burstbucker ?

von JohnCoop1, 06.05.08.

  1. JohnCoop1

    JohnCoop1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.08
    Zuletzt hier:
    23.06.16
    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    70
    Erstellt: 06.05.08   #1
    hallo. ich hab ein angebot von meinem händler bekommen für eine gibson les paul standard mit "burstbucker PUps" was heisst das denn genau "burstbucker"?
     
  2. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 06.05.08   #2
    Ist einfach der Name des Pickupmodells. Besonderheit ist, die sind nicht gewachst (somit Pfeifen eher möglich als bei gewachsten) und die Spulen sind unterschiedlich gewickelt (gibt etwas mehr Höhen und Harmonics).
     
  3. Axel S.

    Axel S. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.05
    Zuletzt hier:
    18.08.11
    Beiträge:
    2.107
    Ort:
    Heimat der Heckschnärre
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.547
    Erstellt: 06.05.08   #3
  4. .s

    .s .hfu Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    12.03.06
    Beiträge:
    15.429
    Zustimmungen:
    2.202
    Kekse:
    45.185
    Erstellt: 06.05.08   #4
    ist das viel besagte pfeifen einfach feedback doer wie soll ich das verstehen...hatte das bei mir noch nie bemerkt wenns was anderes sein soll...:(
     
  5. JohnCoop1

    JohnCoop1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.08
    Zuletzt hier:
    23.06.16
    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    70
    Erstellt: 06.05.08   #5
    ah okay :) dankeschön

    ich hab das teil jetzt übrigens gekauft. bekomm ich am wochenende. damit hat sich meine suche dann auch erledigt
     
  6. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 06.05.08   #6
    Sonnengott: Feedback habe ich gemeint. Rein theoretisch sollte er anfälliger sein als gewachste, aber wenn die Herstelltoleranzen sehr gut sind, sollte es kein Problem sein.
     
  7. JohnCoop1

    JohnCoop1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.08
    Zuletzt hier:
    23.06.16
    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    70
    Erstellt: 09.05.08   #7
    also ich war heut nochmal bei meinem händler mit meiner gitarre. wollte noch was geschäftliches erledigen. ich hab ihn mal auf die burstbucker angesprochen, er hat gesagt, der vorteil von denen wär, dass die anders gespult sind und man die viel weiter "reindrücken kann als normale humbucker und die somit die saiten nicht so stark festhalten"
    hab mir das mal angesehen und die sind tatsächlich n ganzes stück weiter im korpus als die von meiner epi
    aber was meint er denn mit "festhalten" ??:confused:
     
  8. jamesmyself

    jamesmyself Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.02.07
    Zuletzt hier:
    29.12.10
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    75
    Erstellt: 09.05.08   #8
    Die Spule entwikelt ja ein Elektromagnetisches Feld dass die Schwingung der Seiten beeinflussen kann.

    Ein gutes Mittelmass zwischen gutem Output und gutes Schwingungsverhalten (und Geschmack) ist desshalb für den Abstand zu suchen.
     
  9. JohnCoop1

    JohnCoop1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.08
    Zuletzt hier:
    23.06.16
    Beiträge:
    411
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    70
    Erstellt: 09.05.08   #9
    achso. also heisst das, je weiter der tonabnehmer weg, destzo mehr kann die saite schwingen (was normalerweise ja schwierig ist, denn je weiter der tonabnehmer von den saiten weg ist, desto weniger gut kann er das signal aufnehmen.
    nur bei burstbuckern ist das anscheinend anders
     
  10. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 10.05.08   #10
    Die beeinflussen die Saiten nicht wie Strat-Singlecoils, das ist bei einem normalen Humbucker nicht wild.
     
  11. Granufink

    Granufink Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.07
    Zuletzt hier:
    11.09.16
    Beiträge:
    2.192
    Zustimmungen:
    231
    Kekse:
    7.719
    Erstellt: 10.05.08   #11
    Was noch nicht (direkt) angesprochen wurde: Die Burstbucker sind Neuauflagen der ersten Gibson Humbucker-Typen von vor etwa 50 Jahren.
    Mit der Zeit wurden die PUs ja immer mal wieder an modernere Geschmäcker, Fertigungstechniken und Materialien angepasst, aber viele Musiker möchten halt den Klang der alten PUs.

    Die Magnete der alten PUs werden mit der Zeit schwächer, allerdings sind diese bei den aktuellen Burstbuckern m.W. nicht künstlich gealtert. Ich halte diesen Umstand ohnehin für weniger relevant, zumindest nicht, was die Saitenbeeinflussung angeht.
    Die PUs in den Seriengitarren werden gewachst (auch die Burstbucker), um Rückkoplungen zu unterdrücken - weil aber einige Musiker auf ungewachste PUs bestehen, gibt es die Burstbucker als Austauschteil in ungewachster Version.
     
  12. LostWallet

    LostWallet Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.08
    Zuletzt hier:
    1.02.14
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    68
    Erstellt: 07.07.08   #12
    Hallo Leute,

    hänge mich diesem Threat an (habe auf die Schnelle keinen passenderen gefunden). ;)

    Habe neulich einen original Gibson Burstucker LEAD PRO (No. 2) ersteigert. :p

    Nun bin ich mir gewohnt, dass bei Gibson PU's immer Gibson auf der Unterseite eingraviert (oder gelasert ... oder was auch immer ist).

    Das felht nun aber bei dem Burstbucker. Kann es sich dabei trotzdem um ein Original handeln? :confused: :confused:

    Danke für jeden Tip. :great: :great: :great:

    Salutti
     
Die Seite wird geladen...

mapping