Brauche Kaufberatung

von der_pianist_, 02.07.06.

  1. der_pianist_

    der_pianist_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.06
    Zuletzt hier:
    5.07.06
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.07.06   #1
    Hallo liebe Musiker :)

    ich wollte mir in nächster Zeit eine ordentliche Mundharmonika zulegen und brauche ein paar Tipps dafür.
    Angefangen hat es bei mir im Korsika Urlaub wo ich mir aus Langerweile ein 2€ Modell gekauft hab um mal ein bisschen herumzuprobieren :D. Nach wenigen Tagen konnte ich alle Lieder darauf spielen, die mir seit dem Kindergarten nicht aus dem Kopf gehen wollten :p, à la "Jingle Bells" "Lasst uns froh und munter sein" oder "Lebt denn der alte Holzmichel noch?"
    Nun meine ich es ernst mit der Mundharmonika und möchte das richtige Modell für meine Ansprüche kaufen. Ich spiele seit gut 9 Jahren Klavier, hauptsächlich Klassik und kenne mich deshalb bestens mit Harmonien aus ;). Mit Rock Blues Jazz usw hab ich allerdings nicht viel am Hut. Meine Mundharmonika soll größtenteils für melodiöses Spiel verwendet werden, für bekannte Lieder aus meiner Pfadfinderzeit und viel eigene Improvisation. Sie MUSS jedoch _unbedingt_ in moll sein!!! Ich bin ein totaler Moll Fanatiker, bedingt durch meine russische Abstammung :p. Der Preis sollte so zwischen 20€ und 50€ liegen.

    Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen, in diesem Sinne

    Viele Grüße,

    der_pianist_ :D
     
  2. frankmusik

    frankmusik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.06
    Zuletzt hier:
    12.07.16
    Beiträge:
    422
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    141
    Erstellt: 03.07.06   #2
  3. originofsymmetry

    originofsymmetry Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    546
    Ort:
    DD
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    37
    Erstellt: 03.07.06   #3
    Seydel bietet alls diatonischen Harps sereinmäßig auch in Mollstimmungen an. Die neue Solist Pro würde mich mal intressiern, hab sie leider noch nicht getestet, bin gespannt, ob sie so gut wird wie die Marine Band Deluxe von Hohner!
    guckst du hier:
    www.c-a-seydel.de
     
  4. daddy-cool

    daddy-cool Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.05
    Zuletzt hier:
    11.02.08
    Beiträge:
    42
    Ort:
    berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.08.06   #4
    für melodiespiel sind von hohner die "auto valve" und "marine band oktav" geeignet die dur tonart können sie sich ja aussuchen gibs ja höchstwahrscheilch alle zu bestellen
     
  5. bluesmash

    bluesmash HCA Bluesharp HCA

    Im Board seit:
    07.08.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    320
    Ort:
    Geseke
    Zustimmungen:
    86
    Kekse:
    1.346
    Erstellt: 10.08.06   #5
    Meines Wissens hat Lee Oskar / Tombo im diatonischen Bereich mit die größte Auswahl an Moll-Harps. Es werden dabei zwei verschiedene Stimmweisen angeboten - Natural Minor und Harmonic Minor. Übersicht hier: Lee Oskar: Home - (Order Form aufrufen!)

    Fürs Melodiespiel von Liedern aus der Pfadfinderzeit usw. (Volkslieder etc.??) bietet sich allerdings wohl eher eine chromatische Mundharmonika an, da der Nachteil der diatonischen halt ihre Tonartbindung ist. Chromatische Harps sind zwar meist von der Grundstimmung in C-Dur gehalten, durch die mögliche Halbtonverschiebung aber de facto in jeder Tonart zu spielen. Ich selbst spiele Folk und dergleichen auf einer Hohner Chromonica und Akustik-Blues auf einer Hohner Chromatic Koch. Vom Grundsound her sind beide sehr ähnlich - die Chromatic Koch bietet lediglich den Vorteil, dass die Kanalbelegung den "normalen" diatonischen Harps entspricht und von daher kein Umdenken beim evtl. Wechsel erforderlich ist.
     
Die Seite wird geladen...

mapping