Carvin V3 im Vergleich zu den Großen?

von t0m, 20.02.06.

  1. t0m

    t0m Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.05
    Zuletzt hier:
    18.08.10
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.02.06   #1
    Haber die SuFu benutzt, nicht das ihr meint *gg*

    Ich wollte mal fragen ob jemand von euch schonmal den V3 von Carvin angetestet hat.
    http://www.musik-schmidt.de/osc-schmidt/catalog/product_info.php?products_id=15557

    Und zwar wollte ich wissen wie man diesen mit den anderen Großen vergleichen kann.
    Engl, Mesa usw... Ich meinte jetzt nicht, das ich einen billigeren Clon suche, sondern, da man ja die SOunds von Engl und Mesa und Co kennt, man vielleicht einen Vergleich machen könnte...

    Der Preis ist ja recht human für die Austattung (Ok, in Amerika kosten die nochmal ein ganzes Stück weniger)

    Ich kann nicht wirklich rauslesen bzw viel in Erfahrung bringen, ob das jetzt mehr so richtung Fame Quali geht oder doch tatsächlich ein solider Amp ist.

    Wäre für jegliche INfos dankbar.

    Gruss,
    Tom
     
  2. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 20.02.06   #2
    Ich kenne den Amp nicht, aber ich kann dir so viel sagen dass Carvin Erstklassige Amps und Gitarren baut. Das ist kein Low-Budget-Kram á la Fame&Co..
     
  3. DrScythe

    DrScythe Endorser der Herzen

    Im Board seit:
    20.02.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.312
    Ort:
    Niederrhein
    Zustimmungen:
    1.369
    Kekse:
    30.478
    Erstellt: 20.02.06   #3
  4. t0m

    t0m Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.05
    Zuletzt hier:
    18.08.10
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.02.06   #4
    Jaahaa.. aber so Samples und Videos... das iss immer so eine Sache... OK der Erste eindruck, aber so ein kommentierter Test eines hier verweilenden Users ist da vielleicht doch eher hilfreich. ;)

    Aber das es kein BilligKram ist, das iss schonmal eine positive Aussage... da ich von Carvin noch nicht wirklich viel gehört habe (was nix heißen soll)
     
  5. DrScythe

    DrScythe Endorser der Herzen

    Im Board seit:
    20.02.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.312
    Ort:
    Niederrhein
    Zustimmungen:
    1.369
    Kekse:
    30.478
    Erstellt: 20.02.06   #5
    Ich hab die Erfahrung gemacht, dass man bei den meisten Herstellern den Samples vertrauen kann. Okay, in der Preisklasse würd ich unbedingt vorher antesten, aber trotzdem: mit den richtigen Settings kriegt man ziemlich genau die Sounds hin^^...hoff ich mal:D

    Leute, weiß jemand, wie ich schnell an viel Geld komme?:p
     
Die Seite wird geladen...

mapping