Brummen bei DI-Out eines Marshall-Amps

von electronicnature, 25.03.07.

  1. electronicnature

    electronicnature Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    9.07.08
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    103
    Erstellt: 25.03.07   #1
    Hallo.

    Ein Bekannter von mir hat einen Akustikgitarrenverstärker von Marshall. Dieser hat eine eingebaute DI-Box mit XLR-Ausgang. Leider brummt dieser Ausgang und es gibt keinen Ground-Lift-Schalter am Amp. Mit einer externen DI-Box brummt es nicht, die hat ja einen Ground-Lift.

    Was kann man nun tun, wenn der DI-Ausgang des Amps trotzdem benutzt werden soll? Vielleicht so eine kleine Line-Isolator-Box dazwischenschalten? Die macht ja auch nichts anderes als galvanische Trennung, soweit ich weiß.

    Vielleicht weiß jemand Rat.

    Viele Grüße,
    electronicnature
     
  2. LX84

    LX84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    1.744
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    3.715
    Erstellt: 25.03.07   #2
    naja, die lösung hast du ja schon parat: eine DI box dran hängen...
    an meinem marshall (E.git verstärker) hab ich auch einen DI out, der 1. scheisse klingt (weil miese boxensim) und auch massiv rauscht... seitdem verwende ich eine DIbox mit speakersim dran, und so funzts ohne rauschen und mit gutem sound.
     
  3. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    7.124
    Zustimmungen:
    869
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 25.03.07   #3
    Wenn es wirklich nur am fehlenden Groundlift liegt (weiß ja nicht, wie der Onkel Marshall den DI-Out technisch realisiert hat...), dann bastel halt einen permanenten Groundlift. Dazu machst Du den Amp auf und lötest den Leiter vom Pin1 der XLR-Buchse ab. Falls Du den Amp nicht öffnen willst, kannst Du natürlich auch ein "Groundlift-XLR-Kabel" anfertigen (BESCHRIFTEN!!!). Das empfiehlt sich außerdem generell, um erst mal zu testen, ob auch wirklich der fehlende Groundlift für das Brummen verantwortlich ist.


    der onk mit Gruß
     
  4. electronicnature

    electronicnature Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    9.07.08
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    103
    Erstellt: 28.03.07   #4
    Hallo,

    sorry, dass ich erst jetzt antworte. Vielen Dank für die Tips. Wie war das noch mal mit dem Groundliftkabel? Die Masse an einer Seite abzwacken oder abzwacken und mit dem Minus-Pol verbinden?

    Gruß,
    en
     
  5. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 28.03.07   #5
    nein, nur einfach signalmasse (PIN1 am XLR) nicht anschließen bzw abkappen.

    aber niemals mit der gerätemasse machen am stromanschluss!!
     
  6. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    7.124
    Zustimmungen:
    869
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 28.03.07   #6
    Das Tierchen, das Du meinst, nennt sich Schutzleiter! Soll keine Korinthenkackerei sein, aber man muß der falschen oder fälschlich synonym verwendeten Nomenklatur beim musikalischen Nachwuchs ja nicht Vorschub leisten...:D

    der onk mit Gruß
     
Die Seite wird geladen...

mapping