Cajon Übungs-Pattern

von ROKR, 25.04.07.

  1. ROKR

    ROKR Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.05
    Zuletzt hier:
    2.04.10
    Beiträge:
    95
    Ort:
    Tirol/Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 25.04.07   #1
    Hallo!
    Ich hab mir grad ein Cajon bestellt und mir überlegt, dass doch mal erfahrenere Cajon-Spieler Pattern zum Üben/Erlernen für Anfänger bis Fortgeschrittene aufschreiben könnten.
    Vorzugsweise in GuitarPro, wers halt hat.
    Würde mich freuen, wenn hier ein paar Leute mitmachen!
    Greetz,
    ROKR
     
  2. olliB.

    olliB. Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.07
    Zuletzt hier:
    20.10.11
    Beiträge:
    732
    Ort:
    Schleswig-Holstein, Kiel
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.587
    Erstellt: 25.04.07   #2
    Welches Cajon denn?

    Hast Du Dir diesen Thread mal angeschaut?

    https://www.musiker-board.de/vb/percussion/152592-cajon-ubungen.html

    Bzw. was erwartest Du Dir von (irgendwelchen) Pattern im Unterschied zu Lehrbüchern?

    Grüße, olliB.
     
  3. ROKR

    ROKR Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.05
    Zuletzt hier:
    2.04.10
    Beiträge:
    95
    Ort:
    Tirol/Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 26.04.07   #3
    Schlagwerk 2in1 Large (also 30x30x50)



    Ja.
    Hmm.. Ich dachte mir, dass es vielleicht ganz hilfreich gerade eben für Anfänger ist, bzw. für Fortgeschrittene, dass man sich austauschen kann mit verschiedenen Musikstilen bzw. Rythmusstilen.
    Ich hab mir auch das Buch von M. Philipzen bestellt und weiss auch gar nicht, was mich im inneren von dem Buch erwartet. Ich hab zwar hier schon ein paar Meinungen zu dem Buch gelesen, aber wies wirklich ist, sieht man halt erst wenn man es in Händen hält.
    Durch Pattern die vll. durch User selbst erstellt werden wird man vll. auch vielfältiger, ich weiss ja nicht wie das Buch auf verschiedene Stile eingeht.
    Und zu dieser späten Stund fällt mir nicht mehr mehr ein :D

    Grüße, ROKR
     
  4. olliB.

    olliB. Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.07
    Zuletzt hier:
    20.10.11
    Beiträge:
    732
    Ort:
    Schleswig-Holstein, Kiel
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.587
    Erstellt: 26.04.07   #4
    Was hat Dich denn zu diesem Modell bewogen?

    Ich kenne das Buch und bin – wie´s wohl immer so ist – geteilter Meinung darüber. Weil´s mich in besonderer Weise interessiert, würde ich aber gerne was mit Dir vereinbaren: Du beschäftigst Dich mal ´ne Zeitlang mit der Methode dieses Buchs (und natürlich den Inhalten) und gibst darüber Rückmeldung.

    Da lässt sich schon einiges rausholen. Ansonsten kann man sich auch aus anderer Schlagzeug- und Percussionsliteratur bestimmte Grundlagen erarbeiten und dann schauen, wie man´s auf das Cajon sinnvoll übertragen kann. Ich glaube, dass beispielsweise jemand, der von Djembé zum Cajon kommt, anders daran geht als ein schon erfahrener Schlagzeuger. Von daher ist es vielleicht nicht schlecht, sich erstmal auf eine bestimmte Grundlagen-Vermittlung (z.B. anhand eines Buches) einzulassen, um nicht am Ende nur ein Repertoire an Tricks auf der Pfanne zu haben. – Das vielleicht Beeindruckendste, was mir hierzu vom Martin-Röttger-Workshop in Erinnerung geblieben ist, war sein Hinweis: "Es ist wichtiger, das Einfache gut zu spielen, als ... ."

    Grüße, olliB.
     
Die Seite wird geladen...

mapping