Cakewalk TH3 Piepen

von kennis.b, 04.05.20.

Sponsored by
QSC
  1. kennis.b

    kennis.b Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.20
    Zuletzt hier:
    20.07.20
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 04.05.20   #1
    Hallo Musiker Board,
    Ich habe ein Problem mit dem TH3 VST im Zusammenhang mit Cakewalk von Bandlab. (Ich hoffe ich bin damit im Instrumenten Plugin Forum richtig)

    Ich besitze ein Behringer UM2 und ein paar Gitarren, ein Bass und ein MIDI Keyboard. Als Treiber Software verwende ich Asio4all.
    Die Aufnahme von meinen Gitarren klappt problemlos. Ich kann eine Audio Spur einrichten und dann loslegen.
    Auch mein MIDI Keyboard funktioniert mit verschiedenen VSTs problemlos.
    Wenn ich jedoch TH3 als FX in meiner Gitarren-Spur starte kommt es zu Problemen.
    Nach dem Start von TH3 ist noch alles in Ordnung. Dann kann ich meine benötigten Komponenten hinzufügen.
    Sobald ich einen Lautsprecher (außer Cabinet IR) einfüge, stopp der Ausgang des TH3 und im Hauptfenster scheint der Eingang deutlich übersteuert zu sein (siehe Bild 1 im Anhang).
    Zusätzlich ist ein sehr hochfrequentes fiepen zu hören. Dieses Fiepen ist auch zu hören, wenn ich das Eingangs-Echo ausgeschaltet habe.

    Wenn ich keinen Lautsprecher einfüge, sondern nur einen Verstärker oder Effekt-Geräte, dann funktioniert TH3 weiter.
    Ist es jedoch dazu gekommen, dass dieses Fiepen beginnt, kann ich es nur beenden indem ich TH3 komplett aus der Effekt-Liste entferne und erneut einfüge.

    Wenn ich dann die Cabinet IR Box verwende und in den Einstellungen die Accuracy von Low auf Medium oder High Stelle, beginnt das Fiepen auch (Siehe Bild 2 im Anhang).

    In TH3 selbst wirkt sich das Fiepen nur dadurch aus, dass trotz Eingangssignale kein Ausgangssignal kommt (Siehe Bild 3 im Anhang).

    Ich habe nun schon lange gesucht und bin zu keinen Ergebnis gekommen. Ich habe gelesen, dass dieses Fiepen auf eine Rückkopplung des Signals hinweisen könnte.
    Konnte mir da aber in meinem Aufbau keinen Sinn draus machen.

    Was vermutlich noch interessant ist, ich habe die Demo Version des VST Dominator runtergeladen und sobald ich es starte kommt es zu dem gleichen Fiepen wie bei TH3.
    Vielleicht hat jemand von euch ja noch ne Idee, die ich ausprobieren könnte.


    Beste Grüße


    Anhang:
    Bild1.png Bild2.png Bild3.png
     
  2. Banjo

    Banjo MOD Recording/HCA Banjos Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.07
    Beiträge:
    21.408
    Ort:
    So südlich
    Zustimmungen:
    5.830
    Kekse:
    92.090
    Erstellt: 05.05.20   #2
    Leider nein, Instrumentenplugins sind Plugins, die selber Klänge erzeugen (Synthesizer etc). Aber kein Problem, ich hab es jetzt bei den Effekt-Plugins eingeordnet (Plugins, die Klänge verändern).

    Banjo
     
  3. kennis.b

    kennis.b Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.20
    Zuletzt hier:
    20.07.20
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 06.05.20   #3
    Besten Dank. War mir dabei nicht ganz sicher.

    Leider konnte ich den Quell des Problems nicht ausfindig machen. Ich habe jedoch nach vielen Probieren in den Settings mich dazu überwunden cakewalk neu zu installieren. (insbesondere, da bei gleichen Einstellungen auf meinem Laptop keine Probleme aufgetaucht sind)
    Nach der Installation funktionierte TH3 dann merkwürdiger Weise bis ich einmal die Dominator Demo gestartet habe. Danach das gleiche Problem wie vorher.
    Habe dann Dominator und Cakewalk deinstalliert, Cakewalk neu installiert und nun scheint TH3 einwandfrei zu funktionieren.

    Es wurmt mich ganz schön, dass ich das Problem nicht gefunden habe, aber wenn es nun läuft bin ich zufrieden.

    Besten Dank an Alle die sich die Zeit genommen haben diesen Beitrag zu lesen :)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. kennis.b

    kennis.b Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.20
    Zuletzt hier:
    20.07.20
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 07.05.20   #4
    Hallo.
    Leider hat der Erfolg nicht lange angedauert. Das Problem mit dem Piepen ist wieder da. Hat eventuell noch jemand eine Idee?
     
  5. kennis.b

    kennis.b Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.20
    Zuletzt hier:
    20.07.20
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 09.07.20   #5
    Habe nun, nach meiner Prüfungsphase meinen Rechner neu aufgesetzt. Jetzt scheint es dauerhaft zu funktionieren. Schade jedoch, dass das die einzige Möglichkeit zu sein scheint.

    Trotzdem Beste Grüße,
    Kennis
     
  6. hair_energizer

    hair_energizer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.03
    Zuletzt hier:
    14.08.20
    Beiträge:
    1.468
    Zustimmungen:
    192
    Kekse:
    5.086
    Erstellt: 17.07.20   #6
    Kannst du mal deine ASIO Einstellungen posten? In der DAW und Asio4All unten rechts.

    Da sind vielleicht Eingänge aktiv, die besser deaktiviert sein sollten.

    Die Gitarre wird als saubere DI Spur aufgezeichnet?

    Die Onboard-Soundkarte könnte mit ihm Spiel gewesen sein. (Am besten im Geräte Manager deaktivieren, sonst über Asio4All die Inputs "kaltstellen")

    Hier gibt's ähnliche Probleme:

    https://discuss.cakewalk.com/index.php?/topic/16187-connecting-behringer-um2/
     
  7. kennis.b

    kennis.b Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.20
    Zuletzt hier:
    20.07.20
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 20.07.20   #7
    Hey, erstmal danke für deine Antwort.
    Ich habe nun ja meinen Rechner neu aufgesetzt und das Problem ist (zum Glück) nicht mehr aufgetreten.

    Ich habe ein Behringer UM2 Sound Interface, welches als einziges in ASIO4all aktiviert war. (Eingang 2 Gitarre, Ausgang Kopfhörer)

    Klar. Gitarre als DI Spur. Ich habe auch mit der gleichen Hardware, der gleichen Software und der gleichen Einstellung das Problem nicht an meinem Laptop reproduzieren können.

    Mein Tower verfügt über eine Onboard Soundkarte von ASUS mit dem Realtek Treiber. Ich hatte da schon andere Probleme mit und hatte sie deswegen deaktiviert. Auch alle meine Bluetooth Kopfhörer hatte ich in den Windows Sound Einstellungen deaktiviert.

    Ich hab es mir gerade schnell angeschaut. Er hatte ja nur das falsche Gerät im ASIO Treiber ausgewählt. Das war bei mir definitiv richtig. Der Sound ging ja auch bis zum einschalten des Plugins.

    Es muss irgendein tieferliegendes Problem gewesen sein. Ich hatte die Software und auch die Treiber mehrfach deinstalliert und neu installiert. Jedoch ohne Erfolg.

    Auf jedenfall besten Dank. Und wie gesagt mein Problem hat sich nach der kompletten Neuinstallation meines Rechners in Luft aufgelöst.

    Beste Grüße
     
  8. hair_energizer

    hair_energizer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.03
    Zuletzt hier:
    14.08.20
    Beiträge:
    1.468
    Zustimmungen:
    192
    Kekse:
    5.086
    Erstellt: 20.07.20   #8
    Ich habe heute auch mal den Asio4All Treiber getestet. Er läuft, aber auf jeden Fall schlechter, als der Steinberg für mein Yamaha THR10 Interface. Gut, dass es jetzt bei dir läuft. Aber mehrere Male neuinstallieren ohne zu wissen, was wirklich vor sich geht, ist immer etwas spuky! Ich hatte schon Rechner, wo ich einfach die HDD mitgenommen hab und trotzdem lief Cakewalk ohne aufzumucken. Ist wirklich die beste freeware daw, die ich jemals getestet hab.
    Soundbridge ist auch sehr gut.
     
Die Seite wird geladen...

mapping