Brauche Hilfe beim erkennen der Tonart meines Songs!!!

  • Ersteller rejected09
  • Erstellt am
R
rejected09
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.11.09
Registriert
02.02.09
Beiträge
8
Kekse
0
Ort
In der Nähe von Berlin
Hi! Ich hab ein Problem und zwar möchte ich gerne ein Solo zu meinem Song spielen, nur weiß ich nicht in welcher Tonart es ist. Ich kann also keine bestimmte Pentatonik für mein Solo benutzen.
Die Akkorde die in dem Song vorkommen sind:

dm/ C/ gm/ F/ em/ A

Freue mich über jegliche Hilfe! :D:great::D

mfg rejected09
Ps.: in der angehängten datei ist der song im tuxguitar format !
 
Eigenschaft
 

Anhänge

  • Neu WinRAR-ZIP-Archiv.zip
    893 Bytes · Aufrufe: 133
Zuletzt bearbeitet:
schubert
schubert
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.06.22
Registriert
18.01.09
Beiträge
390
Kekse
1.170
wenn du die möglichkeit hast das ganze aufzunehmen, dann mach das mal und spiel die verschiedenen pentatoniken der akkorde einfach drüber dann wirst du merken welche von denen passt!!!
 
R
rejected09
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.11.09
Registriert
02.02.09
Beiträge
8
Kekse
0
Ort
In der Nähe von Berlin
könnte jmnd zufällig die jeweiligen pentatoniken posten? wäre sehr nett, da ich in sachen theorie noch nich so fit bin!
 
hoss
hoss
HCA Gibson, Fender, vintage
HCA
Zuletzt hier
28.11.22
Registriert
03.08.04
Beiträge
19.325
Kekse
94.078
Also die gepostete Akkordfolge lässt keinen eindeutigen Schluss auf eine Tonart zu.
Auf der sicheren Seite bist Du, wenn Du jeweiles über den Akkord die entprechende Tonleiter benutzt, also z.B. Dm Penta über D-Moll, C Dur Penta über C, usw.
Ist natürlich schwieriger, weil sich Lagen und/oder Fingersätze ändern.

An Deiner Stelle würde ich den Song "umschreiben", z.B. in reines D-Moll und dann in D-Moll Pentatonik drübersolieren.
Es reicht, wenn Du das nur für den Soloteil tust und z.B. für Bridge und Solo nur die Akkorde I IV und V in Dm verwendest (diese sind Dm Am Gm)
 
R
rejected09
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.11.09
Registriert
02.02.09
Beiträge
8
Kekse
0
Ort
In der Nähe von Berlin
ahh ok danke für den rat :)
 
Zuletzt bearbeitet:
janjanjan
janjanjan
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.06.11
Registriert
28.12.05
Beiträge
140
Kekse
275
Ort
Tübingen
also ich würde einen anderen Ansatz wagen:

1. Schritt: Song aufnehmen
2. Schritt: 100x Anhören
3. Schritt: Das Gitarrensolo Pfeifen oder Singen, also möglichst ohne "Fingersatz"
4. Schritt: Das Pfeifsolo 5x hintereinander gleich pfeifen können
5. Schritt: Das Solo aufnehmen
6. Schritt: Das Solo auf der Gitarre nachspielen und je nach Laune anpassen erweitern ect.

Warum ich diese Methode besser finde, als zu versuchen ein Solo in der einen oder anderen Skala zu spielen ist, dass man viel unmittelbarer auf die Musik einfluss nehmen kann, da man (auch ich) vor allem am Anfang noch Probleme damit hat, auf der Gitarre auch genau das zu spielen, was man spielen will und zu sehr auf die Skalen versteift ist.

Warum man Skalen trotzdem braucht: Damit man eben lernt wo die Töne auf der Gitarre liegen und wie welcher Ton im Kontext zu welchem Akkord klingt.

gruß,
jan
 
creeker
creeker
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.01.16
Registriert
12.07.08
Beiträge
109
Kekse
1.109
Ort
Horn-Bad Meinberg
Also der erste Teil des Songs ist in Dm, also kannst du da in der Dm bzw. F-Dur Pentatonik drauf improvisieren. Der letzte Teil (em / A) passt natürlich überhaupt nicht darein, allerdings könnte man sagen, dass gehört zu D-Dur dann passt wiederum Die Dm bzw. D-Blues Skala, dementsprechend bluesig wird es dann klingen. Ich würde mal die Dm Pentatonik probieren, man hört dann schon, ob es passt.

@janjanjan ich halte ja nicht viel von komponierten Soli, stehe mehr auf Impro, aber natürlich ist beides möglich!
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben