BIAS-Werte Marshall Werkseinstellungen

greg68

greg68

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.05.20
Registriert
01.10.13
Beiträge
117
Kekse
0
Ort
Mönchengladbach
Hallo zusammen,

ich suche so etwas wie eine Übersicht über BIAS-Werte von Marshall-Verstärkern, also die Werte, die vom Werk her eingestellt werden, keine Mods. Ich hab hier schon Diskussionen bez. des JVM205 gesehen. Ich hätte aber auch gerne die Werte vom JCM25/25 bzw. des großen Bruders. Gibt es dazu eine Übersicht?

Vielen Dank
Gregor
 
Myxin

Myxin

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.05.21
Registriert
25.07.04
Beiträge
16.746
Kekse
54.341
Ort
münchen
Ich hätte aber auch gerne die Werte vom JCM25/25

Falls du den Mini Jubilee meinst - da kannst du nix einstellen, der hat einen Kathoden-Bias.

Beim großen Jubilee dürfte es sein wie bei anderen Marshalls auch, also je nach Geschmack 60 bis 75 mA pro EL34 Paar.
 
bluesfreak

bluesfreak

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
11.02.05
Beiträge
9.400
Kekse
53.674
Ort
Burglengenfeld
Der Mini Jubilee hat Kathodenbias (wie @Myxin schon schrieb), für JVM, TSL, DSL etc mit EL34 liegt der Marshall Wert meist bei 35mA pro Röhre, für den VM (KT66) empfehlen sie 40mA....
 
greg68

greg68

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.05.20
Registriert
01.10.13
Beiträge
117
Kekse
0
Ort
Mönchengladbach
Falls du den Mini Jubilee meinst - da kannst du nix einstellen, der hat einen Kathoden-Bias.

Ok, heißt das für den Endstufenröhrentausch am Mini Jub. das hier nur ein gematches Pärchen EL34iger eingesteckt wird und das wars?
 
bluesfreak

bluesfreak

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
11.02.05
Beiträge
9.400
Kekse
53.674
Ort
Burglengenfeld
Ok, heißt das für den Endstufenröhrentausch am Mini Jub. das hier nur ein gematches Pärchen EL34iger eingesteckt wird und das wars?

Exakt, ein gematchtes Duo rein und gut ist. Dasselbe gilt auch für die anderen Amps der neuen 20W Studio Serie und den Astoria (hier kann man KT66 oder EL34 verwenden).
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Myxin

Myxin

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.05.21
Registriert
25.07.04
Beiträge
16.746
Kekse
54.341
Ort
münchen
Ok, heißt das für den Endstufenröhrentausch am Mini Jub. das hier nur ein gematches Pärchen EL34iger eingesteckt wird und das wars?

Du kannst auch KT77 oder 6CA7 benutzen, wenn du mal was anderes ausprobieren willst beim Mini Jubilee.

Laut Santiago Alvarez (Designer des Poweramps beim Mini Jube) sind auch andere Oktal-Endstufenröhren möglich (z.B. KT88) - ob das aber wirklich bei jeder so funktioniert, da bin ich mir nicht so sicher.

Zitat: "it is cathode biased, you can use any octal tube you want without having to do anything. It is the nature of that circuit (same as preamp tubes)"

(http://www.marshallforum.com/threads/marshall-mini-jubilee-2525h-review.90343/page-2#post-1528021)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
greg68

greg68

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.05.20
Registriert
01.10.13
Beiträge
117
Kekse
0
Ort
Mönchengladbach
eine Frage noch: Normalerweise sitzen die Endröhren ja verankert in der Fassung. Weiß jemand wie die Verankerung bei dem Sockel (JCM205) gelöst wird, bzw. was zu beachten ist wenn die Röhre entfernt wird...bevor ich da was falsch mache.
 
Myxin

Myxin

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.05.21
Registriert
25.07.04
Beiträge
16.746
Kekse
54.341
Ort
münchen
Normalerweise sitzen die Endröhren ja verankert in der Fassung. Weiß jemand wie die Verankerung bei dem Sockel (JCM205) gelöst wird, bzw. was zu beachten ist wenn die Röhre entfernt wird...

Falls du diese Federkralle meinst, die die Röhre hält. Da brauchst du nur mit einer Hand ein bisschen die Federn nach unten biegen und dann mit der anderen Hand die Röhre nehmen und einfach mit leichten Bewegungen "rauswackeln". Es geht auch, ohne dass die Federn nach unten drückst, nur verkratzt du dann den unteren Teil der Röhre und schabst ggf. irgendwelche Etiketten, die draufgeklebt wurden, ab.
 

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben