Brauche Hilfe: Schaltplan für SSH !!!

von Bluesmaker, 25.08.05.

  1. Bluesmaker

    Bluesmaker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    621
    Erstellt: 25.08.05   #1
    Hallo,
    ich komme nicht weiter und brauche einen fachkundigen Rat von Euch. Also, mein Kumpel hat eine Ibanez mit einer SSH-Bestückung. Insider wissen, dass man um ein optimales Ergebnis zu erzielen, den Humbucker mit nem 500 kOhm Poti und nen Singlecoil mit nem 250kOhm Poti regelen sollte. Nun ist die Ibanez aber mit nur einem 500 kOhm Poti geschaltet. Gibt es eine "tricky" Schaltung um beiden d.h. Humbucker und Singlecoil gerecht zu werden ? Das ganze wenns geht mit nur einem Poti ... irgendwie mit nem zusätzlichen Widerstand oder .. weiß nicht .... Wie machen die anderen denn das. Z.B. Fender hat ja auch Strats die vom Werk aus mit ner SSH-Bestückung angeboten werden oder Musicman oder was weiß ich ...

    Über "Hinweise" wäre ich Euch dankbar.
     
  2. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    11.667
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 25.08.05   #2
    Du kannst bei HSS alles über ein 500kOhm Poti laufen lassen.

    Der Kondensator ist am 2ten Poti und bewirkt die Höhenabsenkung, üblicherweise hat er einen Wert von 22nF


    Wenn du nen kompletten plan brauchst PM mir
     
  3. Bluesmaker

    Bluesmaker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    621
    Erstellt: 26.08.05   #3
    Aber das ist doch normal mit dem Kondensator. Es befindet sich doch immer bzw. üblicherweise ein 22nF Kondenstaor am Poti. Oder meinst Du es so, dass man mit dem Tone-Poti dann die Nachteile dieses Kompromisses ausgleicht ? Wie wirkt sich denn das eigentlichaus ? 500 kOhm sind ja für den Humbucker gut, 250 kOhm wären für die Singlecoils gut. Nun werden auch sie mit dem 500 kOhm Poti angesteuert. Wie wirkt sich das dann in der Praxis aus ?
     
  4. DerOnkel

    DerOnkel HCA Elektronik Saiteninstrumente HCA

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    4.003
    Ort:
    Ellerau
    Zustimmungen:
    347
    Kekse:
    35.988
    Erstellt: 26.08.05   #4
    Die 500kOhm sind für den Betrieb mit einem Single-Coil nicht wirklich ein Nachteil. Sehen wir uns dazu ein Bild an:

    [​IMG]

    Durch die beiden Potis entsteht eine sogenannte "ohmsche" Belastung für den Tonabnehmer, die die Spitze der Resonanz dämpft, das heißt kleiner macht (rot). Benutzt man nun 500kOhm, so ist die Spitze etwas ausgeprägter (blau).

    Klanglich äußert sich das so, daß die sogenannten "Höhen" (in diesem Fall um 3,5kHz) etwas "lauter" sind. Dreht man das Tone-Poti auf 70% seines Wertes zurück, so erhält man in etwa die gleichen Verhältnisse, wie bei der Verwendung von 250kOhm Potis. Die klangliche Flexibilität ist somit also ein wenig größer.

    Ich persönlich setze immer 500kOhm Potis ein. Die neue Schaltung von Pauline ist sogar so ausgelegt, daß die Belastung nur 2,2MOhm beträgt. Damit erhalte ich in, je nach Betreibsart der Humbucker folgende maximale Werte für die Resonanz:

    Seriell: 2,66kHz / 8,39dB
    Single-Coil: 3,65kHz / 11,53dB
    Parallel: 4,8kHz / 14,75dB

    Mit Hilfe des Tone kann ich diese Spitze dann nach Belieben absenken. Ein Drehschalter mit 12 verschiedenen Kondensatoren gibt die Möglichkeit, die Resonanzfrequenz bis auf 1kHz abzusenken.

    Ob sich diese starke Spitze in der Praxis bewährt, werde ich demnächst ausprobieren. Wenn der Klang zu "spitz" wird, dann wird eben die Belastung vergrößert, sprich die 2,2MOhm werden kleiner gemacht.

    Ulf
     
  5. Bluesmaker

    Bluesmaker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    621
    Erstellt: 26.08.05   #5
    U(l)ffff, geballte technische Erklärung. Danke, Ulf, habe gehofft, dass Du antwortest (aber auch vielen Dank für den beitrag von Dir "Bierschinken" !!!). Ja, damit kann ich etwas anfangen. Das sind Fakten ... das nimmt mir auch ein wenig die Sorge ... ich kann es also mit dem Tone-Poti ausgleichen, ok. Hättest Du (oder "Bierschinken") ein Schaltbild (oder einen Link) für eine klassische HSS-Bestückung ?
     
  6. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 26.08.05   #6
    http://www.seymourduncan.com/website/support/schematics/hum_sing_sing_1vol_1tone_5w.htm

    Statt der 250er auf dem Bild halt 500er Pots nehmen.


    PS: Regeln gibts da eh nicht. Gibson hatte auch schon 300er Pots zusammen mit ohnehin schon weichen HBs, die dann noch weicher wurden. Fender hatte zusammen mit ohnehin schon brillianten SCs auch 1000er Pots drin, oder auch die TBX-Regler, was den Sound dann noch schärfer und glasklar machte.


    Ich machs wie der Onkel: überall 500er. Höhen WEGnehmen geht immer. Höhen ZUregeln dagegen nicht so ohne weiteres.


    PS: TBX-Regler sind auch net übel. Erste Hälfte normales 250er-Pot, zweiter Hälfte geht dann bis 1000K. Gibt dann auf Wunsch nen ganz leichten Höhenkick. Wers nicht braucht, bleibt im Rahmen des 250ers.
     
  7. Bluesmaker

    Bluesmaker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    621
    Erstellt: 26.08.05   #7
    Hi Ray,
    jau danke für den Link. Wenn mich nicht alles täuscht, soll das wohl ein Widerstand sein, der da auf dem 5-Way-Switch verlötet ist, oder ? Welche Funktion hat dieser und welchen Ohmwert etwa ?
    Gruß
    Ron
     
  8. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    11.667
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 26.08.05   #8
    Das ist nur die Feder vom Schalter, kein elektronisches Bauteil;)
     
  9. DerOnkel

    DerOnkel HCA Elektronik Saiteninstrumente HCA

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    4.003
    Ort:
    Ellerau
    Zustimmungen:
    347
    Kekse:
    35.988
    Erstellt: 26.08.05   #9
    Die Sache soll ja auch noch "spannend" sein. :D

    Ulf
     
  10. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    11.667
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 26.08.05   #10
    *kicher* :great:
     
  11. Bluesmaker

    Bluesmaker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    621
    Erstellt: 27.08.05   #11
    ähem ..... peinlich :o ...
    naja, es wäre nicht "passiert", wenn man gleich die richtig "Nomenklatur" d.h. die richtigen Schaltbildsymbole für die elektronischen Bauteile verwendet hätte ... (Rechtfertigung, rausreden ... ;) ) ... Es ist natürlich für die Meisten einfacher diese art der Darstellung. Im ernst, es gäbe ja die Möglichkeit noch einen ohmschen Widerstand zum Vol-Poti zuzuschalten um der "idealen" Konstellation Humbucker = 500 kOHm, Singlecoil = 250 kOhm näherzukommen. Ist aber jetzt klar, ich war aufm Holzweg, ist ne Feder ... ok . Werde mich Eurer Meinung anschliessen und ein 500 Kohm Poti nehmen. Wie würde man ein 2. Tonepoti dazuschalten ? Die Ibanez hat zwar nur 1 Vol + 1 Tone-Poti, jedoch habe ich auch eine Klamfe mit 1 Vol und 2 Tone-Potis ...
     
  12. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    11.667
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 27.08.05   #12
    Kommt drauf an wie das Volume Poti agieren soll.
    Man könnte es z.B. so einbringen dass eines der Poti´s für den Bridge Pu ist und das andere für den Neck und Mid Pu....das wäre nach Fender´schem Vorbild.
     
  13. Bluesmaker

    Bluesmaker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    621
    Erstellt: 27.08.05   #13
    Ja, ganu. Ein Poti für den Bridge-Pickup, das andere für die beiden anderen (Mid und Neck). Hast Du da eine Schaltung ?
     
  14. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    11.667
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 27.08.05   #14
    Diese Schaltung findest du auf
    www.Rockinger.de unter Workshops-> Schaltungen.



    Die ist klasse da sie Übersichtlich ist und noch ansehnlich erklärt.
     
  15. Bluesmaker

    Bluesmaker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    621
    Erstellt: 28.08.05   #15
    Perfekt ! :great: Wirklich sehr übersichtlich und informativ was die Rockinger Leute da gemacht haben. Danke für den Tip. Ich kenne zwar Rockinger, wußte aber von dieser Seite nichts bzw. "Workshop" hatte ich ganz einfach ignoriert. Manchmal lohnt es sich wohl doch ein bischen "rumzustöbern" ... oder nette Leute zu fragen die einen auf die Sprünge helfen und den entscheidenden Tip geben ...
     
  16. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    11.667
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 28.08.05   #16
    Immer wieder gerne!

    Freut mich wenn ich dir helfen konnte ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping