Brauche Beratung zu meiner Squier Bullt Strat!

von Stelze, 09.08.08.

  1. Stelze

    Stelze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.07
    Zuletzt hier:
    2.06.11
    Beiträge:
    136
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    214
    Erstellt: 09.08.08   #1
    Hallo Zusammen!

    Ich wollte meine Strat mal ein wenig "aufbessern", da meine Ansprüche doch etwas gestiegen sind in den fast 3 Jahren die ich jetzt spiele. Ich hab aber keinerlei Ahnung was man da machen könnte um an Sound und Bespielbarkeit etwas zu machen.

    Hier erstmal die Spezifikationen:

    * Korpus aus laminiertem Hartholz
    * Ahorn Hals, "C"-Profil
    * große 60er Kopfplatte
    * Palisander Griffbrett, Radius: 241 mm
    * 21 Medium Jumbo Bünde
    * 648 mm Mensur
    * 41 mm Sattelbreite
    * Punkteinlagen
    * 3 Single Coil Pickups
    * Mastervolumenregler:
    * Tone 1. (Halspickup)
    * Tone 2. (Mittelpickup)
    * 5-Weg Pickup-Wahlschalter
    * Vintage Tremolo
    * geschlossene Mechaniken
    * Chrome Hardware
    * 1-lagiges weißes Schlagbrett
    * Finish: Fiesta Red

    Zum Sound:
    Also sie klingt mir etwas zu dünn, und bräuchte generell mehr Output denke ich, sollte aber den Stratcharakter behalten. Was genau macht den Strat-Klang eigentlich aus, also hängt es stark von den Singlecoils ab oder eher vom Holz? Welche Pickups würden sich anbieten?

    Zur Bespielbarkeit:
    Also wenn ich das Teil spiele hab ich irgendwie das Gefühl, das Griffbrett wäre zu "trocken", die Bünde und das Holz bremsen mich irgendwie. Ich hoffe ihr versteht was ich meine. ^^
    Was kann ich daran tuen? Das Griffbrett einfach nur mal ölen, oder gar lackieren? Neue Bünde, oder die vorhandenen abschleifen?

    Lohnt es sich überhaupt da etwas dran zu machen? Ich kann auch nicht beurteilen ob Korpus und Hals etwas taugen.
    Das ganze sollte nicht all zu viel kosten, mir reichen im Prinzip ein paar "Hausmittelchen", es müssen also keine großartigen Umbauten sein.

    Wie ihr seht habe ich echt kaum Ahnung von der Materie und wär euch echt sehr verbunden wenn ihr mir da ein paar Tipps geben könntet. ^^
     
  2. Mich90

    Mich90 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.05.07
    Zuletzt hier:
    26.11.12
    Beiträge:
    179
    Ort:
    Lünen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    173
    Erstellt: 09.08.08   #2
    Also ich spiele keine Strat.

    Das mit dem Bremsen kenne ich. Saitenwechsel und Reinigung des Griffbrettes bzw Halses vorne und hinten helfen bei mir ungemein. Der ganze Schweiß, Rost an den Saiten (auch nicht sichtbar) und Dreck auf dem Griffbrett sind doch schon enorm (bei mir mach ich das alle 2-3 Monate).

    Zu dem anderen kann ich, da ich keine Strat spiele nichts sagen.
     
  3. Stelze

    Stelze Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.07
    Zuletzt hier:
    2.06.11
    Beiträge:
    136
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    214
    Erstellt: 09.08.08   #3
    @Mich90: Ich werde es auf jeden Fall mal ausprobieren!

    Kommt schon leute! Hier gibts doch genug Leute die sich mit der Thematik auskennen.

    Also helft mir doch bitte. ^^
     
  4. superburschi18

    superburschi18 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.07
    Zuletzt hier:
    14.05.13
    Beiträge:
    140
    Ort:
    Schwandorf
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    195
    Erstellt: 10.08.08   #4
    Ich hab mir vor ca. nem halben Jahr eine alte Maya-Strat umgebaut. Hier der Thread -> https://www.musiker-board.de/vb/technik-modifikationen-diy/262341-hilfe-bei-neu-verdrahtung-einer-alten-strat.html

    Ich bin absolut zufrieden mit dem Ergebnis! Der Stratklang setzt sich ja aus den verwendeten Hölzern zusammen und wird von die Pickups nur unterstützt (meiner Meinung nach). Es sollte dir jetzt natürlich schon der Grundklang deiner Squire gefallen, da ansonsten ein großer Umbau nicht die Welt bringt.
    Teste mal meinen Vorschlag! Die Claim Picks kosten 20 Euronen pro Stück bei http://www.rockinger.com und der Shadow Pickup ist auch nicht übermäßig teuer. Ich muss sagen, hier stimmt Preis/Leistung optimal.

    Auf keinen Fall würde ich das Griffbrett lackieren, sondern einfach mal mit einem Griffbrettöl behandeln. Saitenwechseln ist ebenfalls enorm hilfreich.
     
  5. Stelze

    Stelze Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.07
    Zuletzt hier:
    2.06.11
    Beiträge:
    136
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    214
    Erstellt: 10.08.08   #5
    @superburschi18: Danke für den Link! ich werde mich mal bei den herstellern umsehen.

    Also ich hab das Ding heute mal ausseinander genommen und hab festgestellt, dass sogar Platz für 3 (!) Humbucker da wäre. xD
    Ich hab mir überlegt 2 Humbucker reinzubauen. Umlackieren fänd ich auch ganz nett.

    Was müsste ich denn da alles beachten?
     
  6. jakob the ripper

    jakob the ripper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.319
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    6.312
    Erstellt: 10.08.08   #6
    Viel:o:D

    Nimm das mal als Einstieg in das Thema: Lackieren: Kleiner Do-It-Yourself Guide

    Grüße,
    Jakob
     
  7. Stelze

    Stelze Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.07
    Zuletzt hier:
    2.06.11
    Beiträge:
    136
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    214
    Erstellt: 10.08.08   #7
    Boah krass. xD

    Ich hätte nicht gedacht, dass das wirklich so viel Arbeit ist.
    Kann ich sowas nicht in einer Gitarrenwerkstatt machen lassen? Oder bei einem herkömmlichen Maler?
     
  8. jakob the ripper

    jakob the ripper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.319
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    6.312
    Erstellt: 10.08.08   #8
    Bei nem Gitarrenbauer wird sowas sehr sehr teuer (dafür aber auch gut). Das würde sich imho bei ner Squier nicht lohnen.

    Du könntest aber mal bei ner Autolackiererei anfragen, die machen sowas oft auch sehr gut und günstig:)

    Grüße,
    Jakob
     
  9. Stelze

    Stelze Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.07
    Zuletzt hier:
    2.06.11
    Beiträge:
    136
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    214
    Erstellt: 10.08.08   #9
    @jakob the ripper: Dankesehr für den Tipp. Ich werd mich mal umhören. ^^

    Wäre es eigentlich möglich das Elektronikfach auf die Rückseite zu verlegen, und die Eingangsbuchse an die Unterseite? Damit ich kein Pickguard brauche. Oder wäre das für mich als Laien wohl ehe unschaffbar? xD

    Achja, ich hab mich mal bei T und Rockinger nach den pickups umgesehen, aber ich hab da echt garkeine Ahnung von. Welche kombination würdet ihr nehmen? H-H oder S-S-S? Ich tendiere ja eher zu H-H, aber ich weiss nicht ob der Stratsound dann noch so erhalten bleibt. Müsste ich auch etwas bestimmtes beachten bei der Wahl? Müsste ich neue Potis mitbestellen bsw?

    Fragen über Fragen. xD
    Aber bisher habt ihr mir schonmal sehr weitergeholfen!
     
  10. jakob the ripper

    jakob the ripper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.319
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    6.312
    Erstellt: 10.08.08   #10
    Kein Problem;)

    Zu Thema E-Fach auf die Rückseite verlegen schau mal in meinen Umbauthread, genau sowas hab ich gemacht:)

    Wenn du gar keine Ahnung von Tonabnehmern hast, spiel mal (in nem Musikgeschäft) verschiedene Strats mit verschiedenen PU-Kombinationen an, um dir nen generellen Eindruck zu verschaffen.

    Eins aber vorweg: Den Stratsound kriegst du nur mit Singlecoils.

    Wenn du aber flexibler sein willst, würde ich zu nem (evtl. splitbaren) Steghumbucker (fürs Rockbrett:D) raten.

    Wenn du Fragen zu einzelnen PU-Modellen hast, bemühe mal die SuFu bzw. die Homepages der Hersteller:great:

    Grüße,
    Jakob
     
  11. Stoner

    Stoner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.731
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    15.572
    Erstellt: 10.08.08   #11
    Oha, wie hoch ist denn dein Budget?
    Alles Umlegen, damit du kein Pickguard mehr brauchst geht nicht wirklich, denn dann würdest du ja den Canyon deiner Strat immer sehen:D.
    Zu den PUs: HSH oder HHH wäre wohl am flexibelsten, wenn du jeden Humbucker splittbar machst. Potis müsstest du nach der Schaltung aussuchen, die du haben möchtest.

    Gut gemeinter Rat: Spar dein Geld für eine neue Gitarre, denn du kannst an der Squier so viel rumbasteln wie du möchtest, sie wird nicht an eine Fender rankommen.
     
  12. Stelze

    Stelze Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.07
    Zuletzt hier:
    2.06.11
    Beiträge:
    136
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    214
    Erstellt: 10.08.08   #12
    Ach dafür ist doch schon gesorgt. ^^

    Das ist mein nächstes Baby:


    [​IMG]

    Aber ich wollte meine Squier halt nich verrotten lassen, aber die oben genannten Punkte stören mich halt enorm. Und wenn ich halt schonmal eine Basis hab kann ich ja mal dran rumbasteln.
     
  13. jakob the ripper

    jakob the ripper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.319
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    6.312
    Erstellt: 11.08.08   #13
    Schau halt in meinen DIY Thread, dann siehst du wie´s geht;)
     
  14. Stoner

    Stoner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.731
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    15.572
    Erstellt: 11.08.08   #14
    Ich habe mir schon gedacht, dass jemand das mal gemacht hat, wollte es aber nicht unbedingt empfehlen...

    ... und der Aufwand ist ja doch relativ groß, aber es ist ja nicht mein Projekt:).
     
  15. Stelze

    Stelze Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.07
    Zuletzt hier:
    2.06.11
    Beiträge:
    136
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    214
    Erstellt: 11.08.08   #15
    Also ich hab mich jetzt dazu entschieden nur die Pickups auszutauschen, und das mit dem Lackieren zu lassen.
    Sind diese Shadow Pickups denn was? Ich würd für die Pickups nicht unbedingt mehr als !00e ausgeben wollen. So im Verhältnis zur Squier Strat wären zB EMG Pickups wohl etwas übertrieben oder? :)
     
  16. Don_Kanaille

    Don_Kanaille Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.07
    Zuletzt hier:
    12.02.12
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 11.08.08   #16
    Also du könntest die PU's bisschen höher schrauben das dickt bisschen den Sound an... man verliert aber meiner Meinung nach etwas von dem Percussiven. EMG PU's sind doch nicht übertrieben wenn du ne gute Sparte zwischen Vintage und Modern finden willst sind EMG keine schlechte wahl. Hör dir bissl Gilmore an der hat an seiner Strat EMG PU's die klingen sehr voll und nicht so klapprig, schrottig (o_O sorry für die Bezeichnung). Vintage PU's.
    Die PU's in der Squier sind ja auch nicht sooo dufte.
     
  17. Stelze

    Stelze Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.07
    Zuletzt hier:
    2.06.11
    Beiträge:
    136
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    214
    Erstellt: 11.08.08   #17
    Ja eben. Deswegen möchte ich ja die Pickups austauschen. ^^
    Ich möcht einfach, dass die Gitarre allgemein fetter klingt. Palm Mutings kommen kaum zur Geltung.
     
  18. Don_Kanaille

    Don_Kanaille Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.07
    Zuletzt hier:
    12.02.12
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 11.08.08   #18
    Ja EMG's sind doch nicht übertrieben, wenn du mit deiner Gitarre so zufrieden bist (Außer die Halsprobleme und so die sich ja beheben lassen) dann sind EMG's doch kein Problem.
    Wenn du allerdings auf mortzmäßig viel Kohle sitzt und bereit bist die auszugeben dann kauf dir gleich ein "besseres" Modell.

    Ic hdenk mir nur immer... es ist deine ganz spezielle Gitarre die du da spielst, die einfach so ersetzen ist bisschen unkünstlerisch^^
     
  19. Stelze

    Stelze Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.07
    Zuletzt hier:
    2.06.11
    Beiträge:
    136
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    214
    Erstellt: 11.08.08   #19
    Japp genau. Und ich hab einfach keine Kohle für EMGs. Das mehr ein Extrembeispiel. ^^

    Naja nochmal die Frage:

    Was ist denn von diesen Shadow bzw. Claim Pickups zu halten? Geldverschwendung? Soundverbesserung für kleines Geld?
     
  20. Don_Kanaille

    Don_Kanaille Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.07
    Zuletzt hier:
    12.02.12
    Beiträge:
    318
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    66
    Erstellt: 11.08.08   #20
    Hast du schonmal bisschen deine PU's hochgeschraubt? (Nur so zum Test ob sich deine Meinung nach klanglich was verbessert/verschlechtert).

    Also ich hab jetzt keine Ahnung von den PU's. Das kann super duper Nonmarkenwahre zum super duper Preis sein.
    Aber ich denk eher das du dich minimal vom Sound her steigern kannst oder vielleicht gar nicht und letztendlich die Teile die reinste Geldverschwendung waren.
    Da würd ich lieber sparen und meinen Sound Verstärkertechnisch abändern.
    (Hast du nicht mal darauf geschaut, auf dene Pedale oder so da kannst du doch auch so einiges drehn?)
     
Die Seite wird geladen...

mapping