Boss GT PRO oder Boss GT-10?

  • Ersteller Amad3us
  • Erstellt am

Amad3us
Amad3us
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.11.10
Registriert
19.04.06
Beiträge
205
Kekse
60
Ort
(Versmold) Bielefeld
Hi Leute.

Also, ich möchte mir jetzt ein Multieffektgerät zulegen.

Da kämen für mich pauschal das Boss GT-10 und das Boss GT PRO in Frage. Leider habe ich noch keines von beiden angetestet und hoffe, dass ich das noch schnellstmöglich machen kann.
Aber ich habe so einmal die Vor- und Nachteile für mich abgewogen:

Boss GT-10

+ Ich denke mal, innovativer als das GT PRO, da eben neuer und überarbeitet, etc.

- keine Software, da es ja so leicht zu bedienen sein soll (finde das allerdings sehr
bequem, das am PC zu regeln)

Boss GT PRO in Verbindung mit diesem Midi-Controller

+ Midi-Controller auch für spätere Racks etc. nutzbar
+ Editiersoftware

- evtl. qualitativ schlechtere Effekte?
- teurer


Ich schwanke eben zwischen diesen beiden, weil sich beim GT-PRO und dem Midi-Controller eben anbietet auch in naher Zukunft flexibel zu sein, was Racks angeht. Damit kann man ja allerlei rumspielen.
Aber was sagt ihr dazu?

EDIT: Möchte mir natürlich halt auch kein 'veraltetes' Teil kaufen :).

Liebe Grüße, Amadeus
 
Eigenschaft
 
realGonz
realGonz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.12.21
Registriert
31.01.09
Beiträge
843
Kekse
3.748
Ort
Gießen
allgemein wird gesagt das sich das GT 8 und GT 10 Soundmässig nicht viel bis nichts geben. Also wird der GT Pro wohl in der gleichen Liga spielen.

Mit der Editor Software für das GT 10 scheint wohl ein mieser Marketingag zu sein. Tatsache ist das viele GT 10 User gern eine Software dafür hätten, weils einfach bequemer ist.

Beim GT 10 sparst du dir halt das Midiboard, hast noch einen Looper, schönes grosses helles (einstellbares) Display.

Die Frage ist halt was du dir noch ins Rack bauen willst wenn du schon ein GT XX hast? Die GT 6/8/10 sind übrigens auch alle Midifähig. Also könntest du damit auch alles externe was Midi hat bedienen.
 
Hailcrusher
Hailcrusher
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.03.20
Registriert
14.05.05
Beiträge
330
Kekse
694
Ort
Köln
Das GT Pro ist ja ein Rackgerät. Das ist halt der Hauptunterschied. Aber das GT Pro ist im Vergleich zu den Bodenleisten relativ "sehr alt". Sprich älterer Prozessor verbaut und weniger Soundmöglichkeiten und Soundfeatures wie ein heutiges GT 10. Vergleiche das GT Pro eher mit einem GT 6. Es kam damals mit dem GT-5 oder GT-6 auf dem Markt als Rackalternative und Studiolösung mit viel mehr Verkabelungsmöglichkeiten. Zudem hat das GT Pro bessere AD/DA Wandler, gut fürs Studio. GT Pro ist der Nachfolger vom GS 700.
Ein GT 10 ist eher für den praktischen Einsatz auf Bühne und Proberaum gedacht. Dafür auch die zusätzlichen Features wie dynamische Kanalumschaltung oder Kanalumschaltung am Verstärker.
 
Zuletzt bearbeitet:
Tom K.
Tom K.
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.09.22
Registriert
28.11.09
Beiträge
233
Kekse
226
Ort
bei Gera (Thür.)
Aber das GT Pro ist im Vergleich zu den Bodenleisten relativ "sehr alt". Sprich älterer Prozessor verbaut und weniger Soundmöglichkeiten und Soundfeatures wie ein heutiges GT 10. Vergleiche das GT Pro eher mit einem GT 6. Es kam damals mit dem GT-5 oder GT-6 auf dem Markt.

Das GT PRO kam kurz nach dem GT-8 auf den Markt, mit besseren AD/DA Wandlern, etwas mehr Rechenleistung und wesentlich besseren Anschlussmöglichkeiten zuzügl. USB. Ebenfalls lassen sich die Presets am Gerät besser editieren als am GT-8. Es sind auch exakt die selben Ampmodels wie im GT-8 vorhanden. Soundtechnisch schneidet meines Erachtens das GT-Pro besser ab als das GT-8 sowie auch als das GT-10 Beide Modelle habe ich mittlerweile wieder verkauft und nur das GT-Pro behalten. Selbst meinem jetzigen GT-100 ziehe ich das GT-Pro vor. Das GT-100 benutze ich momentan nur als schnelle Probenlösung direkt ins Pult, weil wenig Schlepperei und alle Treter integriert sind. Unter der Nutzung der 4-Kabel Methode schneidet das GT-100 auch schlechter ab als das GT-Pro. Es klaut einfach mehr Sound vom Amp (das war auch der Eindruck meiner Bandkollegen), wobei man aber sagen muss, dass da beide Geräte nicht unbedingt brillieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
S
Schakal
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
06.01.20
Registriert
15.01.06
Beiträge
727
Kekse
396
Moin !
Also ich besitze das Boss GT-PRO seit ca. 1 1/2 Jahren.
Tolles gerät und die Effekte die vorhanden sind, langen alle mal um so alles damit abzudecken was man zu den verschiedenen Musikrichtungen braucht.
Du wirst das gerät nie ausschöpfen können.
Auch die externen einschleif möglichkeiten und das Ampswitching ist klasse.
Du hast ja auch die möglichkeit ein günstigeres Midibord zu nutzen.
Als Midibord nutze ich mein altes Boss GT-3 was nach wie vor auch bei einem anderen Amp von mir zum einsatz kommt.
In bezug auf das Boss GT-10 muß ich sagen, neueres gibt es jedes halbe Jahr wenn auch nicht immer vom selben Hersteller aber mitschwimmen muß ich deswegen nicht weil ich zufrieden bin mit meinem Setup.
Dann müßtest Du ja auch schon zum Boss GT 100 greifen um up to date zu sein.
Und auch habe ich noch keinen Amp Simulator kennen gelernt der genau so klingt wie der besagte Originale Amp.
Wenn Du dich nun für eines der genannten geräte entscheidest, schalte alles aus und bastel deinen Sound selber.
Vergiss die Werksounds.
Lg
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben