bitte um kommentare für text

von littlebigmuff, 08.07.08.

  1. littlebigmuff

    littlebigmuff Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.08
    Zuletzt hier:
    21.10.12
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.07.08   #1
    hi
    also ich hab vor einer weile mal mit dem programm guitar pro rumgespielt und dabei ist irgendwie eine art song raus gekommen. also alles mit schlagzeug, gesangsmelodie, gitarre.
    als es fertig war hatte ich ein instrumental stück vor mir: http://www.file-upload.net/download-964570/namenlos.mid.html

    wenn ihr das hört beachtet bitte dass die datei nicht umsonst so klein ist. die qualität ist echt beschissen. die instrumente von dem programm werden auch irgendwie seltsam imitiert und es klingt einfach komisch. es klingt auch teilweise sogar falsch, aber am PC hört sich alles richtig an. das liegt an der schlechten qualität.

    wie auch immer. ich hatte jetzt das seelenlose stück vor mir und dann hab ich einen text dazu geschrieben.

    die melodie passt jetzt mit der silbenanzahl wie ihr hören werdet nicht ganz 100% überein, aber das lied soll euch nur einen eindruck von meiner idee geben, wie der text vertont werden soll

    am stück werdet ihr eine "saxophonstimme" hören. das ist die stimme die am meisten heraussticht. ihr werdet es merken. das ist dann die gesangsmelodie. nicht wundern wenns mal 2-stimmig wird.

    genug gelabert, mein text:



    verse 1

    sometimes it feels like my brain is flying away
    the instinct banish my sense
    this moment only lasts a second till it´s gone
    but mostly a second is too long


    refrain

    can´t you help me help me
    cause no one can save me save me
    frome the bad
    part of my mind
    this bad feeling inside

    oh god help me help me
    cause no one can save me save me
    frome the bad
    part of my mind
    this bad feeling inside


    verse 2

    everyone makes mistakes cause the brain is flying away
    it happens every day and no one is safe
    i tried to understand why it´s so hard to control
    maybe we drink too much or watch too much TV

    refrain

    can´t you help me help me
    cause no one can save me save me
    from the bad
    part of my mind
    this bad feeling inside

    god help me help me
    cause no one can save me save me
    frome the bad
    part of my mind
    this bad feeling inside

    bridge

    instinct is no reason
    to forgive a bad mistake
    it´s hard to keep control so i say

    refrain

    can´t you help me help me
    cause no one can save me save me
    from the bad
    part of my mind
    this bad feeling inside

    oh god help me help me
    cause no one can save me save me
    frome the bad
    part of my mind
    this bad feeling inside



    was haltet ihr von dem text?
    ist es müll?
    eine vergewaltigung der englischen sprache? :D
    bitte um verbesserungsvorschläge und bewertung
     
  2. ErgoLue

    ErgoLue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.08
    Zuletzt hier:
    18.06.15
    Beiträge:
    205
    Ort:
    Zürich - CH
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.186
    Erstellt: 08.07.08   #2
    hab hier leider gerade keine möglichkeit, den Song zu hören, aber zum Text.. naja, "vergewaltigung" würd ich's net nennen, aber man merkt schon, dass da nicht viel mehr als Grundvokabular dahinter steckt... beschäftige dich doch mal n'bisschen mit Synonymen.. (leo eignet sich da hervorragend), da lernste auch gleich viel dabei..

    und die rhytmik.. das "fliessen" im text.. wie gesagt, konnte die Stimme nicht anhören, aber n'bisschen Literatur über Gedichtlehre wäre nicht verkehrt.. sodass Begriffe Wie Trochäus oder Jambus mehr als nur Fremdwörter sind.. ;)

    und das Thema.. wenn ich's richtig verstandenhabe.. ist halt auch schon bissl ausgelutscht.. das macht's natürlich nicht unmöglich, ich meine, das ist ja meistens so..aber es sollte dann schon ne gewisse originalität haben.. imho...

    Leo-Übersetzer
    Versfüsse
    etc..einfach reinlesen..

    hoffe, das hilft! :)
    mfGLue
     
  3. littlebigmuff

    littlebigmuff Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.08
    Zuletzt hier:
    21.10.12
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.07.08   #3
    krass...
    da steckt ja mehr dahinter als erwartet. das ist ja fast eine wissenschaft. hab vorher noch nie was von schweren und leichten silben gehört ^^

    schade dass du den text nicht in kombination mit der musik sehen kannst.... würde mich interessieren was es da noch zu verbessern gäbe

    aber trotzdem danke für die kritik. werde da etwas rumstöbern
     
  4. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    12.024
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.232
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 08.07.08   #4
    hi littlebigmuff,

    zunächst mal einen Verweis auf den lyric-workshop hier am Board, in dem Du vermutlich etliche Anregungen finden wirst (link in meiner Signatur). Einfach mal drin rumstöbern und bei den Sachen anfangen, zu denen Du mehr wissen willst. Den gibt es auch als PDF zum downloaden, falls Du Deine Augen schonen bzw. Dich mal woanders als am PC damit beschäftigen willst ...

    Zu Deinem Text:
    verse 1

    sometimes it feels like my brain is flying away
    the instinct banish my sense
    banishes
    this moment only lasts a second till it´s gone
    is lasting only one second ...
    but mostly a second is too long


    refrain

    can´t you help me help me
    cause no one can save me save me
    die zwei zeilen widersprechen sich: wenn dich niemand retten kann - wer soll dir dann helfen können? eine möglichkeit ist, in der zweiten zeile sowas zu nehmen wie: cause it seems that noone can save me
    frome the bad
    from
    part of my mind
    this bad feeling inside

    oh god help me help me
    cause no one can save me save me
    dito
    frome the bad
    dito
    part of my mind
    this bad feeling inside


    verse 2

    everyone makes mistakes cause the brain is flying away
    das ist fast schon ungewollt komisch: man sieht förmlich die hirne von leuten wegfliegen ...
    it happens every day and no one is safe
    safe paßt hier eher weniger, evtl: it happens every day and (can happen) to everyone
    i tried to understand why it´s so hard to control
    maybe we drink too much or watch too much TV
    das ist jetzt ein bißchen banal finde ich ...

    refrain

    can´t you help me help me
    cause no one can save me save me
    from the bad
    part of my mind
    this bad feeling inside

    god help me help me
    cause no one can save me save me
    frome the bad
    part of my mind
    this bad feeling inside

    bridge

    instinct is no reason
    to forgive a bad mistake
    it´s hard to keep control so i say
    Was willst Du mit diesen Zeilen sagen? Schreib mal die deutsche Version hin.

    refrain

    can´t you help me help me
    cause no one can save me save me
    from the bad
    part of my mind
    this bad feeling inside

    oh god help me help me
    cause no one can save me save me
    frome the bad
    part of my mind
    this bad feeling inside


    Ich sach mal so: ist schon okay - aber alles sehr vage und ob Fernsehen und alkoholische Getränke wirklich die Grundübel sind, woran alles hängt und krankt? Einfache Texte können schon okay sein, aber so gar keine Metaphern bis auf die wegfliegenden Hirne und kein bißchen Spiel mit der Sprache - da kannst Du nicht erwarten, dass jemand aufhorcht und mitgerissen wird.

    Andererseits lohnt es sich schon, an diesem Text weiter zu machen ...

    x-Riff
     
  5. littlebigmuff

    littlebigmuff Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.08
    Zuletzt hier:
    21.10.12
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.07.08   #5
    so....
    erstmal großes lob an dich x-Riff. der workshop ist wirklich gut und sehr hilfreich.

    hab da ein bissl rumgefeilt. ein paar vergleiche eingebaut, unschlüssiges schlüssig gemacht bzw total verändert

    bitte um meinung zur neuen version:



    verse 1

    sometimes it feels like my brain is flying away
    the instinct banishes my sense
    this moment is only lasting one second till it´s gone
    but mostly a second is too long



    refrain

    can´t you help me help me
    to find a way into into
    a life without
    a kind of escape
    from my sanity


    (das ist mein problemteil. ich weiss nicht wie ich das
    besser schreiben könnte. gemeint ist aber ein leben, in
    dem nicht dauernd der verstand flüchtet)


    can´t you help me help me
    to find a way into into
    a life without
    a kind of escape
    from my sanity




    verse 2

    maybe the crime and fear is made by this effect
    the brain from murderers takes a never ending rest
    we are all similar to guys like bonny and clyde
    the differ is that our brain stays most of time

    (verständlich was ich hier meine?)


    refrain

    can´t you help me help me
    to find a way into into
    a life without
    a kind of escape
    from my sanity


    can´t you help me help me
    to find a way into into
    a life without
    a kind of escape
    from my sanity



    bridge

    instinct is like a volcano
    we cannot bear it down
    we must learn to live with it
    but please....


    refrain

    can´t you help me help me
    to find a way into into
    a life without
    a kind of escape
    from my sanity


    can´t you help me help me
    to find a way into into
    a life without
    a kind of escape
    from my sanity



    mir kommts vor als wär es jetzt etwas besser als vorher, ist aber echt verdammt schwer eigene texte selber zu bewerten. also was meint ihr?
    her mit dem feedback!!!
    feedback for president!!
     
  6. wilbour-cobb

    wilbour-cobb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    3.153
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    330
    Kekse:
    29.115
    Erstellt: 08.07.08   #6
    Na aber gerne doch....

    verse 1

    sometimes it feels like my brain is flying away
    the instinct banishes my sense
    this moment is only lasting one second till it´s gone
    nur ein Tipp, ist nicht falsch: "lasting only" würde man eher sagen
    but mostly a second is too long

    refrain

    can´t you help me help me
    to find a way into into
    a life without
    a kind of escape
    from my sanity


    (das ist mein problemteil. ich weiss nicht wie ich das
    besser schreiben könnte. gemeint ist aber ein leben, in
    dem nicht dauernd der verstand flüchtet)

    vielleicht so: "...to find a life without my mind going insane". Gerund wäre hier die Lösung um noch all zu verschachtelte Sätze zu produzieren


    can´t you help me help me
    to find a way into into
    a life without
    a kind of escape
    from my sanity


    maybe the crime and fear is made by this effect
    the brain from murderers takes a never ending rest
    we are all similar to guys like bonny and clyde
    the differ is that our brain stays most of time

    (verständlich was ich hier meine?)

    Nein! "effect" nimmt man in dem Zusammenhang nicht, du meinst wohl eher "brains of...", "brain" ist einzahl, "Murderers" Mehrzahl, also teilen sich alle Mörder ein Gehirn? Bonny war kein "guy" usw usw - Sorry, aber ich habe keinen Schimmer was du sagen willst.


    refrain

    can´t you help me help me
    to find a way into into
    a life without
    a kind of escape
    from my sanity


    can´t you help me help me
    to find a way into into
    a life without
    a kind of escape
    from my sanity



    bridge

    instinct is like a volcano
    we cannot bear it down
    we must learn to live with it
    but please....


    refrain

    can´t you help me help me
    to find a way into into
    a life without
    a kind of escape
    from my sanity


    can´t you help me help me
    to find a way into into
    a life without
    a kind of escape
    from my sanity
     
  7. littlebigmuff

    littlebigmuff Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.08
    Zuletzt hier:
    21.10.12
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.07.08   #7
    gut dass rauskommt dass es net klar ist.
    ok hab den absatz ausgebessert mit deinen vorschlägen:

    maybe the crime and fear is made by this effect
    the brains of murderers takes a never ending rest
    we are all similar to people like bonny and clyde
    the differ is that our brain stays most of time

    nun zur erklärung:

    mit effect in der ersten zeile meine ich den effekt, dass du aufeinmal nicht mehr nachdenkst und der verstand aussetzt.

    das soll unter anderen eine mögliche erklärung für verbrechen sein. also bei normalen menschen setzt das gehirn nur ab und zu aus. bei verbrechern ständig. dieser ständige ausfall bei den mördern ist mit brains of murderers takes a never ending rest gemeint. das hirn macht eine niemals endende pause.
    und wir alle sind im grunde ähnlich wie verbrecher wie bonny und clyde. der einzige unterschied ist, dass unser gehirn nicht ständig, sondern nur manchmal aussetzt.

    jetzt klar was ich meine?
     
  8. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    12.024
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.232
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 08.07.08   #8
    hi littlebigmuff,

    danke für das Lob zum workshop, der übrigens eine Gemeinschaftsprodutkion ist und demzufolge an das ganze Autorenteam geht.

    Die Überarbeitung ist schon besser, wobei mit halt die Zentralmetapher nicht wirklich nahe geht: das Bild, dass der Verstand flüchtet oder flüchten muss - das ist mir als Bild nicht wirklich eingängig. Was meinst Du denn damit konkret? Dass man vor lauter negativen Eindrücken nicht zur Ruhe kommt? Dass man durchdreht? Ansonsten sehe ich nämlich eher sowas wie Verzweiflung, Depression, Aggression etc. Vielleicht findest Du ja was, was irgendwie eingängiger oder schneller verständlich ist und genauer das ausdrückt, was Du meinst. Oder es ist halt so, dass nur ich mich damit schwer tue - da müsste halt auch von anderen mal ein Feedback kommen.

    Zum Text selbst:
    verse 1

    sometimes it feels like my brain is flying away
    vielleicht ist es auch dieses: flying away - das kann man auch positiv sehen, wie sowas ja auch im Traum geschieht oder unter Drogeneinflüssen - vielleicht sowas wie: my brain is collapsing oder stops to work oder is dying oder damaged oder so - ich glaube auch mit brain ist eher das Gehirn als Organ gemeint - Geist oder Verstand würde man eher mit mind übersetzen
    the instinct banishes my sense
    this moment is only lasting one second till it´s gone
    but mostly a second is too long

    refrain
    can´t you help me help me
    to find a way into into
    a life without
    a kind of escape
    from my sanity
    Das ist alles ein bißchen hin- und hermäßig: Kannst Du mir nicht helfen / einen Weg zu finden hinein in / ein Leben ohne / eine Art von Ausbruch (escape ist normalerweise etwas positives - wenn man beispielsweise aus einem Gefängnis flieht - Flüchten müssen oder Vertrieben werden würde man anders ausdrücken ...) / von meiner Vernunft ... das ist alles fürchterlich kompliziert, finde ich - wie wäre es mit sowas wie: Can´t you show me a way / to keep on living and feeling / without loosing my mind?
    (das ist mein problemteil. ich weiss nicht wie ich das
    besser schreiben könnte. gemeint ist aber ein leben, in
    dem nicht dauernd der verstand flüchtet)

    can´t you help me help me
    to find a way into into
    a life without
    a kind of escape
    from my sanity

    verse 2
    maybe the crime and fear is made by this effect
    entweder the crime and the fear oder crime and fear und dann: are und dann made by this effect ... eher sowas wie result from oder sowas
    the brain from murderers takes a never ending rest
    eher minds (und auf jeden Fall Mehrzahl - es sind ja die Mörder) dann take (Mehrzahl)
    we are all similar to guys like bonny and clyde
    the differ is that our brain stays most of time
    the difference is und dann brain stays - das funzt so nicht, imho

    (verständlich was ich hier meine?)
    es ist nur sehr umständlich ... und mal so gesagt: Ich glaube nicht, dass es am Gehirn oder Verstand liegt, dass Bonny und Clyde so sind wie sie sind (und auch hier ist das Beispiel nicht ideal gewählt - Bonny und Clyde genießen durchaus so etwas wie einen positiven Kultstatus) - das finde ich persönlich auch den Mangel an der Metapher: Du hebst sehr stark ab darauf, dass der Verstand flöten geht - und sicher sorgen Streß und Druck und sowas dafür, dass man es einfach irgendwann nicht mehr blickt - aber ich halte die Gefühlsebene für mindestens so entscheidend wie die Ebene von Ratio oder Verstand ... und wenn dann wären eher so Ausdrücke wie: the people go crazy / they are loosing their mind / they can´t think anymore oder sowas vielleicht praktikabler ...


    refrain
    can´t you help me help me
    to find a way into into
    a life without
    a kind of escape
    from my sanity


    can´t you help me help me
    to find a way into into
    a life without
    a kind of escape
    from my sanity


    bridge
    instinct is like a volcano
    we cannot bear it down
    bear down paßt nicht zum Bild des Vulkans - it can´t be controlled oder so
    we must learn to live with it
    but please....


    refrain
    can´t you help me help me
    to find a way into into
    a life without
    a kind of escape
    from my sanity


    can´t you help me help me
    to find a way into into
    a life without
    a kind of escape
    from my sanity


    Hmmm - vielleicht sollte man das auch erst mal sacken lassen - im Moment scheint das so eine Rumfrickelei an Formulierungen zu sein - möglicherweise hast Du in ein paar Tagen eine super Eingebung, wie Du das rüberbringen könntest, was Du meinst ...

    Im Moment ist das so ne Art Gegenüberstellung von Instinkt und Verstand und die abendländische Auffassung, dass wenn wir nicht ständig alles kontrollieren und der Verstand nicht der Meister ist, uns alles andere um die Ohren fliegt ...

    x-Riff
     
  9. littlebigmuff

    littlebigmuff Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.08
    Zuletzt hier:
    21.10.12
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.07.08   #9
    vielen dank. das ist echt verdammt nützlich was du da schreibst. ich denke du hast meine grundidee falsch aufgefasst die ich vermitteln will (vermutlich weil ich es falsch umschrieben habe)

    was ich meine, sind so momente wie jeder von uns sie hat. wenn man beispielsweise vor einer entscheidung steht und man genau weiss dass es einen falschen und einen guten weg gibt. der verstand würde sagen, tu das richtige, aber irgendwie macht man dann instinktiv trotzdem das falsche. der verstand setzt aus, der instinkt bestimmt das handeln.

    zu dem verbrecherzeugs: im prinzip will ich sagen, dass wir alle gleich sind, alle das selbe ausmass an verstand und vernunft besitzen, nur dass "nicht verbrecher" mehr kontrollieren können den instinkt zu unterdrücken und nach verstand zu handeln.


    das ist so ziemlich das was ich rüberbringen wollte. aber jetzt lass ich wie du es mir rätst erst mal gut sein. mal drüber schlafen und mal sehen ob mir noch was einfällt. an der sprache muss ich auch noch etwas arbeiten wie ich sehe.

    whatever, ergibt sich alles von allein

    vielen dank erst mal
     
  10. littlebigmuff

    littlebigmuff Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.08
    Zuletzt hier:
    21.10.12
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.07.08   #10
    so genug pausiert. mal sehen was ihr von der nochmal überarbeiteten version haltet:




    verse 1
    sometimes it feels like my mind left me alone
    the instinct banishes my sense
    this moment is lasting only one second till it´s gone
    but mostly a second is too long


    refrain

    can´t you help me help me
    to find a way in me in me
    i try to
    purify my mind
    it should stay all the time


    can´t you help me help me
    to find a way in me in me
    i try to
    and purify my mind
    it should stay all the time



    verse 2

    maybe crime and fear are made by this effect
    the minds from murderers take a never ending rest
    we are all similar to guys like Al Capone
    the differ is that our mind stays most of time


    refrain

    can´t you help me help me
    to find a way in me in me
    i try to
    purify my mind
    it should stay all the time


    can´t you help me help me
    to find a way in me in me
    i try to
    purify my mind
    it should stay all the time




    bridge

    instinct is like a volcano
    you can´t control the burst
    when he wants to come out
    he comes out...


    refrain

    can´t you help me help me
    to find a way in me in me
    i try to
    purify my mind
    it should stay all the time


    can´t you help me help me
    to find a way in me in me
    i try to
    purify my mind
    it should stay all the time



    und die aussage in verse 2, dass der einzige unterschied zwischen nicht verbrechern und verbrechern darin liegt, dass nicht verbrecher den verstand fast immer behalten und verbrecher nie was mit ihm zu tun haben finde ich nicht für unsinnig. das oben sagt aus (oder soll sagen): wir handeln nur manchmal instinktiv, verbrecher handeln ständig instinktiv
     
  11. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    12.024
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.232
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 23.07.08   #11
    Ja - genug pausiert:

    verse 1
    sometimes it feels like my mind left me alone
    the instinct banishes my sense
    this moment is lasting only one second till it´s gone
    but mostly a second is too long
    nur als Anregung: mir schoß sofort sometimes ins Hirn statt mostly ... kannst ja mal schauen ob es passt ...


    refrain

    can´t you help me help me
    to find a way in me in me
    ich glaube, das geht im Englischen nicht. Ich denke mal, entweder a way into myself oder within myself oder so ... da kann aber eher wilbour definitive Auskunft geben
    i try to
    purify my mind
    it should stay all the time


    can´t you help me help me
    to find a way in me in me
    i try to
    and purify my mind
    it should stay all the time



    verse 2

    maybe crime and fear are made by this effect
    the minds from murderers take a never ending rest
    we are all similar to guys like Al Capone
    evtl. we all are statt we are all - würde meines Erachtens das Gemeinte etwas stärker herausstreichen
    the differ is that our mind stays most of time


    refrain

    can´t you help me help me
    to find a way in me in me
    i try to
    purify my mind
    it should stay all the time


    can´t you help me help me
    to find a way in me in me
    i try to
    purify my mind
    it should stay all the time




    bridge

    instinct is like a volcano
    you can´t control the burst
    when he wants to come out
    when it wants to come out
    he comes out...
    it


    refrain

    can´t you help me help me
    to find a way in me in me
    i try to
    purify my mind
    it should stay all the time


    can´t you help me help me
    to find a way in me in me
    i try to
    purify my mind
    it should stay all the time


    Bis auf die Stelle mit dem in me, wo ich mir unsicher bin, ob das so geht und der Stelle mit dem it finde ich es gut.
    Dann habe ich mich falsch ausgedrückt.
    Ich wollte nicht sagen, dass ich diese Aussage unsinnig finde.
    Was ich sagen wollte, ist, dass es meines Wissens noch mindestens zwei Arten von Verbrechen gibt, die dadurch nicht abgedeckt sind bzw. erklärt werden können.

    Die eine Art von Verbrechen passiert dadurch, dass die Täter nicht von Gefühlen überwältigt werden, sondern über keine oder keine ausreichende Empathie verfügen. Empathie meint die Fähigkeit, sich in jemand anderen hineinversetzen zu können. Man könnte es auch als Gefühlskälte bezeichnen. So ähnlich wie Kinder aus Neugier und Spieltrieb beispielsweise einen Regenwurm durchschneiden - wenn man ihnen nicht sagt, dass der Regenwurm auch Schmerzen empfindet, verstehen sie das einfach nicht. Bei einigen Massenmördern/Vergewaltigern hat man diesen Mangel an Gefühlsempfinden auch festgestellt.

    Die zweite Art von Verbrechen kann man als berechnendes Verbrechen bezeichnen. Auch hier wird der Verbrecher nicht von Gefühlen überwältigt und sein Verstand außer Kraft gesetzt. Im Gegenteil: der Verstand funktioniert ausgezeichnet und läßt ihn seine Verbrechen genauestens planen und eiskalt durchführen.

    Das nur zur inhaltlichen Ergänzung meinerseits.

    Ob das für Deinen Text wichtig ist oder nicht weiß ich gar nicht und kannst Du besser beurteilen.
    Sicher ist Deine Darstellung von Verbrechen und der Nähe der eigenen Person weiterhin richtig. Im Gerichtssaal würde man von Verbrechen im Affekt sprechen - was tatsächlich auch auf sehr viele Verbrechen zutrifft: Wut, Haß, Eifersucht, enttäuschte Liebe, Zorn - all das kann plötzlich aufflammen und Menschen, die in diesen (kurzen) Momenten handeln, ihre Gefühle nicht mehr kontrollieren können und ihnen freien Lauf lassen, werden dann zu Verbrechern.

    x-Riff
     
  12. littlebigmuff

    littlebigmuff Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.08
    Zuletzt hier:
    21.10.12
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.07.08   #12
    du hast absolut recht dass es verschiedene arten von verbrechern gibt. jedoch kann man auf diese weise fast alle dinge im leben viel detaillierter betrachten.

    ich bin jetzt selber mit meinem text zufrieden. wär interessant was andere leute denken. vielleicht will sich noch jemand dazu äussern?

    hier nochmal die grammatikalische verbesserte version


    verse 1
    sometimes it feels like my mind left me alone
    the instinct banishes my sense
    this moment is lasting only one second till it´s gone
    but sometimes a second is too long

    refrain

    can´t you help me help me
    to find a way in me in me
    i try to
    purify my mind
    it should stay all the time


    can´t you help me help me
    to find a way in me in me
    i try to
    and purify my mind
    it should stay all the time



    verse 2

    maybe crime and fear are made by this effect
    the minds from murderers take a never ending rest
    we all are similar to guys like Al Capone
    the differ is that our mind stays most of time


    refrain

    can´t you help me help me
    to find a way in me in me
    i try to
    purify my mind
    it should stay all the time


    can´t you help me help me
    to find a way in me in me
    i try to
    purify my mind
    it should stay all the time




    bridge

    instinct is like a volcano
    you can´t control the burst
    when it wants to come out
    it comes out...



    refrain

    can´t you help me help me
    to find a way in me in me
    i try to
    purify my mind
    it should stay all the time


    can´t you help me help me
    to find a way in me in me
    i try to
    purify my mind
    it should stay all the time
     
Die Seite wird geladen...

mapping