Boss gt8 Fragen

von djjeans, 01.11.07.

  1. djjeans

    djjeans Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.06
    Zuletzt hier:
    26.01.11
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.11.07   #1
    HI
    Ich hab im mom ein boss me 50 aber weil es mir in punkto Ausstattung nicht gefällt wollte ich mir das gt8 kaufen.
    Höhrt man auch einen preisunterschied zb. bei den zerren und harmonizer??Der harmonist beim me 50 ist nämlich nicht gerade gut.Und was ist ein Slicer,Defretter,Humanizer,Pedal Bend,AC Prozessor,Auto Riff,feedbacker und Antifeedback ??
    Danke
     
  2. solocan

    solocan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    328
    Erstellt: 02.11.07   #2
    Slicer-> Boulevard of broken dreams intro
    Defretter->simulation einer Fretless gitarre
    HUmanizer->macht den Ton mit A, I, O , U wie Menschstimme
    Pedal Bend-> Bend mit Pedal..kannst das Intervall einstellen z. B. 5 Halbnoten..
    Ac Prozessor->Akustik gitarre nsimulator
    Auto Riff-> wenn du z.B. E spielst, hörst du e a g b e a g b...
    Feedbacker->Macht Feedback (weisst doch was feedback ist oder?)
    Antifeedbacker->behindert den Feedback
     
  3. Maggisus

    Maggisus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    4.11.16
    Beiträge:
    764
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    82
    Erstellt: 02.11.07   #3
    Also beim GT-8 und ME-50 hört man einen deutlichen Unterschied. Das GT-8 klingt viel besser und hat außerdem die AMP-Modelings noch dazu. Das Gt-8 ist einfach viel besser als das ME. Würde an deiner stelle erstmal nach anderen Effektgeräten ausschau halten. Am besten Vergleichst du einfach. Aber das GT-8 ist das Geld wert.

    Mfg
     
  4. Slashjuenger

    Slashjuenger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.15
    Beiträge:
    1.426
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    6.618
    Erstellt: 02.11.07   #4
    Bleibt die Frage, was du mit sovielen Möglichkeiten anstellen willst. Bei Multis wie dem GT-8 oder dem POD XT entsteht nämlich leider allzuhäufig Verzweiflung, wenn du mit der Menge an Effekten den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr siehst. Ich würde dir eher zu einem Vox Tonelab SE oder LE raten (LE etwas günstiger, aber auch nur ein EXP-Pedal). Ich fand die Sounds ausgesprochen authentisch und auch das Umschalten geschah immer unverzögert, was gerade bei Computer-Multis oftmals ein Schwachpunkt ist. Zudem behältst du die Anschlagsdynamik, sodass du auch problemlos angezerrte, perkussive Sounds hinbekommst. Ich führe das realitätsnahe Verhalten auf die eingebaute Röhre zurück, denn das neue POD X3 Live klang im direkten Vergleich wesentlich schärfer und verzerrte nicht ganz so flüssig.
    Zudem ist das Tonelab nahezu idiotensicher zu bedienen, da sich die Models einfach per Drehschalter einstellen lassen. Ins POD musste ich mich bisher immer erst ca. 20 Minuten reinarbeiten, um überhaupt die Sounds richtig wechseln zu können.

    Letztendlich kann da aber nur dein Geschmack entscheiden. Du solltest das GT-8, das Tonelab und das POD einfach mal testen gehen, das wäre am einfachsten.

    PS: ich habe mich auch mal vom ME-50 verführen lassen. Es war zwar einfach zu bedienen, aber das wars dann leider auch schon. Außerdem hatte ich IMMER das Gefühl, das es der Gitarre die so wichtigen Mitten nimmt. So klang leider kein Effekt wirklich durchsetzungfähig.
     
  5. djjeans

    djjeans Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.06
    Zuletzt hier:
    26.01.11
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.11.07   #5
    Ich war das gt-8 testen und es ist wirklich viel besser als das me-50.Nur mit den Amp-Modelings kapier ich bnicht so richtig...kann man dan mit einem billigamp einen profi amp simulieren oder was????
     
  6. Fungi

    Fungi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.06
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.11.07   #6
    ja das ist der Sinn dahinter, nur wird diese Simulation auch nur vernünftig klingen, wenn du einen einigermaßen vernünftigen Amp benutzt.

    Du wirst damit nicht aus einer Schrottkiste ein Monster machen können, aber aus einem guten verstärker mit gutem Clean Sound kommt da schon ein guter Sound raus. logisch oder? ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping