Bücher von Peter Bursch

  • Ersteller Mandalay
  • Erstellt am
M

Mandalay

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.04.07
Mitglied seit
23.10.03
Beiträge
76
Kekse
0
Hi
ich bin beim stöbern duchrs internet auf 2 gitarren Bücher von Peter Bursch gestoßen. Rockgitarre und Rockgitarre spezial. hab schon oft gehört Peter Bursch soll ziemlich gute Bücher machen würd mich mal interresiern wies mir diesen beiden aussieht. hat die jamand von euch oder zumindes eines?? Wenn mir jemand etwas über sie sagen könte wär das super. Danke
Gruß Manda
 
LennyNero

LennyNero

HCA Gitarre: Racks & MIDI
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
25.01.21
Mitglied seit
02.12.03
Beiträge
17.537
Kekse
35.772
Ort
Wetzlar
Wenn du schon Notenkenntnisse hast empfehle ich dir einfach mal in nen Musikladen zu gehen und mal in diverse Lehrbuecher reinzuschauen.

Bist du blutiger Musikanfaenger... nimm Peter Bursch.
 
monsy

monsy

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.02.21
Mitglied seit
19.03.20
Beiträge
4.072
Kekse
1.197
Ort
Pott
Ich find Peter Bursch eigentlich sehr lesenswert. Er erklärt alles absolut Idiotensicher und die Bücher sind auch so geschrieben, dass man die Lust nicht zu schnell verliert. Sieh einfach mal zu, dass du irgendwo ein Buch von ihm in die Hände kriegst und blätter durch :)
 
Marcello

Marcello

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.01.13
Mitglied seit
06.11.03
Beiträge
327
Kekse
2
Also ich als Gitarren-newbie hab auch immer den guten Bursch zur Hand :D
Er erklärt eigentlich ganz gut, man lernt recht schnell dazu und es gibt wenig frustrierende Momente.
Hab hier noch das normale Buch und werde mir in den nächsten Tagen noch die Rock-Version davon zulegen.
Also zum Einsteigen kann man damit nicht viel falsch machen würd ich jetzt einfach mal so behaupten ;)
 
roastbeef

roastbeef

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.07.16
Mitglied seit
30.11.03
Beiträge
3.403
Kekse
4.078
Ort
Graz
hi!
hab beide bücher. sind echt net schlecht die beiden , nur ich finde mehr grundlagen werden im normalen "gitarrenbuch für anfänger" übermittelt. <- is allerdings für klassische gitarre!
 
I

iron maiden

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.12.09
Mitglied seit
07.11.03
Beiträge
506
Kekse
0
ich finde peter bursch versaut deutsche nachwuchs gitarristen.
wie soll das denn aussehn in 10 jahren haben wir nurnoch zupfgitarristen und plektrem sind importware...nenene nur weil peter bursch das plektrum erst im 9.band erwäht und sich sonst nur auch "anschlagtechnicken"(son quatsch...sowas macht man ausm temprament und dem gefühl..wenn es einen hinwegträt beim mitreißenden beat des drummers
 
zwieback-dude

zwieback-dude

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.11.19
Mitglied seit
18.08.03
Beiträge
474
Kekse
575
also mein bruder hat beide baende..und irgendwie ist das zeug geldverschwendung! kostet jeweils 20 euro und du kannst das auch im internet besser lernen(www.cyberfret.com mit videos!!). ausserdem sind die beiden baender irgendwie fast identisch..
also ich bin ohne die teile gut ausgekommen, im internet kann man so einiges finden..wer sucht der findet^^
www.justchords.com ist auch gut, aber mehr fuer fortgeschrittene. und dann noch www.guitarlessonworld.com, ganz nett, aber mein favorit ist und bleibt cyberfret.com wegen den tollen videos :)
 
L

log

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.09.06
Mitglied seit
30.08.03
Beiträge
76
Kekse
0
Zum Anfang ist das "normale" Peter Bursch Buch gut geeignet, aber danach sollte man auf andere Bücher umsteigen >> für Rockgitarre sehr gut geeignet ist "Total Rock Guitar" von Troy Stetina (nur in englisch). Die Play Alongs sind toll eingespielt und mit jedem Lied lernt man eine bestimmte Technik >> gibt's bei Amzon.
 
J

j?rg

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.12.15
Mitglied seit
20.12.03
Beiträge
43
Kekse
0
Hallole

Ich will immer ne Cd dabei haben ,da kann man dann das gespielte auch vergleichen, is für den Anfang immer gut...
 
T

timmyotoole

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.09.06
Mitglied seit
18.09.04
Beiträge
94
Kekse
21
Ort
Bei Frankfurt
Ich hab mal ne Frage: Ich hab das Gitarrenbuch von Bursch gebraucht gekauft, leider ohne CD. Wird die CD zwingend benötigt ? Wenn ja würde ich es mir vielleicht nochmal kaufen...
 
Haro292

Haro292

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.02.21
Mitglied seit
12.01.05
Beiträge
218
Kekse
163
Ort
Sarstedt
timmyotoole schrieb:
Ich hab mal ne Frage: Ich hab das Gitarrenbuch von Bursch gebraucht gekauft, leider ohne CD. Wird die CD zwingend benötigt ? Wenn ja würde ich es mir vielleicht nochmal kaufen...

Nicht unbedingt zwingend, aber besser ist es schon wenn man sich vergleichen kann.

Haro
 
S

sebi_88

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.01.16
Mitglied seit
16.05.05
Beiträge
32
Kekse
0
ich find für anfänger peter bursch eigentlich ganz gut, aber hol dir auf jeden fall rock gitarre SPEZIAL, nich das normale!! den fehler hab ich nämlich gemacht, das normale ist total einfach das hat man nach ner halben stunde durch, und spezial is auch nich wirklich so viel schwerer also hol dir wenn dann auf jeden fall das!
mfg
sebi
 
Thin Lizzy

Thin Lizzy

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.03.08
Mitglied seit
13.10.05
Beiträge
99
Kekse
0
Ort
Frankfurt am Main
sebi_88 schrieb:
ich find für anfänger peter bursch eigentlich ganz gut, aber hol dir auf jeden fall rock gitarre SPEZIAL, nich das normale!! den fehler hab ich nämlich gemacht, das normale ist total einfach das hat man nach ner halben stunde durch, und spezial is auch nich wirklich so viel schwerer also hol dir wenn dann auf jeden fall das!
mfg
sebi

:screwy:
als anfänger ist das buch GANZ SICHER nicht so einfach wie du es beschreibst, hat man nicht in 30min durch, nicht jeder kann von anfang an so gut gitarre spielen wie du naturtalent

@ topic
hab mir das buch auch am anfang als blutiger anfänger gekauft und ich muss sagen dass es sich gelohnt hat, man bekommt einen einblick in die welt der gitarre
 
opferstock

opferstock

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.02.21
Mitglied seit
22.02.04
Beiträge
1.256
Kekse
2.643
Ort
Schweiz
Burschi gibts ja schon lange, sogar ich alter Sack hatte von ihm was (ein Buch :D) in der Hand, also wenn man nicht viel Plan hat und mal einsteigen möchte ist das kein Schrott. Wer keine grosse Ahnung hat, der findet da leicht verständlich und mit einfachen Songbeispielen den Einstieg in die Rockgitarre. Denke mehr will so ein Buch gar nicht. Man wird nicht dauernd frustriert und spielt schnell mal wenigstens zb Scorpions Songs.

Wenn man natürlich schon mehr drauf hat, dann wird man natürlich gähnen, aber Anfänger die vielleicht nicht mal genau wissen was ein Akkord ist, denen wird doch prima geholfen.

Ausserdem finde ich, dass man auch als Metal Gitarrist vielleicht ein paar Elemente der Klassik oder des Folk beherrschen sollte. Wenn man ein paar Zupfmuster kann ist das doch nie verkehrt.
Immer diese Spezialisierungen, ist das der Zeitgeist? :confused:

Wer natürlich um Virtuosität kämpft, weil er schon mehrere Jahre spielt, für den ist das natürlich langweilig.
20€ kann man als Gitarren Neuling bestimmt sinnloser verbraten (Zigaretten, saufen, dem Ex-Freund der Freundin die Zähne einschlagen und was der unsinnigen Dinge mehr sind)
 
racw_infernus

racw_infernus

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.12.12
Mitglied seit
01.03.05
Beiträge
123
Kekse
11
Ort
NRW
ich war letztes jahr auf so nem gitarrenfestival in meiner nähe (mit tommy emmanuel u.a.)
und war da halt auf nem "fortgeschrittenen" workshop

wir ham da den smoke-on-the-water-riff in langsam gelernt und so nen bisschen akkord gepfuddel :D also wenn man das auf die bücher beziehen kann :eek:

aber der hatte da seine jem bei... die mit den rosenkram da
fand ich da geil, inzwischen scheisse :rolleyes:
 
Düsseltier

Düsseltier

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.01.20
Mitglied seit
06.06.04
Beiträge
1.217
Kekse
2.451
Ort
Düsseldorf / Köln
Hey, ich kenn Peter persönlich, ist ein absolut netter Kerl! Zum Anfangen sind die Bücher gut! Alles ist einfach erklärt, alles schnell zu verstehen. Es gibt kaum Frustration wenn man was nicht auf Anhieb schafft. Außerdem sind die Dinger nett gemacht und gestaltet. Peter eben!:)
Wer schon gut spielt sollte sich lieber anspruchsvollere Bücher holen, es ist halt ein guter Einstieg! :great:
 
G

gitarrensüchtler

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.05.20
Mitglied seit
27.12.04
Beiträge
424
Kekse
163
Ort
Salzburg/ Österreich
Ja die Bücher mag ich, weil ich damit meine ersten Schritte in der Welt der Musik gegangen bin. Durch ihn hab ich meine ersten Akkorde gelernt.
Danke Peter! :)
 
M

Mountain_King

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.08.19
Mitglied seit
26.03.05
Beiträge
209
Kekse
27
Ort
Berlin
iron maiden schrieb:
ich finde peter bursch versaut deutsche nachwuchs gitarristen.
wie soll das denn aussehn in 10 jahren haben wir nurnoch zupfgitarristen und plektrem sind importware...nenene nur weil peter bursch das plektrum erst im 9.band erwäht und sich sonst nur auch "anschlagtechnicken"(son quatsch...sowas macht man ausm temprament und dem gefühl..wenn es einen hinwegträt beim mitreißenden beat des drummers

Ähm... das Plektrum wird schon im ersten Band erklärt und glaube ich auch benützt. Und ich werd es wissen, ich hab ihn hier irgendwo rumliegen.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben