Bühnenbau

von Rise-up, 25.09.07.

  1. Rise-up

    Rise-up Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.07
    Zuletzt hier:
    2.05.10
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 25.09.07   #1
    Erstmal seas

    Also folgendes: Wir haben bei uns im Proberaum ein Betonsockel drin. Den wollen wir jetzt rausschlagen und ne kleine Bühne rein machen.

    1: Jetzt wissen wir nicht ob wir die Bühne aus Holz bauen sollen oder Mauern und Betonieren.

    2 Problem: Auf was müssen wir achten beim Bau. Müssen wir abstand halten oder nicht.

    Wäre sau geil wenn ihr helfen könntet
    Aufwiederlesen hias


    Ps. Falsch ich hier falsch bin bitte verschieben war mit jetzt nicht sicher. Sorry
     
  2. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 25.09.07   #2
    Bitte nicht Mauern !

    Holz dürfte Ideal für euer Vorhaben sein und wenn ihr an ein paar Europaletten ran kommt, bracht ihr noch nicht mal viel machen. Holz würde ich daher nehmen, da es billiger ist und zwecks Akustik sinnvoller. Ich kann mir jedenfalls gut vorstellen, dass ein paar E-Paletten etwas das Schlagzeug entkoppelt.

    Ich hoffe nicht, dass der Sockel den ihr raushauen wollt, irgend eine wichtige Baugruppe ist. Achtet ein bißchen drauf, nicht das die ganze Bude im schlimmsten Fall einstürtzt ;)
     
  3. J.B.Goode

    J.B.Goode Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.04
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    1.888
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    1.252
    Erstellt: 26.09.07   #3
    aber nicht nur bißchen :eek:
    Die dinger haben in den meisten Fällen eine "tragende" Rolle!!!
    Konsultiert den Hausmeister oder einen Architekten. Bei Unklarheit sollten die Baupläne bzw. (ich glaub auf Deutsch heißen sie ) Statikpläne eine Antwort liefern.

    lasst die Decke oben :D
     
  4. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 26.09.07   #4
    Joh richtig. Ich habe jetzt mit Betonsockel eher was anderes assoziiere. Vielleicht liege ich
    auch richtig, da ich soweit schon an den gesunden Menschenverstand von User Rise-up glaube.
    Wenn das Teil natürlich eine tragende Rolle spielt, dann ist das ein absolutes NO-GO ! :weird:
     
  5. Rise-up

    Rise-up Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.07
    Zuletzt hier:
    2.05.10
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 26.09.07   #5
    Nein jungs keine angst. Das ding hat irgend ein trottel mal rein Betoniert. Mitten in raum rein ist 5,00x0,40,0x0,60. und das wollen wir jetzt raus hauen. Also werde ich weiter texten könnnen *lol. DAnke für die tipps
     
  6. Duck

    Duck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.05.04
    Zuletzt hier:
    17.06.08
    Beiträge:
    127
    Ort:
    Alvaschein in der Schweiz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 30.09.07   #6
    Wie gesagt Holz ist da eindeutig das geeignete Mittel. Einfach zu verarbeiten, relativ günstig. usw. Wenn ihr da mal rausgeht oder müsst, könnt ihr die Bühne problemlos auseinanderschrauben und wieder aufstellen.

    Was auch zu beachten ist, die Holzbühne ist nach dem erstellen, direkt benutzbar.
    Wenn man betoniert oder mauert, verbaut man etliche Liter Wasser (Feuchtigkeit) diese Feuchtigkeit im Beton und im Mörtel entweicht dann. Bis die ganze Konstruktion durchgetrocknet ist, dauert es, auch wenn man lüftet, heizt und/oder einen Luftentfeuchter benutzt, mindestens mehrere Tage wenn nicht wochen.
    Also ist der Proberaum erstmal lahmgelegt, kann nicht benutzt werden. Die Instrumente würd ich auch rausnehmen und Lautsprecher und alles. Aufgrund des Holzes, dass die Feuchtigkeit aus Beton und Mauerwerk aufnehmen würde und sich dabei schüsseln und wellen würde.
    Falls du zum Beispiel die oben genannten E-Palleten nimmst und diese (vor allem unter dem Schlagzeug) schallentkoppeln willst. Kannst ja noch Gummischrottmatten oder etwas ähnlichs auf die paletten draufkleben.
     
  7. MatthiasT

    MatthiasT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    26.06.12
    Beiträge:
    3.551
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    34.746
    Erstellt: 03.10.07   #7
    Ich würde das Ganze aus Holzkästen bauen, so hoch wie die Bühne soll und sonst 1.5 mal 1.5 Meter oder so, dass sie gut transportabel sind. Ganz spontan würde ich da an jeder Seite zwei kleine Einschnitt machen (ich hab mal flott ein Bild gekritzelt, um das zu veranschaulichen). Wenn man zwei Blöcke nebeneinander stellt hat man dann die Möglichkeit, das mit einem U-Blech einfach und schnell zu verbinden.


    Dann wäre man schön flexibel und kann die Dinger auf einem Anhänger beliebig mitnehmen, falls man irgendwo einen Bühne braucht.


    Wie gesagt, nur eine Idee dazu.
     

    Anhänge:

    • bild.gif
      Dateigröße:
      11,4 KB
      Aufrufe:
      56
Die Seite wird geladen...

mapping