billiges Piano bei ebay. Lohnt sich das?

von röllmöps 1, 17.10.07.

  1. röllmöps  1

    röllmöps 1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.07
    Zuletzt hier:
    17.01.09
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 17.10.07   #1
    Hallo,

    ich spiele schon seit langem mit dem Gedanken, mir ein Piano zuzulegen. Aus dem Grund und, weil ich nicht gerade viel Geld zur Verfügung habe, hab ich mich mal bei ebay umgesehen und das hier gefunden.



    ich bin mir zwar sicher, dass es meinen Ansprüchen genügen würde, aber ich weiß ja nicht,
    wie lange sowas hält, oder, ob das gleich nach dem Auspacken auseinanderfällt, oder sonstiges.

    Hat jemand mit solchen Pianos Erfahrung oder mit diesem Musikhaus?
     
  2. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 17.10.07   #2
    Eine gute Idee, weil das viel Freude macht.

    Keine gute Idee, weil es keine Freude macht.

    Guckst Du: Klick, Klick und Klick
     
  3. stuckl

    stuckl Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.128
    Zustimmungen:
    419
    Kekse:
    2.118
    Erstellt: 17.10.07   #3
    Wieviel Geld könntest du denn ausgeben?
     
  4. Fish

    Fish HuF User & Mod PA/E-Tech Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    6.347
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.420
    Kekse:
    32.120
    Erstellt: 17.10.07   #4
    Hallo Röllmöps,

    schau mal nach was gebrauchtem.
    IMHO beste Lösung: Wenn Du Platz hast bekommst Du relativ günstig ein hochwertiges normales (mechanisches) Klavier für wenig Geld.

    Ich habe ein Platz und Transportproblem (Enge gewendelte Treppe). Ich habe mir in der Bucht ein neuwertiges Yamaha Clavinova 3Jahre alt für den halben Neupreis ersteigert.
    Der Klang des Klavinova ist natürlich nicht mit einem echten Klavier zu vergleichen, aber doch auch schon recht ordentlich im Vergleich zu manchen Billigheimern. Auch die Gewichtung der Tasten ist ganz gut gelungen.

    Fazit:
    1. Lieber ein gebrauchtes hochwertiges Teil als ein neues günstiges!
    2. Kommt Zeit kommt passendes Gebrauchtangebot (nichts überstürzen)!

    gruss

    fish
     
  5. röllmöps  1

    röllmöps 1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.07
    Zuletzt hier:
    17.01.09
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 17.10.07   #5
    Also danke schonmal für die bisherigen Antowrten. Also das mit dem Geld.
    Für 300 Euro müsste ich schon so 3 bis 4 Moante sparen, aber das wird dann wohl nicht reichen, außerdem glaube ich nicht, dass ich es aushalten würde, über einen so langen Zeitraum nichts auszugeben, also würde sich das noch verlägnern. Zwischendurch kommt ja noch Weihnachen.

    Den anderen Themen nach zu urteilen, wären das dann ja schon so 600 €, oder täusche ich mich da?

    Naja. wie viel hast du denn ausgegeben, Fish?
     
  6. Fish

    Fish HuF User & Mod PA/E-Tech Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    6.347
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.420
    Kekse:
    32.120
    Erstellt: 17.10.07   #6
    knapp 600EUR...

    Aber: Alle 5 ... 6 Jahre (bin halt unbelehrbar) kaufe ich mir auch mal wieder was billiges. Bisher musste ich immer feststellen das es zu 95% nur billig und nicht günstig war. Meist habe ich wenig später dann eine hochwertigere Variante gekauft.

    Überlegs Dir gut was Du machst...

    Gruß

    Fish
     
  7. LinuxHasser

    LinuxHasser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.07
    Zuletzt hier:
    28.10.07
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Lindenfels
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 17.10.07   #7
    @Röllmöps

    ich unterstreiche die meinung meiner vorschreiber.

    wenn die kohle knapp ist, schau Dir doch mal das yamaha NP-30 an kostet 279 oiros.
    Klang ueber kopfhoerer OK
    Tastatur, naja....aber immer noch besser als das ding aus der ebay....

    ich kenne Deine finanzielle lage nicht und moechte dich NICHT animieren schulden zu machen aber unter gewissen bedingungen ist eine finanzierung vielleicht eine moeglichkeit, dieser onlineshop bietet eine finanzierung zu 0% zinsen.

    Aber noch um ganz klar zu sagen: im zweifel lieber finger weg !
    und zum guenstigern piano greifen und dafuer ungetruebten spielspass genießen.
     
  8. röllmöps  1

    röllmöps 1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.07
    Zuletzt hier:
    17.01.09
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 17.10.07   #8
    Ok, also das mit ebay mach ich nich. Auf ne Finanzierung bin ich auch nich so scharf.
    Ich werd dann wohl erst mal abwarten und mich noch einmal melden.

    Ich hab mich ja nämlich konfirmieren lassen. :) Davon wird zwar das meiste für meinen Führerschein draufgehen(bzw. es ist schon viel draufgegangen), aber ich hoffe, dass möglischst viel davon übrig bleiben wird.
    Zusätzlich zu diesem Rest wollt ich dann zwar noch sparen und mir nen neuen E-Bass kaufen, aber ich wollte halt noch ein anderes Instrument neben dem Bass spielen(und auf Gitarre hab ich keinen Bock...).

    Noch was anderes:
    Ich habe mal irgendwo gehört, dass Klavier lernen ohne Lehrer nicht so gut sein soll, und nen Lehrer kann ich mir sowieso nicht leisten. Also bevor ich hier irgendwie weiter denke, wollte ich wissen, ob das stimmt oder ob ein Buch und Erfahrung anderer Musiker reicht.
     
  9. JeffVienna

    JeffVienna Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.03
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    721
    Erstellt: 17.10.07   #9
    Cantabile also... :eek: :mad:

    Dann spiel ich wieder mal (stellvertretend für die allermeisten regelmäßigen Poster hier) die Gebetsmühle: bitte kein Digitalpiano von Cantabile, Thomann, Hemingway, Hohner!!! Optisch hui, der Rest ist pfui. Hand drauf. ::screwy: :kotz:

    Hersteller deines Vetrauens: Roland, Yamaha, Kawai, Korg, Clavia Nord, Casio (kein Witz!), GEM. :great:
     
  10. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 18.10.07   #10
    Tip: entweder n Yamaha P70, oder was gebrauchtes, z.B. Yamaha P80 oder P90 oder Technics SX-P30.
     
  11. CapFuture

    CapFuture Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.05
    Zuletzt hier:
    22.01.13
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 18.10.07   #11
    Jep, an einem Yamaha NP30 wird man viiieeelll mehr freude haben als an einem Cantabile mist. Wobei ich dir, falls du wirklich länger motiviert werden willst, das sparen auf mindestens 600, besser noch 1000 Euro raten will. Dann hat man auch ein Gerät, dass man min. 10 Jahre nutzen kann!
     
Die Seite wird geladen...

mapping