Buffered Bypass Auswirkung auf Röhre?

Fuchiii
Fuchiii
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.01.23
Registriert
21.01.22
Beiträge
39
Kekse
0
Hallo zusammen,
ich hab nun diverse Themen, Beiträge und Webseiten zum Thema "True Bypass/Buffer Bypass" gelesen, meine Frage konnte ich dadurch aber leider nicht beantworten.

Ich möchte ein Zerrpedal vor meinen Marshall Origin 50C hängen. Analog mit Röhre. Soweit so gut.

Nun hat z.B das Blackstar HT-Dual einen buffered Bypass.

Meine Frage zu diesem Thema ist:
Schränkt der buffered Bypass das Reaktionsverhalten/Spielgefühl meiner Röhre ein?
Also verhält sich das dann wie bei einem digitalen Pedal, oder kommt der Saitenanschalg trotzdem noch beim Amp an?

Also mal ganz unabhängig vom restlichen Thema was Soundbeeinflussung, Wegstrecke usw angeht.

Grüße
Fuchiii
 
thorwin
thorwin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.01.23
Registriert
17.10.19
Beiträge
1.336
Kekse
5.841
Ort
Darmstadt
"Buffered" ist ja nicht zeitlich zu verstehen, insofern sollte ein analoger buffered-bypass das Spielgefühl/Reaktionsverhalten nicht beeinflussen. Möglicherweise verändert der Buffer bestimmte Frequenzen im Signal, eine zeitliche Beeinflussung solltest du aber nicht haben.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Fuchiii
Fuchiii
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.01.23
Registriert
21.01.22
Beiträge
39
Kekse
0
Perfekt, ich danke dir!
 
glombi
glombi
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.01.23
Registriert
17.05.06
Beiträge
4.410
Kekse
17.989
Ort
Aschaffenburg
Im Bypass-Betrieb geht dir da nichts verloren, aber eine Zerre beeinflusst natürlich die Dynamik wenn sie aktiviert ist (egal welche Art Bypass das Pedal hat), und dafür packt man sie ja wohl vor den Amp...

Gruß,
glombi
 
Fuchiii
Fuchiii
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.01.23
Registriert
21.01.22
Beiträge
39
Kekse
0
Zerre beeinflusst natürlich die Dynamik wenn sie aktiviert ist (egal welche Art Bypass das Pedal hat), und dafür packt man sie ja wohl vor den Amp...
Absolut - Sinn und Zweck der Sache :D
Mir gehts dabei wirklich um den bypass Zustand für Clean bis Crunch abseits der Zerre :)
 
SixStringFan
SixStringFan
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.01.23
Registriert
29.05.22
Beiträge
338
Kekse
1.344
Mir gehts dabei wirklich um den bypass Zustand für Clean bis Crunch abseits der Zerre :)
Dann kann man aber auch jedes andere aktive Pedal verwenden z.b. ein günstiges Behringer mit Buffered Bypass, der HT-Dual wäre mir für diesen Einsatz viel zu schade
es sei denn du möchtest auch die Zerre vom Blackstar verwenden.
 
Zuletzt bearbeitet:
R
Revolver
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.01.23
Registriert
26.08.09
Beiträge
2.469
Kekse
6.553
Mir gehts dabei wirklich um den bypass Zustand für Clean bis Crunch abseits der Zerre
Das musst du konkret ausprobieren.
Ganz allgemein muss ein buffered Bypass nicht schlecht sein, manchmal sogar gut ;)
 
Fuchiii
Fuchiii
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.01.23
Registriert
21.01.22
Beiträge
39
Kekse
0
ein günstiges Behringer mit Buffered Bypass, der HT-Dual wäre mir für diesen Einsatz viel zu schade
es sei denn du möchtest auch die Zerre vom Blackstar verwenden.
Da hab ich mich missverständlich ausgedrückt.
Ich verwende die leichten Zerrsounds vom Origin, deshalb die Frage nach dem buffered Bypass.
das Pedal soll dann für stärkere Verzerrung dienen :)

Schonmal vielen Dank für die ganzen Antworten - hat mir sehr geholfen!

Da ich jetzt sowieso erstmal 4 Wochen in Reha muss, werd ich mir wenn ich zurück bin mal ein paar Pedale anschauen.
 
R
Revolver
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.01.23
Registriert
26.08.09
Beiträge
2.469
Kekse
6.553
Sehr interessant - und bestimmt richtig!
Allerdings "zerstört" der Buffered Bypass des Tubescreamer mein Clean Signal völlig während der True Bypass des Flux Five nur ganz wenig Einfluss nimmt (immer im Vergleich zu "direkt in den Amp"). Es kommt wohl schon auf das Pedal an...
 
DerZauberer
DerZauberer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.01.23
Registriert
03.04.07
Beiträge
5.002
Kekse
75.940
Ort
München
Sehr interessant - und bestimmt richtig!
Allerdings "zerstört" der Buffered Bypass des Tubescreamer mein Clean Signal völlig während der True Bypass des Flux Five nur ganz wenig Einfluss nimmt (immer im Vergleich zu "direkt in den Amp"). Es kommt wohl schon auf das Pedal an...
Meiner Meinung nach ist ein klassisches Boss-Pedal (=Tuner!) optimal ganz am Anfang der Signalkette. Von der Gitarre in den Boss TU-2 in meinem Fall, danach alles andere. Da ist bei ausgeschaltetem Tuner absolut kein Unterschied in meinen Ohren, auch der Ibanez Tubescreamer danach macht dann ausgeschaltet keinen Unterschied mehr.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
dubbel
dubbel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.01.23
Registriert
13.07.13
Beiträge
7.526
Kekse
19.857
  • Gefällt mir
  • Haha
Reaktionen: 4 Benutzer
Fuchiii
Fuchiii
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.01.23
Registriert
21.01.22
Beiträge
39
Kekse
0
Auch hier nochmals Danke für die Hilfestellung!

Hab jetzt ein Behringer Tube Monster mit neuer 12AX7 vor den Amp geschnallt. Meine Kabelwege sind momentan recht kurz, daher ist der buffered Bypass nicht zwingend nötig.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben