Bridge PU in Neck Position einbauen?

von jaymzakk, 19.07.06.

  1. jaymzakk

    jaymzakk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.05
    Zuletzt hier:
    28.07.12
    Beiträge:
    110
    Ort:
    South Heath (Lower Saxony)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.07.06   #1
    Hallo!

    Ich nehme mal an, dass es möglich ist einen Bridge PU im Neck einzubauen, aber wie wird das klingen? Hat jemand erfahrung damit???
     
  2. SoЯRoW

    SoЯRoW Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.07.11
    Beiträge:
    645
    Ort:
    pirk
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    388
    Erstellt: 19.07.06   #2
    ja das ist möglich. da bridge-pus in der regel mehr output haben als neck-pus, kann es sein daß du ihn etwas tiefer setzten mußt´(saiten/pu-abstabd), damit es keine allzu großen laustärkensprünge beim umschalten von bridge auf neck und umgekehrt gibt.
     
  3. gitarrero!

    gitarrero! Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.113
    Ort:
    Drunt' im Tal...
    Zustimmungen:
    2.016
    Kekse:
    53.916
    Erstellt: 20.07.06   #3
    Wenn das Anschlusskabel lang genug ist, spricht eigentlich nichts dagegen, Stegtonabnehmer an die Halsposition zu setzen. Du musst dir nur der von SoЯRoW genannten Output-Problematik bewusst sein.
     
  4. Swen

    Swen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    3.910
    Ort:
    bei Leipzig
    Zustimmungen:
    159
    Kekse:
    5.367
    Erstellt: 20.07.06   #4
    Selbst wenn das Kabel zu kurz ist, ist das möglich, denn das kann man ja auch verlängern.
     
  5. gitarrero!

    gitarrero! Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.113
    Ort:
    Drunt' im Tal...
    Zustimmungen:
    2.016
    Kekse:
    53.916
    Erstellt: 20.07.06   #5
    Habe ich mal machen müssen und dann Probleme mit einem zu engen Kabelkanal in der Gitarre bekommen. Es war ein fünfadriges Kabel (vier Leiter plus Schirm) und als alle Drähtchen angestückelt und mit Schrumpfschlauch isoliert waren, hat das somit signifikant verdickte Kabelstück nicht mehr durchgepasst, argh!
     
Die Seite wird geladen...

mapping