"Bob Gatzen"-Thread

von Haensi, 12.04.08.

  1. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    8.959
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.482
    Kekse:
    14.794
    Erstellt: 12.04.08   #1
    Der darf an dieser Stelle auch nicht fehlen:

    Drummer, Drumtech, Drumguru, Erfinder und und und....

    BOB GATZEN

    Eine Institution in Sachen Schlagzeug. Seine Clinics sind legendär. Zusammen mit seiner Frau Jo-Ann hatte er von 1972 - 2002 die Firma Creative Music Inc. Unter anderem entwicklte er ein ergonomisches Drumrack mit integriertem Sitz. Er weiss wovon er spricht und seine Tipps und Tricks dürften wohl schon hunderttausende wenn nicht millionen Drummer dieser Welt geholfen haben. Zahlreiche Bücher und Videos, seit neuestem auch DVDs über Drumtuning, Aufbauten, und alles übers Schlagzeug von A - Z hat er veröffentlicht. Seine (Quik-)Tips auf Youtube sind legendär und sehr hilfreich. Mir haben sie jedenfalls immer geholfen. Er ist immer auf der Suche nach dem besten Sound und zeigt, dass man das oft mit erstaunlich einfachen Mittel erzielen kann. Echt klasse!:great::great:
     
  2. ABZ

    ABZ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.07
    Zuletzt hier:
    15.08.10
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.04.08   #2
    Für mich "The Godfather of Drum Tuning" :D

    Ein echter Guru! Wahnsinnig viel Ahnung und ein lustiger Typ noch dazu. :great:
     
  3. Zinober

    Zinober Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.07
    Zuletzt hier:
    11.12.10
    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    222
    Erstellt: 12.04.08   #3
    Ja der Kerl ist echt genial :great:

    Der sieht irgendwie aus wie Uri Geller, nur das er versteht von was er spricht ;)
     
  4. metaljuenger

    metaljuenger Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.05.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.584
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    941
    Kekse:
    26.216
    Erstellt: 12.04.08   #4
    Hahaha, ich muss lachen:D

    @ Haensi: Wundert mich echt, dass du den Thread so spät aufgemacht hast, wo du doch schon seit Monaten von Bob schwärmst und auch n Zitat von ihm in deiner Sig hast...:rolleyes:

    Ich persönlich finde es ganz lustig, sich anzuhören, was er so erzählt, halte es aber für nicht ganz SO wichtig teilweise: manchmal denke ich mir echt, auf diese kleine Nuance kommt es nun wirklich nicht mehr an, der Sound ist schon geil, und ob du den Sound mit ... (was auch immer er da gerade ausprobiert) noch ne Stufe anhebst... ich weiß net so recht. Ansonsten cool, dass er sowas überhaupt macht!:great:
     
  5. Haensi

    Haensi Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    8.959
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.482
    Kekse:
    14.794
    Erstellt: 14.04.08   #5
    Manche Sachen sind vielleicht wirklich übertrieben und ob man ALLES immer so machen muss sei auch dahingestellt.
    Ich finde halt den Ansatz gut, dass er immer auf der Suche ist Verbesserungen zu finden.

    Denn Stillstand ist Rückschritt.

    Wie er schon sagt, wenn man einmal etwas verbessert hat, kann man nicht mehr zurück - man will es immer besser. Oft bedarf es ja dazu kein grossartiges Equipment, sondern oft erstaunlich einfachen Methoden. Und das ist es: kleine Massnahmen - grosse Wirkung.

    Ausserdem ist er ein ganz witziger Typ, zwar nicht ganz so abgedreht wie Dom Fomularo (gibts für den schon einen Thread? Wäre was für die DummerinMR, die kennt ihn ja persönlich:) ) - aber auch ganz cool. :great:
     
  6. ahead

    ahead Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.07
    Zuletzt hier:
    11.10.16
    Beiträge:
    395
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    3.351
    Erstellt: 14.04.08   #6
    Kenne außer seinen Stimmvideos auf YouTube und diversen Drumvideos nicht sonderlich viel davon, aber mir hat er beim Stimmen und "Verstehen" der Trommel ungemein geholfen. Seine Videos präsentiert er leicht verständlich (wenn man die DruTuBi mal durch hat), aber dennoch präzise mit Liebe zum Detail. Kann ich nur empfehlen.
     
  7. metaljuenger

    metaljuenger Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.05.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.584
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    941
    Kekse:
    26.216
    Erstellt: 14.04.08   #7
    Für manche ist das halt zu viel Liebe zum Detail, aber wie Haensi schon gesagt hat, Stillstand ist Rückschritt (so in der Art), ja und das simmt natürlich, nur ob man das so extrem machen muss, wo es wirklich nur Nuancen sind (zumindest teilweise, an anderen Stellen finde ich das auch sehr interessant, was Bob G. da von sich gibt!), das ist halt das was ich wirklich hinterfragen würde, weil ob DAS dann ein normaler Zuhörer wirklich heraushört (und normale "ungeübte" Zuhörer sind halt normalerweise einfach die Mehrheit), ist halt dann die Frage.

    Wenn man es macht, weil es dann für einen selbst besser klingt, ist wieder eine andere Sache...:)
     
  8. Haensi

    Haensi Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    8.959
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.482
    Kekse:
    14.794
    Erstellt: 15.04.08   #8
    Das ist es aber.
    Nur wenn es für mich gut klingt und ich mich am Set wohl fühle, spiele ich auch mit Freude.
    Bei mir ist es jedenfalls so. Wenn ich an fremden Sets spielen muss und es passt mir irgendeine Einstellung nicht, bin ich genervt. Und wenn ich genervt bin, spiele ich halt nicht mehr so gut. Bei meinem eigenen Set versuche ich immer die für mich beste Einstellung zu finden. Das sind manchmal wirklich Millimeter, aber ich merke genau wenn es nicht passt. Mag vielleicht übertrieben sein, ist aber so, wenn es nicht passt fühl ich mich nicht wohl und spiele schlechter.
     
  9. metaljuenger

    metaljuenger Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.05.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.584
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    941
    Kekse:
    26.216
    Erstellt: 15.04.08   #9
    Das stimmt durchaus, aber wenn ich mich beim Spielen wohl fühle, muss ich dann, wie es B.G. macht, noch alles Mögliche ausprobieren um den perfekten Sound zu erreichen, den ein "ungeübter" Zuhörer sowieso nicht hören würde? Das ist es schon was ich mich frage, weil, für mich persönlich, der ich weiß, was ich noch verändert habe, mag es einen Tick besser klingen (auch wenn es vom Spielgefühl nichts verändert) aber für die Zuhörer...:rolleyes:

    Bei mir ist es einfach so: Wenn mein Set mit den Möglichkeiten, die ich zur Einstellung habe, gut klingt, dann ist es für mich in Ordnung, da tüftle ich dann nicht stundenlang rum und probiere noch alles Mögliche aus, um hier ein bisschen was und dort ein bisschen was zu ändern... ist rein meine subjektive Meinung, ich will B.G. nicht schlecht machen, es ist auch durchaus interessant, was er da so zeigt und was man wirklich so alles verändern kann ist auch wissenswert, aber ob DAS ALLES nötig ist?
     
  10. the-tobi

    the-tobi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.07
    Zuletzt hier:
    31.08.11
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    77
    Erstellt: 15.04.08   #10
    Mir gefallen besonders die kleinen, günstigen tricks die über das Stimmen hinausgehen.
     
  11. Haensi

    Haensi Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    8.959
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.482
    Kekse:
    14.794
    Erstellt: 15.04.08   #11
    Wenn man es so sieht, bräuchte man auch NIE mehr üben. Da nach deiner Aussage die Mehrheit der Zuhörer eh nicht mitbekommt ob man etwas besser oder schlechter spielt, kann man es ja auch sein lassen.
    Aber man will sich auch von sich aus verbessern. Ist bei mir jedenfalls so. Ob das einer merkt ist erst mal nebensächlich. Wenn ich etwas nach längerem Probieren endlich geschafft habe, freue ICH mich. Wenn es anderen gefällt auch gut.

    Ich werde zwar mein Lebtag kein Profidrummer mehr, will ich wohl auch nicht mehr werden. Aber ich versuche so gut wie ich kann zu sein. Wenn ich keinen Ansporn mehr habe mich zu verbessern, kann ich es meiner Meinung nach auch sein lassen.

    Das Ganze schweift zwar jetzt total vom Thema ab, musste aber auch mal gesagt werden.

    Vielleicht können wir uns darauf einigen, dass der "gute alte Bob" doch nicht so schlecht ist :)
     
  12. metaljuenger

    metaljuenger Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.05.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.584
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    941
    Kekse:
    26.216
    Erstellt: 15.04.08   #12
    Ich könnte das zwar jetzt nochmal (aus meiner Sichtweise) widerlegen, aber das will ich euch jetzt ersparen, hab ja auch nix gegen Bob G. und meine Sichtweise dargelegt... Sry für OT, Haensi
    Und jetzt endlich...
    BTT:D
     
  13. Tobbi1992

    Tobbi1992 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.07
    Zuletzt hier:
    28.11.10
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.07.08   #13
    Bob Gatzen ist einfach genial. Er hat richtig viel Ahnung, bringt es lustig in seinen Videos rüber und ist auch noch richtig nett.
    Und das Beste ist: Wenn man eine Frage zu seinen "Quick-Tips" hat kann man ihn einfach persönlich hier fragen :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping