Burzum - Dunkelheit, Xylophon-Geräusch mit Bass spielen! Welcher Effekt? Tipps?

von A.P., 28.11.07.

  1. A.P.

    A.P. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.04
    Zuletzt hier:
    22.03.09
    Beiträge:
    969
    Ort:
    Ösiland
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    205
    Erstellt: 28.11.07   #1
    Hallo erstmal,

    frage siehe thread-titel...

    es geht darum darum dass wir rein für die bühne als zu- bzw. draufgabe eben burzums dunkelheit (imho das beste lied überhaupt) spielen wollen.
    da wir aber kein keyboard oder ähnliche instrument besitzen und auch nicht verwenden wollen, muss der bass das machen.

    hat irgenwer tipps mit welchen effelten man das so in etwa hinkriegt?
    hall ist klar aber der rest...

    (uns stehen u.a. ein me50 für den bass zur verfügung)

    danke im voraus!
     
  2. Tieftonsüchtiger

    Tieftonsüchtiger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.07
    Zuletzt hier:
    19.06.15
    Beiträge:
    1.154
    Ort:
    Neudorf
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    2.863
    Erstellt: 28.11.07   #2
    könntest es mit einem synth-bass probieren, aber ich glaub eher nicht, dass trotzdem das gleiche feeling rüberkommt..
     
  3. A.P.

    A.P. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.04
    Zuletzt hier:
    22.03.09
    Beiträge:
    969
    Ort:
    Ösiland
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    205
    Erstellt: 28.11.07   #3
    das mit dem "feeling" ist schon klar, aber wir denken dass die tatsache dass es eben dunkelheit ist, was so gut nie gecovert wird, uns reicht...
     
  4. Blorgh

    Blorgh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.04
    Zuletzt hier:
    14.10.14
    Beiträge:
    375
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    40
    Erstellt: 28.11.07   #4
    Ich finde, dass vom Klangcharakter her eher noch eine Gitarre für die Synthspur passen würde. Clean, und mit Hall.
     
  5. Midwinter

    Midwinter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.07
    Zuletzt hier:
    16.04.16
    Beiträge:
    1.017
    Ort:
    Neben der Tripsdrill
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    3.670
    Erstellt: 29.11.07   #5


    sorry aber da pennste am Bass ja ein. Ich mein ich bin ja auch bekennender BM anhänger aber rein spieltechnisch fürn Bass ists mir meistens zu langweilig das stumpfe rumgeachtel. Hm aber mit meinem Billigminigitarrenverstärker den ich ab und an mit meim Bass vergewaltige hört sichs schon in die richtung an gut du wirst dir jetzt garantiert keinen billigen kaufen :D. Vieleicht en bissl an der zuschaltung deiner Tonabnehmer rumspielen :confused::confused::confused::confused: ? Bei dem Bass von dem Vater meines Gitarristen kannste da auch das tollste mit anstellen frag mich aber net was das für einer is ich nehm den net wirklich in die Finger ich kriegs nur teilweise zu hören. So jetzt dürfter mich Steinigen
     
  6. bassterix

    bassterix Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.12.04
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.583
    Ort:
    Where I lay my head is home
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    5.680
    Erstellt: 29.11.07   #6
    Noch ein Kommentar zum politischen Hintergrund der Band und wir sehen uns im gesperrten Bereich wieder.
     
  7. A.P.

    A.P. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.04
    Zuletzt hier:
    22.03.09
    Beiträge:
    969
    Ort:
    Ösiland
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    205
    Erstellt: 29.11.07   #7
    mir ist es egal wie schwer ein song zu spielen ist, oder ob ich mich als musiker dabei langweile - mir geht es nur um den song.

    hab jetzt ebenfalls den bass an meinen kleinen gitarrenverstärker angehängt und mit massiv hall und etwas delay versehen und es kommt schon in die richtung, aber noch nicht nahe genug...

    meine hauptfrage ist jetzt mit welchen effekten (abgesehen von hall und evt. delay) kann man noch hinzuziehen um das ganze in die richtung zu lenken??
    im effektbereich bin ich nämlich ne ziemliche null:o

    an bassterix:
    danke für das löschen dieser sinnlosen posts!:great: hab schon befürchet dass das ganze in die übliche diskussionsrichtung einschlägt...
     
  8. Midwinter

    Midwinter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.07
    Zuletzt hier:
    16.04.16
    Beiträge:
    1.017
    Ort:
    Neben der Tripsdrill
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    3.670
    Erstellt: 30.11.07   #8


    wo de recht hast hast de recht, geht ja im vordergrund net darum ob man sich langweilt oder net, naja genug OT gelabere. Ich probiers nach Feierabend mal aus vieleicht kommt da was hilfreiches raus
     
  9. A.P.

    A.P. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.04
    Zuletzt hier:
    22.03.09
    Beiträge:
    969
    Ort:
    Ösiland
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    205
    Erstellt: 30.11.07   #9
    dank für die hilfe schon im voraus!
     
  10. Midwinter

    Midwinter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.07
    Zuletzt hier:
    16.04.16
    Beiträge:
    1.017
    Ort:
    Neben der Tripsdrill
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    3.670
    Erstellt: 04.12.07   #10
    ich kriegs au net hin, sorry
     
  11. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    10.519
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.412
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 04.12.07   #11
    Leider kenne ich das ME50-B zu wenig, um Dir hinsichtlich der genauen Effektparameter weiterhellfen zu können.
    Vllt bringen meine Ideen Dir aber trotzdem was:

    Aus dem Manual entnehme ich, dass als Compressoreffekt evtl. der "D-Comp" sinnvoll sein könnte, mit ziemlich kurzem Sustain (Sustain-Poti weit nach links drehen). Dadurch wird dann der Attack/Anschlag betont (die Töne eines Xylophons haben für meine Ohren viel Attack, wenig Sustain und rel. viel Hall/Delay).

    Bei den Filtereffekten könnte vllt "Hollow" hilfreich sein, da er einen Acoustik-Bass simulieren helfen soll. Auch ein Akustikbass hat rel. viel Attack und häufig einen nicht so basslastigen Ton.

    Außerdem könnte ein nicht sehr starker, aber recht schneller Choruseffekt vllt noch (zusammen mit Delay oder Reverb) etwas beisteuern.

    Im Masterbereich natürlich noch den Equalizer heranziehen.
     
  12. A.P.

    A.P. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.04
    Zuletzt hier:
    22.03.09
    Beiträge:
    969
    Ort:
    Ösiland
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    205
    Erstellt: 04.12.07   #12
    danke, sobald ich das me50 wieder zur hand habe werd ich das ganze mal versuchen.
    :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping