brennen vs. pressen

von codyallen, 18.08.06.

  1. codyallen

    codyallen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.06
    Zuletzt hier:
    11.04.10
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.08.06   #1
    hab mal ne doofe frage.
    mache mir gerade gedanken ob wir unsere geplannte ep (stückzahl ca. 200-300)
    pressen oder brennen .
    wo sind denn überhaupt die vor und nachteile?

    was macht eine cd die ich selber brenne, weniger professionell als eine gepresste ?
     
  2. Wolf-107

    Wolf-107 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.05
    Zuletzt hier:
    3.03.10
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Seevetal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.289
    Erstellt: 18.08.06   #2
    Naja,
    das ganz große Pro für gebrannte: Sehr billig.
    Contra: die CD's halten nicht so lange wie ne gepresste (außer du nimmst die besten Rohlinge (dann wird das aber so teuer dass du die auch pressen lassen kannst)). . Welche Rohlinge dafür aber am geeignetsten sind weiß ich nicht, ich hab mit Sony die besten Erfahrungen gemacht. Aber selbst die Teuersten Rohlinge sind empfindlicher als eine gepresste CD. Noch ein Contra wäre, dass bei gepressten meist das Artwork mit drin ist, heißt ihr müsst keine Cover ausdrucken oder die Rohlinge bedrucken lassen (zumal das eh nicht soo gut aussehen würde wie bei gepressten).
    Und bei 300Stk. kann man schon einen Pressung machen.
    Einfach mal googlen, man findet recht günstige Angebote. Und je nachdem wie groß deine Band ist wird es für den einzelnen auch nicht sooo teuer.
     
  3. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 18.08.06   #3
    Mehr theoretische (und auch ein paar praktische) Infos zum Unterschied gebrannter (und wie?) vs. gepresster CDs hier:
    https://www.musiker-board.de/vb/kno...udio-cd-s.html?highlight=langzeitarchivierung
    Falls Du Dich fürs Pressen entscheidest, Hinweise hier:
    https://www.musiker-board.de/vb/tec...rstellung.html?highlight=langzeitarchivierung
    Und Links zu "Brennereien" hier:
    https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=94399&highlight=cd-klein+auflage

    In dieser Größenordnung würde ich zum Brennen tendieren, die Zeit am Rechner für ein Ergebnis, das 0-8-15 aussieht, wäre mir zu schade.
    Gab gerade in letzter Zeit einige Anfragen zu diesem Themen, die Sufu spuckt bestimmt noch mehr aus, aber die Tendenz ist: Bis max. 50 Stück - selber brennen, drüber lohnt es sich, nachzudenken, das Ganze doch etwas professioneller aufzuziehen...
    Du willst sie ja sicher nicht verschenken, sondern zumindest gegen einen Unkostenanteil verkaufen - also sollte es schon was halbwegs Ordentliches sein...

    Edit: parallel zu Deiner Frage: https://www.musiker-board.de/vb/sonstiges/148197-1-cd-vervielfaeltigungsproblem.html#post1715160
     
  4. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    10.621
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 28.08.06   #4
    Wenn ich den Satz richtig interpretiere, wolltest du "pressen" schreiben;)
     
  5. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 28.08.06   #5
    Äähhhx! Mist!
    Ja natürlich!
    Danke Dir, sonst kommt das doch total falsch rüber!
    Also bis allermaximal 100 Stück: selber brennen
    Wenns mehr sein sollen: pressen lassen!
     
  6. Schwabe

    Schwabe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.06
    Zuletzt hier:
    30.03.08
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 10.09.06   #6
    es soll tatsächlich Anbieter geben die auch Kleinauflagen unter 300 Stück so herstellen, das du kaum einen Unterschied zu gepressten feststellen kannst, auch die entsprechende Drucksachen :great:

    Mit 300 Stück bist du jedoch an einer Preislichen Grenze, wo eine Pressen sich eher lohnt. Denke aber daran das es Drucksachen erst ab 1.000 Stück gibt. Bietet dir jemand 300 Stück an, bekommst du trotzdem den Preis von 1.000 Stück

    Und mache nicht den Fehler an der Gestaltung zu sparen, den der Kunde ist gnadenlos - nach dem Motto "was von außen wie Müll aussieht, ist innen nicht besser"

    Und ich weiß von was ich rede !!!!!!!:screwy:
     
Die Seite wird geladen...