Binding am Hals erneuern

von MacBeth, 07.07.06.

  1. MacBeth

    MacBeth Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    5.249
    Erstellt: 07.07.06   #1
    Hallo zusammen,

    bin gerade dabei meine komplette Gitarre neu zu gestallten. Das heißt lakieren, bundieren und vielleicht auch noch das Bindung am Hals erneuern.
    Kann mir da einer ein paar tipps geben? Kann ich mir bei Rockinger Bindingmaterial kaufen, das dran kleben und dann entsprechend zurechtschneiden? Wie gesagt, es war vorher schon ein Binding dran, das heißt die entsprechenden Fräsungen sind schon da (will es nur neu machen, da ich sowieso bundiere und zudem das alte Bindung nicht mehr wirklich gut aussieht).

    Danke euch!
     
  2. MacBeth

    MacBeth Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    5.249
    Erstellt: 08.07.06   #2
    PS: wie bekomme ich die Randmakierungen auf der Oberseite wieder hin? sind die aufgemalt oder eingesetzt?
     
  3. xBass

    xBass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.06
    Zuletzt hier:
    21.07.07
    Beiträge:
    89
    Ort:
    bei Klagenfurt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.07.06   #3
    ...also so gut kenn ich mich zwar nicht aus aber die bindings sind in fräsungen eingebaut. da musst du wahrscheinlich die alten rausfräsen anders wird das nicht möglich sein (dh sau viel arbeit die genauigkeit, geschicklichkeit und wohl auch starke nerven benötigt!! und wenn du noch keine erfahrungen mit sowas hast, würd ichs eher lassen)

    ich wollte nämlich auch schon mal nen hals basteln, hab mich aber dann wegen den inlays umentschieden.

    .. und ja die seitlichen randmarkierungen sind (normalerweise) eingesetzt.
     
  4. Vintage_Man

    Vintage_Man HCA Elektronik, Röhrentechnik HCA

    Im Board seit:
    16.12.04
    Zuletzt hier:
    23.10.16
    Beiträge:
    1.554
    Ort:
    Düssburch
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    4.325
    Erstellt: 11.07.06   #4
    Da da alte Binding ja bereits raus ist, kannst ohne weiteres eine neues einleimen und dann entsprechend beischleifen. Du musst allerdings beim Kleben höllisch aufpassen, damit es wirklich sauber ausschaut hinterher. (Anpressschiene basteln)

    Die Randmarkierungen sind normalerweise eingesetzt. Gibt's im qualifizierten Zubeör.

    /V_Man
     
  5. MacBeth

    MacBeth Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    499
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    5.249
    Erstellt: 11.07.06   #5
    Das klingt doch mal nach her antwort. Was kann ich denn da für einen Kleber nehmen? Das alte Bindung ist noch nicht raus, aber da das ganze so alt ist, dass man das einfach abziehen kann, sollte das kein Problem sein.
     
  6. xBass

    xBass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.06
    Zuletzt hier:
    21.07.07
    Beiträge:
    89
    Ort:
    bei Klagenfurt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
  7. Vintage_Man

    Vintage_Man HCA Elektronik, Röhrentechnik HCA

    Im Board seit:
    16.12.04
    Zuletzt hier:
    23.10.16
    Beiträge:
    1.554
    Ort:
    Düssburch
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    4.325
    Erstellt: 11.07.06   #7
    Bischen warm anblasen, dann sollte sich das Binding gut lösen. Die Ausfräsung sollte dann aber ganz sauber gemacht werden. Ich habe selbst noch kein Binding erneuert, würde aber einen Holzleim (Weissleim) verwenden (kein Express). Der lässt Zeit zum korrekten positionieren und fixieren, härtet gut durch und die Kanten beiben sauber.

    /V_Man
     
Die Seite wird geladen...

mapping