CA 51 oder CA 71

von Harald_Wien, 28.11.07.

  1. Harald_Wien

    Harald_Wien Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.07
    Zuletzt hier:
    22.08.12
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.11.07   #1
    Hallo allerseits !

    Meine Frau und ich möchten uns für zuhause ein Digitalpiano zulegen. Meine Frau hat früher schon Klavier gespielt, ich bin jedoch blutiger Anfänger. Eine richtiges Klavier scheidet leider aus, da ich oft erst gegen 20 oder 21 Uhr nach Hause komme und (gerade als Anfänger) nicht die gesamt Nachbarschaft nerven will.
    Ich habe hier inzwischen schon viel gelesen und war auch schon 2 mal in einem Geschäft und habe einige Geräte ausprobiert. Darunter einige von Yamaha (CLP 240, CLP 280) und das Kawai CA 51. Uns beiden hat eigentlich auf Anhieb das "Feeling" am Kawai besser gefallen. Leider gab es in dem Geschäft kein CA 71, das mich eigentlich am meisten interessiert hätte. Daher meine Frage an euch, wie groß ist der klangliche Unterschied zwischen den beiden? Wie ich schon gelesen habe gibt es bei den Kopfhörern ja sowieso keinen Unterschied.
    Wichtig ist mir, dass ich auch noch in 5 Jahren mit dem Gerät glücklich bin, wenn ich (hoffentlich) mal etwas besser spielen kann.
    Der Händler hat mir für das CA 71 einen Preis von ca. 2200,- Euro angeboten. Ist das ok?

    Zum Schluss noch mein Fragebogen, vielleicht habt ihr ja noch andere Empfehlungen:

    Liebe Grüße

    Harald

    1) Welches Budget steht dir zur Verfügung?
    ca 2500,- €
    [ ] Gebrauchtkauf möglich

    (2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
    [ ] ja: __________________________
    [x] nein.

    (3) Wie schätzt du dich spieltechnisch ein?
    [x] Anfänger
    [x] Fortgeschrittener
    [ ] ambitionierter Fortgeschrittener
    [ ] Profi (Berufsmusiker)

    (4) Wo setzt du das Instrument ein? (nur zuhause, auf der Bühne, im Studio...) Wie oft wird es bewegt? Wie viel Gewicht willst du maximal schleppen?
    nur zuhause

    (5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (Klavierersatz, als Workstation für die Band/für Musikproduktion, als Alleinunterhalter-Board...)
    Klavierspielen lernen

    (6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?
    Gemischt

    (7) Welche Sounds benötigst du? Welche davon besonders wichtig? Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?
    Guter Piano Klang

    (8) Welche Erwartungen stellst du an die Soundqualität?
    [ ] Naja, man soll schon das Klavier vom Banjo unterscheiden können...
    [x] Gute Sounds
    [ ] Nur das Allerbeste!
    [ ] Besonders wichtige Aspekte: ___________________

    (9) Welche Instrumenttypen suchst du / kommen für dich infrage?
    [x] Hardware-Klangerzeuger mit Tastatur
    [ ] Hardware-Klangerzeuger ohne Tastatur (Rack)
    [ ] MIDI-Masterkeyboard
    [ ] Software-Klangerzeuger

    (10) Welche Features sind die besonders wichtig?
    [x] Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser)
    [ ] Synthese / Soundbearbeitung
    [ ] Sampling
    [ ] Sequencing
    [ ] Begleitautomatik
    [ ] Masterkeyboardeigenschaften
    [ ] Orgeldrawbars
    [ ] Lesliesimulation
    [x] Eingebaute Lautsprecher
    [ ] Eingebaute Effekte (falls gewünscht, konkret: __________)
    [ ] sonstiges: ________________________________________

    (11) Welche Tastaturgrößen kommen für die infrage?
    [ ] 25
    [ ] 37
    [ ] 49
    [ ] 61 (Standardgröße Keyboards/Orgeln)
    [ ] 73/76
    [x] 88 (Standardgröße Klavier)

    (12) Welche Tastaturgewichtungen- und Typen kommen für dich infrage?
    [ ] ungewichtet
    [ ] (leicht-)gewichtet
    [ ] Waterfall
    [x] Hammermechanik (eher schwer oder leicht gewichtet? weiß noch nicht

    (13) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? (klavierähnliches Aussehen, wohnzimmertauglich, cooles Design...)
    schauen eh alle sehr ähnlich aus

    (14) Sonst noch was? Extrawünsche?
    Nein
     
  2. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 28.11.07   #2
    Ich kenne zwar nur die Vorgängervarianten, also CA5 und CA7, aber für die würde ich sagen: Ja, der Unterschied ist enorm.
    Wenn man das CA5 spielt, klingt es im Vergleich zum 7er wirklich ziemlich dünn und kraftlos. Das hat auch kaum mit der Lautstärke zu tun, der Klang beim 7er ist einfach wesentlich fetter.
    Ich würde also, unter der Annahme, dass die Unterschiede nicht wesentlich kleiner geworden sind, sagen: Auf jeden Fall das 7er!

    Ich würds aber trotzdem unbedingt nochmal anspielen - vielleicht probierst dus mal bei einem größeren Shop, der beide da hat. Grundsätzlich ist das Testen vorm Kauf nämlich meiner Ansicht nach absolute Pflicht. Umso besser, wenn es ein Vergleichstest ist. :)
     
  3. Akkordeonspieler

    Akkordeonspieler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.05
    Zuletzt hier:
    10.12.10
    Beiträge:
    280
    Ort:
    Hallerndorf, Oberfranken
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.12.07   #3
    ich kenne auch nur die Vorgängermodelle CA 5,7,9 und schließe mich meinem Vorredner an: wenns der Geldbeutel zulässt, nehm das CA71. Der Unterschied zwischen 5 und 7 ist höher als der zwischen 7 und 9 (ich hatte das Glück, ein CA9 Auslaufmodell neu zum Schnäppchenpreis abzugreifen, fantastisch !!), hätte auch ein CA 7 genommen. 2200 Euro sind absolut ok. Tipp nur noch: Falls du die Gelegenheit finden solltest, ein CA 7 zum Ausverkaufspreis deutlich reduziert zu bekommen, sind noch bestimmt 4-500 Euro drin. Die Chance für so ein Neugerät ist allerdings recht gering, aber wer weiß. Die Unterschiede sind nicht so riesig, der Preisvorteil jedenfalls überwiegt. Aber auch 2200 sind ein excellenter Preis. Ich habe nichts vergleichbares im www gefunden.
    Gruß von einem begeisterten CA9-Spieler !
     
  4. Bernard

    Bernard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.07
    Zuletzt hier:
    28.09.08
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    58
    Erstellt: 02.12.07   #4
    Hmm...
    ich hab beide noch nicht angespielt, aber wenn ich mir die Sounddemos auf kawai.de anschaue, dann sind fuer CA 51, CA 71 und CA 91 jeweils die gleichen Audiodateien verlinkt...
    Ich folgere mal daraus, dass alle CA Modelle das gleiche Soundmodul haben. Die Tastaturen sind des weiteren ebenfalls identisch.
    Wenn sich der Sound tatsaechlich zwischen den Modellen unterscheidet, dann muss es am anderen Soundsystem (Boxen) liegen (korrigiert mich, wenn ich falsch liege).
     
  5. pille

    pille Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.05
    Zuletzt hier:
    6.02.15
    Beiträge:
    689
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    244
    Erstellt: 02.12.07   #5
    Würd CA71 auf alle Fälle vorziehen. Bei den Vorgängermodellen war der Unterschied zwischen CA5 und CA7 enorm, weiß nicht wie das jetzt ist.
    Aber wenn Ihr Klavierspielen wollt und es nur um den "Lärm" am Abend geht, warum dann kein Silent-Klavier? Sowas ist jedem Digitalklavier um Größenordnungen überlegen, allerdings, zugegebenermaßen auch etwas teurer.
    War früher von den KAWAI-Tastaturen begeistert, habe daher selbst so eine im MP9500. Sehe das mittlerweile anders, echte Flügel und Klaverie sind doch einfach anders! Beim Silentpiano (zumindest den Yamahas) sehe ich diesen Unterschied nicht so sehr.
     
  6. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 02.12.07   #6
    Du liegst absolut richtig! Und genau das ist eben der Unterschied, der wirklich einiges ausmacht. Jedenfalls, wie gesagt, zwischen 5 und 7, aber ich gehe davon aus dass es bei 51 und 71 nicht großartig anders ist...
     
  7. flugscheibenwerf

    flugscheibenwerf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.05
    Zuletzt hier:
    2.12.07
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.12.07   #7
    Hi,

    ich stehe gerade vor einer ähnlichen Entscheidung. Mein Hauptgrund für das CA71 wäre neben dem besseren Soundsystem der Concert Grand 2 sound, den ich besser finde, als den CG1 (irgendwie mag ich den nicht besonders). Allerdings finde ich die 500€ Aufpreis doch ziemlich krass.

    Allerdings ist meine Entscheidung gestern noch etwas komplizierter geworden, als ich noch die neuen Roland DPs entdeckt habe (HP203 oder HP204 würden da CA51 und ca71 entsprechen). Der Klaviersound gefällt mir bei diesen (zumindest Ersteindruck) besser, beim Anschlag bin ich mir noch nicht ganz sicher, da ich sie noch nicht direkt nebeneinander ausprobieren konnte, sondern nur mit einem Tag Verzögerung. Falls Du Dich aber noch nicht entschieden hast, probiere die Rolands mal noch aus.

    Auf jeden Fall freue ich mich über einen Erfahrungsbericht, wenn Du eine Entscheidung getroffen hast.

    Gruß,

    Tobias
     
  8. chrzaszczyk

    chrzaszczyk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.06
    Zuletzt hier:
    31.03.10
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    85
    Erstellt: 03.12.07   #8
    Dann scheidet CA51 schon mal aus, denn das Soundsystem ist wirklich saft- und kraftlos. Vor allem im Bassbereich kommt nur ein undefiniertes Brummen. Nutze lieber das sehr gute Angebot für den CA71.
     
  9. Harald_Wien

    Harald_Wien Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.07
    Zuletzt hier:
    22.08.12
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.12.07   #9
    Danke für eure Infos!

    Ich ware jetzt am Wochenende wieder bei einem anderen Händler und habe ihn nach dem CA71 gefragt. Er meinte, er habe nur das CA51 und das CA91 zum Probespielen da, weil zwischen dem CA51 und dem CA71 kaum ein Unterschied sei?! Er meinte auch, dass er bisher ca. 40 CA51, ca. 19 CA91 und nur 1 CA71 verkauft hat. Das kann natürlich auch daran legen, dass er jedem vom CA71 abrät :-)
    Jedenfalls hat mich das ein wenig verunsichert... Leider scheint es in Wien recht schwierig zu sein, ein CA71 zum Probespielen zu finden :-(

    Liebe Grüße

    Harald
     
  10. Kabolsky

    Kabolsky Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.06
    Zuletzt hier:
    11.02.16
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.12.07   #10
    Diese Art von Verkaufspolitik ist mir schleierhaft. Stand vor 2 Jahren der gleichen Entscheidung: Fazit: CA5 klanglich dem CA 7 deutlich unterlegen, CA9 war mir für ein DP ganz einfach zu teuer. WEr allerdings hauptsächlich mit Kopfhörern spielt, ist sichermit dem 5er auch sehr gut beraten. 2200.- scheint mir ein ausgesprochen guter Preis zu seine!!!

    Grüße aus Oberösterreich
    Kabolsky
     
Die Seite wird geladen...

mapping