Career Gitarren

von memphis23, 21.08.05.

  1. memphis23

    memphis23 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.05
    Zuletzt hier:
    5.09.09
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.08.05   #1
    morgen leutz!
    ich wollt euch nurmal kurz darum bitten, falls ihr schon irgendwelche erfahrungen mit career gitarren gemacht habt, diese in dem threat mitzuteilen. ich selber hab nämlich in näherer zukunft vor mir ne les paul nachbau von career zu kaufen. hab nur gehört, das career recht günstig und für den preis recht viel qualität liefern soll. könnt ihr mir weiterhelfen. hab auch irgendwie schon nach internetseiten zu career gesucht, aber irgendwie is das angebot eher mau.
    schonmal vielen dank. mfg
    memphis
     
  2. JuZ

    JuZ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.05
    Zuletzt hier:
    15.08.07
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.08.05   #2
    Hi erstmal ,

    also mein Gitarrenlehrer hat einen Les Paul - Career - nachbau ! Er hat die schon ein paar Jährchen hat er mir erzählt (so ca.5-10 glaub ich !). Da ich noch ziemlich Anfänger bin kannste dich nicht 100 % auf meine Aussage stützen , aber ich kann dir mal sagen was mir so auffällt. Die Verarbeitung scheint nich so gut zu sein , denn die potis (drehknöpfe zum einstellen von tone und volume..) sind schon so halb aus der verankerung also ziemlich lose (aber noch funktionstüchtig ;D) , beim hinteren pickup geht oft die Abdeckung ab dann muss er ewig rumfuchteln (aber net bei mir im unterricht ;D). Ich kann dir aber halt net sagen ob das an der Verarbeitung der Gitarre liegt oder an seinem Umgang mit ihr ^^ ! Mir wäre aber nicht aufgefallen , dass er schelcht mit ihr umgeht ^^ ! Er spielt halt sau viel und auch als solomusiker und in ner Band von daher wird sie wohl sehr viel gespielt und nach 5-10 Jahren scheints halt bisschen zu viel gewesen zu sein ! Klanglich gefällt sie mir (ihm wohl auch) aber ziemlich gut! Besser als meine Ibanez grg 170 dx ! Aber ich weiss jetzt halt nicht ob das allgemein an "paula" liegt oder obs halt einfach ne bessere Gitarre ist. Würde schon sagen dass es halt daran liegt , dass es eben eine Paula ist.
    Fazit aus meiner sicht : Verarbeitung nicht sooooo top , aber vermute auch kaum dass du 10 jahre mit der spielen willst , klanglich für mich sehr gut...
    aber warte lieber qualifiziertere posts ab , ich hab nämlich z.B noch nie ne Gibson les Paul im vergleich gehört ;D :)


    // Edit : Was mir gerade auch noch einfällt , mein Kumpel spielt ne Strat von Career , also an der hab ich noch nichts von wegen schlechter Verarbeitung sehen können und der Sound scheint ihm auch gut zu gefallen!
     
  3. Stefannn

    Stefannn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.09
    Beiträge:
    459
    Ort:
    Moormerland (Ostfriesland)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    232
    Erstellt: 21.08.05   #3
    Meine erste Gitarre war von Career (ich schwelge in Erinnerungen!). War eine Strat Kopie. Okay, nicht das Blaue vom Himmel, aber was will man erwarten. War aber eine der besseren "Günstig"-Strat-Kopien! Also Saitenlage war gut Sound auch nicht schlecht.
    Wies mit den Les Pauls aber aussieht... kann ich nicht sagen. Es gibt mittlerweile aber auch 7-Saitige von Career.
     
  4. EvolutionVII

    EvolutionVII Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    8.11.16
    Beiträge:
    9.586
    Ort:
    Oberwart/Burgenland/Österreich
    Zustimmungen:
    1.194
    Kekse:
    32.554
    Erstellt: 21.08.05   #4
    Im oberen Preisbereich (>200€) sind die Gitarren eigentlich super (siehe meine Sig) und ich glaube, das Samick die baut.
    Im unteren Preisbereich sind die Dinger nicht wirklich super !
     
  5. the_arcade_fire

    the_arcade_fire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.05
    Zuletzt hier:
    14.11.13
    Beiträge:
    607
    Ort:
    Graz / Zürich / Amsterdam
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    973
    Erstellt: 21.08.05   #5
    Hallo

    Da kann ich dir sehr wohl weiterhelfen. War voriges Jahr in den Ferien arbeiten in'ner anderen Stadt und hab da bei nem Freund in einer WG gewohnt. Und der hatte ne Career Les Paul in Heritage Sunburst. Was soll ich sagen. Ich war ehrlich schon sehr angetan von der Gitarre. Gerade die sehr solide Verarbeitung gefiel mir doch sehr. Also von lockeren Potis und der gleichen war nichts zu sehen. Das Griffbrett war natürlich nicht so leichtgängig wie das meiner Strat, überhaupt ist das Spielgefühl natürlich etwas anders. Aber trotzdem sehr schön. Noch viel schöner war der tolle Sustain und der eigentlich recht warme Sound. Also ich kann sie dir nur empfehlen, aber bei solchen Billigmodellen trotzdem immer aufpassen.

    Mfg

    tHE aRCADE fIRE !
     
  6. Creepy

    Creepy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    21.03.16
    Beiträge:
    1.872
    Ort:
    Erlangen, Germany
    Zustimmungen:
    47
    Kekse:
    2.065
    Erstellt: 21.08.05   #6
    Ich hab auch eine Career :great: die hat damals 250 € gekostet , halt n Strat Nachbau, ich kann nichts Schlechtes über die Gitarre sagen würde die gleich mit den Yamahas in der Preissektion setzen, außer das meine Pus brummen(SC) , die Bespielbarkeit ist gut , ich hab besseres gespielt , man kommt überal hin und die Saitenlage ist auch nicht so hoch. Achja ich hab die Gitarre seid 3 Jahren , ich hab einmal die Kabelbuchse Löten müssen , und einmal diese Emg Teile , aber die flogen gleich wieder raus, weil die überhaupt nicht zur geltung in dem Teil kamen.
     
  7. memphis23

    memphis23 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.05
    Zuletzt hier:
    5.09.09
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.08.05   #7
    danke erstma für die vielen antworten...
    joa ich hab sie auch schonmal angespielt und war eigentlich recht angetan. der preis dürfte so bei 235 €liegen schon runtergesetzt. also wenn auch kein schlagfertiges merkmal, aber doch ein merkmal für die vielleicht recht gute qualität der gitarre. denk schon, vor allem nach den vielen meinungen, von denen eigentlich keine negtiv war, das ich mir das teil holen werde. meld mich dann nochma. dauert aber noch weng. erst zwei wochen arbeiten, dann mit erarbeiteten geld gitarre kaufen:). schreibt ruhig noch mehr meinungen zu career rein.
    nochmals besten dank
    mfg
    memphis
     
  8. Maverick018

    Maverick018 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.563
    Ort:
    Markgröningen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    383
    Erstellt: 21.08.05   #8
    OT, aber was solls... :D
    Der Vetrieb ist bei mir um die Ecke! :cool: :rolleyes:
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  9. abrocker

    abrocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.05
    Zuletzt hier:
    15.09.09
    Beiträge:
    102
    Ort:
    Kassel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    95
    Erstellt: 21.08.05   #9
    koennte man die career lp's mit den johnson professional vergleichen????
    sind die gleichgut von der verarbeitung und dem klang?????
     
  10. Spell

    Spell Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    1.056
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    646
    Erstellt: 21.08.05   #10
    Wie sind eigentlich die Semiakustik E-Gitarren von Career? Hat die Rod Semi Jazz Guitar ein gutes Preis/Leistungsverhätnis?
     
  11. JUL

    JUL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.05
    Zuletzt hier:
    6.07.12
    Beiträge:
    640
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    281
    Erstellt: 22.08.05   #11
    hab auch ne Career !
    Und zwar ist das so ne art Jackson kopie würd ich sagen (weiss grad leider nicht die typenbezeichnung)
    war auch gar nicht sooo billig hab damals 680dm gezahlt. (vor ca. 5-6 jahren)
    bespielbarkeit ist top ! Sie ist echt sau leicht (ohne das der sound arg drunter leidet)
    die PU´s sind auch gut. Allerdings hapert es etwas an der Verarbeitungsquali.
    So ist z.b. 2te Tone Regler abgebrochen:eek:
    Und die Mechanik der hohen e-saite hat mittlerweile auch den geist aufgegeben.
    Am Anfang sind dauernd saiten gerissen (zu rauhe bridge, musste geschliffen werden)
    Ich hab die gitarre aber auch sehr oft gespielt. Hunderte proben & ein haufen gigs.:D
    Ist halt keine robuste topgitarre die ewig haelt.
    Insgesamt bereue ich den kauf aber nicht da sie sich echt saugut spielen lässt und durch ihr geringes gewicht bei gigs immer schön zum abgehn einlädt:twisted:
     
  12. metalmaster

    metalmaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.05
    Zuletzt hier:
    19.02.12
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.08.05   #12
    Moin memphis!

    Über die Qualität von Career Gitarren kann ich Dir leider nicht viel sagen.
    Nachdem was ich aber bisher gelesen und gehört habe, würde ich die Qualität der Gitarren ein bisschen über der von Stagg und Johnson einordnen. Eine High-End-Klampfe bekommst Du von Career, vor allem in der Preisklasse zwischen 180 EUR und 400 EUR, sicher nicht, aber diese Gitarren sind für Anfänger und Fortgeschrittene mit Sicherheit gut geeignet.
    Ich selbst möchte mir die Flying V Chessboard von Career kaufen, habe aber bisher das Geld noch nicht zusammen. Die Klampfe kostet bei Musik-Produktiv 189 EUR.
    Unter www.musik-produktiv.de findest Du einige Career Gitarren, unter anderem die Signature vom Donots Gitarristen Alex.
    Auf Anfrage können die Dir bestimmt auch Career Gitarren besorgen, die nicht im Shop aufgeführt sind.
    Schau einfach mal bei denen rein.

    LG

    Claudius

     
  13. Lt.Dan

    Lt.Dan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.05
    Zuletzt hier:
    26.11.15
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    112
    Erstellt: 22.08.05   #13
    Weiß irgendwer wo es davon ne nette kleine Auswahl im Bereich Stuttgart (ich selbst bin in Tübingen) gibt. Meines Erachtens werden die doch von Fellbach aus vertrieben (G.Knauer Großhandel, oder so - vielleicht weiß da jemand was drüber. Moment, hier: www.gknauer.de). Hätte von daher vielleicht auf Soundland getippt - immerhin auch in fellbach -, aber die haben auf ihrer HP nur sone Career-Strat für 160 Euro. Ich persönlich finde aber grad die LP-Kopien interessant. Die Alex-Signature hab ich sogar hier in Tübingen (Jimmys-musikladen.de) gesehen, aber eben keine LP - wobei die Alex-Signature schon auch sehr geil ist für das Geld!
    Hier gibts dazu übrigens n Review:
    http://www.soundcheck.de/fileadmin/user_upload/sondcheck/Ausgaben/Download_pdf/Career_Alex_Donot_Signature.pdf

    p.s.: Ey, spinn ich, oder sehen die Career teilweise genau so aus wie die DelRey vom Soundland? (www.soundland.de) - ist mir jetzt bei den CG4-LPs aufgefallen. Kann man die eigentlich direkt beim gknauer bestellen? Muß man wahrscheinlich Händler zu sein, oder? Und die CG 4 in Honeyburst mit Tree of Life nicht endgeil?
     
  14. rockforce

    rockforce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.05
    Zuletzt hier:
    4.12.12
    Beiträge:
    1.297
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    551
    Erstellt: 22.08.05   #14
    mit career gitarren hab ich schon erfahrungen gemacht die im unterschied nicht größer sein könnten! habe eine les paul von nem kumpel gespielt und die fand ich ma richtig übel! mal ganz abgesehen von der komischen lakierung die überhauptnicht zu der gitarre passte war der hals leicht gewölbt! ob das so standard ist..keine ahnung! hoffe mal nicht! und sie war erstaunlich leich für eine les paul! ich habe mal auf press span holz getipt :D! jezz hat sich mein gitarrenlehrer vor kurzem eine carrer gitarre gekauft! ich hätte sie jezz mal irgendwo bei jazz gitarren eingeordnet! die gibt es glaube ich nur 2 mal in deutschland weil sie extra für die musik messe in frankfurt importiert wurde und dannach irgendwo recht billig verkauft! also das ding hat eine endgeile lakierung! und der sound is ma richtig schön dick! bin ja normal kein fan von solchen klampfen, aber die is echt gut!
    fazit: von career gibt es solches und solches! man sollte sich nicht gleich vom namen abschrecken lassen :D!
     
  15. Lt.Dan

    Lt.Dan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.05
    Zuletzt hier:
    26.11.15
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    112
    Erstellt: 26.08.05   #15
    Komisch, komisch - obwohl in der Artikelbeschreibung die ich mal in ner G&B gelesen habe unterschiedliche Materialien für Career und DelRey-Gitarren angegeben wurden wurde mir vom Soundland gesagt:
    "Die Career Gitarren sind der Del Rey sehr ähnlich...optisch und soundlich." Hört sich nach ner verschleierten Art an zu sagen: sind gleich - wobei ich hiermit nicht sagen will, dass ich behaupte sie seien gleich - ich versuche nur meine Schlüsse zu ziehen... ;)
     
  16. MetpleK

    MetpleK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.05
    Zuletzt hier:
    27.06.15
    Beiträge:
    471
    Ort:
    Oberursel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    64
    Erstellt: 27.08.05   #16
    Also ich hab selbst ne Flying V von carrer und ich bin ganz zu frieden , aber man kann eben nicht das beste für 200 € gitarre erwarten.:rolleyes:
     
  17. EvolutionVII

    EvolutionVII Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    8.11.16
    Beiträge:
    9.586
    Ort:
    Oberwart/Burgenland/Österreich
    Zustimmungen:
    1.194
    Kekse:
    32.554
    Erstellt: 27.08.05   #17
    Ich seh grad, es gab (oder gibt) eine Flying V mit set neck bei career ..
    CG-9 heißt die !

    Aber ich finde keine Angebote dazu...
     
  18. dog.88

    dog.88 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.05
    Zuletzt hier:
    14.02.07
    Beiträge:
    19
    Ort:
    Kieselbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.08.05   #18
    Also Ich habe eine The Rod wie Ihr in der Signatur lesen könnt und bin von Veraebeitung und Klang her begeistert. Sogar ohne die EMG´s ein richtiges Brett.

    www.rod-musical-instruments.com
     
  19. seite13

    seite13 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.07
    Zuletzt hier:
    12.10.10
    Beiträge:
    20
    Ort:
    zuhause
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.09.07   #19
    Hallo,

    also ich schiele ja schon seit längerem nach der CG-1, das ist die hochwertigere Strat-Variante von Career. Ich finde die sieht echt lecker aus, besonders der Hals hat es mir angetan.
    Der ist so richtig schön honigfarben gebeizt.
    Auf dem Weg von der Arbeit nach Hause seh ich sie immer im Schaufenster stehen und muss wirklich jedesmal stehenbleiben um sie zu bewundern.
    Und das obwohl ich einige sehr gute Fender-Strats mein eigen nenne.
    Irgendwie find ich die sexy.
    Sie lächelt mich dann an und scheint zu flüstern: "Komm rein und nimm mich!"
    Ich lächle dann zurück und erwidere: "Du, ich würde dich schon gerne nehmen, aber weißt du, meine Freundin..."
    Ich muß halt eine günstige Gelegenheit abwarten und dann erlöse ich sie.
    Hm, und sollten mir die Pickups nicht gefallen, who cares, dann löte ich halt bessere rein.
    Ich denke, die Basis stimmt so daß es sich lohnen würde.

    Hat einer von euch dieses Modell daheim und kann näheres berichten?
    Das würde mich mal sehr interessieren!

    Gruß, Olaf.
     
  20. Swen

    Swen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.910
    Ort:
    bei Leipzig
    Zustimmungen:
    159
    Kekse:
    5.367
    Erstellt: 19.09.07   #20
    Mit Career habe ich auch noch keine schlechten Erfahrunge gemacht. Die erste Career, die ich in der Hand hielt war eine billige Stratkopie. Sie war ordentlich verarbeitet aber nicht gut eingestellt. Der Klang war weder trocken noch über Amp gespielt mein Ding. Für ca. 300 DM, die sie damals kostete, finde ich das aber auch noch in Ordnung. Dafür kann man ja keine Übergitarre erwartet. Ich selbst besitze zur Zeit zwei Careers aus der Evolutionserie (Made in Korea). Ein Review gibt es hier. Auch jetzt bin ich mit der Gitarre noch vollsten zufrieden. Dann habe ich noch eine CG-15. Beide lassen sich wirklich gut bespielen und erlauben eine sehr flache Saitenlage. Kleine Verarbeitungsfehler gibt es bei beiden. Bei der eine s. Review, bei der anderen ist war Sattel an der E-Saite zu tief eingekerbt, so dass die Saite beim Schwingen den ersten Bundstab berührte. Jetzt habe ich Plastik zwischen Sattel und Saite geklemmt. Aber über kurz oder lang muß ich den wohl austauschen. Ansonsten ist aber alles ordentlich verarbeitet. Beide Gitarre liegen im Preissegment zwischen 300 - 500 Euro, sind also nicht die billigsten Career Gitarren. Auch die Tonabnehmer finde ich besser als z.B. bei den Epi Les Pauls aus diesem Preissegment. Man kann auch problemlos einen Push/Pull-Poti nachrüsten, da die Career-PU´s splittbar sind. Ich denke bei den CG-Modellen kann man da nichz viel falsch machen. Bei den Stage Modellen wäre ich aber etwas vorsichtiger.
     
Die Seite wird geladen...

mapping