Zuviel buffered Bypass Pedale schlecht?

H
HuyPhan
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.03.18
Registriert
31.03.15
Beiträge
2
Kekse
0
es gibt true Bypass Pedals und buffered Bypass Pedals. Boss Pedals oder Ibanez tubescreamers sollen alle buffered Bypass sein. also einen Buffer haben? ein Buffer macht ein hochohmiges Signal niederohmig was zufolge hat dass das Gitarren Signal resistenter gegen Höhenverlust bei langem Kabelweg sei.

Frage: wenn ich jetzt 7 buffered Bypass Pedals aneinander kette, was passiert? wird das vom ersten Pedal veränderte gitarrensignal nochmals vom nächsten verändert? also mehrfach ver-niederohmigt? wie würde das in der Praxis klingen? dünn, steril, kalt? sind true Bypass Pedals da eine bessere alternative um zu vielen sound Verfärbungen aus dem weg zu gehen ? denn jedes buffered Bypass Pedal müsste den sound doch verfärben oder?

und was ist wenn ein true Bypass Pedal immer an ist ? ist es in dem Moment auch ge-buffered? bzw verfärbt es in dem Moment den ton? weil true Bypass ist es ja erst wenn es aus ist.

wie sieht es bei volume Pedals aus. ich besitze ein Dunlop X mini volume Pedal. sind die auch gebuffered oder true Bypass?

ich habe mal gelesen: 1 buffered Pedal am Anfang und der Rest der Pedal Kette komplett true Bypass sei das Optimum um soundverfärbung zu vermeiden. wie seht ihr das? klingt aber eigentlich logisch oder?

mein sound-Ideal ist so wenig singalverlust/verfärbung wie möglich. am liebsten gitarre direkt an den amp. aber wenn man Pedals benutzt ist schwierig.

helft mir bitte :( :D
 
Eigenschaft
 
peter55
peter55
A-Gitarren, Off- & On-Topic
Moderator
HFU
Zuletzt hier
30.11.22
Registriert
29.01.07
Beiträge
69.091
Kekse
269.680
Ort
Urbs intestinum
Ich habe u.a. 3 Strymon-Pedale mit jew. "buffered bypass" auf dem Board und habe auch schon mal mit unterschiedlichen Einstellungen (true/buffered bypass - kann man bei allen 3 Geräten unterschiedlich wählen) bei den Pedalen experimentiert.
Ich habe eigentl. keine Unterschiede hören können, ob jetzt nur ein Pedal auf "buffered" eingestellt ist oder zwei bzw. alle ... mnag aber auch an meinen alten Ohren liegen :redface:

Dazu ist das erste "buffered" Gerät auch nicht das erste Gerät in der Kette, sondern erst das vierte, vorher sind noch ein Kompressor und zwei Zerrpedale.

Ich muss auf jeden Fall mit dieser Kombi leben, denn eine andere Anordnung kommt für mich nicht in Frage.
 
micharockz
micharockz
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
29.11.22
Registriert
29.10.06
Beiträge
2.891
Kekse
15.636
Ort
Varel
mein sound-Ideal ist so wenig singalverlust/verfärbung wie möglich. am liebsten gitarre direkt an den amp. aber wenn man Pedals benutzt ist schwierig.
Das ist der springende Punkt. Sowohl Buffer als auch True Bypass beeinflussen den Klang, wenn auch manchmal nur sehr subtil und manchmal auch zum Besseren. Wenn dich das stört, würde ich die Pedale über einen True Bypass Looper verwalten, ggf. mit wählbarem Buffer. Damit geht das Signal nur durch die Pedale, die gerade gebraucht werden.

und was ist wenn ein true Bypass Pedal immer an ist ? ist es in dem Moment auch ge-buffered?
Im Prinzip ja. Manche Leute haben auch einen Booster immer an, dessen Ausgangspegel dem Eingangspegel entspricht oder nur leicht darüber liegt. Wegen der positiven Wirkung auf den Klang. Ein Buffer ist letztendlich auch nur ein Verstärker mit gleichem Ein- und Ausgangspegel. Mal mehr, mal weniger gut klingend, manchmal sogar klangneutral ;).
 
Hokey
Hokey
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.11.22
Registriert
27.03.16
Beiträge
265
Kekse
1.600
Ort
Puddingtown
Brian Wampler gibt in einem aktuellen Video eine Antwort auf deine Frage:

 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Rake5000
Rake5000
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.11.22
Registriert
07.08.14
Beiträge
912
Kekse
13.650
Ort
Berlin
1 buffered Pedal am Anfang und der Rest der Pedal Kette komplett true Bypass sei das Optimum um soundverfärbung zu vermeiden. wie seht ihr das?
Genauso.
mein sound-Ideal ist so wenig singalverlust/verfärbung wie möglich. am liebsten gitarre direkt an den amp. aber wenn man Pedals benutzt ist schwierig.
Eigentlich gar nicht schwierig, sondern ziemlich einfach zu lösen:
Meine Pedale hängen an diesem Looper, so dass ich sie komplett aus dem Signalweg nehmen kann. Hat auch den Vorteil, dass man mehrere Effekte auf einmal schalten kann. Und man kann während des Songs in Ruhe Pedale an- und ausmachen und dann zur rechten Zeit mit einem Tritt alles in die Kette schalten. :great:
 
G
Gast231344
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
20.08.19
Registriert
20.06.13
Beiträge
1.384
Kekse
5.237
HI,

bei dem Thema scheiden sich ja oft die Geister..

einige schwören auf True Bypass, weil auch die leichten Verluste durch die Kabel zum "vintage" Tone beitragen..
andere wollen ein völlig unverfälschtes Signal..

ich hab in beiden Varianten sowohl Vor als auch Nachteile gehört (für mich/für meinen Sound Geschmack)

wenn man es ganz genau haben will (glaube ich jedenfalls) sollte man wie schon geschrieben.. einen guten Buffer (da gibts auch welche, die sich justieren lassen)
am Anfang der Signalkette haben und den Rest ruhig True Bypass..

die Buffered Pedale ziehen teilweise Signalstärke - wohl nur minimal, aber es summiert sich halt.

bleibt die Frage ob sich das nicht dann mit Nachregeln am EQ und Gain des Amp anpassen lässt - wo hat man seinen Referenz Ton?
Meiner ist eigentlich immer Gitarre -> Kabel -> Amp (auch wenn hier sicherlich schon ein Sound mit etwas Verlust zu hören ist)

also für mich gibt es hier kein allgemeines Richtig oder Falsch

Grüße
Olli
 
Minor Tom
Minor Tom
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.11.22
Registriert
22.11.13
Beiträge
3.054
Kekse
10.000
Ort
Auf der Höhe
Meiner ist eigentlich immer Gitarre -> Kabel -> Amp (auch wenn hier sicherlich schon ein Sound mit etwas Verlust zu hören ist)
Der ist aber "eingerechnet", zB. beim Design des Amps. Es ist ja eigentlich die minimalste Signalkette, die zu haben ist. EIGENTLICH, denn heutzutage gibt es ja kabellose Signalübertragung. Die haben teilweise einen Schalter eingebaut, mit der man die Bedämpfung durch das Kabel simulieren kann - damits mit dem Sound wieder stimmt.
 
cmr
cmr
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.05.21
Registriert
28.11.07
Beiträge
268
Kekse
548
Ort
München
Richtig übel wird es ja erst bei den Pedalen mit digitalem Bypass oder Mischer. Wo also auch das Clean-Signal nach digital und wieder zurück gewandelt wird. Leider gibt es immer mehr von dieser Sorte.
 
Smoke165
Smoke165
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.03.21
Registriert
10.06.09
Beiträge
3.492
Kekse
8.347
Kommt aber auch etwas auf den Buffer an. Boss-Pedals höre ich im Direktvergleich schon raus, da reicht ein einziges. Bei meinen TC Electronic Pedals habe ich keinen Unterschied wahrnehmen können.
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben