Billig Mikrofone

von TheDisturber, 23.05.08.

  1. TheDisturber

    TheDisturber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.08
    Zuletzt hier:
    23.05.08
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.05.08   #1
    Sah vor kurzem ein Fame MS 1800 Dreierpack. Vermutlich qualitativ gänzlich zu vergessen, aber einfach so verflucht billig.
    Was ist davon zu halten?
     
  2. Atomwolle

    Atomwolle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    31.05.12
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    634
    Erstellt: 23.05.08   #2
    Hallo und Herzlich Willkommen im Forum.

    Ich weiss schon, wovon du sprichst, ich gehe mal von solchen 3er Sets für ca. 30 € aus. Da kommt man dann auf einen Preis von ca. 10 € / Mikro.
    Wäre zwar schön, wenn man für einen solchen Preis was ordentliches kriegen könnte, ist aber leider wunschglauben, es gilt: Wer billig kauft, kauft doppelt.

    Was hast du denn mit diesen Mikros vor? Gesangsmikros für eine Band?
    Brauchbare EInsteigerklasse geht bei Beyerdynamic TGX 48 los.
    Von Musik Service gibt es da ein sinnvolles (Spar)-Set: http://www.musik-service.de/beyerdynamic-tg-x48-set-prx395756572de.aspx
    Die Version 58 ist mit Schalter.
    Darunter sollte man einfach nicht zuschlagen, auch wenn Markennamen wie Shure draufstehen (zB http://www.musik-service.de/shure-8700-prx395761443de.aspx )

    Du wirst dich jetzt vllt fragen, warum's nicht auch ein 10 € Mikro tut, aber ich kann dir nur sagen: Mit sowas hat man nur ständig massive Feedback Probleme und einen absolut grässlichen Sound.
    Ich selbst hab mir als erstes Mikro auch testhalber eins von Conrad gekauft (ca. 15 DM). Wenn's einem nur um die Tatsache geht, überhaupt ein Mikrofon zu haben: okay -- für mehr nicht.
     
  3. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 24.05.08   #3
    Für Sprache mag es gehen, für Gesang einfach übel.

    Wie gesagt entweder Beyer oder Sennheiser E 815 bzw. Nachfolger E 822 oder Audio Technica Midnight Blue als Mindeststandard.

    Am besten mit der eigenen Stimme austesten
     
Die Seite wird geladen...

mapping