CA-5 gegen CA-51

von Bärnd, 13.03.07.

  1. Bärnd

    Bärnd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.07
    Zuletzt hier:
    14.05.07
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.03.07   #1
    Servus zusammen,

    als beginnender Hobbyspieler wollte ich mir am Wochenende ein Digitalpiano zulegen. Deswegen war ich auch wiederholt in einem Fachgeschäft, hatte mich schliesslich für das CA-5 von Kawai entschieden und bestellte es. Gestern rief mich nun mein Händler an um mir mitzuteilen, dass er das CA-5 nicht mehr in Rosenholz bekommen könnte, und es einen Nachfolger gäbe. Ich habe erstmal gesagt, er soll den Auftrag einfrieren, da weder er noch ich das neue Piano gehört hatten.

    Nun wollte ich fragen, ob ihr Erfahrungen habt. Klingt das CA-51 genauso, wie das CA-5? Was wurde geändert? Ich habe gesehen, dass einiges an Schnickschnack dazu gekommen ist. Die Zusatzkosten müssen ja theoretisch wieder anderswo eingespart werden. Ich habe z.B. gesehen, dass das CA-51 nur noch 2x40 anstatt 2x45 W (wie das CA-5) hat. Hört man einen Unterschied zwischen den 2 Pianos?
    Kann man pauschal sagen, ob das eine oder andere besser ist?

    Zur Überprüfung meiner Wahl habe ich nochmal den Fragebogen angefügt. Ihr dürft meine Wahl auch gerne korrigieren. Meine eigentliche Wahl ist ja eh hinfällig.

    Danke schon mal im Voraus und

    beste Grüße

    ------------------------------------------------------------
    (1) Welches Budget steht dir zur Verfügung?
    ___ bis 2000 €
    [ ] Gebrauchtkauf möglich

    (2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
    [ ] ja: __________________________
    [x] nein.

    (3) Wie schätzt du dich spieltechnisch ein?
    [x] Anfänger
    [ ] Fortgeschrittener
    [ ] ambitionierter Fortgeschrittener
    [ ] Profi (Berufsmusiker)

    (4) Wo setzt du das Instrument ein? (nur zuhause, auf der Bühne, im Studio...) Wie oft wird es bewegt? Wie viel Gewicht willst du maximal schleppen?

    zuhause, Gewicht relativ egal, bequem transportabel mit 2-3 Leuten

    (5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (Klavierersatz, als Workstation für die Band/für Musikproduktion, als Alleinunterhalter-Board...)
    Klavierersatz zum üben und genießen_______________

    (6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?
    äähhhh, ja. Ich würde fast sagen, Pop. Ein wenig Klassik, Balladen

    (7) Welche Sounds benötigst du? Welche davon besonders wichtig? Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?
    "schönes" Klavier____________________________

    (8) Welche Erwartungen stellst du an die Soundqualität?
    [ ] Naja, man soll schon das Klavier vom Banjo unterscheiden können...
    [x] Gute Sounds
    [x] Nur das Allerbeste!
    [x] Besonders wichtige Aspekte: Irgendwas zwischen gut und perfekt, besonders wichtig is ein voluminöser Klaviersound

    (9) Welche Instrumenttypen suchst du / kommen für dich infrage?
    [x] Hardware-Klangerzeuger mit Tastatur
    [ ] Hardware-Klangerzeuger ohne Tastatur (Rack)
    [x] MIDI-Masterkeyboard
    [ ] Software-Klangerzeuger

    (10) Welche Features sind die besonders wichtig?
    [x] Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser)
    [ ] Synthese / Soundbearbeitung
    [ ] Sampling
    [ ] Sequencing
    [ ] Begleitautomatik
    [ ] Masterkeyboardeigenschaften
    [ ] Orgeldrawbars
    [ ] Lesliesimulation
    [x] Eingebaute Lautsprecher
    [ ] Eingebaute Effekte (falls gewünscht, konkret: __________)
    [ ] sonstiges: ________________________________________

    (11) Welche Tastaturgrößen kommen für die infrage?
    [ ] 25
    [ ] 37
    [ ] 49
    [ ] 61 (Standardgröße Keyboards/Orgeln)
    [ ] 73/76
    [x] 88 (Standardgröße Klavier)

    (12) Welche Tastaturgewichtungen- und Typen kommen für dich infrage?
    [ ] ungewichtet
    [ ] (leicht-)gewichtet
    [ ] Waterfall
    [x] Hammermechanik (eher schwer oder leicht gewichtet? ___egal____)

    (13) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? (klavierähnliches Aussehen, wohnzimmertauglich, cooles Design...)
    Rosenholzoptik_______________________________

    (14) Sonst noch was? Extrawünsche?
    Die Split- und Kombinationsfunktion vom Kawai finde ich sehr interessant (z.B. Klavier mit Streichern oder linke Hand Streicher, rechts Klavier)
     
  2. rattexy

    rattexy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.07
    Zuletzt hier:
    24.03.10
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.03.07   #2
    Hallo!

    Auch ich hatte mich für das CA5 entschieden. (Das CA7 ist mir leider zu teuer gewesen!)
    Als ich dann hörte, dass ich ende März das Nachfolgermodell bekommen kann, habe ich mich entschieden zu warten.

    Angespielt ("angespielt" ist gut, ich bin noch blutiger Anfänger!) habe ich im Laden beide...muss mich da aber auf die Fachleute verlassen. Diese meinten: entweder das CA7 oder auf das neue CA51 (welches einige Dinge des CA7 neu dazu hat) warten.

    Ich hoffe mal, dass die Verstärker da jetzt nicht soooo den Ausschlag geben. Hab aber wie gesagt selbst null keine Ahnung.

    Ich hätte nur noch das Ausstellungsstück CA5 bekommen können, und im Internet wollte ich nicht kaufen (falls mal was kaputt ist).

    So, jetzt bin ich sehr gespannt, ob es schon Expertenmeinungen zu dem Vergleich der beiden Pianos gibt.

    Schönen Abend!
     
  3. rattexy

    rattexy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.07
    Zuletzt hier:
    24.03.10
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.03.07   #3
    P.S. Zu dem Punkt "Die Zusatzkosten müssen ja theoretisch wieder anderswo eingespart werden" hatte ich gedacht: mit den Jahren wird die Herstellung technischer/digitaler Geräte immmer billiger. Da das CA51 aber genauso teuer ist wie das CA5, war es für mich logisch, dass es sich verbessert haben muss. Wäre es gleich gut, müsste es im Umkehrschluss ja billiger werden!

    Oder habe ich da jetzt was grundlegend falsch verstanden?
     
  4. Trombonist

    Trombonist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.06
    Zuletzt hier:
    28.04.09
    Beiträge:
    70
    Ort:
    Mittelhessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    118
    Erstellt: 13.03.07   #4
    .... aber die Lohnkosten sind gestiegen, oder die Rohstoffkosten, oder der Hersteller will mehr verdienen (Marge größer), die LifeTime einzelner Baugruppen wurde gesenkt etc...

    Das Neue muss beim selben Preis nicht unbedingt besser sein.

    Natürlich: Wenn die Entwicklung keine ganz neue ist, werden die Entwicklungskosten geringer sein.

    Also ich würde (nicht zuletzt für mein Gewissen) auch davon ausgehen, dass es nicht schlechter geworden ist. Aber ganz genau weiß man es wirklich nie!

    Gruß
    T
     
  5. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 14.03.07   #5
    Klanglich tut sich nichts zwischen dem CA-51 und dem CA-5. Ist immer noch das selbe Harmonic Imaging II drin. Verbessert wurde angeblich die Tastatur, aber davon konnte ich mich noch nicht selbst überzeugen.

    Ich würde vielleicht versuchen, ein CA-7 zu bekommen, da das klanglich deutlich besser ist als CA-5/CA-51. Die Preise dürften ja jetzt rapide sinken, aber man muß sich da beeilen, bevor es zu spät ist.
     
  6. rattexy

    rattexy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.07
    Zuletzt hier:
    24.03.10
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.03.07   #6
    Hm??? Ich dachte, gerade klanglich müsste sich etwas verbessert haben, weil folgendes vom CA7 dazu gekommen ist:

    "Damper Effekt: Ja, einstellbar Saitenresonanz: Ja, einstellbar Key Off Effekt: Ja, einstellbar Stretch Tuning: Normal, Weit Virtual Voicing: Ja, 6 Typen Grundstimmung: Ja, einstellbar"

    Da das CA7 in den Foren immer so sehr gelobt wird, hoffe ich, dass das CA51 sich nun dem wenigstens etwas angenähert hat.

    Und wenn nicht, halte ich mich krampfhaft daran fest, dass mir das CA7 optisch nicht gefalllen hat :-)o :o :o ...so redet wohl nur ein Anfänger...) und die Preisnachlässe mir bisher nicht reichten. (...das wird mit der Zeit allerdings wohl noch mehr, wobei man für Rosenholz dann sicher akribisch suchen müsste.)
     
  7. chrzaszczyk

    chrzaszczyk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.09.06
    Zuletzt hier:
    31.03.10
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    85
    Erstellt: 14.03.07   #7
    @ rattexy

    Es stimmt, es sind einige wichtige Effekte beim CA51 dazu gekommen. Du solltest aber auch die Qualität der Verstärker und Lautsprecher berücksichtigen. Da ist CA7 um einiges voraus.
     
  8. San Sebastián

    San Sebastián Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.07
    Zuletzt hier:
    16.03.07
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.03.07   #8
    Wie meinst du das genau, dass das CA 7 deutlich besser klingt als das CA 5(1)? Mir fällt da eigentlich auch nur das bessere Verstärker-/Lautsprechersystem ein, und natürlich die größere Anzahl an (Piano-)Sounds.
    Dampereffekt usw. sind beim CA 51 ja jetzt auch dabei.
    Gibt es da nochetwas, wo man klangliche Unterschiede feststellen könnte? Ich meine diejenigen Pianosounds, die in beiden Geräten drin sind, müssten doch zumindest über Kopfhörer eigentlich bei beiden gleich klingen.

    Was die Preise fürs CA 7 angeht, da bin ich mir nicht sicher, dass die großartig sinken werden. Im Moment zumindest sind es noch die gleichen wie vorher. Ich glaube eher, dass es recht schwierig sein wird, überhaupt noch an ein neues CA 7 dranzukommen; schrieb hier nicht schonmal jemand, dass er keins mehr bekommen hat? (Und stattdessen halt ein CA 71 bekommen hat)
     
Die Seite wird geladen...

mapping