Bridge, Halsstab, Lack, PickUp - Fragen

  • Ersteller Justifier
  • Erstellt am
J

Justifier

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.07.13
Mitglied seit
28.08.03
Beiträge
91
Kekse
0
Hi!
Also ich hab da so die ein oder andere Frage, die aufgekommen ist, beim Thema Gitarrenbau. Da ich im Moment dabei bin, mir die Teile zusammenzusuchen, die ich da so brauch bräuchte ich einige Entscheidungshilfen und Ratschläge:

1. Thema Bridge:
Ich wille eine Bridge, bei der die Saiten nicht durch den Body gehen, die ich also im Prinzip nur aufschrauben brauch. Dabei hab ich dann z.B an eine Badass- Style Bridge gedacht (wie z.B bei Rockinger) Ist die für meine Zwecke geeignet? Oder auch sowas wie die Schaller GTM Bridge.
Und, brauch ich zu einer der beiden noch ein Stop Tailpiece und was ist das überhaupt genau?

2. Thema Halsstab:
Also, ich will mich nach dem Bau des Bodys dann auch mit dem Bau eines eigenen Halses befassen (Hab für mein derzeitiges Projekt nen anderen Hals, der dann ausgetauscht werden soll). Was ist der einfachste und beste Halsstab für einen Selbstbauhals? Mit einfach meine ich einfacher Einbau. Auf jeden Fall denke ich da an einen geraden Einbau, nicht irgendwie gebogen. Könnt ihr mir da einen empfehlen? (Am besten von Rockinger, da ich da sowieso bestellen will, ansonsten mit Bezugsquelle.)

3. Thema Lack:
Ich hab vor, meine Gitarre auch selbst zu Lackieren, muss auf das Holz irgendeine Art Grundierung oder kann ich den Farblack da so "draufklatschen"? Dann: Kann man für eine Gitarre handelsüblichen Spraylack (ausm Baumarkt in Dosen) benutzen? Es steht drauf, dass man ihn auch für Holz benutzen kann. Außerdem stellt sich mir die Frage nach den anderen Lackschichten, Klarlack dann über den Farblack? Sonst noch was drauf? Also da bin ich eigentlich völlig auf Neuland, wäre also für jede Hilfe dankbar.

4. Thema PickUps:
Also, ich hab zwei Humbucker, einen für Hals-, einen für Stegposition. Schön und gut, aber wie bekomm ich jetzt heraus, wo GENAU ich die jetzt hinpacke, damit das auch gut klingt, hilft da nur auf gut Glück oder gibt es da ne Faustregel?

Das wars dann erstmal auch an Fragen und wenn mein Holz dann endlich da ist, gehts ans Eingemachte. Dann werd ich auch meine Arbeit dokumentieren und ins Netz stellen, falls es jemanden interessiert, kann er sich das dann anschauen. Ein Entwurf für den Body kommt demnächst, wenn ich ihn eingescannt bekommen hab.
Ansonsten schonmal danke, dass ihr euch den langen Text hier durchgelesen habt und im Vorraus für eure Antworten.
 
B

BEAVIS

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.01.04
Mitglied seit
06.10.03
Beiträge
52
Kekse
0
Wozu baut man selbst eine E- Gitarre, bestimmt nicht, um später drauf zu spielen ??
 
J

Justifier

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.07.13
Mitglied seit
28.08.03
Beiträge
91
Kekse
0
BEAVIS schrieb:
Wozu baut man selbst eine E- Gitarre, bestimmt nicht, um später drauf zu spielen ??

Sorry, muss ich das verstehen?
 
P

Philipp

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.08.14
Mitglied seit
13.09.03
Beiträge
479
Kekse
0
answer_is_no.jpg
 
D

Dr. Becks

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.01.06
Mitglied seit
28.08.03
Beiträge
232
Kekse
6
Ort
Beaaaaaaaaaalin
Nee er baut die nur so um sich die anzugucken. Was für eine dumme Frage !!!!!!!!!! Selten dämlich !!!!!!!!!!! Natürlich um da drauf zu spielen !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Zum Thread

Das Stop TailpiecE brauchst du um die Saiten am Ende fest zu machen, da die zumindest bei der GTM Bridge nur durch die Bridge durchgeführt werden.

Ich nehme mal an das du deinen Gitarre nach nem anderen vorbild bauen willst. Besorg dir ein Bild und miss den Abstand vom Rand der Gitarre zu den Tonambehmern auf dem Bild. Jetzt multiplizierst du das mit dem Maßsatb und fertig. Schon weißt du wo die bei dir hinmüssen.

Dr. Becks
 
J

Justifier

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.07.13
Mitglied seit
28.08.03
Beiträge
91
Kekse
0
Okay, also brauch ich für die GTM auch n Tailpiece. Für die Badass-Style Bridge auch?

EDIT: Ich seh grad, dass bei der Badass Style Bridge dabei steht:combo bridge/tailpiece. Also hat sich die Frage erledigt. Aber wie is das mit dem Bolzenabstand, geht da 82mm für Tailpieces und 74mm für Bridge zusammen? Das is doch sicher wegen dem Trapezförmigen Saitenverlauf oder?

Das mit dem Entwurf für die Gitarre hast du wohl falsch verstanden, ich hab die Zeichnung schon fertig, muss sie aber erst noch einscannen lassen, um sie ins Netz zu stellen. Ist übrigends keine Kopie von einer anderen Gitarre, sondern selbst angefertigt (Hoffe ich jedenfalls, dass es ein Einzelstück wird, hab so eine bisher aber noch nicht gesehen.)

Justifier
 
G

GOD-ReapeR

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.06.14
Mitglied seit
20.08.03
Beiträge
162
Kekse
45
Ort
Dortmund
zum thema lack:

ich "motze" im moment meine alte strat kopie auf.
(neue elektrik, mechanik, steg, pickup, LACKIERUNG)

ich habe mir besagte spraydosen aus dem baumarkt besorgt.
und kann nur sagen, dass ich sehr erstaunt war, wie gut das aussieht.
ich hab mir so ein gelb/gold metalic geholt. einfach der wahnsinn.
ich werde mir noch blau metalic holen und es schön verzieren. :D

der body sieht aus wie vom profi gespritzt.

ich kanns nur empfehlen. :D
 
D

Dr. Becks

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.01.06
Mitglied seit
28.08.03
Beiträge
232
Kekse
6
Ort
Beaaaaaaaaaalin
Brauch man da nicht irgendnen Speziallack damit man da nicht irgendwie die Schwingung vom Holz verändert ?????

Dr. Becks
 
E

Erik B.

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.02.05
Mitglied seit
18.08.03
Beiträge
341
Kekse
1
Ich hab zwar überhaupt keine Ahnung vom Gitarrenbauen, aber bei allen Gitarren, die ich selbst mal in der Hand hatte, war der Korpuslack in irgendeiner Form noch mal versiegelt. Muss ja nicht unbedingt Hochglanz sein, da gibts auch Mattlack.
Bei den Fender Metallic-Lackierungen ist es außerdem so, dass sie das oft mehrschichtig auftragen: Silber-Metallic als Basis, und dann die eigentliche Farbe als Transparentlack drüber, und dann noch mal versiegeln. Gibt mehr Tiefe im Lack.
 
8ight

8ight

HCA Mikrofone
HCA
Zuletzt hier
11.11.20
Mitglied seit
18.08.03
Beiträge
6.415
Kekse
2.061
Ort
Flensburg
beim lackieren vorher am besten grundieren. dann farblack und ich kann spraydosenlack nun wirklich nicht empfelen, da man damit einfach nicht gleichzeitig lackieren kann. und danach VIELE schichten klarlack. Und zwischendurch immer wieder lange warten und anschleifen!!!
 
D

Dr. Becks

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.01.06
Mitglied seit
28.08.03
Beiträge
232
Kekse
6
Ort
Beaaaaaaaaaalin
Was ist Grundieren ???? Wenn du keinen Sprydosenlack empfielst was dann ????

Dr. Becks
 
KingKeule

KingKeule

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.04.12
Mitglied seit
28.08.03
Beiträge
773
Kekse
220
Zu eins:Also, du weisst, das wenn die Brücke relativ hoch ist, wie bei der GTM musst du denn Hals in nem Winkel einsetzen? Wenn dir das zu schwer ist, kannst auch ma nach ner Schaller 3D6 Brüclke gucken!

2. Hals werd ich mir auch demnächst ma selber bauen, und mir wurde gesagt, dass die 2-Weg Trussrods wohl gut dafür sind.

3. Lackiert hab ich meine letztens auch. Wenn du auf pures Holz sprühtst, musst du vorher unbedingt so'nen Sprühspachtel sprühen, weil Holz(besonders trockenes) saugt wie doof! Den Sprühspachtel dann glatt schleifen und die Farbe druff!

4. Die Tonabnehmer können platziert werden wie man will. UMso näher am Hals, um so lauter und bassiger klingt's, umso näher an der Brücke, umso leiser und höhenreicher wird's.
 
J

Justifier

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.07.13
Mitglied seit
28.08.03
Beiträge
91
Kekse
0
Also, mal die weiteren Fragen:
@8ight
-Womit Grundier ich denn das Holz?
-Was meinst du mit nicht gleichzeitig lackieren bei Spraydosenlack?

@Fenriswolf
-In was für nem Winkel muss der Hals denn dann, ich hab mal was von 4-16 Grad gelesen, aber das kann man sich ja sicher nicht frei wählen oder?
-bei Rockinger gibbet nur nen 2-way Adjuster, dazu bracuh ich dann aber glaub ich noch eine von den Trussrods darüber und die haben beide gebogenen Einbau. Oder ist 2-way dasselbe, wie double, wohl nicht was?
-Sprühspachtel bekomm ich sicher auch im Baumarkt oder?

Schonmal danke für die Antworten, freu mich auf weitere Anregungen und Tipps
 
KingKeule

KingKeule

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.04.12
Mitglied seit
28.08.03
Beiträge
773
Kekse
220
Also, der Winkel mit dem Hals: Wenn du ein langes gerades linial auflegst, muss dass linial alle Bündstäbchen und die Bridge, im ganz runtergeschraubtem zustand, auf den saitenreitern berühren.
Das mit dem Halsstab is so'ne Sache, mir wurde gesagt 2-way und ich hab mich nicht weiter danach umgeguckt, bisher. ich kann ma weitergucken, und geb dir dann bescheid. >Den sPrühspachtel bekommt man in jedem gut sortierten baumarkt, ja!
 
...timur°°°

...timur°°°

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.09.09
Mitglied seit
29.08.03
Beiträge
1.335
Kekse
743
Ort
Berlin
Bei Holz mit großen Poren wie z.B. Mahagoni sollte außerdem vorher noch unbedingt ein Porenfüller aufgetragen werden!

Bei einer hohen Brücke gibt es neben dem Einbau des Halses im Winkel noch eine Alternative - Brücke versenkt in den Korpus einbauen! So macht es zum Beispiel Siggi Braun - www.siggiguitars.de
 
H

Hauke

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.01.12
Mitglied seit
19.08.03
Beiträge
206
Kekse
0
jo lack, nimm einfach nen nitrolack, ich lackiere bald meine Alte Heavystrat in 3 verschiedenen Flip Flop tönen. mal schaun wue das aussieht. Und nimm zu anfang keinen hochglanz farbton, wenn ja, reiß dir den arsch auf, man sieht jede delle im Holz !!!!
 
H

Hauke

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.01.12
Mitglied seit
19.08.03
Beiträge
206
Kekse
0
Und noch was, Bitte junge lies vorher nen Buch oder beschäftige dich vorher mit der Materie. Du kannst keinen Hals bauen ohne ihn nicht mindestens auf 5 / 100 genau zu bundieren. Gitarrenbau scheint dir im mom einfach aber du musst dich doch mit der mensur, den passungen usw beschäftigen, der halsneigungswinkel is auch sehr wichtig wenn du ein stp und ne tune o matic bridge verbaust einfacher is sach ich mal ne schaller 3 D bridge, denn du musst die Halspassung schief fräsen oder den hals so baun und du musst bedenken, das muss auch noch gut aussehen. Tu mir einen Gefallen, ich möchte bloss, das du nicht den spass daran verlierst, ( ich bau inzwischen schon die 4 ) aber lies doch erst mal das Buch was du hast oder hast du es schon durch, ich hatte dir doch mal eins geschieckt oder ??
Wenn du fragen hast, meld dich ma bei mir.
 
J

Justifier

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.07.13
Mitglied seit
28.08.03
Beiträge
91
Kekse
0
Ja, ich hab das Buch gelesen, dabei sind mir dann ja auch die Fragen gekommen. Also ich hab mich da schon recht genau mit befasst, hab auch schon die meisten Arbeiten (mit Fräse etc.) an anderen Holzstücken ausprobiert und recht gut hinbekommen, auch sehr präzise. Das mit dem Hals weiß ich wohl, dass das sehr genau werden muss, deswegen will ich ja auch erst meinen Body bauen und da einen fertigen Hals benutzen und dann "versuchen" selbst einen zu bauen, halt mit der gleichen Mensur und im Prinzip den gleichen Maßen, nur dass ich die Kopfplatte dann z.B. nach meinen Vorstellungen gestalten kann.
Wie gesagt, ich bin noch für jeden weiteren Tipp dankbar und werde dann auch meine Ergebnisse dokumentieren. Ich meine, das wird nunmal meine erste Gitarre, aber jeder muss mal anfangen und ich denke ich werde dabei auch meine Erfahrungen sammeln, damit ich die nächste dann evtl. besser hinbekomme.

Justifier
 
8ight

8ight

HCA Mikrofone
HCA
Zuletzt hier
11.11.20
Mitglied seit
18.08.03
Beiträge
6.415
Kekse
2.061
Ort
Flensburg
Justifier schrieb:
Also, mal die weiteren Fragen:
@8ight
-Womit Grundier ich denn das Holz?
-Was meinst du mit nicht gleichzeitig lackieren bei Spraydosenlack?
zu 1: Mit holzgrundierung, da kannst du was aus ner spraydose nehmen, aber nachher ordentlich glatschleifen.

zu 2: hab mich verschrieben, hätte gleichmässig heissen sollen.
zum lackieren, da würde ich entweder ein airbrush gerät mit ner grossen düse oder ein richtiges lackiergerät (wie beim autolackierer) nehmen.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben