Bin Cube 30 Besitzer, lohnt sich ein neuer Amp der 1000 € Klasse?

von theacdcfan, 17.07.08.

  1. theacdcfan

    theacdcfan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.08
    Zuletzt hier:
    23.04.10
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.07.08   #1
    Hallo,

    ich habe das Korg ax3000g und den cube 30. Leider bin ich irgendwie mit dem Sound nicht zufrieden. Wenn ich das Ax 3000g in den clean channel des cubes stecke habe ich zu weinig gain. Wenn ich das ax 3000g in den Overdrive chanel stecke mit akustikgitarrensimulation klingt es matschig.
    Daher wollte ich fragen, ob ich einen großen Unterschied merke, wenn ich mir einen teuren amp kaufe, oder ob der Unterschied nur in der Lautstärke liegt. Momentan spiel ich nur zu Hause, später vielleicht mal in ner Band.

    Danke für Eure Antworten
    Gruß
    Theacdcfan
     
  2. Gammelpeter

    Gammelpeter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    2.593
    Ort:
    Freiburg/Stuttgart/Konstanz
    Zustimmungen:
    115
    Kekse:
    4.278
    Erstellt: 17.07.08   #2
    kein wunder dass es kacke klingt!
    setz dich doch erst mal richtig mit dem auseinander was du hast!
    den korg speist man nämlich weder in den clean, noch in den lead channel, sondern in den effektweg!!!!
    und auch bitte darauf achten, dass die speakersim aus ist!
    und dann bissl rumprobieren, ich glaube schon, dass man da vernünftige klänge herausbekommen kann...
     
  3. Atrox

    Atrox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.05
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    3.623
    Ort:
    Graz, AT
    Zustimmungen:
    213
    Kekse:
    5.511
    Erstellt: 17.07.08   #3
    der cube hat afaik keinen loop.

    @threadstarter:
    hast du vor, dir einen teuren amp zu kaufen, damit du dann alle deine sounds aus dem korg holen kannst?
     
  4. Gammelpeter

    Gammelpeter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.05
    Zuletzt hier:
    1.06.15
    Beiträge:
    2.593
    Ort:
    Freiburg/Stuttgart/Konstanz
    Zustimmungen:
    115
    Kekse:
    4.278
    Erstellt: 17.07.08   #4
    tatsächlich? dann macht es auch wenig sinn, den korg darüber zu benutzen. die kombination ist irgendwie unglücklich. probiere mal den korg über einen amp mit effektweg aus. ich würde jetzt nicht einfach so ne menge geld ausgeben, ohne noch etwas rumzuprobieren.

    edit: hab gerade gesehen, er hat einen aux in. das ist ja dann sowas in der art....
     
  5. gnazeloz

    gnazeloz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.08
    Zuletzt hier:
    8.10.08
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.07.08   #5
    Der Aux In Anschluss ist dafür gedacht, MP3-Player oder ähnliches anzuschließen, sprich der Eingang ist eine 3,5mm Buchse, keine 6,3mm Buchse. Hab leider keine Ahnung, ob der Korg 3,5mm oder 6,3mm braucht, ansonsten einfach nen Adapter nehmen. ;)
     
  6. Matzel

    Matzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.829
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.741
    Erstellt: 17.07.08   #6
    wieso spielst du den cube nicht nackt? also..nicht du, sondern der weg des gitarrensignals? da sind doch genug dinge dran zum üben.
     
  7. theacdcfan

    theacdcfan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.08
    Zuletzt hier:
    23.04.10
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.07.08   #7
    vielleicht liegts auch an meiner Gitarre, aber wenn ich nur mit dem cube alleine spiele, find ich die metalverzerrung irgendwie nich so toll. Meiner Meinung nach zu wenig Gain
     
  8. Sicmaggot08

    Sicmaggot08 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.083
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    362
    Kekse:
    7.149
    Erstellt: 17.07.08   #8
    stell den Cube so clean wie möglich ein, dh. alle Regler mal ganz neutral auf 12 uhr und schalte das Korg einfach zwischen gitarre und dem Cube. Dann spiel dich einfach mit dem Korg bis dir der Sound gefällt...und schalte die boxensim aus :)

    so solltest du ungefähr einen ungefärbten Ton vom Korg bekommen
     
  9. Klobuerste91

    Klobuerste91 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.014
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    1.544
    Erstellt: 17.07.08   #9
    Der war gut.:great:

    Ich bezweifle dass es an deiner Gitarre liegt, was hast du denn für eine? Oder andere Möglichkeit wenn du findest du hast zuwenig Verzerrung, dann kauf dir noch ein Bodentreter dazu. Da gibt es jede Menge gute und du würdest viel billiger wegkommen als wenn du dir einen neuen Verstärker kaufst. Die Cube Dinger sind nämlich schon ziemlich gut für den Preis.
     
  10. theacdcfan

    theacdcfan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.08
    Zuletzt hier:
    23.04.10
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.07.08   #10
    Ich hab ne epiphone les paul custom.
    Warum sollte ich mir noch n Bodentreter zulegen? Dafür hab ich doch das ax 3000g.
     
  11. janez

    janez Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.08
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    870
    Ort:
    Hedwig-Holzbein
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    14.861
    Erstellt: 17.07.08   #11
    Haahaahaaahaa! Ich lach mich schlapp. Stelle mir das gerade bildlich vor, Klamotten weg und der Sound ist 1A. Dürfte aber spätestens beim nächsten Gig problematisch werden.
     
  12. Mawel

    Mawel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    2.08.13
    Beiträge:
    2.283
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.738
    Erstellt: 17.07.08   #12
    2 möglichkeiten, beide funktionieren:

    wie schon erwähnt wurde, das korg in den cleanchannel des cube rein, boxensimulation aus. rest sollte mit dem handbuch zum korg zu erschalgen sein.

    oder gehst mit dem kopfhörereausgang in den aux in vom cube rein. eventuell wird der klang besser, müsste man testen.

    achte darauf, dass der output vom korg nciht zu hoch ist, sodass der amp dann zerrt.

    noch ein tipp, die presets vom korg kann man meistens in die tonne knicken, man muss das selber machen. also erstmal alle effekte aus und die zerre halbwegs einstellen, erst dann die effekte dazu.
     
  13. Seven 11

    Seven 11 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.08
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    München-Lochhausen
    Zustimmungen:
    368
    Kekse:
    15.110
    Erstellt: 17.07.08   #13
    Wieso hat ihm bislang keiner eine vernünftige Antwort gegeben ?

    Natürlich lohnt sich der Umstieg. Der Cube 30 ist kein Amp, sondern ein Plastikklumpen mit Elektronikschrott inside.

    Du solltest vielleicht mal posten welche Klangcharakteristik Du vom neuen Amp erwartest....dann könnte man konkreter werden.
     
  14. Atrox

    Atrox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.05
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    3.623
    Ort:
    Graz, AT
    Zustimmungen:
    213
    Kekse:
    5.511
    Erstellt: 17.07.08   #14
    und das war jetzt eine vernünftige antwort?:rolleyes:

    solange er nur zu hause spielt, wird sich was großes nicht wirklich auszahlen, er hat den cube, der von der lautstärke auch die ersten proben mitmachen kann und zusätzlich das toneworks. das reicht für zu hause auf jeden fall.
    falls er irgendwann mal eine band hat, kann er sich imo immernoch was teureres kaufen.
     
  15. Seven 11

    Seven 11 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.08
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    München-Lochhausen
    Zustimmungen:
    368
    Kekse:
    15.110
    Erstellt: 17.07.08   #15
    Nein, das war eine Frage wie man unschwer am Satzendzeichen sehen kann. Das Zweite war ein Kommentar bzw. eine negative Bewertung.


    ....deshalb soll er ja schreiben was er vorhat. Grundsätzlich ist aus meiner Sicht ein € 1000 Amp einem Cube vorzuziehen.
     
  16. theacdcfan

    theacdcfan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.08
    Zuletzt hier:
    23.04.10
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.07.08   #16
    Hallo, Nochmals Vielen Dank für die vielen Antworten.
    Meine Soundvorstellung liegt so im Bereich Metallica. Ich habe jetzt das ax 3000g mal über den AUX eingang des Cubes angeschlossen. Jetzt wird alles über das AX 3000g gesteuert, und der Sound müsste eigentlich pur vom ax 3000g kommen. Aber es Kling eher nach AC/DC, obwohl ich die Metal Distorion drin hab. Mir fehlt einfach die Aggresivität.

    Momentan hab ich das AX 3000g an den Cube 30 bei dem Kanal mit den Ampsimulationen angeschlossen. Dort habe ich beim Cube Gain auf 0 und den Akustiksimulator ausgewählt. So hab ich zwar eine aggressive Zerre, aber irgendwie klingen die einzelnen Saiten so dünn, dass z.B. bei Palm Mutes kaum was rauskommt.

    Beim AUX Eingang des Cubes ist es genau das gegenteil: Die einzelnen Saiten klingen fett, Palm Mutes auch aber im gesmten hats mir zu wenig Verzerrung und es klingt nicht richtig nach Metal.
    Ich Glaub ich bin mit dem Zeug etwas überfordert.

    Gruß
    Theacdcfan
     
  17. Atrox

    Atrox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.05
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    3.623
    Ort:
    Graz, AT
    Zustimmungen:
    213
    Kekse:
    5.511
    Erstellt: 17.07.08   #17
    dann wähl eben mal die anderen clean modelle im cube an und probiers mit denen. und wie gesagt die speakersimulation im korg ausschalten.
     
  18. Mawel

    Mawel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    2.08.13
    Beiträge:
    2.283
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.738
    Erstellt: 17.07.08   #18
    zieh dir erstmal die bedienungsanleitung vom korg rein, damit lässt sich garantiert ein guter higainsound einstellen. mit etwa weniger mitten und höhen und etwas mehr bass könntest du näher an den gewünschten sound kommen. welche gitarre spielst du denn? du brauchst schon nen humbucker an der brüke für gescheite metalsounds. evtl musst du noch an der palmemutetechnik arbeiten, die klingen schon bei wenig zerre, wenn man die richtig macht.
     
  19. theacdcfan

    theacdcfan Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.08
    Zuletzt hier:
    23.04.10
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.07.08   #19
    Ich habe ne epiphone les paul custom.

    Ich denke nich das es an meiner Palm mute technik liegt. Habe diesbezüglich auch schon rumprobiert
     
  20. Mawel

    Mawel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    2.08.13
    Beiträge:
    2.283
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.738
    Erstellt: 17.07.08   #20
    hm höchst merkwürdig... vielleciht liegts ja echt am amp aber ich kanns mir nicht wirklich vorstellen. wenn du zuhaus ne stereoanlage mit nem line in hast, könntest du es darüber versuchen, ich machs auch so. dann allerdings mit boxensimulation.

    ansonsten probiers mal lieber nicht im akkustik kanal, sondern mit dem normalen clean. müste eigentlich besser klingen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping