Bi-Amp-Verfahren

von matti90, 10.05.05.

  1. matti90

    matti90 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    5.05.13
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Mödling
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 10.05.05   #1
    Tach Leute!

    Beim Letzten meiner Threads kam das Thema irgendwie auf das Bi-AMp verfahren! Doch hatte anscheinend keiner (einschlieslich mich) keine ahnung was das genau ist!
    Nun bitte ich alle die eine Ahnung hab sie hier reinzuschreiben!

    Grüße Matthias!
     
  2. alter-sack

    alter-sack Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    5.03.10
    Beiträge:
    141
    Ort:
    Ösiland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    61
    Erstellt: 10.05.05   #2
    z.b. https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=62966

    um tiefe frequenzen hörbar zu machen braucht die endstufe wesentlich mehr power als für hohe frequenzen schau dir einmal einen tieftöner bei der arbeit an! du siehst deutliche bewegungen, bei einem hochtöner bewegt sich "scheinbar" gar nichts (auch weil er sich so schnell bewegt) aber die membranauslenkung ist auch nicht zu sehen.
    also hat g&K für 2 wegsysteme einen starken amp (tieftöne) und weinen kleinen) für die hohen frequenzen eingebaut. ist also kein stereoverstärker sondern nur für einen kanal ausgelegter amp
     
  3. Patr0ck

    Patr0ck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    839
    Ort:
    Eislingen
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    2.243
    Erstellt: 10.05.05   #3
    Ja, das mit GK stimmt so, aber die imho wesentlich weiter verbreitete Methode ist das Signal mit einer Frequenzweiche bei einer bestimmten Frequenz (meist einstellbar) zu trennen. Dann schickt man den höheren Teil an Boxen mit kleineren Membranen (4x10", 2x10", 4x8"...) und die tiefen Frequenzen an Boxen mitt großen Membranen (1x18", 2x15", SUBs...) Dadurch hat man einen saubereren Sound und man kann die Stärken der Boxen besser ausnutzen.

    Ich persönlich würde Bi-Amping nur bei einer Kombination mit 18" Boxen oder SUBs verwenden, eine Kombination aus z.B. 4x10" und 1x15" würde ich ohne Bi-Amping fahren, aber das ist wie so oft Geschmackssache.
     
  4. matti90

    matti90 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    5.05.13
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Mödling
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 12.05.05   #4
    Also ich hab mir mal einen Gk Amp mit Bi-Amping angeschaut und da gibt es zwei Ausgängen einer mit Master 380W beschriftet ("Großer" Verstärker) und der zweite mit Tweeter 50Wbeschriftet ("Kleiner Verstärker")! Und jetzt: ich glauber kaum dass man an den einen ausgang nen 18Zöller und an den anderen ausgang ne 4*10" Box hängt!
     
  5. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    9.979
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 12.05.05   #5
    wäre in der tat blödsinn....
     
  6. Patr0ck

    Patr0ck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    839
    Ort:
    Eislingen
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    2.243
    Erstellt: 12.05.05   #6
    Ja, das wurde ja bereits erwähnt. Aber das ist eben die Bi-Ampingmethode, die nur GK benutzt.
     
  7. alter-sack

    alter-sack Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    5.03.10
    Beiträge:
    141
    Ort:
    Ösiland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    61
    Erstellt: 12.05.05   #7
    zb 4x10 box an den bassamp und das hochtonhorn an den kleinen lsp

    irgendwo hab ich eine 15" box mit 8" hochtöner gesehen, da würde es auch sinn machen
     
  8. matti90

    matti90 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    5.05.13
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Mödling
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 13.05.05   #8
    Haben Die Gk boxen dann einen eigenen Hochtöner EIngang?
     
  9. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    9.979
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 13.05.05   #9
    ja, oder 4poliges speakon
     
  10. Naturkost

    Naturkost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.04
    Zuletzt hier:
    6.01.14
    Beiträge:
    2.729
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.155
    Erstellt: 13.05.05   #10
    Mein Trace hat auch 2 Ausgänge mit ner Frequenzweiche... also im Grunde Biamping...
     
  11. matti90

    matti90 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    5.05.13
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Mödling
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 13.05.05   #11
    Weiss jemand ob bi-amping den Klang wirklich hörbar auch beeinflusst?
     
  12. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    9.979
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 14.05.05   #12
    kommt drauf an welche art von biamping!

    wenn du jetzt den unterschied zwischen aktiver und passiver weiche meinst (a la GK) dann eher gering, vorteil ist eben ein regelbarer hochtöner, was dann den klang doch im nachhinein sehr verändern kann!

    wenn du bi-amping im herkömmlichen sinne meinst:
    also bspw. 1x15er und 2x10er, dann kann man (mit den richtigen boxen) unglaublich saubere und gut klingende ergebnisse erzielen, die ohne bi-amping so nie möglich wären!
    es klingt einfach präziser und ich steh voll drauf!
     
  13. matti90

    matti90 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    5.05.13
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Mödling
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 15.05.05   #13
    Hehe, hab jetzt die Investition gewagt und mir den: GK 700RB-II + GK B410SBX gekauft. Kanns nur allen weiterempfehlen, mit dem krieg ich jeden (von mir) gewünschten Sound zusammen. Bin voll begeister!
     
  14. Baseman86

    Baseman86 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.05
    Zuletzt hier:
    23.09.14
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.05.05   #14
    erzähl mal BITTE ein bisschen mehr über diesen Halfstack !! wie du ihn persöhnlich findest ob er ordentlich laut ist was für nen Sound und so der hat!? kann man einen knackigen sound und auch richtigen Wumms damit erzeugen???
    ist mir wichtig werde mir den auch in 2 wochen holen! dieselbe kombination! und für wieviel hasse die box mit topteil bekommen? vlt billiger weil du beides zugleich geholt hast???

    schonmal danke im vorraus !! von gallien hab ich bisher nur gutes gehört!!!!
     
  15. matti90

    matti90 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    5.05.13
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Mödling
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 16.05.05   #15
    OK...
    Also der Sound is recht ordentlich wenn du richtig an den Knöpfen rumdrehst ist von Wumms bis richtig knackig alles drin. Dank Bi-Amping kann man denn Woofer ganz abschalten, erzeugt einen sehr eigenartigen aber auch coolen Sound. Beim Üben dreh ich die Lautstärke maximal auf ein viertel!
    Einzeln hätten da Top: 665€ und die Box: 539€ gekostet (Klangfarbe Wien)
    Zusammen hab ich beides Samt Kabel nach langem handeln für 1090€ bekommen... und die Investition hat sich ausgezahlt.
     
  16. Baseman86

    Baseman86 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.05
    Zuletzt hier:
    23.09.14
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.05.05   #16
    den Woofer abschalten????
    was haben deine bandkollegen inner Probe für verstärker? und spielt ihr laut? welche musikrichtung?
     
  17. matti90

    matti90 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    5.05.13
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Mödling
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 17.05.05   #17
    Das mit dem Woofer abschalten sollte nur demonstrieren wie gut das Bi-Amping funktioniert, is ja nurn lustiger nebeneffekt! Das einzige was is im Moment kann ich nur den Woofer steuern (glaub ich)!
    Naja meine Bandkollegen spielen hauptsächlich über unsere Pa. Aber wir bakommen jetzt nen Gitarrenverstärker! Musikrichtung is verschieden Bei uns Proben mehrere Bands ne Ska-Band ne Rockband (Schwer zu definieren) und jetzt will ich mit den Geschwistern ne Funkband anfangen!

    Ok verwende jetzt wieder das Originalkabel => Tweeterprob behoben!
     
Die Seite wird geladen...

mapping