Brummen - Kopfhörerverstärker / Mixer

von Neisgei, 15.12.16.

Sponsored by
QSC
  1. Neisgei

    Neisgei Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.14
    Zuletzt hier:
    6.08.18
    Beiträge:
    241
    Ort:
    Affoltern a.A.
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    442
    Erstellt: 15.12.16   #1
    Hallo Leute

    Ich habe ein Soundcraft UI12 Mixer mit einem Behringer 4700 Kopfhörerverstärker in Betrieb.

    Die Frage ist nun, wie ich den Mixer am besten am Kopfhörerverstärker anschliesse. Der erste Versuch war über den Kopfhörer-Ausgang Klein-Klinke in den Kopfhörerverstärker rein mit Gross-Klinke. Das mag er aber nicht so recht und quittiert das mit einem tollen Brummen/Rauschen. Was dagegen einwandfrei funktioniert ist, wenn ich die AUX als Ausgang am Mixer nehme und so in den Kopfhörerverstärker reingehe.

    *Glaskugel einschalten* an was kann das Liegen? Was kann der technische Grund sein, dass der Kopfhörerausgang mit Kopfhörer top Qualität liefert, aber als Speisung des Kopfhörerverstärker nicht taugt?

    Welche Lösung gibt es, wenn ich die AUX NICHT belegen, sondern beim Kopfhörerausgang bleiben will? Eine Entkoppelung mit DI-Box? Aber der Mixer hat gar keinen Erd-Anschluss, der hat nur 2 Pol mit externem Netzteil. Dann liegt es an den Pegeln/Impedanzen?

    Fragen über Fragen.... und ein grosses Danke im Voraus für Tipps!
     
  2. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    21.08.18
    Beiträge:
    4.088
    Ort:
    Gratkorn
    Zustimmungen:
    2.107
    Kekse:
    25.591
    Erstellt: 15.12.16   #2
    Hmm, wo hat der UI12 einen 'Klien-Klinke' Ausgang? Ich seh da nur zwei 'Groß-Klinke'.
    ich würde ja spontan zu einem Kabel wie
    [​IMG]
    greifen und die "Stereo"-Klinke beim UI12 Phone Out anschließen. Die beiden "Mono"-Klinke würde ich beim HA4700 bei Main In L und Main In R anschließen.
     
  3. Babbsdrebbler

    Babbsdrebbler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.14
    Zuletzt hier:
    18.05.17
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    20
    Erstellt: 15.12.16   #3
    Du versuchst einen Verstaerker hinter einem Verstaerker anzuschliessen, faellt dir das Problem auf?
    Der Behringer erwartet einen Line Pegel und du gibst ihm den Ausgang vom Kopfhoerer Verstaerker des Pultes.

    Mfks Loesung ist die sauberste, es gibt auch line out converter die verstaerkte Pegel auf Line wandeln.
    Wie gut das klappt ist die andere Frage, hatte ich nie unter der Hand und bin sehr skeptisch.
     
  4. Neisgei

    Neisgei Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.14
    Zuletzt hier:
    6.08.18
    Beiträge:
    241
    Ort:
    Affoltern a.A.
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    442
    Erstellt: 15.12.16   #4
    ups sorry, hab mich vertan. Natürlich ist es wie Du geschrieben hast eine grosse Stereo-Klinke. Und genau so wie Du es beschrieben hast, habe ich das über ca. 1,5m miteinander verbunden und kriege ein schlechtes Signal :mad:

    Mir kommt jetzt grad in den Sinn (hab ich irgendwo im Forum schon mal geschrieben), dass ich auch schon den Master Outputs Klinke verwendet habe PARALLEL dass im XLR noch das PA hing. Weiss nicht mehr genau, aber der Effekt war dass das PA ein schwacheres Signal bekam. Ich bin mir aber fast sicher, dass das Brummen da auch so war. So war ich Gestern baff, als es mit den AUX nicht gebrummt hat.


    ui12.jpg

    Nachtrag: ja klar - fällt mir bestechend auf, dass AUX nicht gleicher Pegel wie Kopfhörerausgang haben wird. :rolleyes: Kann mir denn jemand das kleine Zaubergerätchen verlinken, welches ich nehmen könnte um kein Pegel-Problem zu haben?
     
  5. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    21.08.18
    Beiträge:
    4.088
    Ort:
    Gratkorn
    Zustimmungen:
    2.107
    Kekse:
    25.591
    Erstellt: 15.12.16   #5
    Eigentlich dürfte der Kofhörerausgang mehr liefern als der Aux. Vielleicht ist das eine überflüssige Frage aber hast du auch den Phonesregler aufgedreht?
     
  6. Neisgei

    Neisgei Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.14
    Zuletzt hier:
    6.08.18
    Beiträge:
    241
    Ort:
    Affoltern a.A.
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    442
    Erstellt: 15.12.16   #6
    Ja ich habe den aufgedreht. Das interessante daran - so von wegen Pegeln und Verstärker an Verstärker - das Signal vom Phones ist offensichtlich weniger potent als dasjenige vom AUX!

    Phones am Kopfh.Verst. angeschlossen, muss ich Regler am Kopfh.Verst. ziemlich aufreissen um Ton zu haben. Mit Aux an Kopfh.Verst. geschlossen, seidenfeiner Klang schon bei "tiefen" Einstellungen an Lautstärke.
     
  7. Mfk0815

    Mfk0815 PA-Mod & HCA Digitalpulte Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.01.13
    Zuletzt hier:
    21.08.18
    Beiträge:
    4.088
    Ort:
    Gratkorn
    Zustimmungen:
    2.107
    Kekse:
    25.591
    Erstellt: 15.12.16   #7
    hmm. Ich hab das mal mit meinem XR18 nachgestellt ( extra den HA4700 aus dem Studio-Rack rausgewurstelt;-) ).
    Dann per Y-Kabel vom XR18 in den HA4700 und dort denk Kopfhörer angeschlossen.
    Der Phones-Out Regler ist auf 12 h.
    Der Input level Regler des HA auch auf 12 h.
    Beim Phones Ausgang des HA alle schalter auf Aus, Bass, Treble und Ballance auf 12h und Pegel nach belieben.
    Geht wunderbar.
    Also am Konzept Phones out in den HA rein sollte es nicht scheitern.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. Neisgei

    Neisgei Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.14
    Zuletzt hier:
    6.08.18
    Beiträge:
    241
    Ort:
    Affoltern a.A.
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    442
    Erstellt: 15.12.16   #8
    Danke viel mal fürs Testen! :great:

    Ich werde das auch nochmals sorgfältig nachstellen und ausprobieren. Ich habe hier auch zwei UI's zur Verfügung, werde es an beiden antesten und wieder melden. Aber mal gut zu wissen, dass es am "konzept" Head-Out ins HA4700 nicht grundsätzlich liegen kann.
     
  9. chris_kah

    chris_kah HCA PA- und E-Technik HCA

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    16.08.18
    Beiträge:
    3.420
    Ort:
    Tübingen
    Zustimmungen:
    1.873
    Kekse:
    43.032
    Erstellt: 16.12.16   #9
    Wenn du da mit einer Mono-Klinke reingehst und beide (XLR und Klinke) parallel hängen (das ist ziemlich sicher so), dann schließt deine Masse des Klinkensteckers den invertierten Ausgang, der am Ring anliegen würde, nach Masse kurz. Dann sieht die PA dort auch nur noch den + Ausgang -> nur noch die halbe Spannung, -6dB.
     
  10. Neisgei

    Neisgei Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.14
    Zuletzt hier:
    6.08.18
    Beiträge:
    241
    Ort:
    Affoltern a.A.
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    442
    Erstellt: 18.12.16   #10
    Bin dazu gekommen es auszuprobieren.

    • Mixer Master - Klinkenausgänge mit TS (Mono) Klinke zum HA4700 bewirken nicht nur eine Pegelveränderung am Bose PA, welche am XLR Output hängt. Der Sound wird auch verändert - also davon mach ich Finger weg!
    • Nachdem nun tatsächlich auch die AUX Ausgänge des Mixers am HA4700 gebrummt haben, habe ich die Erde am HA4700 abgeklemmt. Plötzlich ist alles gut; sowohl die AUX Ausgänge, wie auch der Phone-Ausgang vom Mixer erzeugen kein Brummen mehr.
    So und nun zu der entscheidenden Frage, die mich wohl gerade zu jedem Thema was ich mit dem Mixer hab rumtreibt: was häng ich dazwischen um den Humm / Buzz zu eliminieren.
    1. Nichts, ich lass die Erde abgeklemmt. Tue ich eigentlich ungern.
    2. Ich kauf mir Kästchen die einen Groundlift machen können. Ich will sowohl die Summe vom Mixer dem HA4700 zuführen, wie auch die 2 Stimmen separat. Damit sich die zwei Sänger selbst den Mix machen können. Das sind 3 Kanäle...

    Ich könnte wohl so ein StageBug SB-6 reinhängen, nehm ich an? Dann müsste ich 2 davon kaufen, denn ich hab ja 3 Kanäle, die ich liften möchte/muss. Dann häng ich doch lieber die Erde ab ;-)

    Gut, die Anschaffung könnte ich schon machen. Kann denn dieser Isolator auch dazu verwendet werden, wenn ich einen Zuspieler wie das iPad entkoppeln möchte? Und würde er sich sogar auch für ein E-Piano einsetzen lassen? Mir ist das einfach nicht klar.
     
  11. dabbler

    dabbler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.10.12
    Beiträge:
    1.258
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    337
    Kekse:
    4.525
    Erstellt: 18.12.16   #11
    Die Erde klemmst Du niemals nicht ab, das ist lebensgefährlich.
     
  12. Neisgei

    Neisgei Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.14
    Zuletzt hier:
    6.08.18
    Beiträge:
    241
    Ort:
    Affoltern a.A.
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    442
    Erstellt: 18.12.16   #12
    :great: wo Du recht hast, hast Du recht. Deshalb tue ich das ja ungern. :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping