Boss GT-10 Thread


Epiphone_SG
Epiphone_SG
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.10.22
Registriert
01.12.07
Beiträge
566
Kekse
5.107
Ort
nähe Mainz
Wenn du nicht umstöpseln willst wirst du um einen A/B-Schalter (wie zB der von dir verlinkte) nicht vorbei kommen (Das GT-10 hat ja auch nur einen Eingang).

Es gibt aber eine Funktion mit der man 3 verschiedene Gitarren-Settings einstellen kann (Anfang Kapitel 5 im Handbuch).
An sich ne gute Idee, ich fand das aber bislang nicht wirklich praxistauglich. Für jeden Gitarrenwechsel mich da nach unten zu beugen und gefühlt ewig durch die Menüs durchzuklicken finde ich zu umständlich.
Ich benutze deshalb für jedes Lied einen eigenen Patch, der genau für eine Gitarre (oder vielmehr Gitarrentyp wie Singlecoil neck-position) angepasst ist. Somit ist mit einem einfachen Patchwechsel per Pedes (und in meinem Fall manuellem umstöpseln des Kabels) jegliche Einstellarbeit erledigt.
 
Austin.Powers
Austin.Powers
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.05.22
Registriert
23.03.08
Beiträge
8.392
Kekse
61.864
Ort
Sarkasmus an der Grenze zu Ironien
Kurze Frage zum GT 10 bekomme ich da auch moderne Metalsounds raus speziell für 7 und 8 Saiter?
 
Beidlman
Beidlman
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.01.22
Registriert
03.12.10
Beiträge
59
Kekse
1.091
Ich spiele zwar nur "herkömmliche" 6 Saiter - aber gerade moderne Metal Sounds mit höchstem Gain sind imo für den GT 10 überhaupt kein Problem.
 
Austin.Powers
Austin.Powers
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.05.22
Registriert
23.03.08
Beiträge
8.392
Kekse
61.864
Ort
Sarkasmus an der Grenze zu Ironien
Super das hört sich gut an hab nämlich einen Amp gegen ein Boss GT10 Flaggschiffchen getauscht :)

Danke DIr
 
Beidlman
Beidlman
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.01.22
Registriert
03.12.10
Beiträge
59
Kekse
1.091
Super das hört sich gut an hab nämlich einen Amp gegen ein Boss GT10 Flaggschiffchen getauscht :)

Danke DIr

Ich denke mit dem GT10 bist Du sehr gut bedient. Hab meinen alten GT10 zwar vor einiger Zeit gegen einen GT100 eingetauscht, aber nur, weil ich unbedingt einen Aux In Eingang haben wollte. Vom Sound her nimmt sich das aber nix. Ich war und bin mit Boss sehr zufrieden. Wünsche Dir auch viel Spaß damit!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Austin.Powers
Austin.Powers
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.05.22
Registriert
23.03.08
Beiträge
8.392
Kekse
61.864
Ort
Sarkasmus an der Grenze zu Ironien
Vielen Dank ja werde mich heute gleich mal kräftig mit ihm befassen! Sprich auch den Soundpack der Helden draufmachen und sowas

Lg und ein guten Rutsch

Marcel
 
draikin
draikin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.10.22
Registriert
12.07.12
Beiträge
942
Kekse
6.520
Ort
Lüdenscheid
So dann will ich den Thread nochmal beleben. Ich bin nun auch Besitzer eines GT-10 und hoffe damit endlich die Lösung einer zentralen Schaltstelle für alles zu haben. Die bisherigen Test verliefen sehr positiv (4KM mit TM36, den Amp per Midi steuern). Nun habe ich angefangen mir meine Patches zu erstellen und bin dann auf meine erste Frage gestoßen:

Ich kann ja pro Patch die Assigns für CTL1/2, PDL usw. einstellen. Wenn ich das Handbuch richtig verstehe, tue ich dies per Master/Pedal FX im Patch. Das funktioniert auch wenn ich z.B. dem CTL1 das Tremolo zuweise und alle anderen Assigns auf Off stelle. Sollte dem Patch allerdings schon mal etwas Assigned gewesen sein (hier Kanalumschaltung A/B) so passiert das auch noch zusätzlich zum Ein-/Ausschalten des Tremolo. Dies ist auch im Display zu sehen, wenn ich dieses per Display Mode umschalte. Dort steht bei CTL1 immer noch A/B und nicht FX1. Auch für den CTL2 ist das alte Assign noch da (hier Delay), auch wenn alle Assigns ausgeschaltet sind. :gruebel:

Kann das jemand erklären und Licht ins dunkle bringen? Habe ich das falsch verstanden?
 
Epiphone_SG
Epiphone_SG
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.10.22
Registriert
01.12.07
Beiträge
566
Kekse
5.107
Ort
nähe Mainz
Kann es sein dass du die normale Tasterzuweisung meinst? CTL1 und 2 haben je eine Funktion, die im Hauptmenü unter "PdlFX" (glaub ich so heisst es) eingestellt werden kann. Zusätzlich dazu kann man mit Assigns weitere Funktionen zuweisen. Sind alle Assigns deaktiviert ändert das nichts an der Grundfunktion. Wenn du nur eine Schalftunktion brauchst wäre es am sinnvollsten die Funktion in PdlFx einzustellen. Wenn du das über die Assigns machen willst musst du in PdlFx den Taster deaktivieren indem du ihn auf 'off' setzt.
Eventuell ist für die Taster auch eine globale Funktion eingestellt, dann musst die Taster von Global auf Patch setzen
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
draikin
draikin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.10.22
Registriert
12.07.12
Beiträge
942
Kekse
6.520
Ort
Lüdenscheid
Ja, das war es. Daran hatte ich nicht mehr gedacht und wäre sicher nicht so schnell darauf gekommen. Danke für das auf den Weg bringen.
Hier der genaue Weg, das global einzustellen (falls jemand anderes auch mal dieses Problem hat):

System Menu -> Patch Edit -> MST/PDL -> PDL FX

Wobei ich gerade sehe, das dies doch pro Patch geschieht, wenn man global eingestellt hat, das die Belegung der Pedale pro Patch erfolgt. Somit gibt es im Prinzip zwei Wege das zu machen. Entweder per PDL FX oder per Assign. Wobei beides gemeinsam gilt, wenn bei beiden etwas für das Pedal konfiguriert ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
songless
songless
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.08.22
Registriert
30.06.10
Beiträge
88
Kekse
288
Ich habe seit (kurz vor) Weihnachten ebenfalls ein GT-10 und ackere auch gerade diesen Thread von vorne bis hinten durch. Schön, dass hier wieder Leben rein kommt. Und nachdem ich viele Fragen schon durchs Lesen klären konnte bevor ich sie hier stellen musste, hab ich noch eine (die aber bestimmt früher schon mal beantwortet wurde): gibt es einen Nachfolger für www.bossgtcentral.com? Es ist ja immer hilfreich auf die Erfahrungen anderer zurückgreifen zu können anstatt wirklich alles selbst probieren zu müssen. Insbesondere wenn der Amp im Proberaum steht und man dort nicht jederzeit rein und raus kann wie man will -.-
 
draikin
draikin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.10.22
Registriert
12.07.12
Beiträge
942
Kekse
6.520
Ort
Lüdenscheid
Ich habe dann doch noch eine Frage. Und zwar an alle, die das GT-10 per 4KM betreiben. Ich habe meinen Tubemeister 36 so an das GT-10 angeschlossen, wie es das Handbuch für die 4KM vorsieht. Das funktioniert auch grundsätzlich, dennoch war ich gestern doch etwas überrascht, das sich mein Setup doch gut wahrnehmbar anders verhielt, als vorher ohne das GT-10.

Meine Frage ist also woran das, außer an meinen Ohren ;), liegen könnte?

Grundsätzlich ist mir aufgefallen, das die beschriebenen Verkabelung als 4KM nicht meiner Erwartung entsprach. Intuitiv hätte ich den Send von GT-10 mit dem Send des TM36, den Return des GT-10 mit dem Return des TM36 und den Out mit dem Input des TM36 verbunden. Weiß jemand wieso das Handbuch das anders beschreibt?
Muß in den S/R in der Effektkette noch verschieben, damit alle "Effekte" und alle OD/DS an der richtigen Stelle landen, oder geschieht das automatisch durch die Verwendung der 4KM?
Kann es an den Einstellungen der Level und/oder Pegel des GT-10 liegen? (Die Klangregelung habe ich schon mal bei jedem Patch auf 0DB für Höhen, Mitten und Bass gestellt.)
Vielleicht hat ja jemand das GT-10 mit einem Tubemeister36 im Einsatz und kann von seiner Erfahrung berichten?

Eigentlich dachte ich, dass ich das Prinzip und die grundsätzliche Einstellung des GT-10 verstanden hätte. Nach gestern bin ich mir da einfach nicht mehr so sicher...:gruebel: Deshalb wäre es toll, wenn mir jemand noch mal auf die Sprünge helfen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
Pangasius
Pangasius
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.10.22
Registriert
01.10.08
Beiträge
320
Kekse
129
Ort
Hier
Hi,
intuitiv hatte ich am Anfang genauso gedacht wie Du. Du musst aber das ganze aus Sicht des Signalflusses betrachten. Daher ist die Beschreibung im Handbuch korrekt.
Zwischen dem SEND/RETURN des GT-10 wird die Vorstufe des Amps eingeschleift. Mit dem OUT des GT-10 wird das Signal wieder über den Return des Amps eingespeist.

Daher Git --> Input GT-10
Send GT --> Input Amp
SEND Amp --> Return GT
OUT GT --> RETURN Amp

GrußSchau dir mal die Verkabelungsmethoden auf der HP von BOSS an da ist dies sehr gut illustriert.

Automatisch passt sich beim GT-10 nichts an. Das musst Du alles Individuell anpassen.

Hoffe Dir etwas geholfen zu haben.
 
draikin
draikin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.10.22
Registriert
12.07.12
Beiträge
942
Kekse
6.520
Ort
Lüdenscheid
Zwischen dem SEND/RETURN des GT-10 wird die Vorstufe des Amps eingeschleift. Mit dem OUT des GT-10 wird das Signal wieder über den Return des Amps eingespeist.
Ah, jetzt macht es Sinn. Das bedeutet, dass ich darauf achten muss das OD/DS Effekte vor dem S/R im Effektweg des GT-10 kommen und alle anderen Effekte danach. Allerdings meine ich gelesen zu haben, dass das GT-10 das bei der Verkabelung und eingeschaltetem S/R automatisch berücksichtigt. Muss ich noch mal nachlesen.
Ergänzung:
Dem ist nicht so, wie ich gerade gemeerkt habe. Man sollte bei jedem Patch darauf achten die Effektkette richtig zu bauen, also OD/DS vor dem SR und FX1 und FX2, Delay u.ä. danach platzieren.

Das war der entscheidende Hinweis. Danke für die Erklärung. Die Methoden von der Boss HP hatte ich schon gesehen. Ist im Prinzip ja nicht viel anders wie das, was im Handbuch beschrieben ist.

Automatisch passt sich beim GT-10 nichts an. Das musst Du alles Individuell anpassen.
Ja, das habe ich mir gedacht... Dann werde ich mich da noch weiter reinfuchsen. Das hatte ich so oder so vor, denn ein gutes Ergebnis gibt es bei dieser Art Geräte nur, wenn man sich damit befasst hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
draikin
draikin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.10.22
Registriert
12.07.12
Beiträge
942
Kekse
6.520
Ort
Lüdenscheid
Ok. Einen habe ich noch :rolleyes:

Welche Methode/Effekt eignet sich am ehesten (außer dem Volumepedal oder dem Volumepoti an der Gitarre) um per Knopfdruck die Lautstärke eines Presets anzuheben? Also ein Lautstärkeboost (Mehr Zerre brauche ich parallel nicht unbedingt)?

Ich nutze im konkreten Fall die Zerre des Amps, so das SoloDS oder SoloA/B auf einem CTL-Taster schon mal ausscheiden (habe ich schon probiert). Eine Möglichkeit wäre des TS oder Booster aus der OD/DS Sektion dazu zu nutzen und so einzustellen, dass eigentlich nur die Lautstärke geboostet wird. Gibt es noch andere Möglichkeiten?

Da Preamp fällt auch raus, da ich den Grundsätzlich nicht benutze.

Edit:
Eine erste weitere Möglichkeit habe ich doch direkt im Handbuch gefunden:D Man kann auf das CTL1/2 auch (Lev +10 und Lev +20 oder auch Minus) legen. Mahct dann genau das, was ich will: Erhöht das Patch Volume um 10 Einheiten/Erhöht das Patch Volume um 20 Einheiten

Muss ich also nur testen, ob das passt, da es nur diese beiden Einstellungen gibt und die Größe der Anhebung nicht frei wählbar ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
M
mimuzi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.02.15
Registriert
16.02.15
Beiträge
1
Kekse
0
hallo leute
bin nun auch im besitz eines gt10.is nich ganz neu :)
würde gerne wissen ,ob es die sounds der helden noch gibt und wenn ja,wo.
vielleicht kann mir ja jemand helfen
 
draikin
draikin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.10.22
Registriert
12.07.12
Beiträge
942
Kekse
6.520
Ort
Lüdenscheid
Welche Methode/Effekt eignet sich am ehesten (außer dem Volumepedal oder dem Volumepoti an der Gitarre) um per Knopfdruck die Lautstärke eines Presets anzuheben? Also ein Lautstärkeboost (Mehr Zerre brauche ich parallel nicht unbedingt)?

Falls noch mal jemand danach sucht, hier meine Lösung: Die Methode Lev +10 eignet sich für den beschriebenen Fall gar nicht, da hierbei der LEvel bei jedem Tastendruck um 10 oder 20 erhöht wird. Ich habe das nun gelöst in dem ich einen Booster (es gibt mehrere) nutze. Diesen habe ich dann in der Signalkette in den Effektloop meines Amps gepackt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
polda123
polda123
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.07.15
Registriert
17.05.15
Beiträge
1
Kekse
0
Ort
Olomouc
Hello, I need help. I have a multi-effects Boss GT-10th Does anyone have a similar sound (Patch) as Emppu Vuorinen (Nightwish)?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
D
Dingler
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.10.22
Registriert
15.08.07
Beiträge
344
Kekse
146
Zum Wochenende hab ich noch eine Frage: Bim Gt-8 gab es eine relativ gute 7-Saiter Simulation.
Hat jemand von euch etas Vergleichbares im Gegesatz zu mir schon beim 10er gefunden oder hat
eine Idee wie ich das realisieren kann?
Und nein, ich möchte mir für einen einzigen Song keinen 7 Saiter kaufen.

Ich hab schon mit Whammy und diversen Harmonizern experimentiert, ist alles
leider nicht zu meiner Zufriedenheit gelaufen.

Danke euch für jeden Tip

Gruß und ein schönes Wochenende

Jörg
 
buschreiter
buschreiter
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.10.22
Registriert
23.12.09
Beiträge
389
Kekse
323
Hallo zusammen, bin nun auch versuchsweise mal auf die digitale Schiene umgeschwenkt. Das Gerät finde ich soweit sehr schick, aber leider finde ich nun gar nicht mehr die Sounds der Helden für das GT 10.Habt ihr nen Tipp? Die Links im Thread führen entweder ins 404-Nirvana oder auf die Boss HP auf der ich auch nix finde...

Danke schonmal vorab
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben