(Bluetooth?) Boxen für die Playbacks

Altina
Altina
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.01.22
Registriert
30.08.19
Beiträge
443
Kekse
1.626
Ort
Nürnberg
Hallo liebes Musiker-Board,

ich wollte dieses Jahr am MB Weihnachtsspiel das erste Mal teilnehmen, und habe festgestellt, dass ich zuerst eine Beratung bräuchte :-D

Und zwar, für den Fall dass ich zum Playback singe, hätte ich gerne etwas bessere Lautsprecher. Wo singe ich? Z.B. in einer Kirche im Gottesdienst (bisher am häufigsten vorgekommen), aber es könnte ja auch bei irgendwelchen Privatveranstaltungen sein, u.U. auch mal draußen. Also, die Kernanwendung - Begleitung von 1-2 Sängern im geschlossenen Raum mit guter Akustik. Es wäre aber natürlich cool, wenn auch unser Frauenensemble bei Bedarf dazu singen könnte ( 7-9 PowerFrauen :-D ), und das Playback dabei nicht übertönt.

Die Playbacks habe ich auf dem Handy, also brauche ich eine Schnittstelle zum Handy, z.B. Bluetooth und/oder Kabel.

Der Lautsprecher muss tragbar und relativ kompakt sein, so dass ich das Ding alleine auf die Orgelempore rauf tragen kann. Akkubetrieb wäre auch von Vorteil, auch wenn nicht ganz zwingend notwendig.

Bisher habe ich diesen Bluetooth Lautsprecher verwendet:
https://de.anker.com/products/soundcore-2

Fürs Üben zuhause reicht er, für due Kirche erstaunlicherweise hat es auch für mich alleine gereicht, allerdings auf max oder fast max Lautstärke. Ich hätte meinen Zuhörern aber gerne etwas bessere Sound-Qualität gegönnt, wenn es mit erträglichem Aufwand ginge.

Preislimit 1.000 €, falls ich tatsächlich das Weihnachtsspiel gewinnen soll, ich wäre aber auch für kostengünstige Vorschläge sehr dankbar, falls ich nichts gewinne und ihn selber kaufen soll ;-)

Lg,
Altina

Und ein Nachtrag:
Ich hätte vielleicht erwähnen sollen, dass ich dazu OHNE Mikro singe? Also das Ding soll wirklich nur das BackingTrack in passender Lautstärke abspielen, mehr ist von ihm erstmal nicht verlangt :)
 
Eigenschaft
 
Zuletzt bearbeitet:
Abendspaziergang
Abendspaziergang
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.01.22
Registriert
01.05.18
Beiträge
944
Kekse
2.648
Für den Hausgebrauch und mit doch mehr Kraft als die Soundcore 2 könntest du dir Dockin D mal ansehen bzw. hören:

https://dockin.de/produkt/dockin-d-fineplus-2/

Bei Teufel würde ich auch mal gucken. Die haben auch größeres im Angebot.

https://teufel.de/bluetooth/outdoor


Ansonsten haben vermutlich fast alle modernen PA Sets Bluetooth und viele auch einen Akku an Board. So transportable Säulensysteme haben einen guten Ruf, habe ich persönlich aber keine Erfahrung mit.

https://www.thomann.de/de/aktive_pa_komplettsets.html

Davon z. B.: https://www.thomann.de/de/db_technologies_es503.htm
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Altina
Altina
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.01.22
Registriert
30.08.19
Beiträge
443
Kekse
1.626
Ort
Nürnberg
nimmst, kannst du jede PA verwenden
für besonders begabte. was ist PA?

Macht man damit die Kabelboxen quasi zu bluetooth Boxen?

Eigentlich eine coole Lösung, aber da ich eh keine Boxen für die Auftritte habe, hilft es mir wohl erstmal nicht wirklich weiter.
 
siebass
siebass
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.01.22
Registriert
17.10.11
Beiträge
3.024
Kekse
6.833
Public Adress
https://de.wikipedia.org/wiki/PA-Anlage

hilft es mir wohl erstmal nicht wirklich weiter.
jein ;-) du wärest variabler in der auswahl, aber das wird wahrscheinlich nicht wirklich eine rolle spielen, da es ja inzwischen eine reihe von vernünftigen lösungen gibt.
https://www.thomann.de/de/aktive_fullrange_lautsprecher.html?feature-11952[]=true&gk=PALPAF&filter=true
in der liste sind allerdings auch unvernünftige dabei ...
du mütest auch noch sagen, was es kosten darf!
 
Altina
Altina
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.01.22
Registriert
30.08.19
Beiträge
443
Kekse
1.626
Ort
Nürnberg
du mütest auch noch sagen, was es kosten darf
==>

Preislimit 1.000 €, falls ich tatsächlich das Weihnachtsspiel gewinnen soll, ich wäre aber auch für kostengünstige Vorschläge sehr dankbar, falls ich nichts gewinne und ihn selber kaufen muss ;-
Privat soll es irgendwo zw. 100-max 300 sein, lieber weniger ;) Oder eben 1.000 € für das Gewinnspiel :-D
 
Koksi01
Koksi01
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.01.22
Registriert
31.08.14
Beiträge
642
Kekse
5.438
Hallo Altina,

ich würde die Bose S1 vorschlagen.
Die verwende ich gerne, wenn das e-piano Lautstärkenmäßig mit dem Chor nicht mitkommt. Klein und kompakt, leicht transportierbar und kinderleicht zu bedienen.
In kleinen und mittelgroßen Kirchen absolut ausreichend.
In richtig großen Kirchen brauchst du sowieso was Amtliches, denn dann kommt der Ton in den hinteren Reihen ohne Line-Array oder Delay-line sowieso nur noch verwaschen an. Aber das ist erstens eine andere Preisliga, und zweitesn richtig Aufwendig.

lg Thomas
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
siebass
siebass
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.01.22
Registriert
17.10.11
Beiträge
3.024
Kekse
6.833
an die hab' ich natürlich auch gedacht, aber die kommt für das privatbudget gar nicht mehr hin.
 
Altina
Altina
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.01.22
Registriert
30.08.19
Beiträge
443
Kekse
1.626
Ort
Nürnberg
...dafür aber auf den Wunschzettel.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
M
MReppi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.01.22
Registriert
04.12.21
Beiträge
10
Kekse
0
Ort
Gifhorn
Moin,

ich benutze die JBL IRX108BT als “Eierlegende Wollmilchsau”.
Sie sind Monitor, Partybox und bilden die Topteile meiner PA. Da ich auf das Gewicht achten muss, also “auch” bei den Boxen ( ;-) ) und die Größe nicht so “unangemessen“ sein sollte, habe ich mich für die kleinen 8” entschieden und mir noch einen Alto-Subwoofer gegönnt, wenn es mal Mehr sein muss.
Das reicht dann wirklich aus. Der Klang ist einwandfrei finde ich. (Bass ist für ein 8” auch nicht so übel, wenn auch nicht sonderlich tiefgründig, ist klar!)

Aber am Besten wirklich mal in ein Geschäft fahren und sich die Teile anschauen.

Ich habe hier schon „Bose S1“ gelesen… da könnte, wenn ich mit JBL komme, so ein „Grundsatz“-Ding aufkommen. So wie man sich zwischen Apple und Microsoft entscheidet… Ich sage mal: Man muss es ausprobieren, um eine wirklich gute Enscheidung zu treffen.

Fahr mal mit dicker FFP2 Maske ins Ladengeschäft und höre Probe… was noch zu haben ist! Denn: Du hast nicht das Problem Dich zu entscheiden… Du musst schauen, was noch zu haben ist - Es kommt derzeitig keine Ware wegen Chipmangel bei den Herstellern ;-)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Koksi01
Koksi01
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.01.22
Registriert
31.08.14
Beiträge
642
Kekse
5.438
Ich habe hier schon „Bose S1“ gelesen… da könnte, wenn ich mit JBL komme, so ein „Grundsatz“-Ding aufkommen.
Wohl kaum - dazu sind die beiden Boxen einfach zu verschieden
Akkubetrieb wäre auch von Vorteil,
das ist für mich z.B. der wichtigste Unterschied.

Ich habe selbst eine vernünftige PA-Anlage zuhause. Bei größeren Auftritten, oder wenn ich gute Mitschnitte machen will kommt die zum Einsatz (also selten).
Meistens habe ich nämlich ähnliche Einsatzbereiche wie Altina. Und da sind für mich die Prioritäten wie folgt geordnet:
1. möglichst unabhängig von örtlichen Begebenheiten (z.B. Steckdosen)
2. schnelles Auf- und Abbauen
3. gute Tonqualität
4. leicht und einfach zu transportieren
5. Preis

lg Thomas
 
Altina
Altina
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.01.22
Registriert
30.08.19
Beiträge
443
Kekse
1.626
Ort
Nürnberg
Der Bose S1 sah für mich auf den ersten Blick zu groß / schwer aus...bis ich die techn Daten nachgelesen habe und mir die Abmessungen + Gewicht erst einmal vorgestellt. Doch, it rules!

Das mit dem Akku ist ein Punkt. Wobei wenn ich darüber nachdenke, war eigentlich bei allen bisherigen Einsätzen eine Steckdose theoretisch dabei. Aber die ganzen Verlängerungen und das Kabelsalat sind halt doch ziemlich umständlich. 1-2h Auftritt wäre it dem Akku gut machbar.

Also im Grunde das einzige Manko ist der Preis von der Bose S1. Die JBL wäre z.B. aktuell auf 309 € reduziert, und falls ich das Gewinnspiel doch nicht zufällig gewinnen soll, wäre es schon angenehmer als die 600 € für die Bose.

Ich denke darüber nach, vielleicht wird es doch mein Weihnachtsgeschenk für mich.

Aufgrund der aktueller Lieferzeizen werden die Hl. Abend Gottesdienstbesucher sich sowieso mit meinem kleinen Anker zufrieden stellen müssen :ugly: es sei denn mir meine GL ihren Lautsprecher einmal ausleiht.

Lg,
Altina
 
M
MReppi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.01.22
Registriert
04.12.21
Beiträge
10
Kekse
0
Ort
Gifhorn
Wohl kaum - dazu sind die beiden Boxen einfach zu verschieden

das ist für mich z.B. der wichtigste Unterschied.

Ich habe selbst eine vernünftige PA-Anlage zuhause. Bei größeren Auftritten, oder wenn ich gute Mitschnitte machen will kommt die zum Einsatz (also selten).
Meistens habe ich nämlich ähnliche Einsatzbereiche wie Altina. Und da sind für mich die Prioritäten wie folgt geordnet:
1. möglichst unabhängig von örtlichen Begebenheiten (z.B. Steckdosen)
2. schnelles Auf- und Abbauen
3. gute Tonqualität
4. leicht und einfach zu transportieren
5. Preis

lg Thomas
Akkubetrieb hab ich leider übersehen. Wenn dies entscheidend ist, sind die JBL natürlich raus.
 
Koksi01
Koksi01
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.01.22
Registriert
31.08.14
Beiträge
642
Kekse
5.438

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben