boxen zum mikro umfunktionieren

von dregsau, 11.04.07.

  1. dregsau

    dregsau Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.04
    Zuletzt hier:
    21.09.10
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.04.07   #1
    hallö,

    ich will mir gerade irgendwelche boxen die ich rumstehen hab zum aufnehmen umfunktionieren.(als efffekt für zb drums) hab sowas noch nie gemacht. wollte eigentlich ein wenig nach erfahrungen fragen. wie weit auseinanderbauen? erfahrungen mit bestimmten boxen...

    mfg dregsau
     
  2. K.idle

    K.idle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.06
    Zuletzt hier:
    7.06.12
    Beiträge:
    77
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.04.07   #2
    also...ich hab sowas spaßeshalber mal mit kopfhörern gemacht (gott hat mich das damals verwirrt bei den aufnahmen weil lauter störgeräusche drauf waren weil ich vergessen hab den kopfhörer später wieder in dafür vorgesehen ausgan zu stecken *gg*) einfach mal in nen input stöpseln und schaun was passiert (evtl. noch vorverstärker ran das man was hört)...viel spaß....lofi rockt!
     
  3. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 11.04.07   #3
    Ich habe das auch nur mal mit Kopfhörern gemacht. Und ich glaube, dass es bei "Boxen " schwierig wird. Was sind denn da für Membranen drin? Beim Kopfhörer sind sie ja schon klein und leicht, eine größrere Membran aus einer Lautsprecherbox ist wahrscheinlich zu schwer und träge um als Mikro zu fungieren.
     
  4. HADO

    HADO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.06
    Zuletzt hier:
    26.12.09
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 11.04.07   #4
    ich hab das mal unabsichtlich gemacht, ich hatte ein headset und das mikro hat nicht getan, ich hab gedacht das liegt an der niedrigen sensitivität des mikros vom headset, hab immer weiter aufgedreht bis ich zu den ohr-lautsprechermembranen reinsingen konnte, ich hatte das ding ausversehen falsch angestöpselt...
    -->also es funktioniert :D
     
  5. bloodyzoo

    bloodyzoo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.04
    Zuletzt hier:
    21.03.12
    Beiträge:
    356
    Ort:
    zwickau
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    72
    Erstellt: 15.04.07   #5
    ja das geht du musst einfach n mikrokabel an den Speaker anlöten (belegung müsste ich nochmal nachschauen)
    das ganze kann als zusätzliches "Mikro" an der Bassdrum durchaus gut klingen (zusammen mit nen richtigen mikro, einzeln klingts eher seltsam :D )
     
  6. dregsau

    dregsau Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.04
    Zuletzt hier:
    21.09.10
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.04.07   #6
    ja,

    ich hab das auch in der sound & rec zum thema drum-rec vor einer bassdrum gesehen.(10.06 glaub ich) .
    für eher leisere aufnahmen eignet sich das sicherlich nicht, aber bei lauteren quellen wie drums, evtl amps klappt das bestimmt.

    mit einem kopfkörer hab ich das auch probiert, ließ sich an der snare mit einmischen, nat. nicht zu jeder mucke..
     
  7. shebsen

    shebsen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    23.08.15
    Beiträge:
    167
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.04.07   #7
Die Seite wird geladen...

mapping