Boosten durch vorverstärker

von Manokill, 24.12.06.

  1. Manokill

    Manokill Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.10.06
    Zuletzt hier:
    11.10.10
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 24.12.06   #1
    Hallo,
    hab mir aus spass mal den Marshall MS 2 gekauft ...
    nun habe ich das Dingen mal vor meinen 15 Watt Verstärker(transe) geklemt um einfach mal den sound zu testen ...

    Da ich den Brüllwürfel nun quasi als Vorverstärker nutzte, frage ich mich wie schädlich das für meine "großen" Amp ist :confused:
    ich meine das ist zwar ein Transenamp und auch nur die Übugscombo für zuhause,
    aber wie weit kann ich das Signal meiner Gitarre vorverstärker bevor der Amp schlapp macht ??
    ein boost pedal macht ja quasi nix anderes oda ??
    oder drosselt ein boostpedal nur den sound und dreht ihn auf Betätigung wieder voll auf ^^

    MfG
    Mano
     
  2. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 25.12.06   #2
    Macht dem garnix.
    Die Marshall Amps z.B. (und viele andere auch) haben da Dioden drin, da kannste unter anderem mit 50V AC beaufschlagen und die überleben das.
     
  3. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    9.770
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 25.12.06   #3
    Es klingt wenn mans übertreibt halt ein "wenig" strange ;) Aber passiert normal nix.
     
Die Seite wird geladen...

mapping