Boss GX700 - welches ist das entsprechende Fußpedal

von hoschi, 06.04.07.

  1. hoschi

    hoschi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    12.12.15
    Beiträge:
    367
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    2.091
    Erstellt: 06.04.07   #1
    Hallo,

    ich habe vor einiger Zeit mal ein Boss GX-700 als Effektgerät benutzt und war mit den Effekten an einem parallelen Effektweg sehr zufrieden. An einem seriellen Effektweg würde ich es persönlich nicht benutzen aber das ist ein anderes Thema...

    Gibt es von Boss ein Boden-Multieffekt, dass dem GX-700 1:1 entspricht? In dem Fall würde ich gerne so eins am meinem Combo betreiben? Es geht mir dabei nur um die Effektsektion, den Preamp würde ich - wie es auch bei der Rack-Version möglich ist - auf Bypass schalten.

    Vielen Dank für Eure Hilfe,
    --Hoschi
     
  2. Guitar Rocker

    Guitar Rocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.05
    Zuletzt hier:
    11.07.12
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    182
    Erstellt: 07.04.07   #2
    Ein 1:1 entsprechendes Bodenpedal ist mir nicht bekannt, allerdings ähnelt das GX700 in vielen Punkten dem GT-5. Ich selber besitze neben dem GX-700 das GT-3 - das ist auch ähnlich, hat aber einige Effekte mehr (ob man die brauch, sei mal dahingestellt), das Delay war aber schlechter und der entscheidende Nachteil im Vergleich zu obigen zweien ist der Loop, der nur mit der internen Overdrive/Dist zusammen betrieben werden kann (ist also zum Einschleifen eines externen Verzerrers gedacht)...
    Ich denke, mit dem GT-5 kommt man schon ganz gut klar.
    Wie die neueren GT's genau funktionieren, weiß ich nicht (außer, dass da mehr "zum Drehen" dran ist).
     
  3. hoschi

    hoschi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    12.12.15
    Beiträge:
    367
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    2.091
    Erstellt: 07.04.07   #3
    Okay,

    das heißt also, dass der Loop beim GT-3 nur funktioniert, wenn die Premap-Sektion eingeschatet ist, richtig? Bei welchem gefiel Dir das Delay besser, beim GX700 oder beim GT3? Ich habe mich auch schon fast auf das GT5 festgelegt. Für mich hat es auch den Vorteil, dass es das Netzteil intern hat - ich hasse diese Netzteile auf der Bühne :-).

    Vielen Dank für Deine Antwort Andi - eine Bewertung habe ich bereits abgegeben.

    --Hoschi
     
  4. Guitar Rocker

    Guitar Rocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.05
    Zuletzt hier:
    11.07.12
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    182
    Erstellt: 07.04.07   #4
    Jepp, das mit dem Netzteil ist in der Tat eine Sache, die ich auch beim GT-5 besser finde.
    Das GT-3 hat zum einen eine Overdrive/Dist-Sektion, zu der dann auch der externe Loop gehört und zu anderen eine Preamp-Sektion. Die Position ist jeweils frei wählbar. Du kannst also schon Preamp separat abschalten. Ich habe immer die Amp-Vorstufe in den externen Loop geschleift und bin mit dem Output dann in den Amp-Return. Preamps habe ich benutzt, nur als ich das Gerät neu hatte, aber die klangen (zumindest mit meinem damaligen Amp, Valvestate 265) nicht doll.
    Zu den Delays: Ich hab das Teil lange nicht benutzt, habe aber in Erinnerung, dass das Delay am GT-3 sich nur in etwas gröberen Schritten einstellen lässt als das am GX-700 (ich glaube Gt-3:5ms <--> GX700:1ms, ohne Gewähr). Auch war das mit dem Stereo-Delay beim GX-700 einfacher zu handhaben. Ob das für dich so dramatisch ist, weiß ich nicht (mit nem Mono-Amp ist's ja dann eh egal). Auf jeden Fall ist's brauchbar. Außerdem hat das GT-3 noch ein zusätzliches Short-Delay.
    Mir fällt noch ein, dass der Pitch Shifter beim GX-700 (ich glaub, der hat Harmonist UND Pitch Shifter) genauer/schneller war als der "Harmonist" - v.a. der Whammy-Betrieb war beim GT-3 mäßig.
    Der Vorteil beim GT-5 wäre halt, dass du die Vorstufe vom Amp in den Loop tun kannst und zusätzlich mit nem Overdrive anboosten kannst. Das geht mit dem GT-3 nicht.
    Ich für meinen Teil würde das GT-5 nehmen. Kann alle Standard-Sachen und ist recht günstig zu bekommen.
     
  5. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 08.04.07   #5
    das GX700 ist eigentlich die rackversion vom GT3, allerdings mit einigen unterschieden auf beiden seiten. empfehlen kann ich aus eigener erfahrung das GT8. egal ob vorgeschaltet, ob eingeschliffen oder 4-Kabelmethode, ob paralleller oder serieller effektweg. die kiste ist einfach genial und steckt das GX700 sound- und bedienungsmäßig in die tasche. der interne loop kann jederzeit und überall in der effektkette verwendet werden, egal ob die zerre des GT8 aktivert oder deaktiviert ist. klar das GT8 kostet gebraucht um die 300 euro, aber es ist geld das wirklich sehr gut investiert ist. die neuerungen gegenüber den GT4,5 und GT6-Modellen sind wirklich deutlich hörbar. ansonsten gibts so goodies wie völlig frei programmierbare effektkette, tap-funktion, latenzfreier synthesizer, einfache effekteinstellung über potis (einstellungen können dann in den untermenues noch verfeinert werden), speicherbarer globaler EQ für alle presets (z.B. um den sound an verschiedene räume oder amps anzupassen), noch nen EQ über Output-Select (ob combo, ob stack, ob line6), ein Schaltrelais, welches einem erlaubt die amp-channels zu switchen oder andere effekte an- und auszuschalten blablabla
    kurzum, im bezug auf die vielseitigkeit und die gebotenen möglichkeiten ist das GT8 derzeit das wohl umfassendse bodenmultieffektgerät auf dem markt (wenn man mal ein preisliches limit von 400 bis 500 euro setzt, TC-Electronics kann noch mehr, kostet aber auch ein vielfaches). die geräte um die 400 euro unterscheiden sich hauptsächlich in den zerrsounds und ampsims, aber die sind für dich ja eher uninteressant. POD XT Live hat z.B. keinen loop, Zoom, Digitech und Vox kein Schaltrelais etc.

    ich empfehle dir, dich einfach mal mit den möglichkeiten des GT8 intensiv auseinanderzusetzen. auf www.bossus.com gibts n paar nette videos drüber, und die SUFU gibt zum thema GT8 auch genug futter. teste und vergleiche verschiedene geräte auch mal innem geschäft deiner wahl, dann siehst du ja auch mit welchem der geräte zu sound- und bedienungstechnisch am besten klarkommst.
     
Die Seite wird geladen...

mapping