Billige Lösung für Midisteuerung?

von metal12, 28.07.08.

  1. metal12

    metal12 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.10.07
    Zuletzt hier:
    13.02.14
    Beiträge:
    189
    Ort:
    Bollingstedt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    88
    Erstellt: 28.07.08   #1
    Hallo, ich kenne mich im Bereich Midi nicht so gut aus. Aber da ich gerne mal Midisteuerung hätte (ist halt einfacher und nicht immer ein Stepptanz:D), hätte ich auch mal ne Frage:

    Ich möchte mir ein Midifähiges Multieffekt holen (Alesis Midiverb2 oder ähnliches, also nur zum rumprobieren:D). Das wird ja über Midi gesteuert. Aber muss ich mir jetzt extra für das Midiverb ein großes Midiboard kaufen, was nochmal wesentlich mehr kostet als das Midiverb selbst?

    Das Midiverb2 kriegt man ja leicht für unter 50 Euro und Midi Controller sind immer 3mal so teuer:o.

    Gibts da ne billigere Lösung oder kann man das Midiverb noch anders steuern?

    Edit:Es muss nicht unbedingt Midi steuerbar sein, es sollte aber gut steuerbar sein und weiß nciht,ob das mit normalen fusschaltern funktioniert.

    Danke für die Hilfe.
     
  2. _matti_

    _matti_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.06.07
    Zuletzt hier:
    14.09.11
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    189
    Erstellt: 28.07.08   #2
    Ich würd dir zur Behringer FCB 1010-Leiste raten. Die ist sehr preisgünstig und kann alles, was nötig ist. Mit normalen Fußschaltern wird sich dein Problem leider eher nicht lösen lassen...
     
  3. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 29.07.08   #3
    Ein gebrauchtes Digitech COntrol7, COntrol8, Boss/Roland FC50 und viele andere MIDI-Boards fuer einen einfachen Presetwechsel bekommst du ebenfalls fuer knappe 50 Taler.

    Bzgl MIDI: MIDI-FAQ fuer Gitarristen
     
  4. riddler

    riddler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    28.03.15
    Beiträge:
    3.266
    Ort:
    BaWü
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    6.132
    Erstellt: 29.07.08   #4
    Ich hatte dasselbe "Problem", dass die meisten MIDI Boards mehr konnten als ich benötige und dazu dann einfach zu teuer waren - ich habe mir dann ein Boss FC-50 ersteigert. Habe lange Angebote verfolgt und versucht möglichst günstig wegzukommen aber mit 50€ wars dann leider nicht getan. Mit um die 60-70€ muss man schon rechnen. Eventuell könnte ein Nobels MF1 bzw. 2 auch was für dich sein. Bei denen kommt man aber auch über 50€.
     
  5. ratking

    ratking Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    5.053
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    842
    Kekse:
    38.178
    Erstellt: 29.07.08   #5
    Das FC-50 ist wirklich Klasse, wenn Du nur 'n simples Preset-Board brauchst. Allerdings isses unter 70-80€ selten zu finden. Das isses aber auch wert, schlicht und ergreifend unkaputtbar, die Dinger :) Habe inzwischen vor meinen beiden Mini-Racks das FC-50 hängen, praktisch, einfach und stabil ... Zu finden als Boss FC-50 oder Roland GFC-50, ist das gleiche Teil.

    Der Nobels MF1, den hat riddler ja auch schon genannt - den sieht man öfter mal für um die 60€, evtl. lässt sich da noch verhandeln ;)

    Die Billig-Alternative wäre noch 'n MIDI-Taster wie der tc.electronics G-Minor oder die Tech 21 MIDI-Mouse, so was kann mit Glückmal um die 40€ her gehen. Damit hast Du dann 'ne einfache +/- -Funktion, kannst also immer um ein Preset nach oben oder unten schalten. Wenn das reicht, ist das wohl die güsntigste Variante - allerdings auf dem Gebrauchtmarkt eher selten, da die Dinger für "Normale" MIDI-Setups net so wahnsinnig praktisch sind ... Wechsel damit mal schnell zum nächsten Takt von Speicherplatz 1 auf 17 :D
     
  6. Prog. Player

    Prog. Player Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.07
    Zuletzt hier:
    4.09.15
    Beiträge:
    2.261
    Ort:
    Falun
    Zustimmungen:
    157
    Kekse:
    2.944
    Erstellt: 29.07.08   #6
    Schau dir doch die Rolls Midiboards an. Vorteil is das sie sehr kompakt sind. Nachteil ist natürlich das sie auch eher rustikal Ausgestattet sind, aber für Presetwechsel im Bankmode reicht das vollkommen.
     
  7. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    5.171
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    645
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 29.07.08   #7
    eine weitere alternative wäre noch das Rocktron MidiXchange.
    das hat eine up ein down und eine recall taste um die presets zu wählen. zusätzlich bietet es aber die möglichkeit noch zwei expression pedal oder zusätzliche taster anzuschliessen um in "realtime" effekte ändern zu können.
    tolles teil, sehr gute verarbeitung, die ordentlichen taster und ein solides alu gehäuse. alles für ca. 90.- euro.
     
  8. metal12

    metal12 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.10.07
    Zuletzt hier:
    13.02.14
    Beiträge:
    189
    Ort:
    Bollingstedt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    88
    Erstellt: 29.07.08   #8
    Danke für die vielen Antworten. Hat wirklich sehr geholfen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping