Boss ME-80 oder POD HD 500

von Wildkatzz, 30.09.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Wildkatzz

    Wildkatzz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.15
    Zuletzt hier:
    13.02.17
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 30.09.16   #1
    Hallo zusammen,

    ich suche für unsere Progressive Band den richtigen Sound und schwanke zwischen dem Boss ME-80 und dem Pod HD 500.

    Das Equipment:

    ESP LTD kh 202
    Fender Tele mexico EMG pick

    Fender Hot Rod deluxe

    Bei dem Boss ME-80 hatte ich oft das Gefühl, dass die Preamp-settings eher mittelmäßig sind, während der Hot Rod dagegen überragte.
    Ich ließ damit ab sofort die Preamp-Settings außen vor und nutzte nur die Effekte.

    Durch einen glücklichen Zufall bin ich jetzt an einen Pod HD 500 gekommen und abgesehen von den erdrückenden Möglichkeiten (die ja bei dem Boss schon massiv erschienen) und der Doktorarbeit die man als BDA vorgelegt bekommt sind die Preamp-Settings eig. gar nicht so übel.
    So war zumindest mein anfänglich-, euphorischer Eindruck. So richtig entscheiden konnte ich mich bisher nicht, da ich eigentlich schon viele Effekte brauche und ich kein Geld für Einzeltreter habe ist ein Multieffekt schon das Richtige; aber welches?

    Ist hier weniger mehr und das Boss ME80 die richtige Wahl, oder erwarten mich noch ungeahnte Freuden mit dem Pod Hd 500?

    Wer kann was zu den beiden Tretern sagen?

    Vielen Dank für Eure Hilfe

    Viele Grüße

    WK
     
  2. GeiGit

    GeiGit Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    12.12.13
    Beiträge:
    3.437
    Ort:
    CGS-Schwabbach
    Zustimmungen:
    4.759
    Kekse:
    52.801
    Erstellt: 01.10.16   #2
  3. revolverband

    revolverband Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.09
    Beiträge:
    928
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    593
    Kekse:
    3.048
    Erstellt: 03.10.16   #3
    Hi,
    ich habe das ME-80 und benutze es mit Amp - im FX-Loop. Ich nehme an, du willst das Multi auch mit dem Hot Rod nutzen, oder?
    GeiGit nutzt es, wenn ich seine Beiträge in anderen Threads richtig erinnere, ohne Gitarrenamp. Da ist das Pod HD dem ME-80 schon mal überlegen.
    In Verbindung mit Amp hat - aus meiner Sicht - das ME-80 Vor- und Nachteile. So erfolgt die Einstellung der Effekte mit Potis am Gerät (für jeden Effekt eigene Potis), die Effekte lassen sich wie einzelne Bodentreter regeln und an und aus schalten. Obwohl man am Computer mit der Boss Software viel machen kann, ist mir die simple Bedienung mit Knöpfen ohne Scrollen in Menüs lieber. Die Preamps sind tatsächlich nicht so dolle, wobei ich die für Sessions oder im Notfall schon ok finde.
    Der Pod HD kann dafür die 4-Kabel-Methode. Du hättest also die Wahl zwischen deinem und den HD Preamps.
    Außerdem kann man beim HD die Reihenfolge der Effekte beliebig ändern, also z.B. dem Kompressor und das Wah vor den Preamp legen und Chorus und Hall dahinter - oder auch andersrum... Das geht beim ME nicht, alles ist entweder vor dem Amp oder im Loop.
    Deswegen - gerade wenn du Effekte vor und nach der Vorstufe nutzen willst - ist der HD auch aus meiner Sicht die bessere Wahl.
    Da ich schon ein paar gute Verzerrer habe, brauche ich keine Preamps. Mir persönlich haben die Effekte im ME-80 so gut gefallen, dass ich ihn behalten habe, aber das ist ja reine Geschmacksache. Und - Einzeltreter sind zwar teurer, klingen aber auch besser...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping