bräuchte tipps und erfahrungen mit bodeneffekten

von wilbour-cobb, 01.03.05.

  1. wilbour-cobb

    wilbour-cobb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    3.153
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    330
    Kekse:
    29.115
    Erstellt: 01.03.05   #1
    hallo an alle,

    ich will mal in die wundervolle welt der effektgeräte eintauchen, habe aber keine ahnung wie.

    es fing damit an, dass ich um einen song nachzuspielen einen chorus-effekt brauchte, also bin ich zu musik-prduktiv gefahren und habe zwei stunden in dieser effektgerätesaune/pumakäfig zugebracht und bin keinen schritt weiter.

    gibt es für meine bedürfniss ein multieffektgerät oder muss ich mir alles einzeln kaufen? wenn ja, welche sind da zu empfehlen?

    fang ich mal an mit dem was ich habe:

    ich spiele bei grösseren gigs und im probenraum zwei in reihe geschaltete amps, einer liefert den sound, einer den krach. zwischen amps und gitarre habe ich eine rat und ein delay. alles einfach hinternander. das ganze auf zwei boxen

    zuhause und für kleine sachen habe ich einen 100w transistor amp.

    mein musikgeschmack und auch meine gitarren sind auf rock ausgelegt, meine band macht rock´n´roll bis punk. ich natürlich auch.

    nun zu dem was ich suche:

    keine verzerrung, nix geht über rat an hiwatt, kein amp- oder speakersimulation oder ähnlicher killefitz

    ein bischen modeling effekte die mein sehr mässiges solospiel aufpeppen, flanger- oder autowah-mässig. auch um die seltenen cleanen oder ruhigen passagen etwas mehr "breite" zu geben.

    möglichst "untechnisch" mit programmierbaren bänken und sechsmal drücken heist flanger oder so. muss live-tauglich sein. kein iDrive für gitarren.

    bei meiner musikproduktiv-fummelei heute haben mich am meisten ein flanger, ein chorus und vorallem das autowah begeistert. gibs die nich alle in einem??

    der verkäufer dort meinte nein, aber vielleicht gab das die ja mal und ich muss mich auf dem gebrauchtmarkt umsehen. ich hatte noch einen line 6 irgendwas angetestet, der war mir aber zu spacig, die hälfte von dessen effekten würde ich wohl nie benutzen.

    vielleicht habt ihr ja schon erfahrungen hiermit und damit gemacht und wisst was ich suche, oder habt gute anregungen. und billige natürlich, ham ja alle kein geld

    vielen dank und sorry für den bibel-langen post
     
  2. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 01.03.05   #2
    jetz noch ne preisvorstellung (wenns n multi werden soll) bitte :)
     
  3. wilbour-cobb

    wilbour-cobb Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    3.153
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    330
    Kekse:
    29.115
    Erstellt: 01.03.05   #3
    eben, wenns nen multi werde soll......ich weiss es ja nich.

    also, alle effekte einzeln von boss kosten mich um die 400 euro. aber billiger wär nett
     
  4. Zero-G

    Zero-G Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.05
    Zuletzt hier:
    7.10.06
    Beiträge:
    791
    Ort:
    Berlin, Spandau
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    22
    Erstellt: 01.03.05   #4
    Echt voll lang dein Text, normalerweise lese ich so´ne Texte erst gar nicht, aber ich bin mal schnell drüber...

    Also wenn´s billig sein soll, dann nimm das 505 II von Zoom. Hab ich auch und für den Preis is das schon ok. Allerdings eben nur für den Preis (70 Euro).

    Wenn du nur wenig Effekte brauchst, kaufe die einzeln, weil die Qualität dann besser ist. Verzerrer würde ich eh immer einzeln kaufen. Bei Boss mag das im Multi noch ok sein, aber Ibanez und Marshall haben so spezielle Treter, die gibts in keinem Multi.
     
  5. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 01.03.05   #5
    zoom gfx-8 bei ebay für rund 150 euro :)
    oder wenns bissel mehr kosten darf dann n boss gt-6 vielleicht
     
  6. wilbour-cobb

    wilbour-cobb Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    3.153
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    330
    Kekse:
    29.115
    Erstellt: 02.03.05   #6
    joo jungs, danke für die antworten, aber so richtig weiter bin ich noch nich.....

    genau deshalb ist mein post ja so lang geworden, weil ich ja recht genaue vorstellungen hab.

    auf keinen fall würde ich ein multieffektgerät für verzerrungen benutzen, ich hab nen 35 jahre alten hiwatt für den ich mit meine mutter und meine seele verkaufen musste, da klemm ich doch nix "miditaugliches" vor?!?!?!

    dieses zoom 505 scheint nicht livetauglich zu sein, falls ich die beschreibeung richtig verstanden habe. man kann sich sounds zusammenstellen, die aber nur hintereinander aufrufen? nutzt du deins live? unsere songs varieren stark in länge und geschwindigkeit, je nach dem ob der drummer seine tage hat oder wie duhn alle sind, das könnte ich ja dann nicht "spontan" umstellen oder?

    die beiden anderen geräte sehen ja mal echt beeindruckend aus, aber das boss ist mir zu teuer, da bekomm ich alles einzeln für, aber genau wie beim gfx-zoom habe ich die befürchtung dass ich dann 250 euro vor mir auf dem boden legen habe und das nur benutze um feedbackorgien lustiger zu gestalten. da ist so sagenhaft viel drin was ich nicht brauche. midi-tauglich, ampsimulator usw.

    gibs nich nen multieffekt nur für modeling?? wo nur drei, vier analoge effekte drin sind??
     
  7. wilbour-cobb

    wilbour-cobb Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    3.153
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    330
    Kekse:
    29.115
    Erstellt: 02.03.05   #7

    das muss leider sein, weil ich ja was spezielles suche, wenn du dich gut mit effekten auskennst lies ma durch, vielleicht kannst du mir dann richtig gut helfen. ich spielte bisher immer vollkommen effektfrei, aus überzeugung, aber man muss sich ja mal weierentwickeln
     
  8. akpop

    akpop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.05
    Zuletzt hier:
    24.11.05
    Beiträge:
    37
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    34
    Erstellt: 02.03.05   #8
    Ein Multieffekt, der gleichzeitig und gleich gut Chorus, Flanger und Autowah können gibt's m. E. nicht. Einzelne Bodentreter klingen außerdem fast immer besser. Da du erst 2 Effekte hast, hättest du dann also 5, das ist noch vertretbar.
    Das Problem: Welche? Chorusse und Flanger gibt es viele und sie klingen unterschiedlich. Und zwar oft nicht /besser/schlechter sondern anders. Du hat vermutlich Boss ausprobiert. Ich z. B. finde den Boss Flanger ganz gut, CH-1 und CE-5 lahm und das AW-3 zu steril.
    Ich sehe 2 Möglichkeiten:
    A) eBay. Hol dir einen Arion Chorus. Es gibt 4 Modelle, sie klingen alle fantastisch. Der beste ist der SFC-1, der häufigste und teuerste der SCH-1. Der DCF-1 ist digital (klingt aber trotzdem sehr gut) und hat auch einen geilen (aber sehr metallisch klingenden) Flanger-Modus. Biete für keines der Modelle mehr als 35 Eur (eher deutlich weniger). Wenn sie teurer werden warte den nächsten ab, sie kommen wöchentlich.
    Flanger ist schwieriger. Ich mag den Arion SFL-1 sehr gern (weniger metallisch als der DCF-1), bei ebay ca. 25 Eur. Sehr gut sind Flanger von Ibanez (eigentlich egal, welches Modell, bisher hab ich nur gute gehört), aber oft auch deutlich teurer. Vorsicht bei den 10er und 5er Serien, deren Fußschalter funktionieren meistens unzuverlässig. Eins meiner absoluten Ibanez-Lieblinge ist das CCL: eine Chorus/Flanger-Kombination. Kommt hin und wieder bei ebay rein und bleibt meist sehr billig. Der Flanger klingt überirdisch schön, aber ist nicht sehr extrem und manchen zu subtil.
    Autowahs benutze ich nicht, aber falls du Envelope Follower meinst, dann sehe ich mich außerstande, etwas geringeres zu empfehlen als den Maxon AF-9. Alles unterhalb ist rausgeschmissenes Geld.
    Alles zusammen kommt auf 200-300 Eur, bei erstklassiger Soundqualität.

    B) In ein paar Wochen bringt Behringer spotbillige Klone der Boss-Effekte auf den Markt (allerdings kein Autowah). Da Roland nun einen Prozeß gegen Behringer anstrengt, vermute ich, daß die Teile ziemlich gut klingen.;)

    Die Welt der Effekte ist voller Spaß und Überraschungen. Multieffekte sind auf alle Fälle wesentlich praktischer. Aber ich persönlich empfinde Einzeltreter irgendwie als inspirierender...
     
  9. slash83

    slash83 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.04
    Zuletzt hier:
    3.01.13
    Beiträge:
    1.494
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.107
    Erstellt: 02.03.05   #9
    hallo,

    ich denke der richtige weg wäre an deinem solospiel zu arbeiten und dich auf den hintern zu setzten und zu üben. Du wirst nicht besser indem du dir equipment kaufst. Wenn du dir die gleiche gitarre wie slash kaufst spielst du immernoch genauso scheiße deswegen.
     
  10. Zero-G

    Zero-G Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.05
    Zuletzt hier:
    7.10.06
    Beiträge:
    791
    Ort:
    Berlin, Spandau
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    22
    Erstellt: 02.03.05   #10
    Ich benutze das 505 II gar nicht mehr. Die Zerr-Sounds sind für Metal ganz ok, das war es aber auch schon. Ich überlade ja mein Ton nicht zu sehr, daher habe ich ein Alesis Midiverb für Hall und Delay. Bei dem Gerät hab ich noch Chorus und EQ, aber das benutze ich nicht, sonst klingts wie in den 80ern. Hall finde ich essentiell, da es den Sound einfach professioneller macht, ansonsten nur mein Verzerrer, Boss DS-1, da ich noch kein Amp hatte, der mich von der Verzerrung her begeistert hat.

    Meine Vorstellungen haben sich auch geändert. Früher wollte ich diesen "pyrotechnischen" Sound, jetzt mag ich es eher bodenständig. Außerdem benutzt keiner meiner Lieblingsgitarristen ein Multi im Bodenformat, sondern Delay/Hall ausm Rack und Distortion vom Amp oder eben als Treter...
     
  11. wilbour-cobb

    wilbour-cobb Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    3.153
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    330
    Kekse:
    29.115
    Erstellt: 02.03.05   #11

    *räusper* danke, die hab ich schon, ich spiele eine 79er gibson les paul standard und spiele seit ca. 15 jahren, ganz nebenbei kann ich guns´n´roses sound nich leiden und slash´s stadion gepose schon garnich. ich kann mich aufs solospielen nicht konzentrieen da ich auch der einziger sänger meiner band bin. das überfordert mich multitasking-mässig. es soll halt nett klingen aber keine arbeit machen.

    ich bin auch kein übermässiger-gott-gitarrist, als autodidakt habe ich viele grundsätzliche "fehler" in meinem spiel, aber die krich ich mit fast 30 auch nich mehr raus. aber wir rocken!
     
  12. wilbour-cobb

    wilbour-cobb Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    3.153
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    330
    Kekse:
    29.115
    Erstellt: 02.03.05   #12

    dann is das ding wohl auch nix für mich. schade, der preis machte dieses taschenrechnerartige teil sexy. ich denke ich werde alles einzeln kaufen, was ich bei ebay gefunden hab ist ein ibanez UE 400, das macht einen recht atraktiven eindruck, aber für 250 ocken hohl ich mir das ma nich so eben auf gut glück

    Ibanez UE 400

    von euch kennt das keiner wa? alte ibanez geräte geniessen einen guten ruf, bei dem preis das ding wohl auch


    achja, danke akpop, die dinger sind ja echt nich teuer, ich hol mir ma eins auf versuch, soo schlecht kann ein chorus ja eigentlich nich klingen, bei 20 euro isses nen versuch wert
     
  13. wilbour-cobb

    wilbour-cobb Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    3.153
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    330
    Kekse:
    29.115
    Erstellt: 02.03.05   #13
    auja und die schalte ich alle in reihe und dann nochmal hundert bis nix mehr an signal kommt.......... kennste die band "amplifier"?? die hatten deine idee schon.


    aber im enst, ha hier keiner nen rat parat??
     
  14. black coffee

    black coffee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.05
    Zuletzt hier:
    1.11.12
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5
    Erstellt: 02.03.05   #14
    dann kannst dir ja gleich das GT8 kaufen da ist auch boss drinn :D und wah und und und

    ansonsten digitech RP 200A um 199? oder so + zwei treter deiner wahl daraus folgt 400?
     
  15. MyGuitarsGonKillYaMama

    MyGuitarsGonKillYaMama Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.10.03
    Zuletzt hier:
    5.03.05
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.03.05   #15
    hmmm wie wärs mit dem korg ax 1500 G ?

    das ist recht billig...ich glaub so um die 190 euro und für den preis das beste multi was du kriegen kannst. die modeling-effekte können sich sehen lassen und delay und hall sind ebenfalls nicht von schlechten eltern...nur das wah bietet leider keine einstellungsmöglichkeiten...

    http://www.netzmarkt.de/thomann/toneworks_ax1500g_prodinfo.html

    in bezug auf die behringer dinger bin ich ja äußerst skeptisch....ich glaube kaum dass die die qualität von boss erreichen...behringer hat auf dem gebiet noch kaum erfahrung und boss klagt die bestimmt nur wegen dem design an, was ja wirklich exakt dem der bosspedale entspricht....
     
Die Seite wird geladen...

mapping