommen oder ich habe es verstellt, keine Ahnung.
    Muss das ganze morgen dann nochmal mit Amp probieren, aber "akkustisch" scheint alles in Ordnung ...

    Sachen gibts, muss man wohl alles erst lernen sowas ....

    Dank an alle die versucht haben zu helfen

    Grüße und Gute Nacht,

    Der Gitarren-Newbie

    ps: Mein Name ist Programm :great:
     
  10. Captain Crunch

    Captain Crunch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.04
    Zuletzt hier:
    12.05.05
    Beiträge:
    184
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 29.01.05   #10
    NEIIIN und ich hab mir Stundenlang den Kopf zerbrochen :eek:

    Hehe ne is cool wenns jetzt geht, frag nur immer wenn was ist! :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping