Bezahlbare Software die mehr als 8 Spuren gleichzeitig aufnehmen kann?

von bobbypilot, 06.09.06.

  1. bobbypilot

    bobbypilot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.03
    Zuletzt hier:
    27.03.15
    Beiträge:
    403
    Ort:
    Hofheim am Taunus
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    151
    Erstellt: 06.09.06   #1
    Hi Folks,

    wir haben uns das Phonic Helix 24 gekauft. Anwendungsbereich: Bandproben mitschneiden um halbwegs vernünftige Demos zu bekommen...

    Doch jetzt......... ALARM!

    Das mitgelieferte Cubase LE unterstützt nur die Aufnahme von bis zu 4 Spuren gleichzeitig, das Upgrade auf das nächsthöhere SE3 würde uns um 4 Spuren auf max. 8 gleichzeitig weiterbrigen, das reicht immer noch nicht. Und das Upgrade auf SL machen wir deswegen bestimmt nicht :mad:

    Also: Den ganzen *Häufchen* zurückschicken und weiterhin ewig am Mix rumfummeln und alles 10x spielen, bis es im Kasten ist.

    Ehrlichgesagt komme ich mit dabei etwas übervorteilt vor, denn selbst nach ausführlicher Beratung sagt einem der Verkäufer, dass das alles sei was man braucht.
    Der Jurist spricht hier wohl von einer "arglistigen Täuschung"?


    Kennt zufällig jemand eine (bezahlbare) Software, die die Aufnahme von mindestens 12 Kanälen gleichzeitig unterstützt???

    cheers - Stephan (etwas genervt, ich gebs zu ;))
     
  2. Tommi

    Tommi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.04
    Zuletzt hier:
    20.04.15
    Beiträge:
    241
    Ort:
    Hameln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    196
    Erstellt: 06.09.06   #2
    Yo! Versuch' es doch mal mit Reaper klick
    Habe im Manual dort keinen Hinweis auf eine Begrenzung der gleichzeitig aufnehmbaren Tracks , lesen können...


    greez
     
  3. anonym

    anonym Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.05
    Zuletzt hier:
    19.05.08
    Beiträge:
    221
    Ort:
    Elsdorf
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    159
    Erstellt: 06.09.06   #3
  4. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    8.047
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    554
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 06.09.06   #4
    Cubase LE und SE haben bis zu ACHT (8) Physikalische Ein-/Ausgänge - nicht 4, wie Du schreibst. Erst Cubase SL hat dann bis 128.

    Siehe : Feature-Vergleich :: Steinberg Media Technologies GmbH


    Hier siehst Du dann die Unterschiede insgesamt.

    Wie Du sehen kannst, hat SL für ca. 289,- € schon eine ganze Menge Features dabei.
    Der Verkäufer hat wohl nicht viel Ahnung gehabt. Aber gleich von einer "arglistigen Täuschung" zu sprechen........????????

    Allerdings hätte ich bis vor ca. 2 Wochen auch behauptet, LE und SE könnten 48 Spuren gleichzeitig aufnehmen. Stimmt aber nicht. Es ist nur die Anzahl der Audiokanäle in einem Projekt. Diesem Fehler könnte auch der Verkäufer unterlegen sein.

    Topo :cool:
     
  5. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 06.09.06   #5
    Es ist auch tatsächlich eine Angabe, die man nicht so oft findet. Meist wird immer nur mit der möglichen Anzahl Spuren geworben. Die maximale Anzahl der gleichzeitg aufzunehmenden steht dann nur im Kleingedruckten.
    Mit Kristal hab ich es gerade mal getestet. Kristal hat insgesamt nur 16 Audiospruen - man aknn aber wirklich auf allen gleichzeitig aufnehmen.
    Falls euch Kristal selbst aber nicht lang (keine Ahnung, ob Cubase LE mehr kann) könnt ihr ja die aufgenommenen Spuren in das gewünschte Programm importieren.
     
  6. *JEAN*

    *JEAN* Don Jean Guitars

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    2.186
    Ort:
    ist nicht wichtig!
    Zustimmungen:
    918
    Kekse:
    23.003
    Erstellt: 06.09.06   #6
    wenn ich meist solche mischer anpreise (in foren ) erwähne ich das LE nur 4 spuren gleichzeitig aufnehemn kann ;)
    die version wird u.a. auch bei vielen usb soundkarten mitgeliefert, jedoch habe diese meist nur 2 eingänge ...von daher darf man ruhig mal das detail nicht erwähnen!
    irgendwo muss ja die grenze sein zu den grösseren brüder ;)

    du hättest jedoch die möglichkeit dir die samplitude se version zu kaufen ....die gabs mal bei der KEY'S inkl für 5 euro ;) vielleicht kannst du dir noch das heft nachliefern lassen :great:
    bei der version kannst du bis zu 48 spuren aufnehmen (jawohl gleichzeitig!) aber dann ist auch schluss..d.h. das prog ist auf 48 spuren begrentzt ;) und 2 plugins pr spur!

    ansosnten hast du die möglichkeit bei samplitude, das porgramm zu mieten für 20 euro im monat oder so... such such
    MAGIX > Pro Produkte

    hast dan aber schon ne profi ausführung ;) wiso auch nicht .....
     
  7. bobbypilot

    bobbypilot Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.03
    Zuletzt hier:
    27.03.15
    Beiträge:
    403
    Ort:
    Hofheim am Taunus
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    151
    Erstellt: 06.09.06   #7
    Moin nochmal,

    also in der Beschreibung, die beim Mischpult dabei war, stehts so oder so ähnlich drinnen:
    "...Please note that with this version of Cubase included, only up to 4 tracks can be recordet at once..."

    Wie auch immer, dat iss alles zu wenig, und SL ist uns zu teuer, auch gerade weil wir den ganzen Firlefanz gar nicht nutzen wollen (und können)!
    Wir wollen die Songs im Proberaum aufnehmen, dann nehme ich das Projekt mit nach Hause und mache hier den Rest (Mixing mit SE3, Mastering mit Audition 1.5).

    Schön, weil fair, wäre es aber z.B., wenn die Hersteller wie Verkäufer darauf hinweisen würdern, dass man die tollen Möglichkeiten dieses Produkts erst mit (teurer) Zusatzsoftware nutzen kann!!! Oder?
    Klar, stellt man sich/sein Produkt gerne möglichst optimal dar und wahrscheinlich gabs die Preiskalkulation nicht her, die entsprechende Software beizusteuern, aber jetzt ist der Kunde verärgert, und das kostet auch Geld!


    Ich will das auf jeden Fall auch noch mal beim Hersteller loswerden, damit die eine Chance bekommen, was dran zu tun (in der Hoffnung, dass ich nicht der erste bin!)

    Danke für die Tipps bisher, ich werde das mit Crystal auf jeden Fall ausprobieren!


    cheers - König Kunde

    P.S.: Das mit der "arglistigen Täuschung" resultiert wohl vornehmlich noch aus meinem Unmut...;) , "Der Verkäufer hat selbst keine Ahnung" triffts tatsächlich besser.
     
  8. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 06.09.06   #8
    Ich kann dich schon verstehen: durch die ganzen FireWire/USB-Pultgeschichten wird ja immer die "Erlösung" von der Stereoaufnahme propagiert - dass dabei ein neuer Flaschenhals durch die mitgelieferter Software mit an Bord ist, bleibt aus.

    Auch wenn man im Gegenzug natürlich sagen muss, das die mitgelieferte Software ja nur eine nette Dreingabe darstellen soll, und man ja nicht genötigt wird sie zu verwenden.
     
  9. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 06.09.06   #9
    Sehe ich ähnlich. Es ist ja eher die Ausnahme, dass da ein programm mitgelierfter wird. Also ich habe bisher ehrlich gesagt bei Empfehlungen von Interfaces nie darauf geachtet, ob da eine Sequenzersoftware dabei ist. Es gibt ja Kristal :-) Andererseits ist es schon etwas blöd, dass man eine Software mit dazu packt, mit der man das Gerät nicht komplett nutzen kann.
     
  10. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 06.09.06   #10
    -> Auch wenn es mich an dieser Stelle irritiet, dass dem so ist.
    Denn wenn es möglich ist, für SX 128 Eingänge bereitzustellen, dann könnte man doch wohl ohne allzu großen Aufwand in LE/SE zB 16 Eingänge einbauen..:confused:
     
  11. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 06.09.06   #11
    Das ist ja nur Politik, und die Preise bei Software sind ja auch ziemlich fiktiv festgelegt. Steinberg programmiert sehr wahrscheinlich keine Unterschiedlichen Versionen, sondern nur Cubase SX. Dann sagt der Produktmanager eben, dass man auch günstigere Software im Angebot haben muss, weil sich nicht jeder SX leisten kann. Also wird bestimmt, dass es auch ein 130€ Cubase geben soll. Das darf natürlich nicht das gleiche können wie SX, sonst würde ja keiner mehr SX kaufen. Also wird es irgendwie künstlich beschränkt. Und da muss man dann eben entscheiden, wie diese Beschränkungen aussehen sollen. Und in diesem fall hat man eben bestimmt, dass es nur 8 Eingänge unterstützt.
    Also mit "Aufwand" hat es nichts zu tun, sondern nur mit Produktpolitischen Entscheidungen. Weil es eben nicht ums Eingänge "einbauen" sondern ums "ausbauen" geht ;-)
     
  12. anonym

    anonym Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.05
    Zuletzt hier:
    19.05.08
    Beiträge:
    221
    Ort:
    Elsdorf
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    159
    Erstellt: 06.09.06   #12
    Das erinnert mich an meinen MicroQlite- ein winziges MIDIfile reicht, um daraus einen vollwertigen MicroQ zu machen, mit mehr Ausgängen und und und...da habe ich mich auch erstmal so richtig verarscht gefühlt...
     
  13. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 06.09.06   #13
    Beim schreiben meine Beitrags ist mit auch die Idee gekommen, ob man ein SE nicht irgendwie hacken kann, dass es ein SX wird ;-)
    Aber verarscht? Was sollen die Hersteller denn machen? Eine aufwändige Software kostet Geld in der Entwicklung, da kann man das Programm nicht einfach verscherbeln. Also kostet es eben einiges. Aber für billigere Varianten kann man jetzt ja nicht einfach günstigere Bauteile nehme wie bei Hardware. Also macht man es künstlich "billiger". Gerade weil es kein greifbares Material gibt, hat man im Softwareberecih natürlich extreme Möglichkeiten, was "Mischkalkulation" angeht. Microsoft macht an jeder verkauften XBox360 Verlust - aber das Geld kommt über die Spiele (oder einfach andere Sparten aus dem Hause Microsoft...) Cubase SX dagegen könnte man ja einfach für 100€ verkaufen, ohne dass man konkret pro verkaufter Einheit Versluste macht. Dann würde man wohl noch mehr verkaufen - vielleicht sogar soviiel, dass man im Endeffekt mehr Gewinn macht? Schwierige Entscheidung, einen Preis für eien Software festzulegen...
    Man muss sich wohl einfach am Wettbewerber orientieren. Und ich glaube, man darf auch gar nicht zu billig werden, denn die meisten gehen wohl davon aus, dass professionelle Software auch ein paar Hundert Euro (oder über tasuend...) kosten "muss". Wenn jetzt ein neuer Hersteller ein Programm auf den Markt bringt, welches 100€ kostet, so würde man es gleich in die Anfänger-Schiene stecken. Obwohl es vielleicht genauso gut ist wie Cubase SX. Würde das gleiche programm 500€ kosten, so würden manche Profis vielelciht acuh mal einen Blick riskieren und denken "Hey, das ist ja echt eine Alternative".
    Verarscht gefühlt haben sich aber wohl die Leute, die vor ein paar Monaten Apples Cpmositingprogramm Shake gekauft haben. Mit einem Preis von 2900€ natürlich ein echtes Profiprogramm... Tja, im Juni hat Apple dann die neuste Version rausgebracht - und die kostet nur noch 480€
     
  14. DeathMetal

    DeathMetal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.04
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    655
    Ort:
    Österreich | Tirol
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    459
    Erstellt: 06.09.06   #14
    Meiner Meinung hast du genau den Punkt getroffen, Ars!

    Im Endeffekt geht`s doch darum, dass gute Software auch viel kosten muss ... denn sonst würde es nicht so viele Anfänger geben, die sich Cubase SX downloaden! Sie verstehen nix von dem Programm, kommen nicht damit zurecht, wollen es aber unbedingt, weil das ja gut sein muss wenn es doch so teuer ist ... ich kann das eigentlich sehr gut nachvollziehen!

    Letztendlich wird man aber sowieso nicht drum rum kommen die Vollversion(en) zu kaufen (Erg.: Originalversion), wenn man eines Tages damit Kohle machen möchte, denn schließlich ist auch das Finanzamt und die Kunden daran interessiert was ausgegeben und was eingenommen wird ... die Kunden wohl eher wenn sie diesen gewissen Sinn für Gerechtigkeit besitzen und eine anonyme Anzeige im Internet machen ... ich glaube da könnte einem schon das Lachen vergehen ... :cool: :eek:

    Lg

    Manuel
     
  15. r!vf4d3r

    r!vf4d3r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.05
    Zuletzt hier:
    19.11.16
    Beiträge:
    285
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 06.09.06   #15
    HI bobbypilot,


    also ich arbeite auch mit Cubase LE, ich ahbe allerdings bis jetzt von 8 Spuren gehört. Naja ich habs grad mnal getestet und er hat noch nicht mal bei 16 Spuren gemeckert. Es lief also alles ohne Probleme. Versuche es einfach mal? Oder hast du es versucht und es funktioniert nicht?

    Ach un wegen der mitgelieferten Software bei Soundkarten etc., da hätte ich jetzta uhc gedacht, dass die Software extra auf die minimalsten Möglichkeiten beschränkt ist. Allerdings bin ich da zu einem anderem Entschluss gekommen, zumindest was Cubase LE angeht, da ich bis vor kurzen noch nur eine E-MU 0404 nur im Betrieb hatte, dafür hatts auch alles wenderbar gereicht aber anchdem ich mir die 01x von yamaha gekauft hatte, da hatte ich auch erstmal Angst, dass mein liebes LE meckern würde, aber gar nichts, alles funktioniert prächtig, auch die Remotefunktionen kann ich voll udn ganz ausschöpfen, sowie Mehrkanal Aufnahme etc. .
    aberw as klar ist, die LE-Versionen bei Soundkarten/Ext.-Audiointerfaces (oder Interfacen? Naja wer weis das schonw ie es bei dre neuen Rechtschreibung heist^^) sind meiner Meinung auch nihct für größere Sachen ausgelegt, da jemand der etwas komplexeres produzieren will etc. auch warscheinlich ein anderes Budget hat und auch auf andere Hardware-Lösungen zurückgreift. Trotzdem für den Anfang reicht LE voll und ganz. Ich bin wie schon gesagt immer noch voll und gänzlich damit zufrieden ;-)

    also bobbypilot versuchs erstmal ob das nicht vllt doch geht mit der Mehrspuraufnahme :-)
     
  16. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 06.09.06   #16
  17. bobbypilot

    bobbypilot Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.03
    Zuletzt hier:
    27.03.15
    Beiträge:
    403
    Ort:
    Hofheim am Taunus
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    151
    Erstellt: 06.09.06   #17
    ...Hm,

    "r!vf4d3r" hast Du auch mehr als 8 verschiedene Inputs (Quellen) benutzt, also bei Cubase mehr als 8 Busse benutzt? Das scheint meiner Meinung nach hier der Knackpunkt zu sein.

    Mit 24 Spuren eine Stereo-Quelle gleichzeitig aufnehmen (12x links und 12x rechts, jetzt nur mla so als Beispiel!) ist z.B. kein Problem, ich denke das ist eher Cubase die z.B. X < 8 (jaaa, Abitur in Informatik :D ) verschiedenen Inputs zu verkaufen.

    Hattest du diese Vorraussetzung erfüllt und es hat geklappt? (Würde mich glücklich stimmen!!!)

    cheers - Stephan
     
  18. r!vf4d3r

    r!vf4d3r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.05
    Zuletzt hier:
    19.11.16
    Beiträge:
    285
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 06.09.06   #18
    habe 16 sterospuren aufgenommen.....war auch verwundert, da ich den feature-vergleich auch kenne. Ich habe auch cubasse le, wurde mit der 0404 mitgeliefert. also wie meinst dud as jetzt mitd en verschiedenen inputs. habe halt über die 01x meine 8 physicshen eingänge und die 8 virtuellen (mlan) aufgenommen.
     
  19. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 08.09.06   #19
    Cubase SE unterstützt acht analoge Aufnahmekanäle gleichzeitig, aber über digitale Schnittstellen kann man nochmals acht Kanäle einspeisen, also 16Spuren parallel!
     
  20. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 08.09.06   #20
    Wie geht das den? Kuckt ein ASIO-Treiber nicht einfach nach "Eingängen"? und ist in der Soundkarte nicht alle das gleich, sobald es einmal gewandelt ist? Mag ja sein, dass du recht hast, aber ich kann es mir technisch gra nicht ganz vorstellen, woher Cuabse weiß, um was für eine Art von Eingang es sich handelt. Konret ging es ja in diesem Thread um das Phonic Helix 24. Und das hat ja eigentlich 24 analoge Eingänge.
     
Die Seite wird geladen...

mapping