Boss GT8 - Metaltauglich

von metalworld, 30.08.05.

  1. metalworld

    metalworld Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.05
    Zuletzt hier:
    21.11.09
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.08.05   #1
    Ich hab eine Frage: Kann man das Boss GT8 für Metal verwenden (ich mein, dass es geht weiß ich :p , aber ist es auch "tauglich" für Metal?) und welche Alternativen in dieser Preisklasse gibts sonst??

    metalworld
     
  2. St. ?tzi

    St. ?tzi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    19.10.06
    Beiträge:
    705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 30.08.05   #2
    Grundsätzlich ja, es kommt natürlich auch noch etwas auf den Rest Deines Setup an.

    Falls Du die Band Opeth kennst, die verwenden Live die Vorgänger gt3 und gt5 vor Laney Amps.
     
  3. The Mars Volta

    The Mars Volta Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.04
    Zuletzt hier:
    15.12.13
    Beiträge:
    875
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    965
    Erstellt: 30.08.05   #3
    ich habs zwar nie angespielt (bzw noch nicht), aber von den effekten her auf jeden fall ... kommt eben nur drauf an, ob dir die zerrer reichen
     
  4. Helgomat

    Helgomat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.05
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.08.05   #4
    Also ich spiele in einer Death/Trash-Band und Gitarre. Der zweite Gitarrist und ich spielen über ein GT-8.

    Das drückt schon gut. Wenn man erstmal den richtigen Sound eingestellt hat.
    Aber dank http://www.bossgtcentral.com/index.php hab ich schon ein paar gute Sounds via MIDI auf mein GT-8 übertragen können.

    Leider klingt es über mein Marshall JCM 900 noch etwas dünn, aber da muss ich halt noch ein bisschen probieren.
    Hab dat Teil (GT-8) ja noch nicht so lange.

    In meiner anderen Band wo ich "singe" spielen die Gitarristen über ein GT-6 bzw. GT-3.
    Auch beide voll Metal-tauglich.
     
  5. Jogi`s Rockfabrik

    Jogi`s Rockfabrik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    26.08.08
    Beiträge:
    1.590
    Ort:
    ich befinde mich auf der Suche nach einem neuen So
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    767
    Erstellt: 30.08.05   #5
    Das ist oft ein Probem der Multis. Leider!!!

    Ansonsten hätte der Thread auch ganz gut in den bereits vorhandenen GT-8-Thread gepasst, oder nicht???
     
  6. HertzschlagGit

    HertzschlagGit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.05
    Zuletzt hier:
    30.07.13
    Beiträge:
    483
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    31
    Erstellt: 30.08.05   #6
    Mir hat das GT-3 von der Zerre her nicht gereicht. Dafür gibt es ja den Effekt loop bei Boss. Hab da das Über-Metal eingeschliffen und somit die Zerr-Abteilung komplementiert. Im GT dann vor die Crunch-Vorstufe und ab ins FX-Return des JCM. Demnächst aber dann in eine Stereo-Endstufe (Rocktron velocity) um das ganze Potenzial auszunutzen.

    Das GT-8 schwebt mir auch schon lange vor, da es ja noch mehr Pre-Amp-Modelle und zerren drin hat.

    Es sollte eigentlich vollkommen reichen.

    Falls man dann irgentwann das perfekte Topteil gefunden hat kann man es auch in die logische Effektkette der GTs einschleifen und hat dann auch original Röhren Sound im Multi...
     
  7. Jogi`s Rockfabrik

    Jogi`s Rockfabrik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    26.08.08
    Beiträge:
    1.590
    Ort:
    ich befinde mich auf der Suche nach einem neuen So
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    767
    Erstellt: 30.08.05   #7
    Ich bin eigentlich ein Verfechter dafür, dass ein GT 8 vor den Amp gehört und nicht eingeschliffen.

    Aber egal!
     
  8. LilyLazer

    LilyLazer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.02.13
    Beiträge:
    2.004
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    414
    Erstellt: 30.08.05   #8
    Wieso?
     
  9. Jogi`s Rockfabrik

    Jogi`s Rockfabrik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    26.08.08
    Beiträge:
    1.590
    Ort:
    ich befinde mich auf der Suche nach einem neuen So
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    767
    Erstellt: 30.08.05   #9
    Weil ich erstens glaube, das es dafür gebaut ist und zweitens die mitgelieferten Zerren, die an sich definitiv vor den Amp gehören, meist nach nichts klingen, wenn das Multi eingeschliffen ist.

    Aber erlaubt ist sicher, was gefällt. Das ist halt immer das Problem bei den Multi-Effektboards.

    Ich würde es einfach bevorzugen, das GT 8 vor den Amp zu schalten, weil mir so etwas weniger vom Originalsound des Amps verloren geht.
     
  10. HertzschlagGit

    HertzschlagGit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.05
    Zuletzt hier:
    30.07.13
    Beiträge:
    483
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    31
    Erstellt: 30.08.05   #10
    Und dafür gibt es ja die "4-Kabel-Lösung" mein Herr.


    Hierbei wird die Pre-Amp Sektion des Amp als Modul in die Effektkette des GT eingeschliffen wo man möchte. Also Wah und Zerren davor, Hall chorus usw dann dahinter.
     
  11. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 31.08.05   #11
    diese lösung find ich einfach nur genial. mit meinem gfx-8 muss ich immer die digitalzerre nehmen wenn ich mit delay spielen will oder alles umbauen. hat das gt-6 auch so ne 4-kabel möglichkeit ? das 8er wär mir n bisschen teuer...
     
  12. RisingForce

    RisingForce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.04.04
    Zuletzt hier:
    29.10.15
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    403
    Erstellt: 31.08.05   #12
    Ja, man kann die 4-Kabel-Methode auch beim GT-6 anwenden, dazu musst du in der Distortion-Abteilung "external" anwählen. Vorteil vom GT-8 ist, dass der Loop eine eigenständige Funktion ist und man somit die Dist-Abt. weiterhin brauchen kann, aber wenn man einen Amp mit einer geilen Zerre eingeloopt hat braucht man das ja nicht unbedingt.
     
  13. San-Jo

    San-Jo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.04
    Zuletzt hier:
    30.10.16
    Beiträge:
    1.783
    Ort:
    Neu-Ulm
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    366
    Erstellt: 31.08.05   #13
    mein tonelab se klingt im effekt return viel geiler als im normalen input des jcm900.
    und ich hab mich echt lang hingesetzt und hab probiert. das wird beim boss nicht anders sein.

    edit:
    ich finde diese diskusionen, ob ein gerät nun metaltauglich ist,(oder nicht) langsam doof. das hatten wir doch alles beim vox und beim line6 auch schonmal.
     
  14. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 01.09.05   #14
    geiles ding ich glaub dann weiss ich was meine nächste anschaffung wird. mein zoom gibt langsam den geist auf und soundmässig isses irgendwie auch nich mehr so mein fall...
     
  15. MechanimaL

    MechanimaL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 05.03.06   #15
    oh, da bin ich ja garnet drauf gekommen das mal zu testen, als ich noch mein gt5 vorm amp gespielt hab.. heute benutz ich das teil nur noch zum üben zuhause, aber das werde ich doch mal testen, thx ^^
     
Die Seite wird geladen...

mapping